DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
AuslandsstudiumWirtschaftsstudium

Die Vorteile eines Wirtschaftsstudiums im Ausland

Jeder, der ein Studium im Ausland machen möchte, fragt sich natürlich, welche Vorteile das hat. Gerade ein Wirtschaftsstudium im Ausland bietet jede Menge Vorteile, erfordert jedoch auch einiges. Das Wichtigste ist natürlich die Sprache, denn ohne die Sprache bereits gut zu beherrschen, wird es schwierig, ein Studium im Ausland zu absolvieren.

Blick aus der Vogelperspektive auf New York.

Ein Auslandsstudium hat Vor- aber auch Nachteile

Natürlich hat jeder Student andere Beweggründe, um ein Auslandsstudium anzutreten und wird sich über die vielen Vorteile im Klaren sein. Dabei ist vor allem die Verbesserung der Fremdsprache ein enormer Vorteil eines Studiums im Ausland. Doch noch weitere Vorteile kann ein Wirtschaftsstudium aufweisen:

Doch bei allen Vorteilen gibt es natürlich auch immer ein paar Nachteile, die aber viele gar nicht als Nachteile sehen, und gerne in Kauf nehmen.

Trotz dieser Nachteile überwiegen dennoch die Vorteile. Gerade ein Wirtschaftsstudium im Ausland bringt in Unternehmen oftmals einen enormen Vorteil gegenüber Mitbewerbern. Firmen, die sich vergrößern und auch Standorte im Ausland erschließen möchten, suchen oft händeringend Mitarbeiter, die bereits Erfahrungen in dem entsprechenden Land gesammelt haben und wissen, auf was die Menschen der anderen Kultur Wert legen. Schließlich hat der Auslandsstudent auch gezeigt, dass er flexibel ist und sich alleine in einem anderen Land gut zurechtfinden kann.

Die frühzeitige Planung ist wichtig

Wer ein Auslandsstudium absolviert, sollte bereits ein Jahr vorher mit den Vorbereitungen beginnen. Viele Informationen rund um das Wirtschaftsstudium im Ausland finden sich auf college-contact.com. Denn der Aufwand ist groß und es muss an vieles gedacht werden. Dabei ist es nicht nur wichtig die richtige Universität auszuwählen, sondern auch das Finanzielle sowie auch die erforderlichen Versicherungen müssen abgeklärt werden. Auch die Sprache, die in dem Wunschland gesprochen wird, muss aufgefrischt oder sogar neu erlernt werden. Es liegt somit jede Menge Arbeit vor dem Studenten, wenn er im Ausland studieren möchte. Trotz des hohen Aufwandes ist es jedoch immer lohnenswert, ein solches Studium im Ausland in Erwägung zu ziehen.

Im Forum zu Wirtschaftsstudium

14 Kommentare

Macht es überhaupt noch Sinn Wirtschaft/Finance zu studieren?

WiWi Gast

Also jetzt mal ganz ehrlich, man kann doch nicht ernsthaft glauben, dass man als Laborant oder Chemiker mehr verdient wie ein BWLer.. Klar vielleicht verdient ein BWLer in nem KMU auch nicht die Welt ...

167 Kommentare

Re: Was ist die beste Uni für Wirtschaftsstudium?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 17.12.2017: Kann ich für Mannheim confirmen. Sicher, dass die HSG Zahlen accurate sind? ...

19 Kommentare

Was studieren?

WiWi Gast

Angewandte Freizeitwissenschaften an der Universität Berlin wäre sicherlich etwas für dich. 0 Mathe, 0 auswendig lernererei, nur improvisieren

7 Kommentare

Was haltet ihr von LSE und BSc in economics with economic history ?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.05.2018: Hast du den NC gesehen? Da kommt nicht jeder rein.

3 Kommentare

Lohnt sich der GMAT für mich?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.05.2018: Danke dir für deine ausführliche Anwort! Wenn ich mich dazu entscheide den GMAT zu machen, dann stehe ich auf jeden Fall dahinter und werde auch versuchen so ...

3 Kommentare

Bereich Wirtschaftsinformatik: Master im Ausland?

WiWi Gast

WI im Ausland ist immer bisschen schwierig, da es den Studiengang ansich dort nicht so wirklich gibt. Man findet immer mal wieder Richtung IT Management, Digitalisierung etc. irgendwelche Mischstudien ...

1 Kommentare

Integrationswoche HSG Master

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich wollte nachfragen, ob jemand bereits die Integrationswoche zu den Masterprogrammen (MUG, MaccFin ...) absolviert hat und davon Berichten könnte: - Was war euer Eindruck von d ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Wirtschaftsstudium

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Wirtschaftsstudium wird als Weiterbildung von Unternehmen gerne gefördert

Viele deutsche Unternehmen investiert in Mitarbeiter, die parallel zu ihrer Berufstätigkeit einen Hochschulabschluss erwerben und unterstützen Studierende bei ihrer Abschluss- oder Doktorarbeit. Am häufigsten profitieren die ökonomischen Fakultäten von den Zuwendungen der Betriebe - rund jedes zweite dieser Unternehmen fördert die Betriebs- und Volkswirtschaftslehre.

Auf einer kleiner Tafel stehen, mit Kreide geschrieben, die Worte Job und Studium.

Ein Wirtschaftsstudium neben dem Job realisieren

Viele Arbeitnehmer kommen in ihrem Berufsleben an den Punkt, an dem sie sich überlegen, ob sie beruflich nochmal eine andere Richtung einschlagen sollten oder die nächsthöhere Ebene erreichen könnten. Eine stabile Basis für diesen Weg kann natürlich ein Studium neben dem Beruf bieten. Gerade im Bereich der Wirtschaftswissenschaften bieten sich hier vielfältige Möglichkeiten.

Weiteres zum Thema Auslandsstudium

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

IEC Study Guide 2016/2017: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2016/2017. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

Beliebtes zum Thema Studium

Max-Weber-Preis Wirtschaftsethik 2016

12. Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik 2016 verliehen

Integer Wirtschaften - mit dem Max-Weber-Preis werden herausragende wissenschaftliche Arbeiten ausgezeichnet, die sich dem Konflikt zwischen Gewinn und Gewissen widmen. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln hat den Preis für Wirtschaftsethik 2016 zum zwölften Mal vergeben. Die diesjährigen Preisträger in den drei Kategorien Dissertation, Master- und Bachelor-Studienpreis sind Giuseppe Franco, Jan Winkin und Janaina Drummond-Nauck.

Ein im Schneidersitz sitzender Mann mit Brille auf einem Gitter hält eine Handy in der Hand und neben ihm steht eine Tasche.

Studentenjob 4.0: Das Jobben per App

Der Studentenjob per App ist da. Energiediscounter eprimo ermöglicht Studenten mit seiner nerdoo-App eine neue Art von Nebenjob. Mit der Wechsel-App für Stromanbieter werden Studierende zu Stromtarif-Beratern und Studienkollegen zu Neukunden. Der "Studentenjob 4.0" bringt bei jedem Wechsel in einen Stromtarif von eprimo 50 Euro Vermittlerprovision. Hinzu kommt eine vom neuen Stromtarif abhängige Wechselprämie von bis zu 250 Euro und je nach PLZ und Verbrauch auch mehr. Wie funktioniert die nerdoo-App und was müssen Studenten beim Jobben per App beachten?

Student-des-Jahres-2016

Wirtschaftswissenschaftler Christoph Lüdemann ist „Student des Jahres 2016“

Christoph Lüdemann ist der erste Gewinner der Auszeichnung „Student des Jahres“. Der Preis würdigt ein herausragendes außeruniversitäres Engagement und wurde vom Deutschen Hochschulverband und Deutschen Studentenwerk für das Jahr 2016 erstmals ausgelobt. Lüdemann ist Mitbegründer des Vereins „L’appel“ für Hilfe zur Selbsthilfe in Ruanda und Sierra Leone, der nach drei Jahren bereits ein jährliches Spendenvolumen von einer Viertel Million Euro aufweist.