DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehalt mit BerufserfahrungVodafone

Re: Account Manager Vodafone?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Account Manager Vodafone?

Nabend zusammen,

ich habe am Donnerstag ein Vorstellungsgespräch bei Vodafone als "Account Manager So/Ho Geschäftskunden" ...Ich weiß schon über den Verdienst und die Tätigkeit ansich bescheid da ich schon ein telefonat hinter mit habe! Nun brennen mir noch 2 Fragen auf der Seele....die eine eher trivial die andere ist schon viel wichtiger...

1.(trivial) Was für ein Auto bekomme ich bei Vodafone (Golfklasse ist genannt...ich weiß auch welche Autos in diesen Bereich fallen...von daher bitte nur erfahrungen von Vodafone Mitarbeitern ;)

2.Vodafone + Account Manager So/Ho = Hire+Fire? Oder kann man sich da auch eine solide Zukunft erarbeiten wenn man mal 2-3Monate miese Zahlen einfährt? Nicht das ich micht nicht anstrengen will aber Kaltakquise ist nunmal ein schwankendes Geschäft:/
->Ich bin im moment noch fest in einer anderen Firma angestellt (und zwar sowas von fest...die werden sich die augen ausheulen wenn ich gehe (momentan technischer außendienst)...aber da gibt es für mich einfach keine Zukunfstperspektive!) Stehe daher dem Job bei Vodafone relativ positiv gegenüber da ich mich selbst ohne einen Vertrag abzuschließen finanziell verbessern würde und mir der vertriebliche Außendienst sehr viel Spaß macht!!

Würde nur gerne wissen wie sicher man als Außendienstler bei Vodafone angestellt ist oder ob man immer Gefahr läuft geschmissen zu werden!

Hoffe ihr versteht mich! ....und wenn ihr noch Tipps für das Einstellungsgespräch habt (als hinweis in der mail stand ich soll den geschäftskunden-teil der homepage lernen) immer gerne her damit :)
...außerdem habe ich gehört das man während der einarbeitung das Gehalt höher handeln kann da man ja keine Provision bekommt...stimmt das?

Hoffe das war nicht zuviel text!!
Danke an alle!

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Hallo,

bin Ex-Vodafone...

Wichtig zu wissen ist, ob Du direkt bei VF im Konzern angestellt bist, oder bei einer Partneragentur/Shop. Denn beim zweiten Fall ist es natürlich vom Inhaber abhängig, was Du für ein Auto bekommst (Golf-Klasse ist aber nicht ganz unrealistisch) und wie "geduldig" er ist.

Wenn Du direkt beim Konzern angestellt bist, bekommst Du am Anfang ein verfügbares Fahrzeug (Golf-Klasse) und kannst nach Bestehen der Probezeit in Absprache mit Deinem VL auch selbst ein Fahrzeug bestellen. Dafür hast Du dann eine bestimmte Leasingrate (Fullservice) zur Verfügung. Wie hoch die aktuell ist, weiß ich nicht genau.

Die erste Zeit (erste 3-4 Monate) hast Du noch nicht so hohen Druck. Der wird aber dann stetig steigen. 2-3 Monate miese Zahlen werden dann ganz schön stressig werden. Ist aber vom VL abhängig, wann es knallt. Wenn er hinter Dir steht und Potential sieht, dann wird er Dich fördern, um die Leistung aus Dir rauszukitzeln. Wenn nicht, fliegst Du.

Das sind alles meine Erfahrungen. Das ist alles von Niederlassung zu Niederlassung unterschiedlich.

Bezüglich Gehalt: zu meiner Zeit konnte das Startgehalt nicht verhandelt werden, da nach Tarif (IG Metall -> noch ein Relikt aus den alten Mannesmann-Zeiten) bezahlt wird. Da gab es bei mir keinen Spielraum. Mag inzwischen anders sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Hallo,

erstmal vielen Dank für die Hinweise! Ich weiß schon das ich in einem Shop angestellt werden würde...
Ist auch gut zu wissen das man erstmal ein "paar" Monate ruhe vor dem Sturm hat um sich einzuarbeiten.
Warst du denn auch als Account-Manager angetellt? ...wie sind die Changcen da im Vertrieb?
Kann mir vorstellen das es da ein wenig länger dauert zum Abschluss zu kommen als bei einem "staubsaugervertreter" da die potentiellen kunden ja bei ihren momentanen anbietern meist kündigungsfristen usw. haben...

Wurdest du (falls du das überhaupt gemacht hast) positiv empfangen beim kunden oder war es zu 90% totale ablehnung?

Vielen Dank nochmal an dich!

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Hallo,

ich bin _noch_ bei Vodafone als Account Manager im Inside Sales.
Inside Sales läuft über Vertriebsdienstleister, allerdings haben wir eine Vodafone.com Email Adresse und auch einen Vodafone Blackberry.
Wir betreuen Kunden im Mittelstandssegment im SME Bereich.
Allerdings mehr S als M.
Wir sind dort alle Farmer. Haben also nur Bestandskunden und dürfen keine Kaltakquise machen.

Es ist teilweise so, dass - bewusst oder unbewusst - Account Manager im Außendienst unsere Kunden angehen und dort Verträge abschließen.

Für die Terminierung nutzen die Hunter teils unterschiedliche approaches um einen Termin zu bekommen.
Das ist erstmal das wichtigste: Der Termin beim Kunden.

Wenn die dann beim Kunden sind, habe ich schon erlebt, dass der Kunde noch eine Restlaufzeit von sagen wir mal ein Jahr hat.
Oh Mist, noch ein Jahr warten will ich aber nicht.
Deshalb bekommt der Kunde die Karten schon jetzt und auch schon Handys. Dazu eine basispreisbefreite Vorlaufzeit von 6 Monaten und der Rest wird über Gutschriften abgedeckt.
Wenn dann die Portierung nach nem Jahr erfolgen kann, dann werden einfach die Nummern getauscht.
So wird es dem Kunden verkauft.
In Wirklichkeit hat er dann erstmal die doppelte Anzahl an Verträgen an der Backe, als er tatsächlich braucht.

Wenn du dir das wirklich antun willst, dann würde ich versuchen im SME Vertrieb unterzukommen und nicht bei SOHO zu bleiben.
Denn SME läuft über Vodafone direkt und du bekommst auch ein besseres Auto sowie ein wesentlich besseres Gehalt.
Bei SOHO bist du vom Wohlwollen der Partneragentur abhängig.

Problem ist, dass der TK-Bereich ein gesättigter Markt ist.
Deshalb kannst du nur über Zusatznutzen wie z.B. Datenkarten etwas verkaufen oder als Hunter hast du dann die Möglichkeit die komplette Nummern des Kunden zu portieren.
Was dann natürlich viel bringt.

Ich würde auf jeden Fall nicht in den Außendienst gehen zu Vodafone, da es dort schon echt heftig ist.
Auch was die Arbeitszeit anbelangt. Dafür ist die Entlohnung fürstlich. Zumindest im SME Kanal ;-)

Ich gehe mal davon aus, du hast nicht studiert oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Hi,

nochmal Ex-VF...

ich war Account Manager SME (Mittelstand) als Hunter und habe seeehr viel Kaltakquise gemacht. Da der Markt wie schon beschrieben sehr stark gesättigt ist und - wenn man mal ganz ehrlich ist - die Unterschiede speziell zwischen den beiden großen Anbietern nicht wirklich groß sind, ist es schon sehr hart.

Klar gibt es Projekte, die länger dauern. Das heißt aber nicht, dass die Zahlen nicht kommen müssen. Ohne stetige Akquise und permanente "kleinere" Deals hangelt man sich von Monat. Die Aussicht auf ein größeres Projekt beruhigt den VL vielleicht einen, manchmal auch zwei Monate. Wenn dann aber in der Zwischenzeit nichts oder nur sehr wenig kommt, dann steigt der Druck enorm.

Ob man positiv empfangen wird, hängt schon von der Terminabsprache ab. Wenn man es schafft, dem Kunden einen wirklichen Mehrwert für den Termin zu verkaufen, dann ist der Einstieg leichter.

Drückt man aber einen Termin rein, läuft es meist nach dem Schema ab: "Lieber Kunde, bei welchen Anbieter sind Sie jetzt? Darf ich Ihre Rechnungen mitnehmen und analysieren? Ich mache Ihnen dann ein Vergleichsangebot." Und da VF nicht Preisführer ist, muss man schon "pfiffig" rechnen, um etwas zu holen.

Für mich war es nichts...

P.S.: die Entlohnung ist attraktiv jenseits der 100% Zielerfüllung bei SME (so soll es ja im Vertrieb auch sein). Es ist aber in meinen Augen wirklich reines Schmerzensgeld.

Lounge Gast schrieb:

Hallo,

erstmal vielen Dank für die Hinweise! Ich weiß schon das ich
in einem Shop angestellt werden würde...
Ist auch gut zu wissen das man erstmal ein "paar"
Monate ruhe vor dem Sturm hat um sich einzuarbeiten.
Warst du denn auch als Account-Manager angetellt? ...wie
sind die Changcen da im Vertrieb?
Kann mir vorstellen das es da ein wenig länger dauert zum
Abschluss zu kommen als bei einem
"staubsaugervertreter" da die potentiellen kunden
ja bei ihren momentanen anbietern meist kündigungsfristen
usw. haben...

Wurdest du (falls du das überhaupt gemacht hast) positiv
empfangen beim kunden oder war es zu 90% totale ablehnung?

Vielen Dank nochmal an dich!

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Vieeelen Dank für die Hinweise!
...nein ich habe nicht studiert....ich komme nichtmal aus dem Verkauf....bin ein Techniker der einfach gut mit Menschen kann;) ....aaber VF hat sich direkt auf meine Bewerbung gemeldet und mich eingeladen.
Da man über einen Vertreter-Job leider meistens nichts gutes hört habe ich nun auch ein weing Angst meinen sicheren Job für "bauernfängerei" aufzugeben.

Und das mit dem gesättigten Markt ist meine größte Angst im moment...habe sicherlich das Talent dinge an den mann zu bringen aber auf einem Markt beidem fast niemand bedarf hat!?

Werde mir das am Donnerstag mal ordentlich erklären lassen und in Ruhe darüber nachdenken ob das etwas für mich ist...evtl. wird mir ja bei VF etwas anderes angeboten.....habe bis jetzt sowieso nicht viel positives darüber gelesen bei den Shops angstellt zu sein....die sollen bei weitem schlechter bezahlen als VF selber.... SCHADE.. Dachte eig. das wäre mein Job...aber irgendwie klingt das alles nicht so prickelnd :/

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Vielleicht ist es ja auch genau Dein Job. Da Du aber nicht aus dem Vertrieb kommst, wirst Du das erst herausfinden, wenn Du den Schritt wagst. Es gibt aber deutlich "angenehmere" Vertriebsorganisationen als VF, allerdings auch langweiligere.

Viel Erfolg beim Gespräch und berichte bitte mal, wie es gelaufen ist.

Lounge Gast schrieb:

Vieeelen Dank für die Hinweise!
...nein ich habe nicht studiert....ich komme nichtmal aus dem
Verkauf....bin ein Techniker der einfach gut mit Menschen
kann;) ....aaber VF hat sich direkt auf meine Bewerbung
gemeldet und mich eingeladen.
Da man über einen Vertreter-Job leider meistens nichts gutes
hört habe ich nun auch ein weing Angst meinen sicheren Job
für "bauernfängerei" aufzugeben.

Und das mit dem gesättigten Markt ist meine größte Angst im
moment...habe sicherlich das Talent dinge an den mann zu
bringen aber auf einem Markt beidem fast niemand bedarf hat!?

Werde mir das am Donnerstag mal ordentlich erklären lassen
und in Ruhe darüber nachdenken ob das etwas für mich
ist...evtl. wird mir ja bei VF etwas anderes
angeboten.....habe bis jetzt sowieso nicht viel positives
darüber gelesen bei den Shops angstellt zu sein....die sollen
bei weitem schlechter bezahlen als VF selber....
SCHADE.. Dachte eig. das wäre mein Job...aber irgendwie
klingt das alles nicht so prickelnd :/

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Also.......das "persönliche Gespräch" entpuppte sich dann als Gruppengespräch mit ca. 15 Personen die sich auf alle möglichen Verschiedenen stellen beworben hatten....
Es war auch weniger ein Gespräch sondern mehr ein Vortrag des "Personalspezialisten" über die Firma und irgendwie auch eine art kleine verkaufsschulung. Wir, die beteiligten haben eig. nur ab und zu auf Fragen geantwortet und uns einmal vorgestellt...zum schluss wurden Fragen beantwortet(allerdings auch in der Gruppe also irgendwie Komisch da sich ja jeder auf andere Stellen beworben hatte)?!
War eine nette atmosphäre und würde auch des öfteren gelacht, das ganze ging ca. 1,5 Stunden.

Ich persönlich bin etwas enttäuscht von dem Tag weil ich mir dafür extra einen Tag Urlaub genommen habe und es mich nicht soviel weitergebracht hat wie erhofft! Vorallendingen weil schon angedeutet wurde, dass noch weitere Gespräche sowie ein AC folgen werden.....da ich mich aus ungekündigter stellung bewerbe und mein jetziger Chef nichts davon weiß werd ich wohl probleme bekommen jedesmal Urlaub zu kriegen wenn wieder so ein Termin ansteht....ÄRGERLICH....dabei hörte der Rest sich ja ganz gut an!

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Mehrere Gespräche sind aber normal, unabhängig davon wie nun das erste gelaufen ist. Ich hatte allerdings das Erstgespräch allein und nicht in der Gruppe. War aber halt auch direkt bei VF und nicht vom Shop.

Es kann natürlich sein, dass VF für die Partnershops vorab selektiert und dann die potentiellen Kandidaten (werden recht viele sein, der Bedarf ist aufgrund der hohen Fluktuation hoch) weiterleitet.

Lounge Gast schrieb:

Also.......das "persönliche Gespräch" entpuppte
sich dann als Gruppengespräch mit ca. 15 Personen die sich
auf alle möglichen Verschiedenen stellen beworben hatten....
Es war auch weniger ein Gespräch sondern mehr ein Vortrag des
"Personalspezialisten" über die Firma und irgendwie
auch eine art kleine verkaufsschulung. Wir, die
beteiligten haben eig. nur ab und zu auf Fragen geantwortet
und uns einmal vorgestellt...zum schluss wurden Fragen
beantwortet(allerdings auch in der Gruppe also irgendwie
Komisch da sich ja jeder auf andere Stellen beworben hatte)?!
War eine nette atmosphäre und würde auch des öfteren gelacht,
das ganze ging ca. 1,5 Stunden.

Ich persönlich bin etwas enttäuscht von dem Tag weil ich mir
dafür extra einen Tag Urlaub genommen habe und es mich nicht
soviel weitergebracht hat wie erhofft! Vorallendingen weil
schon angedeutet wurde, dass noch weitere Gespräche sowie ein
AC folgen werden.....da ich mich aus ungekündigter stellung
bewerbe und mein jetziger Chef nichts davon weiß werd ich
wohl probleme bekommen jedesmal Urlaub zu kriegen wenn wieder
so ein Termin ansteht....ÄRGERLICH....dabei hörte der Rest
sich ja ganz gut an!

antworten
WiWi Gast

Re: Geschäftskundenvertriebler Vodafone Gehalt

servus leute,

habe demnächstn gespräch als geschäftskundenvertriebler bei VF. habn BA BWl abschluss. wollte so den einstieg in den vertrieb starten. könnt ihr mir evtl was zum aktuellen gehalt sagen? gehe mal von 60% 40% aus... vielen dank im voraus

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone Gehalt

Hi,

ich habe am 29.05 auch ein Gruppengespräch. Standort Ratingen. Im Anhang, unter Einladung, gibt es Infos über das Gehalt.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Hallo Zusammen, hab mal ein, zwei Fragen:

Ich habe mich auch als Sales Manager beworben, hab dann wenige Tage später ein Anruf bekommen und wurde über paar Basics ausgefragt, in welchem Unternehmen ich beschäftigt war und welche Postion ich hatte, wie hoch ich mir den Gehalt vorstelle. Dann hat er gesagt, dass sie in wenigen Tagen nochmal anrufen. Das ganze ging gerade einmal 3-4 Minuten. Ich habe mich natürlich ausführlich über die Stelle informiert. Jedoch ist mir noch unklar, falls es klappen sollte, ich dann direkt bei VF oder bei einer Partneragentur eingestellt bin. Was meint ihr?

antworten
WiWi Gast

Re: Vodafone Vorstellungsgespräch Junior area Manager - Gehalt, Aufgaben

Hallo ihr lieben,
ich habe nächste Woche einen Vorstellungsgespräch bei Vodafone als Junior area Manager. Online finde ich kaum Infos.
Wie sollte ich mich vorbereiten?
Hat jmd von euch schon mal sich als junior area Manager beworben?
Was für Aufgaben stehen an?
Was für ein Gehalt kann man sich vorstellen?
Wäre über jede Info dankbar.

Danke.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone - Vorstellungsgespräch, Gehalt

wie war dein Vorstellungsgespräch? Kannst du Infos geben? Wie sieht das Gehalt bei der Stelle aus?

lg

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone Gehalt?

Kann mir jemand sagen, wie viel ein Account Manager bei VF in etwa verdient?

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone Gehalt?

Wenn die Angaben eines Bekannten stimmen, dann etwa 45k + richtig guter Wagen (Anfang Audi A4, nach wenigen Monaten bis zu größerem Mercedes).
Allerdings auch ein echt extrem stressiger Job mit großem Druck.

antworten
WiWi Gast

Re: Vodafone Vorstellungsgespräch Junior area Manager - Gehalt, Aufgaben

meiner meinung nach gibt es echt sehr wenige gute kalt-vertriebler. für mich wäre es rein gar nichts, sich anzubiedern und den leuten auf die eier gehen zu müssen... druck von oben, stress, zahlen müssen stimmen. und dann produkte aufschwatzen. grausam!

dennoch: jeder soll das tun, was er gern macht. und wenn jemand authentisch ist und den kunden tatsächlich ohne schmier und schleim überzeugt, so seine abschlüsse bekommt: respekt. dann soll er es machen.

und immer schauen, wie es mit überstunden aussieht. was ist, wenn die ziele nicht erreicht werden, etc.

viele lassen sich ja immer noch blenden, weil man einen firmenwagen bekommt (wooooow!). gallig auf ne karre, dafür mach ich alles.

antworten
WiWi Gast

Re: Vodafone Vorstellungsgespräch Junior area Manager - Gehalt, Aufgaben

Ist der Job wirklich so grausam?

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Wenn die Zahlen nicht stimmen: Ja, denn dann bist du auf der Abschussliste, und spätestens dann kann man sich fragen ob man noch wirklich einen guten Job machen kann und will unter diesen Umständen.

Denke man muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, und natürlich ein Gespür für das Gegenüber haben. Habe aber diesbzgl. nur was aus dem Bekanntenkreis gehört, denke es wird sicherlich auch gute Stellen geben. Aber zurück zur Frage: abhängig sein von nackten Zahlen, denke ist nicht unbedingt jedem sein Geschmack ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Bekommt man denn einen befristeten Vertrag oder muss man nur die Probezeit überstehen. Warst du denn da beschäftigt?

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone Erfahrungen?

Gibts hier auch welche, die ausnahmsweise mal positive Erfahrung gemacht haben und gutes Berichten können?

antworten
WiWi Gast

Re: Geschäftskundenvertriebler Vodafone Gehalt

push

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Vertrieb ist immer Stress Und Druck von allen Seiten, wenn man jemand mal was aufgeschwatzt hat, dass die Zahlen stimmen, kann man sich schon auf den irgendwann kommenden Termin dort freuen. Wenn man zartbeseidet ist, sollte man was anders machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Aber das ist doch nur am Anfang so schlimm. Das wird doch später weniger oder nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Der Druck ist immer gleich. Am Anfang eher noch weniger, weil man neu ist und das Geschäft lernen muss.
Wer keine Zahlen bringt, fliegt. Der eine früher, der andere später. Wenn man sich in guten Zeiten auf die faule Haut legt, kommt irgendwann der Einbruch, weil die Projekte fehlen.

Lounge Gast schrieb:

Aber das ist doch nur am Anfang so schlimm. Das wird doch
später weniger oder nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Ich meinte eher, dass der Job was die Akquise Tätigkeit anbelangt am Anfang stressig ist und das mit zunehmender Verantwortung bzw erlangtem Karrieresprung die Arbeit auf die Nachkommenden abfällt.

antworten
WiWi Gast

Vodafone Unterschied Account Manager, Sales Manager, Area Manager?

Also ich habe mir hier so fast alles durchgelesen und verstehe immer noch nicht so richtig wer genau ein Account Manager, Sales Manager oder Area Manager ist? Wie sehen die Profile aus und wie unterscheiden sich die Positionen im Geschäftskundenvertrieb bei Vodafone? Da soviel unterschiedliches berichtet wird, manche sogar ohne Studium im Geschäftskundendienst arbeiten, obwohl in der Stellenausschreibung, die ich gelesen habe ein Studium Voraussetzung ist, muss es ja doch erhebliche Unterschiede oder Ebenen geben.

Was bedeutet denn SOHO, SME, VF o. nicht VF und landet man per Zufall irgendwo rein , wenn ich mich direkt auf der Karriereseite bei Vodafone für die Position als Junior Account Manager bewerbe? Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn mir jemand, der wirklich Ahnung hat, genaueres berichten kann. Auch verstehe beispielsweise nicht, wie man prompt gekündigt werden kann, wenn man mal nicht so gute Zahlen schreibt. Hat man keinen unbefristeten Arbeitsvertrag?

Ok, das wahren jetzt mehrere Fragen aufeinmal, aber ich hoffe es kann sie jemand alle beanworten. Vielen Dank schonmal!

antworten
WiWi Gast

Re: Vodafone Unterschied Account Manager, Sales Manager, Area Manager?

Keiner ne Antwort auf die Fragen zum letzten Beitrag?

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Das ist echt ein schlechter Scherz, dass du fragst was VF und nicht VF heißt? :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Ich hätte es expliziter Schreiben sollen. Gemeint war ob man "direkt eingestellt wird bei VF oder nicht", da jeder verschieden darüber berichtet.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Lass es mit Vodafone einfach sein!
Im Thread wird erklärt was SOHO, SME VF oder nicht VF ist bzw. bedeutet.
Probiers mal bei Telefonica.
Die suchen gerade deutschlandweit sehr viele Account Manager und wollen Telekom sowie Vodafone angreifen.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Aha und warum sollte man statt Vodafone zu Telefonica. Was bieten die denn mehr als VF?

antworten
WiWi Gast

Re: Vodafone Unterschied Account Manager, Sales Manager, Area Manager?

SOHO sind Kleinstkunden (Ein-Mann-Firmen, Kleinbetriebe bis ca. 10 MA)
SME sind Mittelstandskunden bis ca. 500 MA
VF ist... nun ja Vodafone eben.
Nicht VF meint eine Anstellung bei einem Partner, also keine direkte Anstellung im Konzern, sondern bei einer Agentur. Vodafone übernimmt größenteils die Rekrutierung für diese.

Ob nun Account Manager, Area Manager oder Sales Manager ist letzten Endes vollkommen wurscht. Am Anfang hast Du ein Gebiet, eine Kundenliste, Laptop, Handy und Auto. Mit diesem Rüstzeug musst Du möglichst viele Karten verticken, egal wie Dein Titel nun ist und ob Du direkt bei VF angestellt bist, oder nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Vielen Dank erst einmal dafür, dass überhaupt einer gewillt war meine Fragen zu beantworten. Ich habe sie unter anderem gestellt, weil viele sehr unterschiedliche Sachen berichtet haben. Insbesondere über den Bewerbungsprozess und dass einige seltsamer Weise am Ende doch nicht direkt bei VF eingestellt waren sondern Partnerfirmen. Dazu kamen die sehr unterschiedlichen Einstiegsgehälter und Anforderungsprofile. Einige mit Studium, dann einige ohne?? Und das alles für die selbe Position? Wie kann das sein?

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Ich war mal bei VF. Da liefen Leute mit und ohne Studium, mit Ausbildung, mit Freiberufler-Hintergrund usw rum. Ein bunter Mix, alle in der gleichen Position. Man konnte das Gefühl haben, dass Alles, was auch nur halbwegs geradeauslaufen kann und in den AC's ein kleines Talent zum Verkaufen gezeigt hat, auch genommen wurde. Die Fluktuation war entsprechend sehr hoch.

Wenn Dich der Job interessiert, bewirb Dich doch einfach. Dann kannst Du Deine eigenen Erfahrungen machen und Fragen direkt an der richtigen Adresse loswerden. Ich will da nichts schlecht reden, man kann wirklich gut verdienen und es gab auch Kollegen, die Spaß bei der Arbeit hatten.

Lounge Gast schrieb:

Vielen Dank erst einmal dafür, dass überhaupt einer gewillt
war meine Fragen zu beantworten. Ich habe sie unter anderem
gestellt, weil viele sehr unterschiedliche Sachen berichtet
haben. Insbesondere über den Bewerbungsprozess und dass
einige seltsamer Weise am Ende doch nicht direkt bei VF
eingestellt waren sondern Partnerfirmen. Dazu kamen die sehr
unterschiedlichen Einstiegsgehälter und Anforderungsprofile.
Einige mit Studium, dann einige ohne?? Und das alles für die
selbe Position? Wie kann das sein?

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Danke für dein Post. Darf ich eventl erfahren, warum du VF verlassen hast? Dass man sehr gut verdienen kann, habe ich auch des öfteren erfahren, aber kann man diesen Job lange ausüben? Ist es später angenehmer, wenn man die Karriereleiter erklimmt? Auf der Homepage wird diese ja schön veranschaulicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Es hat mir einfach keinen Spaß gemacht. Habe gut, aber nicht sehr gut verdient und trotzdem nach 3 Jahren nach was anderem gesucht. Wie lange man den Job machen kann, ist individuell. Habe Leute gesehen, die sind schon nach 1 Monat gegangen, manche sind seit 10 Jahren dort.

Der Druck wird nicht weniger. Man lernt mit der Zeit, besser damit umzugehen. Kann mich aber noch gut an knackige Meetings mit dem Regionalleiter erinnern, bei denen auch mein Vertriebsleiter ordentlich eingestielt wurde. Und auch auf Regionalebene wird es nicht gemütlicher.

Lounge Gast schrieb:

Danke für dein Post. Darf ich eventl erfahren, warum du VF
verlassen hast? Dass man sehr gut verdienen kann, habe ich
auch des öfteren erfahren, aber kann man diesen Job lange
ausüben? Ist es später angenehmer, wenn man die
Karriereleiter erklimmt? Auf der Homepage wird diese ja schön
veranschaulicht.

antworten
WiWi Gast

Re: (Junior) Account Manager Vodafone - Telefoninterview, Erfahrungen

Zunächst einmal "Danke" für die Antworten in dem interessanten Thread hier. Ich habe mich ebenfalls auf die Stelle als (Junior) Account Manager beworben. Bin zurzeit in Festanstellung bei einem konkurrierenden Unternehmen. Der Job macht Spaß, aber der Vertrieb war immer mein persönlicher Wunsch. Wenn man alles so liest, dann verfliegt die anfängliche Euphorie (nach einem Tag Einladung zum Telefoninterview) natürlich etwas.

Ich glaube jeder sollte versuchen, eigene Erfahrungen zu machen.
Dass im Vertrieb keine Klötze geschaukelt werden, sollte uns bewusst sein.

Wenn jemand noch ein paar Tipps für mich hat, gerne her damit!
(Telefoninterview, weiteres Vorgehen, Arbeitsbedingungen in Düsseldorf, Vorteile als VF-Mitarbeiter etc.)

Danke und LG

antworten
WiWi Gast

Re: (Junior) Account Manager Vodafone - Verdienstmöglichkeiten, Karriereentwicklung

Hat einer noch mehr zu berichten? Wie sieht denn so eine Karriereentwicklung in diesem Bereich aus. Inhalte und Verdienstmöglichkeiten. Kann man dabei ein normales "entspanntes" Familienleben führen und gleichzeitig viel Geld verdienen?

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone Karriere- und Gehaltsentwicklung?

Kann keiner genaueres bzgl. Karriere- und Gehaltsentwicklung berichten?

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Keiner?

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

push

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone - Assessment Center (AC)

War jemand von euch vor kurzem beim AC und kann darüber berichten. Hat sich da was geändert. Etwas über die Karriere- und Gehaltsentwicklung zu hören, wäre auch sehr interessant.

antworten
WiWi Gast

Re: Re: Account Manager Vodafone - Assessment Center (AC)

push

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone, Karriere?

Würde mich auch über mehr Details freuen bzgl Karriereentwicklung

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone - Erfahrungen?

Ist einer bereit, sein Wissen zu teilen? Vielleicht ein Ex-Mitarbeiter, Neueinsteiger, Bewerber? Als Account Manager bei Vodafone scheint man wirklich keine Zeit für Foren zu haben. Dennoch wäre es cool. Brauche jemanden, der mich motiviert mich dort zu bewerben oder eventl sogar davon abrät es zu tun. Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone - Erfahrungen?

Wenn Du so jemanden brauchst (egal um welche Stelle es geht), ist es eh zwecklos. Warum sollte Dich jemand hier motivieren, eine Bewerbung zu schicken oder nicht? Hier sind schon viele Posts mit Einblicken. Die Branche hat sich nicht um 180 Grad gedreht. Der einzige Grund, dass sich jemand nicht auf eine Position bewirbt, ist entweder völliges Desinteresse am Aufgabengebiet, was ja legitim ist. Oder aber Faulheit. Sorry, wenn das so drastisch klingt, aber kein Erfahrungsbericht dieser Welt wird Dir den Eindruck geben, den Du selbst in einem AC oder Gespräch erhälst. Und nur darauf würde ich mich verlassen. Wenn Du also grundsätzlich an einer solchen Stelle interessiert bist: bewerben.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone - Erfahrungen?

Es geht ja in erster Linie bei mir um einen Quereinstieg. Die Frage ist nur, ob sich der Wechsel lohnt. Möchte das Risiko vorab ein wenig minimieren eventl doch unglücklich zu werden, deshalb die Frage bezüglich Karriere-, und Gehaltsentwicklung. Kann man dauerhaft glücklich werden oder muss man nach einer bestimmten Zeit sich wieder umsehen. Und wenn ja, welche Exitoptionen kämen in Frage. Einmal Vertrieb immer Vertrieb? Würde mich deshalb über solche Erfahrungsberichte freuen.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone - Erfahrungen?

Ob Du glücklich oder unglücklich mit Deinem Job bist/wirst, kann Dir keiner sagen. Das zeigt sich erst, wenn Du den Job machst, völlig unabhängig von irgendwelchen Erfahrungsberichten. Inwiefern das Glücklichsein dann auch noch dauerhaft ist.....who knows.

Entwicklungsmöglichkeiten gibt es viele, wenn Du gut performst. Vodafone ist ja kein kleiner Laden. Vertriebsleitung, Key Account Management etc. sind zum Beispiel mittelfristige Optionen. Gehalt ist -wie im Vertrieb üblich- stark von der Zielerreichung abhängig. Ein guter Account Manager liegt um die 70k, ein sehr guter kann auch deutlich mehr mitnehmen.
Die besten Exitoptionen liegen dann natürlich im Vertrieb.

Lounge Gast schrieb:

Es geht ja in erster Linie bei mir um einen Quereinstieg. Die
Frage ist nur, ob sich der Wechsel lohnt. Möchte das Risiko
vorab ein wenig minimieren eventl doch unglücklich zu werden,
deshalb die Frage bezüglich Karriere-, und
Gehaltsentwicklung. Kann man dauerhaft glücklich werden oder
muss man nach einer bestimmten Zeit sich wieder umsehen. Und
wenn ja, welche Exitoptionen kämen in Frage. Einmal Vertrieb
immer Vertrieb? Würde mich deshalb über solche
Erfahrungsberichte freuen.

antworten
WiWi Gast

Re: (Junior) Account Manager Vodafone - Telefoninterview, Erfahrungen

Hey,hast du dein Telefoninterview hinter dir?

Wie war es?
Was wurde gefragt?

Wie geht es nach den Telefoninterview für dich weiter?

Lg

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone - Exitoptionen/Entwicklungsmöglichkeiten?

Mich interessiert das Thema Exitoptionen/Entwicklungsmöglichkeiten nachher. Wie ist das denn, wenn ich in einer beliebigen Region als Account Manager arbeite ein paar Jahre und nachher mich weiter in eine Managementfunktion oder ähnliches entwickeln möchte; muss ich dafür in die Zentralregion (Düsseldorf) umziehen oder welche Möglichkeiten hat man in seinem Standort außer Vertriebsleiter oder Regionalleiter? Weiß einer welche Karriere- und/oder Gehaltsentwicklung im heutigen Zeitpunkt und in diesem Bereich bzw Branche realistisch ist. Oder sollte man lieber die Finger von diesem Job lassen. Wenn dann soll es schon was langfristiges werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

push

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Hallo, bist Du jetzt bei Vodafone oder hast Du dich für einen anderen Weg entschieden ??

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Ich bin ehrlich. Ich habe zwar sehr viel Positives bisher gehört aber auch auch leider viel Negatives gelesen. Das ist eigentlich auch der Grund, weshalb ich mich noch nicht dort beworben habe. Ich komme ursprünglich aus einer anderen Ecke. Es sollte ein Quereinstieg werden, nun habe ich nach alldem was ich hier zum Teil gelesen habe Angst, dass mir der gewagte Neuanfang zum Verhängnis wird und ich der Gefahr laufe meinen Lebenslauf zu verbrennen.

Ich habe keine Zweifel an meiner Kompetenz, aber gerade in dieser Branche kann man durch die Marktsituation, die ja sehr umkämpft und gesättigt scheint, nicht unbedingt selber was dafür, dass die Geschäfte mies laufen. Dementsprechend kann auch sehr viel Frust entstehen, was langfristig gesehen nicht Gesund sein kann. Ich würde gerne eine vernünftige Karriere aufbauen ohne dauerhaften Druck und Frust erleiden zu müssen. Klar gibt es Vorgaben, die man gut und gerne einhalten sollte, wenn sie realistisch sind. Aber man liest hier solche Sachen wie sich anbiedern zu lassen und von kuriosen Verkaufsmaschen um seine Zahlen zu schaffen. Wenn das wirklich den normalen Alltag bei Vodafone darstellt, dann suche ich mir lieber wirklich einen anderen Job auch wenn ich mir sicher bin absolut das Zeug dafür zu haben. Ich lasse mich auch gerne mal von einer "positiven Erfolgsstory" eines besseren belehren, falls es hier jemanden gibt, der so etwas gutes zu erzählen hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Ich bin seit 3 Jahren als Account Manager über einen Partner angestellt.
Zum Gehalt:
Bitte erwartet hier keine Wunder. Gerade als Quereinsteiger kann niemand 70K erwarten.

Gehalt: 1500 Euro Grundgehalt (Sofern keine Vertriebserfahrung) + Provi
Das Fixgehalt kann in den ersten 6 Monaten in der Regel nicht verhandelt werden. Gerade im 1 Jahr kommt Ihr im durchschnitt auf knapp 3000 Euro Brutto wenn Ihr mit der telefonakquise am Ball bleibt. Im Monat sollte ein guter SOHO min. 30 Termine generieren.

Auto:

Ihr bekommt einen Mittelklasse-Wagen.
BMW 1er, Mercedes A Klasse, Golf oder evtl auch einen Seat.
Dazu eine Tankkarte und beides auch zur Privatnutzung.

Nachteil: Als Soho werdet Ihr über eine Partneragentur angestellt. Je nach dem wo Ihr ankommt, kann das gut oder eben schlecht sein. Das ist aber überall so
Die Partner sind immer selbstständige Unternehmen. Wenn ihr mit eurem Chef nicht auskommt, dann habt ihr einfach ein Problem. Das kann euch aber in jedem Beruf passieren. Ich bin bei einer Spitzen Agentur, die auch nicht ausrastet, wenn die Zahlen mal 2-3 Monate nicht stimmen. Schafft Ihr euere Zahlen länger nicht, ist der Job einfach nichts für euch.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Wie sieht es aus mit dem Gehalt während der Einarbeitung zu Beginn?

Hast du hier ein paar Informationen.

Erhält man die IT-Ausstattung und Dienstwagen direkt zum Einstellungstermin?

WiWi Gast schrieb am 02.05.2017:

Ich bin seit 3 Jahren als Account Manager über einen Partner angestellt.
Zum Gehalt:
Bitte erwartet hier keine Wunder. Gerade als Quereinsteiger kann niemand 70K erwarten.

Gehalt: 1500 Euro Grundgehalt (Sofern keine Vertriebserfahrung) + Provi
Das Fixgehalt kann in den ersten 6 Monaten in der Regel nicht verhandelt werden. Gerade im 1 Jahr kommt Ihr im durchschnitt auf knapp 3000 Euro Brutto wenn Ihr mit der telefonakquise am Ball bleibt. Im Monat sollte ein guter SOHO min. 30 Termine generieren.

Auto:

Ihr bekommt einen Mittelklasse-Wagen.
BMW 1er, Mercedes A Klasse, Golf oder evtl auch einen Seat.
Dazu eine Tankkarte und beides auch zur Privatnutzung.

Nachteil: Als Soho werdet Ihr über eine Partneragentur angestellt. Je nach dem wo Ihr ankommt, kann das gut oder eben schlecht sein. Das ist aber überall so
Die Partner sind immer selbstständige Unternehmen. Wenn ihr mit eurem Chef nicht auskommt, dann habt ihr einfach ein Problem. Das kann euch aber in jedem Beruf passieren. Ich bin bei einer Spitzen Agentur, die auch nicht ausrastet, wenn die Zahlen mal 2-3 Monate nicht stimmen. Schafft Ihr euere Zahlen länger nicht, ist der Job einfach nichts für euch.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Same here.

War nach 3 Jahren als Shopleitung bei o2 und Telekom (Partner) auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und hab mich dann als Sales Manager SOHO beworben und Die Stelle auch gleich Bekommen - bei einer PA.

Kunden bis zu 25 MA, auch höhere verarztet, größere werden aber teilweise von der NL weggenommen.

Gehalt: 1500€ fix + 1500€ provi bei 100% ZE
Auto: 6er Golf mit Tankwarte auf Fahrtenbuch

Ziele liegen bei 38.500€ AU (Aquirierter Umsatz) p.M. (errechnet sich aus Vertragswert p.M. * 24 Monate)

Hab aber nach einem Jahr für mich entschieden, dass es mir zu wenig ist und bin jetzt zu Vodafone in den Mittelstand gewechselt als Account Manager SME.

Gehalt: 50.000 Einstiegsgehalt
Auto: A4

Ziele aber deutlich drüber

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Hallo zusammen,

da ich auch vor einiger Zeit auf der suche nach Infos war, gebe ich euch hier ein paar Einblicke die ich gesammelt habe. Meine Erfahrung bezieht sich komplett auf den Stelle als (Junior) Account Manager bei VF direkt im Konzern.

Zur Einstellungsphase lief das ganze wie folgt ab; Bewerbung Online Eingereicht -> Kurzes vorauswahlgespräch mit der Assistenz -> Vorstellungsgespräch mit dem zukünftigem VL -> Einzel AC ca. 3-4 Std. -> Einstellung.

Zur Position gibt es im Account Management gibt es zwei Bereiche, diese wäre einmal Farmer & Hunter. Man verdient bei VF sehr gut und erhält ein gutes Onboarding sowie viele Benefits. Meine Wahrnehmung von Kollegend die länger dabei sind ist sehr positiv.

ich hoffe das euch weiterhelfen konnte da die meisten dieser Kommentare auch schon was älter sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Account Manager Vodafone?

Hallo zusammen,

da ich auch vor einiger Zeit auf der suche nach Infos war, gebe ich euch hier ein paar Einblicke die ich gesammelt habe. Meine Erfahrung bezieht sich komplett auf den Stelle als (Junior) Account Manager bei VF direkt im Konzern.

Zur Einstellungsphase lief das ganze wie folgt ab; Bewerbung Online Eingereicht -> Kurzes vorauswahlgespräch mit der Assistenz -> Vorstellungsgespräch mit dem zukünftigem VL -> Einzel AC ca. 3-4 Std. -> Einstellung.

Zur Position gibt es im Account Management gibt es zwei Bereiche, diese wäre einmal Farmer & Hunter. Man verdient bei VF sehr gut und erhält ein gutes Onboarding sowie viele Benefits. Meine Wahrnehmung von Kollegend die länger dabei sind ist sehr positiv.

ich hoffe das euch weiterhelfen konnte da die meisten dieser Kommentare auch schon was älter sind.

antworten

Artikel zu Vodafone

Trainee-Recruiting-Event »Be a challenger« von Vodafone

Ein Handy wird von einer Hand gehalten mit einem Bild von einem tunnelartigen Gebilde, dass dahinter liegt.

Das Recruiting-Event »Be a challenger« von Vodafone bietet Diplom- und Masterabsolventen einer Universität oder Business-School am 19. und 20. Juni 2009 auf der Hirschburg in Königswinter Gelegenheit, das Challenger Traineeprogramm und zukünftige Kollegen kennen zu lernen.

Vodafone D2: eine Million Kamerahandys verkauft

Düsseldorf, 28. Juli 2003. Vodafone D2 legt für das erste Quartal des Geschäftsjahres (April bis Juni 2003) positive Kennzahlen vor. Kundenzahl, Umsatz pro Kunde und Anteil der Datendienste haben sich gut entwickelt. Wichtigster Motor für das Wachstum ist das Erfolgsprodukt Vodafone live!

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

TVÖD-Tarifeinigung: Beschäftigte können sich über mehr Geld freuen

TVöD: Ein weißes Schild weist den Weg zur  "Universität"

Die Tarifrunde 2018 mit dem Bund und den kommunalen Arbeitgebern ist abgeschlossen. Die Entgelte werden in drei Schritten erhöht; betrieblichschulische Ausbildungsverhältnisse und duale Studiengänge werden tarifiert. Außerdem wird die Jahressonderzahlung im Tarifgebiet Ost der VKA an das Westniveau angeglichen.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsanalyse 2017: Was Fach- und Führungskräfte nach Bundesländern verdienen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Wer in Städten lebt und arbeitet, bekommt mehr Gehalt - das stimmt zumindest im Fall München. Fach- und Führungskräfte aus München verdienen durchschnittlich über 3.200 Euro mehr im Jahr als außerhalb der bayrischen Hauptstadt. Das gilt jedoch nicht für alle Bundesländer. Das Online-Portal Gehalt.de hat die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer - ohne die Stadtstaaten - mit und ohne Hauptstadt analysiert.

Gehaltsübersicht 2017: Buchhalter und Einkäufer verzeichnen Gehaltszuwachs

Die Gehälter im Finance-, Assistenz- und kaufmännischen Bereich steigen im Jahr 2017 erneut. Besonders profitieren Lohnbuchhalter, Gehaltsbuchhalter sowie Einkäufer von den steigenden Gehältern. Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter erwarten einen Zuwachs von 5,9 Prozent, bei Einkäufern sind es 4,3 Prozent. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der neuen Gehaltsübersicht 2017 von Personaldienstleister Robert Half.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Gehaltsstudie 2016: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 2,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter im Marketing und Vertrieb wurden in Deutschland in 2016 um durchschnittlich 2,6 Prozent angehoben. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 113.000 Euro jährlich, Spezialisten 73.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb ist die variable Vergütung Standard. Fast alle Vertriebsleiter, Außendienstleiter und Außendienstmitarbeiter erhalten etwa 20 Prozent vom Gehalt als leistungsabhängige Vergütung. Das zeigt die Gehaltsstudie 2016 der Managementberatung Kienbaum.

StepStone Gehaltsreport 2016: Das verdienen Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium

Ein Legomännchen mit Geldscheinen zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 28 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 58.871 Euro, in Wirtschaftsinformatik 62.382 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 62.231 Euro.

Gehaltsübersicht 2016: Einkäufer mit größter Gehaltsentwicklung

Eine Hand hält gefächerte Karten mit Buchstaben, die das Wort Gehalt ergeben.

Die Gehälter bei kaufmännischen Fachkräften steigen im Jahr 2016. Der Gehaltsübersicht 2016 von Personaldienstleister Robert Half zufolge tendiert vor allem die Vergütung von Einkäufern, Kundenberatern, Office-Managern und Projektassistenten in diesem Jahr zu höheren Gehältern. Die Einkäufer erwartet bei den Office-Jobs mit 2,4 Prozent Gehaltssteigerung die beste Gehaltsentwicklung.

Gehaltsstudie 2015: Controller verdienen 2015 rund 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Das Gehalt von Controllern steigt mit zunehmender Verantwortung und je anspruchsvoller die Position der Controller, desto höher ist entsprechend der Bonus zum Festgehalt. Sachbearbeiter verdienen im Controlling im Schnitt 63.000 Euro pro Jahr. Das durchschnittliche Jahresgehalt von Controllern in Führungspositionen beträgt 116.000 Euro. In großen Unternehmen verdienen Controller mehr als in kleinen Firmen, wie eine aktuelle Gehaltsstudie für das Jahr 2015 von Kienbaum zeigt.

Vertriebsgehälter: Variable Vergütung führt selten zum Ziel

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort ZIEL steht.

Variable Vergütungen sind im Vertrieb ein wichtiger Gehaltsbestandteil. Provisionen und Bonuszahlungen haben bei Vertriebsmitarbeiter jedoch nur sehr geringen Einfluss auf die Zielerreichung im Vertrieb. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hay Group Unternehmensberatung zu Vertriebsgehältern.

Gehaltsstudie 2015: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 3,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter in Marketing und Vertrieb sind in Deutschland in 2015 um 3,6 Prozent gestiegen. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 115.000 Euro im Jahr, Spezialisten 75.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb sind die Gehälter am höchsten und am besten verdienen die Außendienstler im Maschinen- und Anlagenbau. Besonders stark steigen die Gehälter mit der Unternehmensgröße.

Antworten auf Re: Account Manager Vodafone?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 59 Beiträge

Diskussionen zu Vodafone

Weitere Themen aus Gehalt mit Berufserfahrung