DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ManagergehälterMcK

McKinsey Associate Partner

Autor
Beitrag
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Moin, was verdient ein Associate Partner bei bei McKinsey total comp? Finde dazu wenig plausibles im Netz

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Moin, was verdient ein Associate Partner bei bei McKinsey total comp? Finde dazu wenig plausibles im Netz

140k-180k Base plus 40k - 60k Bonus.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Moin, was verdient ein Associate Partner bei bei McKinsey total comp? Finde dazu wenig plausibles im Netz

140k-180k Base plus 40k - 60k Bonus.

Soviel verdient doch in den US-Büros ein Associate...

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Associate Partner = ehemals Principal oder?
Base bei 140-180, klingt logisch. Das Bonuspotenzial (nicht das was man immer ausgezahlt bekommt) hätte ich jedoch eher so auf 50% geschätzt.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Das wär hart…bei den Kollegen in Grün verdient man doch als first year PL schon 140k fix + 30-40% Bonus…

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Associate Partner = ehemals Principal oder?
Base bei 140-180, klingt logisch. Das Bonuspotenzial (nicht das was man immer ausgezahlt bekommt) hätte ich jedoch eher so auf 50% geschätzt.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Associate Partner = ehemals Principal oder?
Base bei 140-180, klingt logisch. Das Bonuspotenzial (nicht das was man immer ausgezahlt bekommt) hätte ich jedoch eher so auf 50% geschätzt.

40-60k Bonus, in sehr guten Jahren bis zu 100k möglich. Ich rede hier vom typischen Associate Partner (Median +/- 25%). Möglich ist auch mehr oder weniger.

antworten
ExBerater

McKinsey Associate Partner

Ich frage mich immer was solche Aussagen sollen. Offensichtlich hat McK keinerlei Probleme Berater zu finden und sie auf hohen Positionen auch zu halten.
Man kann davon ausgehen dass die doch irgendwie vergleichbar zahlen wie der direkte Konkurrent. Ansonsten wären entweder alle drüben oder aber die Leute bei McK sehen andere/lanfristige Vorteile.

In jedem Fall muss man sich um die Associate Partner bei McK keine Sorgen machen

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Das wär hart…bei den Kollegen in Grün verdient man doch als first year PL schon 140k fix + 30-40% Bonus…

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Associate Partner = ehemals Principal oder?
Base bei 140-180, klingt logisch. Das Bonuspotenzial (nicht das was man immer ausgezahlt bekommt) hätte ich jedoch eher so auf 50% geschätzt.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Da bist du einfach falsch informiert ;).

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Das wär hart…bei den Kollegen in Grün verdient man doch als first year PL schon 140k fix + 30-40% Bonus…

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Associate Partner = ehemals Principal oder?
Base bei 140-180, klingt logisch. Das Bonuspotenzial (nicht das was man immer ausgezahlt bekommt) hätte ich jedoch eher so auf 50% geschätzt.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Da bist du einfach falsch informiert ;).

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Das wär hart…bei den Kollegen in Grün verdient man doch als first year PL schon 140k fix + 30-40% Bonus…

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Associate Partner = ehemals Principal oder?
Base bei 140-180, klingt logisch. Das Bonuspotenzial (nicht das was man immer ausgezahlt bekommt) hätte ich jedoch eher so auf 50% geschätzt.

Ja weil der first year CTL deutlich über 140k fix liegt.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Da bist du einfach falsch informiert ;).

Das wär hart…bei den Kollegen in Grün verdient man doch als first year PL schon 140k fix + 30-40% Bonus…

Associate Partner = ehemals Principal oder?
Base bei 140-180, klingt logisch. Das Bonuspotenzial (nicht das was man immer ausgezahlt bekommt) hätte ich jedoch eher so auf 50% geschätzt.

Ja weil der first year CTL deutlich über 140k fix liegt.

Wie gesagt du liegst falsch. Auf die Gefahr hin, das du mir nicht glaubst (kann ich hier im Forum ja durchaus nachvollziehen). Schau doch einfach mal bei Glassdoor. Bedenke, dass dort viele nur das Gesamtgehalt angeben und den Bonus weglassen (nur 6 von 16 haben einen Bonus angegeben), daher ist das Grundgehalt etwas verzerrt. Aber insgesamt liegt du im Durchschnitt auf dem Level bei ca. 150T€ Gesamtgehalt und das kommt auch ganz gut hin. Als Principal bei BCG gehst du dann in Richtung 200k Gesamtgehalt. Hier gibt es allerdings auch bei langjährigen Principals auch mal deutliche Ausreißer nach oben…

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Glassdoor hat für BCG 87 Angaben für Associate, 125 für Consultant, 13+16 für Project Leader, 4 Gehälter für Principal:

Associate: 72k Base
Consultant: 107k Base
Project Leader: 137k-147k Base
Principal: 175k Base

Associate: 5k Bonus
Consultant: 20k Base
Project Leader: 56k/77k Base
Principal: 100k Bonus

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Glassdoor hat für BCG 87 Angaben für Associate, 125 für Consultant, 13+16 für Project Leader, 4 Gehälter für Principal:

Associate: 72k Base
Consultant: 107k Base
Project Leader: 137k-147k Base
Principal: 175k Base

Associate: 5k Bonus
Consultant: 20k Base
Project Leader: 56k/77k Base
Principal: 100k Bonus

Nicht ganz so optimal recherchiert. Bei Glassdoor haben auf dem Level Project Lead einfach keinen Bonus angegeben. Insgesamt 10 Stück von 16, diese 10 haben den Bonus ins Grundgehalt gepackt. Das Durchschnittsgehalt (Gesamtgehalt oder auch Allin) liegt als Project Lead bei BCG laut Glassdoor bei 147k. Das passt soweit auch ganz gut.

Als Principal ist die Base auch nicht im Durchschnitt bei 175, sondern eher zwischen 135 bis 160k bei einem Bonuspotenzial von 50 Prozent.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Kann mir jemand sagen wie das Gehaltspackage für einen:

  • Engagement Manager
  • bei "McKinsey Digital"

ausschaut?

Vielen Dank für die Zeit.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Da bist du einfach falsch informiert ;).

Das wär hart…bei den Kollegen in Grün verdient man doch als first year PL schon 140k fix + 30-40% Bonus…

Associate Partner = ehemals Principal oder?
Base bei 140-180, klingt logisch. Das Bonuspotenzial (nicht das was man immer ausgezahlt bekommt) hätte ich jedoch eher so auf 50% geschätzt.

Ja weil der first year CTL deutlich über 140k fix liegt.

Wie gesagt du liegst falsch. Auf die Gefahr hin, das du mir nicht glaubst (kann ich hier im Forum ja durchaus nachvollziehen). Schau doch einfach mal bei Glassdoor. Bedenke, dass dort viele nur das Gesamtgehalt angeben und den Bonus weglassen (nur 6 von 16 haben einen Bonus angegeben), daher ist das Grundgehalt etwas verzerrt. Aber insgesamt liegt du im Durchschnitt auf dem Level bei ca. 150T€ Gesamtgehalt und das kommt auch ganz gut hin. Als Principal bei BCG gehst du dann in Richtung 200k Gesamtgehalt. Hier gibt es allerdings auch bei langjährigen Principals auch mal deutliche Ausreißer nach oben…

Kann ich nicht glauben - BCG zahlt sicher nicht deutlich schlechter als die anderen MBBs

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Hier ein BCGler.

Vorab: ich bin con, kein PL, kann daher keine first hand info zu den Pls geben. Allgemein ist aber bekannt, dass der Gehaltssprung (aus nachvollziehbaren Gründen) deutlich größer zwischen Con und PL als zwischen A und Con ist. Als Con liegst du ca bei 125k all in (105k fix) vs 75-80 all in als A. Du wirst also niemals bei 140k all in als PL liegen (da müsste ja das Grundgehalt kaum über dem des Con liegen…). Außerdem geht wohl kein Principal unter 200k nach Hause. Habe da keine detaillierteren Infos aber stimme dem ExBerater zu - sie werden alle nicht hungern.

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Glassdoor hat für BCG 87 Angaben für Associate, 125 für Consultant, 13+16 für Project Leader, 4 Gehälter für Principal:

Associate: 72k Base
Consultant: 107k Base
Project Leader: 137k-147k Base
Principal: 175k Base

Associate: 5k Bonus
Consultant: 20k Base
Project Leader: 56k/77k Base
Principal: 100k Bonus

Nicht ganz so optimal recherchiert. Bei Glassdoor haben auf dem Level Project Lead einfach keinen Bonus angegeben. Insgesamt 10 Stück von 16, diese 10 haben den Bonus ins Grundgehalt gepackt. Das Durchschnittsgehalt (Gesamtgehalt oder auch Allin) liegt als Project Lead bei BCG laut Glassdoor bei 147k. Das passt soweit auch ganz gut.

Als Principal ist die Base auch nicht im Durchschnitt bei 175, sondern eher zwischen 135 bis 160k bei einem Bonuspotenzial von 50 Prozent.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

push

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Glassdoor zeichnet da schon ein sehr realistisches Bild. Als PL bei BCG gehst du durchschnittlich mit ca. 150K nach Hause und als Principal hast du durchschnittlich unter/um 200k (so wie auch bei McKinsey als AP). Gibt es Leute die auf dem Level auch mehr verdienen? Definitiv, deshalb sprechen wir hier ja auch von durchschnittlich und nicht vom theoretisch maximal möglichem! Das Grundgehalt steigt tatsächlich nicht so stark an, aber das Bonuspotenzial wird größer.

WiWi Gast schrieb am 19.07.2021:

Hier ein BCGler.

Vorab: ich bin con, kein PL, kann daher keine first hand info zu den Pls geben. Allgemein ist aber bekannt, dass der Gehaltssprung (aus nachvollziehbaren Gründen) deutlich größer zwischen Con und PL als zwischen A und Con ist. Als Con liegst du ca bei 125k all in (105k fix) vs 75-80 all in als A. Du wirst also niemals bei 140k all in als PL liegen (da müsste ja das Grundgehalt kaum über dem des Con liegen…). Außerdem geht wohl kein Principal unter 200k nach Hause. Habe da keine detaillierteren Infos aber stimme dem ExBerater zu - sie werden alle nicht hungern.

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Glassdoor hat für BCG 87 Angaben für Associate, 125 für Consultant, 13+16 für Project Leader, 4 Gehälter für Principal:

Associate: 72k Base
Consultant: 107k Base
Project Leader: 137k-147k Base
Principal: 175k Base

Associate: 5k Bonus
Consultant: 20k Base
Project Leader: 56k/77k Base
Principal: 100k Bonus

Nicht ganz so optimal recherchiert. Bei Glassdoor haben auf dem Level Project Lead einfach keinen Bonus angegeben. Insgesamt 10 Stück von 16, diese 10 haben den Bonus ins Grundgehalt gepackt. Das Durchschnittsgehalt (Gesamtgehalt oder auch Allin) liegt als Project Lead bei BCG laut Glassdoor bei 147k. Das passt soweit auch ganz gut.

Als Principal ist die Base auch nicht im Durchschnitt bei 175, sondern eher zwischen 135 bis 160k bei einem Bonuspotenzial von 50 Prozent.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Principal bei MBB = Director bei Big4?

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Hier die korrekten Zahlen. Stand 01/21

PL 170-180k
AP 220k-300k

fix + bonus

antworten
ExBerater

McKinsey Associate Partner

Sind zwar keine aktuellen Aussagen da ich zulange raus bin aber ich erinnere mich dass mir damals bei RB ein langjähriger Principal auch sagte, nach Senior PM tue sich beim Grundgehalt nicht all zu viel dafür gehe das Bonuspotenzial höher.

Wie gesagt: RB und nicht T1 aber das Prinzip macht ja Sinn. Principal/Partner sollen verkaufen und dann daran beteiligt werden. Ein immer weiter stark ansteigendes Grundgehalt wäre ja etwas unsinnig (nicht dass ich glaube, dass ein McK Partner nicht ein anständiges Grundgehalt habe...)

WiWi Gast schrieb am 19.07.2021:

Glassdoor zeichnet da schon ein sehr realistisches Bild. Als PL bei BCG gehst du durchschnittlich mit ca. 150K nach Hause und als Principal hast du durchschnittlich unter/um 200k (so wie auch bei McKinsey als AP). Gibt es Leute die auf dem Level auch mehr verdienen? Definitiv, deshalb sprechen wir hier ja auch von durchschnittlich und nicht vom theoretisch maximal möglichem! Das Grundgehalt steigt tatsächlich nicht so stark an, aber das Bonuspotenzial wird größer.

WiWi Gast schrieb am 19.07.2021:

Hier ein BCGler.

Vorab: ich bin con, kein PL, kann daher keine first hand info zu den Pls geben. Allgemein ist aber bekannt, dass der Gehaltssprung (aus nachvollziehbaren Gründen) deutlich größer zwischen Con und PL als zwischen A und Con ist. Als Con liegst du ca bei 125k all in (105k fix) vs 75-80 all in als A. Du wirst also niemals bei 140k all in als PL liegen (da müsste ja das Grundgehalt kaum über dem des Con liegen…). Außerdem geht wohl kein Principal unter 200k nach Hause. Habe da keine detaillierteren Infos aber stimme dem ExBerater zu - sie werden alle nicht hungern.

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Glassdoor hat für BCG 87 Angaben für Associate, 125 für Consultant, 13+16 für Project Leader, 4 Gehälter für Principal:

Associate: 72k Base
Consultant: 107k Base
Project Leader: 137k-147k Base
Principal: 175k Base

Associate: 5k Bonus
Consultant: 20k Base
Project Leader: 56k/77k Base
Principal: 100k Bonus

Nicht ganz so optimal recherchiert. Bei Glassdoor haben auf dem Level Project Lead einfach keinen Bonus angegeben. Insgesamt 10 Stück von 16, diese 10 haben den Bonus ins Grundgehalt gepackt. Das Durchschnittsgehalt (Gesamtgehalt oder auch Allin) liegt als Project Lead bei BCG laut Glassdoor bei 147k. Das passt soweit auch ganz gut.

Als Principal ist die Base auch nicht im Durchschnitt bei 175, sondern eher zwischen 135 bis 160k bei einem Bonuspotenzial von 50 Prozent.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Kannst die Glassdor Zahlen vergessen. Die BCG Basegehälter sind je Stufe komplett standardisiert.

Als PL sind es nicht 147K All in sondern allein schon 145K fix + Bonus + on top auf alles 10% Altersvorsorgezuschuss also eher Richtung 180-200K all in. Die 147K schaffst du schon auf der Stufe davor (consultant) wenn du in die Top-Bewertungsgruppen fällst (Q1 und Q2)

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Glassdoor hat für BCG 87 Angaben für Associate, 125 für Consultant, 13+16 für Project Leader, 4 Gehälter für Principal:

Associate: 72k Base
Consultant: 107k Base
Project Leader: 137k-147k Base
Principal: 175k Base

Associate: 5k Bonus
Consultant: 20k Base
Project Leader: 56k/77k Base
Principal: 100k Bonus

Nicht ganz so optimal recherchiert. Bei Glassdoor haben auf dem Level Project Lead einfach keinen Bonus angegeben. Insgesamt 10 Stück von 16, diese 10 haben den Bonus ins Grundgehalt gepackt. Das Durchschnittsgehalt (Gesamtgehalt oder auch Allin) liegt als Project Lead bei BCG laut Glassdoor bei 147k. Das passt soweit auch ganz gut.

Als Principal ist die Base auch nicht im Durchschnitt bei 175, sondern eher zwischen 135 bis 160k bei einem Bonuspotenzial von 50 Prozent.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Es bleibt immer noch falsch was du behauptest. Ich argumentiere ja nur deshalb mit Glassdoor, weil es objektiv ist. Ich habe ja bereits erwähnt, dass ich auch persönlich Einblick in die Gehälter auf PL und Principal Ebene habe. Und nochmal 150k passt schon ganz gut als Durchschnitt für das Level PL und beim Principal etwas unter 200k passt auch gut. Nochmal, es geht hier nicht um theoretische maximal Gehälter, sondern was am Ende effektiv verdient wird.

WiWi Gast schrieb am 19.07.2021:

Kannst die Glassdor Zahlen vergessen. Die BCG Basegehälter sind je Stufe komplett standardisiert.

Als PL sind es nicht 147K All in sondern allein schon 145K fix + Bonus + on top auf alles 10% Altersvorsorgezuschuss also eher Richtung 180-200K all in. Die 147K schaffst du schon auf der Stufe davor (consultant) wenn du in die Top-Bewertungsgruppen fällst (Q1 und Q2)

WiWi Gast schrieb am 18.07.2021:

Glassdoor hat für BCG 87 Angaben für Associate, 125 für Consultant, 13+16 für Project Leader, 4 Gehälter für Principal:

Associate: 72k Base
Consultant: 107k Base
Project Leader: 137k-147k Base
Principal: 175k Base

Associate: 5k Bonus
Consultant: 20k Base
Project Leader: 56k/77k Base
Principal: 100k Bonus

Nicht ganz so optimal recherchiert. Bei Glassdoor haben auf dem Level Project Lead einfach keinen Bonus angegeben. Insgesamt 10 Stück von 16, diese 10 haben den Bonus ins Grundgehalt gepackt. Das Durchschnittsgehalt (Gesamtgehalt oder auch Allin) liegt als Project Lead bei BCG laut Glassdoor bei 147k. Das passt soweit auch ganz gut.

Als Principal ist die Base auch nicht im Durchschnitt bei 175, sondern eher zwischen 135 bis 160k bei einem Bonuspotenzial von 50 Prozent.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Das sind die theoretischen Maximalgehälter, die wie das Wort Maximalgehalt bereits impliziert, nicht vom Durchschnitt erreicht werden. Die 150k Gesamtgehalt als Durchschnitt auf PL-Ebene passen ganz gut. Bei BCG hat sich außerdem etwas auf dem Principal Level verändert. Das ehemalige Principal Level wurde in 2 Level aufgesplittet, die ersten 2 Jahre ist man Principal (da kommt es mit etwas unter 200k Gesamtgehalt ganz gut hin) und danach wurde ein neues Level geschaffen. Das nennt sich jetzt Partner (ist aber ohne Equity und nicht vergleichbar mit dem ehemaligen Partner Titel),hier geht es im Durchschnitt eher Richtung 230/240. Danach als „richtiger“ Partner (nennt sich heute glaub ich MD & Partner) sind dann die 300+ (das Plus kann sehr groß werden ;) ) drin.

WiWi Gast schrieb am 19.07.2021:

Hier die korrekten Zahlen. Stand 01/21

PL 170-180k
AP 220k-300k

fix + bonus

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Bei Parthenon kriegen die PLs schon 150k, da werden sie bei MBB schon noch mehr verdienen..
Wyman sind so weit ich weiß sogar 200k als PL

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Bei Parthenon liegt der Durchschnitt der PL’s auch nicht bei 150K Gesamtgehalt, aber es gibt viele (aufgrund des Versuchs einen Markteintritt zu schaffen) die den Bonus in voller Höhe bei Parthenon garantiert bekommen haben und dann können es teilweise wirklich mal die die 150k gewesen sein. Parthenon ist aber ein ganz schlechtes Beispiel für Gehälter und insbesondere um von diesen Gehältern etwas abzuleiten, weil dort extrem aggressiv versucht wird ein Markteintritt/Wachstum zu schaffen. Das ist nicht repräsentativ und das tun sich auch nicht viele an, da in dieser Situation hinzugehen. Das Geld ist dann einfach pures Schmerzensgeld oder Entschädigung ;).

Das Gehalt bei Wyman liegt auch nicht dort, wo du es siehst, sondern ist vergleichbar mit BCG. Insgesamt zahlt T2 nicht so viel schlechter als MBB. Irgendwie müssen sie ja die unbekanntere und damit schlechtere Marke ausgleichen. Roland Berger fällt hingegen gehaltlich tatsächlich etwas ab.

WiWi Gast schrieb am 19.07.2021:

Bei Parthenon kriegen die PLs schon 150k, da werden sie bei MBB schon noch mehr verdienen..
Wyman sind so weit ich weiß sogar 200k als PL

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

SSCO 250k+ Manager und 300k+ als Vice President

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Wenn du ganz offensichtlich keine Ahnung hast, dann bitte partizipiere hier auch nicht. Als jemand der tatsächlich in der Industrie gearbeitet hat, kann ich die Zahlen auf Glassdoor grob bestätigen.

PLs bei MBB gehen in etwa mit 140-150k fix nach Hause, Bonus etc. kommt on top. Cope!

WiWi Gast schrieb am 19.07.2021:

Bei Parthenon liegt der Durchschnitt der PL’s auch nicht bei 150K Gesamtgehalt, aber es gibt viele (aufgrund des Versuchs einen Markteintritt zu schaffen) die den Bonus in voller Höhe bei Parthenon garantiert bekommen haben und dann können es teilweise wirklich mal die die 150k gewesen sein. Parthenon ist aber ein ganz schlechtes Beispiel für Gehälter und insbesondere um von diesen Gehältern etwas abzuleiten, weil dort extrem aggressiv versucht wird ein Markteintritt/Wachstum zu schaffen. Das ist nicht repräsentativ und das tun sich auch nicht viele an, da in dieser Situation hinzugehen. Das Geld ist dann einfach pures Schmerzensgeld oder Entschädigung ;).

Das Gehalt bei Wyman liegt auch nicht dort, wo du es siehst, sondern ist vergleichbar mit BCG. Insgesamt zahlt T2 nicht so viel schlechter als MBB. Irgendwie müssen sie ja die unbekanntere und damit schlechtere Marke ausgleichen. Roland Berger fällt hingegen gehaltlich tatsächlich etwas ab.

WiWi Gast schrieb am 19.07.2021:

Bei Parthenon kriegen die PLs schon 150k, da werden sie bei MBB schon noch mehr verdienen..
Wyman sind so weit ich weiß sogar 200k als PL

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Ich kann für BCG die 145k fix auf PL-Ebene bestätigen. Wie man da hier auf 150k all-in kommt, ist mir schleierhaft. Die Realität dürfte eher bei mindestens 180k+ all-in liegen (bei durchschnittlicher Performance).

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Als jemand der noch immer bei MBB arbeitet kann ich dir sagen, dass die Zahlen auf Glassdoor schon so stimmen und dort stehen 147 (heute sind es eher 150/152) Gesamtgehalt inklusive Bonus. Keine Ahnung wo du in der Industrie gearbeitet hast, aber du liegst einfach falsch. Der Durchschnitt auf dem Level PL/Manager liegt bei einem Gesamtgehalt von ungefähr 150k, auch wenn die Verträge mehr zulassen (Stichwort: maximaler Bonus).

Das durchschnittliche Gesamtgehalt auf dem Level Principal von etwas unter 200k auch wenn die Verträge mehr zulassen (Stichwort: maximaler Bonus) passt auch. Ich weiß also wirklich nicht wo das Problem liegt?!

WiWi Gast schrieb am 19.07.2021:

Wenn du ganz offensichtlich keine Ahnung hast, dann bitte partizipiere hier auch nicht. Als jemand der tatsächlich in der Industrie gearbeitet hat, kann ich die Zahlen auf Glassdoor grob bestätigen.

PLs bei MBB gehen in etwa mit 140-150k fix nach Hause, Bonus etc. kommt on top. Cope!

WiWi Gast schrieb am 19.07.2021:

Bei Parthenon liegt der Durchschnitt der PL’s auch nicht bei 150K Gesamtgehalt, aber es gibt viele (aufgrund des Versuchs einen Markteintritt zu schaffen) die den Bonus in voller Höhe bei Parthenon garantiert bekommen haben und dann können es teilweise wirklich mal die die 150k gewesen sein. Parthenon ist aber ein ganz schlechtes Beispiel für Gehälter und insbesondere um von diesen Gehältern etwas abzuleiten, weil dort extrem aggressiv versucht wird ein Markteintritt/Wachstum zu schaffen. Das ist nicht repräsentativ und das tun sich auch nicht viele an, da in dieser Situation hinzugehen. Das Geld ist dann einfach pures Schmerzensgeld oder Entschädigung ;).

Das Gehalt bei Wyman liegt auch nicht dort, wo du es siehst, sondern ist vergleichbar mit BCG. Insgesamt zahlt T2 nicht so viel schlechter als MBB. Irgendwie müssen sie ja die unbekanntere und damit schlechtere Marke ausgleichen. Roland Berger fällt hingegen gehaltlich tatsächlich etwas ab.

WiWi Gast schrieb am 19.07.2021:

Bei Parthenon kriegen die PLs schon 150k, da werden sie bei MBB schon noch mehr verdienen..
Wyman sind so weit ich weiß sogar 200k als PL

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Hier geht ja wirklich einiges durcheinander. Den Arbeitsvertrag indem ein PL bei BCG im ersten Jahr 145/150 als Fixgehalt bekommt möchte ich gern mal sehen ;). Wusste gar nicht dass das bei uns verhandelbar ist :D.

Jetzt mal im Ernst, die 150/155k die hier genannt werden, kommen als Durchschnitt auf dem Level PL schon für die ersten beiden Jahre so hin. Es gibt aber auch PL‘s die an der Grenze zum Principal sind und mit 160k+ nach Hause gehen. Überflieger gibt es auch bei MBB, der Durchschnitt ist das aber nicht :D.

Wer hier etwas von 180k bei durchschnittlicher Performance schreibt, der hat nun wirklich überhaupt keine Ahnung von den tatsächlichen Gehältern bei MBB auf den einzelnen Leveln ;)

Es gibt einige PL/EA von MBB, die als SM zu den Big 4 gewechselt sind und sich finanziell nicht verschlechtert (oft aber auch nicht verbessert) haben. Spätestens damit sollte jedem halbwegs interessierten klar sein, wie das Gehaltsband aussieht.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

ExBerater schrieb am 19.07.2021:

alles wird hier erläutert:
www.linkedin.com/posts/heinrichrusche_salaries-in-top-consulting-firms-mckinsey-activity-6797060803112517632-2Nc5

(incl erwartbarer Bonus)

Analyst: 70k
Associate: 110k
PL: 150k
Jr Partner / Princ: 200k
Partner: 300k
Sr. Partner: 600-800k

Du glaubst ein MBB Senior Partner verdient 6 stellig? Haha ups.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

WiWi Gast schrieb am 20.07.2021:

Hier geht ja wirklich einiges durcheinander. Den Arbeitsvertrag indem ein PL bei BCG im ersten Jahr 145/150 als Fixgehalt bekommt möchte ich gern mal sehen ;). Wusste gar nicht dass das bei uns verhandelbar ist :D.

Jetzt mal im Ernst, die 150/155k die hier genannt werden, kommen als Durchschnitt auf dem Level PL schon für die ersten beiden Jahre so hin. Es gibt aber auch PL‘s die an der Grenze zum Principal sind und mit 160k+ nach Hause gehen. Überflieger gibt es auch bei MBB, der Durchschnitt ist das aber nicht :D.

Wer hier etwas von 180k bei durchschnittlicher Performance schreibt, der hat nun wirklich überhaupt keine Ahnung von den tatsächlichen Gehältern bei MBB auf den einzelnen Leveln ;)

Es gibt einige PL/EA von MBB, die als SM zu den Big 4 gewechselt sind und sich finanziell nicht verschlechtert (oft aber auch nicht verbessert) haben. Spätestens damit sollte jedem halbwegs interessierten klar sein, wie das Gehaltsband aussieht.

Krass, das ist dann aber schon ein ziemlich großer Unterschied zu IB, wo man bei von der Reputation vergleichbaren Banken auf Associate Ebene 200-280k und als VP 300+ macht

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Dann bist du wahrscheinlich BST staff statt con staff…

Weiß nicht, was heute los ist aber als ich vor 4 jahren anfing, stand sogar in meinem Associate Vertrag, dass ich in den nächsten 4 Jahren mein Grundgehalt verdoppeln kann (wenn man straight zum PL durchzieht). Bin jetzt 1 Jahr raus aber vorher lagen die PLs bei 140k fix + Bonus. Unfassbar, wie viele hier ihren Senf dazu geben, ohne einen einzigen Tag die Firma (auf Con-Seite) von innen gesehen zu haben…

WiWi Gast schrieb am 20.07.2021:

Hier geht ja wirklich einiges durcheinander. Den Arbeitsvertrag indem ein PL bei BCG im ersten Jahr 145/150 als Fixgehalt bekommt möchte ich gern mal sehen ;). Wusste gar nicht dass das bei uns verhandelbar ist :D.

Jetzt mal im Ernst, die 150/155k die hier genannt werden, kommen als Durchschnitt auf dem Level PL schon für die ersten beiden Jahre so hin. Es gibt aber auch PL‘s die an der Grenze zum Principal sind und mit 160k+ nach Hause gehen. Überflieger gibt es auch bei MBB, der Durchschnitt ist das aber nicht :D.

Wer hier etwas von 180k bei durchschnittlicher Performance schreibt, der hat nun wirklich überhaupt keine Ahnung von den tatsächlichen Gehältern bei MBB auf den einzelnen Leveln ;)

Es gibt einige PL/EA von MBB, die als SM zu den Big 4 gewechselt sind und sich finanziell nicht verschlechtert (oft aber auch nicht verbessert) haben. Spätestens damit sollte jedem halbwegs interessierten klar sein, wie das Gehaltsband aussieht.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Wo treibst du dich denn rum?

COMP übersteigt bei MBB ab PL Level stark die Tier-2 Gehälter (Tagessätze von 2-4x und sowas) und in welcher Welt bekommt so ein PL dann 150k wenn du bei S& mit nem 2er Bonus, den man wirklich easy bekommt, 175k+? Verrückt!

Kenne jetzt nicht die genaue Fix Comp Zahl, aber sollte so um 145k liegen, mit Bonus und allem drum und dran auf bis zu 250k (USD) Total Comp Potenzial.

Aber man muss sich auch bewusst sein, wer auf Comp schaut ist in Deutschland eh falsch. Schweiz, USA und Middle East mit 30%-100% höherere (netto) COMP

WiWi Gast schrieb am 20.07.2021:

Hier geht ja wirklich einiges durcheinander. Den Arbeitsvertrag indem ein PL bei BCG im ersten Jahr 145/150 als Fixgehalt bekommt möchte ich gern mal sehen ;). Wusste gar nicht dass das bei uns verhandelbar ist :D.

Jetzt mal im Ernst, die 150/155k die hier genannt werden, kommen als Durchschnitt auf dem Level PL schon für die ersten beiden Jahre so hin. Es gibt aber auch PL‘s die an der Grenze zum Principal sind und mit 160k+ nach Hause gehen. Überflieger gibt es auch bei MBB, der Durchschnitt ist das aber nicht :D.

Wer hier etwas von 180k bei durchschnittlicher Performance schreibt, der hat nun wirklich überhaupt keine Ahnung von den tatsächlichen Gehältern bei MBB auf den einzelnen Leveln ;)

Es gibt einige PL/EA von MBB, die als SM zu den Big 4 gewechselt sind und sich finanziell nicht verschlechtert (oft aber auch nicht verbessert) haben. Spätestens damit sollte jedem halbwegs interessierten klar sein, wie das Gehaltsband aussieht.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

WiWi Gast schrieb am 20.07.2021:

Hier geht ja wirklich einiges durcheinander. Den Arbeitsvertrag indem ein PL bei BCG im ersten Jahr 145/150 als Fixgehalt bekommt möchte ich gern mal sehen ;). Wusste gar nicht dass das bei uns verhandelbar ist :D.

Jetzt mal im Ernst, die 150/155k die hier genannt werden, kommen als Durchschnitt auf dem Level PL schon für die ersten beiden Jahre so hin. Es gibt aber auch PL‘s die an der Grenze zum Principal sind und mit 160k+ nach Hause gehen. Überflieger gibt es auch bei MBB, der Durchschnitt ist das aber nicht :D.

Wer hier etwas von 180k bei durchschnittlicher Performance schreibt, der hat nun wirklich überhaupt keine Ahnung von den tatsächlichen Gehältern bei MBB auf den einzelnen Leveln ;)

Es gibt einige PL/EA von MBB, die als SM zu den Big 4 gewechselt sind und sich finanziell nicht verschlechtert (oft aber auch nicht verbessert) haben. Spätestens damit sollte jedem halbwegs interessierten klar sein, wie das Gehaltsband aussieht.

Immer mit noch mehr Vehemenz seine Nicht-Ahnung rauszuposaunen, macht es nicht wahrer. Ein Consultant Kollege hat hier bereits richtig die Eckdaten fürs Consultant Gehalt geschrieben: 105k fix, 20k Bonus, dadrauf nochmal 10% Altersvorsorge, macht 137.5k all-in, und das bei durchschnittlicher Performance im dritten Quintil.

Jetzt wollt ihr hier alle erzählen, dass man mit dem Sprung Con -> PL +7.5k mehr verdient? Nachdem es von A -> Con +50k all-in waren (Associate 70k fix, 7k Bonus, 10% Altersvorsorge, macht ca. 85k)?

Sorry, das ist einfach komplett realitätsfern und ich frag mich ernsthaft, was man davon hat, irgendwelche Gehälter von Firmen schlechter zu reden, als sie sind? Es ist auch bezeichnend, dass auf Glassdoor sowohl für Associate als auch für Consultant die Fixgehälter sehr nah dran sind am echten Grundgehalt und nur die PLs sollen auf einmal en masse zu blöd sein, ihre Gehälter da einzutragen?

Was auch immer eure Agenda ist, bitte einmal zurückfahren und mit diesem Schwachsinn aufhören.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Hast du dir das Video mal wirklich angeschaut? Er sagt für PL 150k PLUS Bonus

ExBerater schrieb am 19.07.2021:

alles wird hier erläutert:
www.linkedin.com/posts/heinrichrusche_salaries-in-top-consulting-firms-mckinsey-activity-6797060803112517632-2Nc5

(incl erwartbarer Bonus)

Analyst: 70k
Associate: 110k
PL: 150k
Jr Partner / Princ: 200k
Partner: 300k
Sr. Partner: 600-800k

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Also bei meiner T2 liegen die Ranges folgendermaßen (abhängig von Seniorität und Einstufung)

PM: 155 - 205 total (120 - 130 fix, 20 - 60 var, 15 car comp), normale performance bei 180
Principal: 200 - 280 total (150 - 160 fix, 30 - 100 var, 20 car comp), normale performance bei 240

Ich hätte eigentlich erwartet dass die Ranges bei MBB nennenswert darüber liegen, insb. da immer wieder gute Leute von uns mit Gehaltsmotiven den Wechsel machen.

antworten
Voice of Reason

McKinsey Associate Partner

Bei Wyman war ich mal in Diskussionen für eine EM-Rolle, da war 160k + 50% Bonus als Zielgehalt genannt

WiWi Gast schrieb am 19.07.2021:

Bei Parthenon kriegen die PLs schon 150k, da werden sie bei MBB schon noch mehr verdienen..
Wyman sind so weit ich weiß sogar 200k als PL

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Zwischen T2 und MBB gibt es gehaltlich kaum einen Unterschied. Nur dass du bei einem Angebot eben nicht am Anfang sondern am Ende des Bandes einsortiert wirst.

Die 145/150k Gesamtgehalt passen schon ganz gut auf dem Level PL. Ich glaube hier gibt es ein Missverständnis bzgl. der Car Allowance. Das hab ich jetzt nicht eingerechnet genauso wenig die anderen Goodies. Wenn man das berücksichtigen will (manche nehmen aber auch nen Dienstwagen) wird der Durchschnitt so bei ~160K liegen. Die 180k sind in den ersten 2 Jahren definitiv kein Durchschnitt, auch wenn ich, wie bereits mehrfach hier erwähnt, zustimme das es den ein Paar Überflieger gibt die das erreichen. Es ist aber definitiv nicht der Durchschnitt!

WiWi Gast schrieb am 20.07.2021:

Also bei meiner T2 liegen die Ranges folgendermaßen (abhängig von Seniorität und Einstufung)

PM: 155 - 205 total (120 - 130 fix, 20 - 60 var, 15 car comp), normale performance bei 180
Principal: 200 - 280 total (150 - 160 fix, 30 - 100 var, 20 car comp), normale performance bei 240

Ich hätte eigentlich erwartet dass die Ranges bei MBB nennenswert darüber liegen, insb. da immer wieder gute Leute von uns mit Gehaltsmotiven den Wechsel machen.

antworten

McKinsey Associate Partner

Da hier einige unserer Klienten genannt wurden, hier mein Feedback dazu.

Insgesamt passt das schon ganz gut, wenn die 175 bis 185k durchschnittliches Gesamtgehalt für das PL/Manager Level genannt werden. Das Level hat aber überall (MBB und T2) ein sehr großes Gehaltsband. Gehälter von 160 fix plus Boni liegen aber am Ende des Gehaltsbandes (manchmal sogar schon außerhalb) und sind eher externen Offerings (denen man nicht direkt den Principal anbieten möchte) oder langjährigen PL's vorbehalten.

Ich sehe auf der Ebene PL/Manager im Durchschnitt der Gesamtgehälter keinen so großen Unterschied zwischen MBB und T2. Auf dem Level Principal, Partner und Partner mit Equity sind die Unterschiede im Gesamtgehalt aber signifikant ;).

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Eine aus dem Executive_Search schrieb am 20.07.2021:

Da hier einige unserer Klienten genannt wurden, hier mein Feedback dazu.

Insgesamt passt das schon ganz gut, wenn die 175 bis 185k durchschnittliches Gesamtgehalt für das PL/Manager Level genannt werden. Das Level hat aber überall (MBB und T2) ein sehr großes Gehaltsband. Gehälter von 160 fix plus Boni liegen aber am Ende des Gehaltsbandes (manchmal sogar schon außerhalb) und sind eher externen Offerings (denen man nicht direkt den Principal anbieten möchte) oder langjährigen PL's vorbehalten.

Ich sehe auf der Ebene PL/Manager im Durchschnitt der Gesamtgehälter keinen so großen Unterschied zwischen MBB und T2. Auf dem Level Principal, Partner und Partner mit Equity sind die Unterschiede im Gesamtgehalt aber signifikant ;).

Danke - ich hoffe, die die hier auf ihre 145k all-in pochen, geben damit auch Ruhe, es ist einfach nur irreführend für Leute, die die Branche noch nicht so gut kennen.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Qualifizierter Beitrag - vielen Dank dafür!

Eine aus dem Executive_Search schrieb am 20.07.2021:

Da hier einige unserer Klienten genannt wurden, hier mein Feedback dazu.

Insgesamt passt das schon ganz gut, wenn die 175 bis 185k durchschnittliches Gesamtgehalt für das PL/Manager Level genannt werden. Das Level hat aber überall (MBB und T2) ein sehr großes Gehaltsband. Gehälter von 160 fix plus Boni liegen aber am Ende des Gehaltsbandes (manchmal sogar schon außerhalb) und sind eher externen Offerings (denen man nicht direkt den Principal anbieten möchte) oder langjährigen PL's vorbehalten.

Ich sehe auf der Ebene PL/Manager im Durchschnitt der Gesamtgehälter keinen so großen Unterschied zwischen MBB und T2. Auf dem Level Principal, Partner und Partner mit Equity sind die Unterschiede im Gesamtgehalt aber signifikant ;).

antworten
ExBerater

McKinsey Associate Partner

1) Ich glaube das nicht, sondern ich zitiere die Infos aus einem Video von einem langjährigen McKinsey Mann.

2) Wenn du dir das vIdeo angeschaut hättest, wüsstest du, dass er auch sagt, es kann auch siebenstellig sein. Da gibt es eine weite Range die sicherlich auch mit dem Bonus zu tun hat

WiWi Gast schrieb am 20.07.2021:

ExBerater schrieb am 19.07.2021:

alles wird hier erläutert:
www.linkedin.com/posts/heinrichrusche_salaries-in-top-consulting-firms-mckinsey-activity-6797060803112517632-2Nc5

(incl erwartbarer Bonus)

Analyst: 70k
Associate: 110k
PL: 150k
Jr Partner / Princ: 200k
Partner: 300k
Sr. Partner: 600-800k

Du glaubst ein MBB Senior Partner verdient 6 stellig? Haha ups.

antworten
ExBerater

McKinsey Associate Partner

Ich habe es mir drei mal angeschaut aber so ganz habe ich ihn da immer noch nicht verstanden. Bei 2:15 sagt er "I will now/not (?) talk about base salaries."
Ich gehe davon aus er meint "now"... obwohl gleichzeitig eingeblendet wird "total compensation" :-)

Zu Bonus sagt er aber dann, man könne 10% mehr erwarten als die Zahlen die er nennt!

Wie auch immer:

  • Er redet wohl von Base
  • Bonus ist aber unterhalb Principal nicht so riesig
  • Was natürlich noch hinzukommt: Car allowance, Altersvorsorge

WiWi Gast schrieb am 20.07.2021:

Hast du dir das Video mal wirklich angeschaut? Er sagt für PL 150k PLUS Bonus

ExBerater schrieb am 19.07.2021:

alles wird hier erläutert:
www.linkedin.com/posts/heinrichrusche_salaries-in-top-consulting-firms-mckinsey-activity-6797060803112517632-2Nc5

(incl erwartbarer Bonus)

Analyst: 70k
Associate: 110k
PL: 150k
Jr Partner / Princ: 200k
Partner: 300k
Sr. Partner: 600-800k

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Das ist leider einfach falsch. Wie mehrfach erwähnt wurde, liegt das fixum bereits bei 140k. Bonus liegt als Q3ler (also 70% der PLs) bei 30-40%. Dann rechne mal, wo der durchschnitt ist. Und wir reden von fix + Bonus excl. aller Goodies. Car allowance ist eh nicht so relevant bei BCG, da du ja selber zuzahlen musst.

Unterschied zu T2 kann ich nicht kommentieren, habe nur first-hand infos von BCG (bin selbst dort).

WiWi Gast schrieb am 20.07.2021:

Zwischen T2 und MBB gibt es gehaltlich kaum einen Unterschied. Nur dass du bei einem Angebot eben nicht am Anfang sondern am Ende des Bandes einsortiert wirst.

Die 145/150k Gesamtgehalt passen schon ganz gut auf dem Level PL. Ich glaube hier gibt es ein Missverständnis bzgl. der Car Allowance. Das hab ich jetzt nicht eingerechnet genauso wenig die anderen Goodies. Wenn man das berücksichtigen will (manche nehmen aber auch nen Dienstwagen) wird der Durchschnitt so bei ~160K liegen. Die 180k sind in den ersten 2 Jahren definitiv kein Durchschnitt, auch wenn ich, wie bereits mehrfach hier erwähnt, zustimme das es den ein Paar Überflieger gibt die das erreichen. Es ist aber definitiv nicht der Durchschnitt!

WiWi Gast schrieb am 20.07.2021:

Also bei meiner T2 liegen die Ranges folgendermaßen (abhängig von Seniorität und Einstufung)

PM: 155 - 205 total (120 - 130 fix, 20 - 60 var, 15 car comp), normale performance bei 180
Principal: 200 - 280 total (150 - 160 fix, 30 - 100 var, 20 car comp), normale performance bei 240

Ich hätte eigentlich erwartet dass die Ranges bei MBB nennenswert darüber liegen, insb. da immer wieder gute Leute von uns mit Gehaltsmotiven den Wechsel machen.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Absolut korrekt. Unfassbar wie viele hier ahnungslos sind und dann aber mit Nachdruck auf falschen Daten beharren. Verstehe sowas nicht…

WiWi Gast schrieb am 20.07.2021:

Hier geht ja wirklich einiges durcheinander. Den Arbeitsvertrag indem ein PL bei BCG im ersten Jahr 145/150 als Fixgehalt bekommt möchte ich gern mal sehen ;). Wusste gar nicht dass das bei uns verhandelbar ist :D.

Jetzt mal im Ernst, die 150/155k die hier genannt werden, kommen als Durchschnitt auf dem Level PL schon für die ersten beiden Jahre so hin. Es gibt aber auch PL‘s die an der Grenze zum Principal sind und mit 160k+ nach Hause gehen. Überflieger gibt es auch bei MBB, der Durchschnitt ist das aber nicht :D.

Wer hier etwas von 180k bei durchschnittlicher Performance schreibt, der hat nun wirklich überhaupt keine Ahnung von den tatsächlichen Gehältern bei MBB auf den einzelnen Leveln ;)

Es gibt einige PL/EA von MBB, die als SM zu den Big 4 gewechselt sind und sich finanziell nicht verschlechtert (oft aber auch nicht verbessert) haben. Spätestens damit sollte jedem halbwegs interessierten klar sein, wie das Gehaltsband aussieht.

Immer mit noch mehr Vehemenz seine Nicht-Ahnung rauszuposaunen, macht es nicht wahrer. Ein Consultant Kollege hat hier bereits richtig die Eckdaten fürs Consultant Gehalt geschrieben: 105k fix, 20k Bonus, dadrauf nochmal 10% Altersvorsorge, macht 137.5k all-in, und das bei durchschnittlicher Performance im dritten Quintil.

Jetzt wollt ihr hier alle erzählen, dass man mit dem Sprung Con -> PL +7.5k mehr verdient? Nachdem es von A -> Con +50k all-in waren (Associate 70k fix, 7k Bonus, 10% Altersvorsorge, macht ca. 85k)?

Sorry, das ist einfach komplett realitätsfern und ich frag mich ernsthaft, was man davon hat, irgendwelche Gehälter von Firmen schlechter zu reden, als sie sind? Es ist auch bezeichnend, dass auf Glassdoor sowohl für Associate als auch für Consultant die Fixgehälter sehr nah dran sind am echten Grundgehalt und nur die PLs sollen auf einmal en masse zu blöd sein, ihre Gehälter da einzutragen?

Was auch immer eure Agenda ist, bitte einmal zurückfahren und mit diesem Schwachsinn aufhören.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Gibt es hier denn zwischen den MBB noch Abstufungen?

Eine aus dem Executive_Search schrieb am 20.07.2021:

Da hier einige unserer Klienten genannt wurden, hier mein Feedback dazu.

Insgesamt passt das schon ganz gut, wenn die 175 bis 185k durchschnittliches Gesamtgehalt für das PL/Manager Level genannt werden. Das Level hat aber überall (MBB und T2) ein sehr großes Gehaltsband. Gehälter von 160 fix plus Boni liegen aber am Ende des Gehaltsbandes (manchmal sogar schon außerhalb) und sind eher externen Offerings (denen man nicht direkt den Principal anbieten möchte) oder langjährigen PL's vorbehalten.

Ich sehe auf der Ebene PL/Manager im Durchschnitt der Gesamtgehälter keinen so großen Unterschied zwischen MBB und T2. Auf dem Level Principal, Partner und Partner mit Equity sind die Unterschiede im Gesamtgehalt aber signifikant ;).

antworten
ExBerater

McKinsey Associate Partner

Warum interessiert dich das?
Lass mal durch deklinieren.

  • Du bist bei einer MBB. Dann bist du entweder PL oder noch nicht. Würdest du jetzt wechseln von M zu B weil B 3% mehr zahlt?
  • Du bist bei keiner MBB sondern Student. Wirst du jetzt deine Entscheidung für einen Jobeinstieg abhängig machen davon wo du nach 4 Jahren womöglich als PL 3% mehr verdienst?

Geht mal davon aus dass MBB in etwa ähnlich zahlen und die die weniger Zahlen können es sich offensichtlich aufgrund eines Plus an Reputation leisten

WiWi Gast schrieb am 20.07.2021:

Gibt es hier denn zwischen den MBB noch Abstufungen?

Eine aus dem Executive_Search schrieb am 20.07.2021:

Da hier einige unserer Klienten genannt wurden, hier mein Feedback dazu.

Insgesamt passt das schon ganz gut, wenn die 175 bis 185k durchschnittliches Gesamtgehalt für das PL/Manager Level genannt werden. Das Level hat aber überall (MBB und T2) ein sehr großes Gehaltsband. Gehälter von 160 fix plus Boni liegen aber am Ende des Gehaltsbandes (manchmal sogar schon außerhalb) und sind eher externen Offerings (denen man nicht direkt den Principal anbieten möchte) oder langjährigen PL's vorbehalten.

Ich sehe auf der Ebene PL/Manager im Durchschnitt der Gesamtgehälter keinen so großen Unterschied zwischen MBB und T2. Auf dem Level Principal, Partner und Partner mit Equity sind die Unterschiede im Gesamtgehalt aber signifikant ;).

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

ExBerater schrieb am 20.07.2021:

1) Ich glaube das nicht, sondern ich zitiere die Infos aus einem Video von einem langjährigen McKinsey Mann.

2) Wenn du dir das vIdeo angeschaut hättest, wüsstest du, dass er auch sagt, es kann auch siebenstellig sein. Da gibt es eine weite Range die sicherlich auch mit dem Bonus zu tun hat

ExBerater schrieb am 19.07.2021:

alles wird hier erläutert:
www.linkedin.com/posts/heinrichrusche_salaries-in-top-consulting-firms-mckinsey-activity-6797060803112517632-2Nc5

(incl erwartbarer Bonus)

Analyst: 70k
Associate: 110k
PL: 150k
Jr Partner / Princ: 200k
Partner: 300k
Sr. Partner: 600-800k

Du glaubst ein MBB Senior Partner verdient 6 stellig? Haha ups.

Du darfst die Gewinnbeteiligung nicht vergessen. Und darüber wird er als ex Mckie nicht sprechen.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Bei McK gibt es keine Altersvorsorge unter Partner Level ;-)

WiWi Gast schrieb am 20.07.2021:

Hier geht ja wirklich einiges durcheinander. Den Arbeitsvertrag indem ein PL bei BCG im ersten Jahr 145/150 als Fixgehalt bekommt möchte ich gern mal sehen ;). Wusste gar nicht dass das bei uns verhandelbar ist :D.

Jetzt mal im Ernst, die 150/155k die hier genannt werden, kommen als Durchschnitt auf dem Level PL schon für die ersten beiden Jahre so hin. Es gibt aber auch PL‘s die an der Grenze zum Principal sind und mit 160k+ nach Hause gehen. Überflieger gibt es auch bei MBB, der Durchschnitt ist das aber nicht :D.

Wer hier etwas von 180k bei durchschnittlicher Performance schreibt, der hat nun wirklich überhaupt keine Ahnung von den tatsächlichen Gehältern bei MBB auf den einzelnen Leveln ;)

Es gibt einige PL/EA von MBB, die als SM zu den Big 4 gewechselt sind und sich finanziell nicht verschlechtert (oft aber auch nicht verbessert) haben. Spätestens damit sollte jedem halbwegs interessierten klar sein, wie das Gehaltsband aussieht.

Immer mit noch mehr Vehemenz seine Nicht-Ahnung rauszuposaunen, macht es nicht wahrer. Ein Consultant Kollege hat hier bereits richtig die Eckdaten fürs Consultant Gehalt geschrieben: 105k fix, 20k Bonus, dadrauf nochmal 10% Altersvorsorge, macht 137.5k all-in, und das bei durchschnittlicher Performance im dritten Quintil.

Jetzt wollt ihr hier alle erzählen, dass man mit dem Sprung Con -> PL +7.5k mehr verdient? Nachdem es von A -> Con +50k all-in waren (Associate 70k fix, 7k Bonus, 10% Altersvorsorge, macht ca. 85k)?

Sorry, das ist einfach komplett realitätsfern und ich frag mich ernsthaft, was man davon hat, irgendwelche Gehälter von Firmen schlechter zu reden, als sie sind? Es ist auch bezeichnend, dass auf Glassdoor sowohl für Associate als auch für Consultant die Fixgehälter sehr nah dran sind am echten Grundgehalt und nur die PLs sollen auf einmal en masse zu blöd sein, ihre Gehälter da einzutragen?

Was auch immer eure Agenda ist, bitte einmal zurückfahren und mit diesem Schwachsinn aufhören.

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

WiWi Gast schrieb am 21.07.2021:

Bei McK gibt es keine Altersvorsorge unter Partner Level ;-)

Hier geht ja wirklich einiges durcheinander. Den Arbeitsvertrag indem ein PL bei BCG im ersten Jahr 145/150 als Fixgehalt bekommt möchte ich gern mal sehen ;). Wusste gar nicht dass das bei uns verhandelbar ist :D.

Jetzt mal im Ernst, die 150/155k die hier genannt werden, kommen als Durchschnitt auf dem Level PL schon für die ersten beiden Jahre so hin. Es gibt aber auch PL‘s die an der Grenze zum Principal sind und mit 160k+ nach Hause gehen. Überflieger gibt es auch bei MBB, der Durchschnitt ist das aber nicht :D.

Wer hier etwas von 180k bei durchschnittlicher Performance schreibt, der hat nun wirklich überhaupt keine Ahnung von den tatsächlichen Gehältern bei MBB auf den einzelnen Leveln ;)

Es gibt einige PL/EA von MBB, die als SM zu den Big 4 gewechselt sind und sich finanziell nicht verschlechtert (oft aber auch nicht verbessert) haben. Spätestens damit sollte jedem halbwegs interessierten klar sein, wie das Gehaltsband aussieht.

Immer mit noch mehr Vehemenz seine Nicht-Ahnung rauszuposaunen, macht es nicht wahrer. Ein Consultant Kollege hat hier bereits richtig die Eckdaten fürs Consultant Gehalt geschrieben: 105k fix, 20k Bonus, dadrauf nochmal 10% Altersvorsorge, macht 137.5k all-in, und das bei durchschnittlicher Performance im dritten Quintil.

Jetzt wollt ihr hier alle erzählen, dass man mit dem Sprung Con -> PL +7.5k mehr verdient? Nachdem es von A -> Con +50k all-in waren (Associate 70k fix, 7k Bonus, 10% Altersvorsorge, macht ca. 85k)?

Sorry, das ist einfach komplett realitätsfern und ich frag mich ernsthaft, was man davon hat, irgendwelche Gehälter von Firmen schlechter zu reden, als sie sind? Es ist auch bezeichnend, dass auf Glassdoor sowohl für Associate als auch für Consultant die Fixgehälter sehr nah dran sind am echten Grundgehalt und nur die PLs sollen auf einmal en masse zu blöd sein, ihre Gehälter da einzutragen?

Was auch immer eure Agenda ist, bitte einmal zurückfahren und mit diesem Schwachsinn aufhören.

Ging ja auch nicht um McKinsey ;-)

antworten
WiWi Gast

McKinsey Associate Partner

Eine aus dem Executive_Search schrieb am 20.07.2021:

Da hier einige unserer Klienten genannt wurden, hier mein Feedback dazu.

Insgesamt passt das schon ganz gut, wenn die 175 bis 185k durchschnittliches Gesamtgehalt für das PL/Manager Level genannt werden. Das Level hat aber überall (MBB und T2) ein sehr großes Gehaltsband. Gehälter von 160 fix plus Boni liegen aber am Ende des Gehaltsbandes (manchmal sogar schon außerhalb) und sind eher externen Offerings (denen man nicht direkt den Principal anbieten möchte) oder langjährigen PL's vorbehalten.

Ich sehe auf der Ebene PL/Manager im Durchschnitt der Gesamtgehälter keinen so großen Unterschied zwischen MBB und T2. Auf dem Level Principal, Partner und Partner mit Equity sind die Unterschiede im Gesamtgehalt aber signifikant ;).

Die Frage war ja, was verdient ein McKinsey Associate Partner? Oder ein BCG Principal?

antworten

Artikel zu McK

McKinsey-Event "Spuren hinterlassen": Strategien für ein nachhaltiges Startup

Snowboard-Ski-Schnee-Erfolg

Unter dem Motto »Spuren hinterlassen« lädt McKinsey & Company zu einem Recruiting-Event nach Kitzbühel ein. Studierende, Doktoranden und Young Professionals entwickeln im Rahmen des viertägigen Workshops gemeinsam mit McKinsey-Beratern neue Strategien für ein nachhaltiges Startup. Die Veranstaltung findet vom 6. bis zum 9. Februar 2020 statt. Bewerbungsschluss ist der 16. Dezember 2019.

McKinsey Recruiting-Event »Eintauchen 2019«

Das Bild zum McKinsey Recruiting-Event »Eintauchen« zeigt einen Schwimmer beim Tauchen.

Unter dem Motto »Eintauchen« veranstaltet die Unternehmensberatung McKinsey & Company vom 19. bis 21. September 2019 in Barcelona in Spanien ein Event. Doktoranden und junge Akademiker mit ausgeprägtem Interesse an Informationstechnologie und Wirtschaft lösen eine reale Fallstudie zum Thema Mobilität der Zukunft in der Automobilindustrie. Bewerbungsschluss ist der 18. August 2019.

McKinsey Recruiting-Workshop »Perspektivwechsel« für Young Professionals

Screenshot Homepage karriere.mckinsey.de/event/perspektivwechsel

Wer schon erste Berufserfahrung mitbringt und Interesse an einem Quereinstieg in die Unternehmensberatung hat, ist beim Recruiting-Event „Perspektivwechsel“ von McKinsey & Company in Berlin genau richtig. Vom 5. bis 6. April 2019 geben McKinsey-Berater Einblick in ihren Berufsalltag und informieren über Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Bewerbungsschluss ist der 11. März 2019.

Digitalberatung: McKinsey stellt 400 neue Berater in 2018 ein

McKinsey-Jobs: Eine Unternehmenberaterin und eine Berater arbeiten gemeinsam an einem Businessplan.

Digitale Beratertalente gesucht: McKinsey verzeichnet einen Rekord bei den Neueinstellungen. In Deutschland und Österreich stellt die Strategieberatung im Jahr 2018 gut 400 neue Beraterinnen und Berater und 120 Praktikantinnen und Praktikanten ein. Ein zentraler Wachstumstreiber ist die Digitalisierung, daher werden verstärkt Beraterinnen und Berater mit digitalen Kompetenzprofilen gesucht. Ein starker Fokus liegt 2018 im Aufbau von Fähigkeiten bei den Klienten.

Neuer McKinsey-Chef wird Kevin Sneader

Das Portrait-Bild zeigt den neuen weltweiten McKinsey-Chef Kevin Sneader.

Kevin Sneader leitet ab dem 1. Juli 2018 für drei Jahre die weltweit führende Unternehmensberatung McKinsey & Company. Bisher war der 51-jähriger Brite Chef der Region Asien. Damit ist er der zwölfte globale Managing Partner seit der Gründung von McKinsey im Jahr 1926. Er löst den aktuellen McKinsey-Chef Dominic Barton nach neunjähriger Amtszeit als globaler Managing Partner ab.

McKinsey Recruiting-Event »Experience Strategy«

McKinsey Recruiting Experience

Unter diesem Motto lädt McKinsey & Company engagierte Studierende im Hauptstudium sowie Doktoranden ein zu einem Recruiting-Workshop in die österreichischen Alpen. Die Veranstaltung findet statt vom 25. bis zum 27. April 2008 in der AlpineUniversity in Kitzbühel.

McKinsey Recruiting-Event »Weitblick 2017« zu Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit: Ausblick auf die Polarlichter

McKinsey sucht Nachwuchs beim Recruiting-Event »Weitblick 2017« in Heiligenhafen. Der Workshop rund um die Nachhaltigkeit richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen. Es werden Fallbeispiele zu Ressourcenknappheit, Gesundheitsversorgung und Jugendarbeitslosigkeit analysieren. Bewerbungsschluss ist der 2. Oktober 2017.

McKinsey Women’s Day 2017

McKinsey Women’s Day 2016 für Akademikerinnen

Einblicke in die Unternehmensberatung aus erster Hand, von Frauen für Frauen – das ermöglicht McKinsey jungen Akademikerinnen beim "Women’s Day" am 28. und 29. September 2017 in Berlin. Das Event richtet sich an Studentinnen ab dem 3. Semester, Doktorandinnen und Young Professionals mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung. Bewerbungsfrist ist der 21. August 2017.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Ehemaliger McKinsey-Chef Kluge wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender bei Schmitz Cargobull AG

Prof. Dr. Jürgen Kluge folgt Peter Schmitz als Aufsichtsratsvorsitzender

Gleich ein doppelter Wechsel erfolgt im Aufsichtsrat der Schmitz Cargobull AG. Prof. Dr. Jürgen Kluge, der ehemalige Deutschland-Chef der Unternehmensberatung McKinsey, folgt Peter Schmitz als Aufsichtsratsvorsitzender. Der langjährige Vorstandsvorsitzender Bernd Hoffmann tritt ebenfalls zurück. Für ihn wechselt Sohn Dirk Hoffmann neu in den Aufsichtsrat.

Dreitägiger McKinsey Workshop »Forschergeist 2015« zu Zukunftstechnologien

Zukunftstechnologien als Wegweiser für Unternehmen sind das Thema des dreitägigen Workshops »Forschergeist 2015« von McKinsey & Company in Berlin. Interdisziplinäre Gruppen aus Doktoranden und Post-Doktoranden diskutieren bei dem Workshop der Strategieberatung das Potenzial neuester Technologien. Bewerbungsschluss ist der 14. September 2015.

Female Leadership Program von McKinsey

Die Beine einer Frau mit schwarzer Leggins und hochhackigen Schuhen, die ein Bein lustig in die Luft hebt.

Mit dem "Female Leadership Program" fördert die Unternehmensberatung McKinsey & Company junge Frauen und bereitet sie auf Führungspositionen in der Wirtschaft vor. Das Programm richtet sich an Studentinnen ab dem dritten Semester und Doktorandinnen aller Fachrichtungen. Bewerbungsfrist ist der 18. Mai 2015.

McKinsey Recruiting-Event »Horizon 2015«

McKinsey-Event: Der Ausschnitt einer Finca auf Mallorca mit blühenden Kakteen im Vordergrund in gelb und orange.

Unter dem Motto »Horizon 2015« veranstaltet die Unternehmensberatung McKinsey & Company vom 28. bis zum 31. Mai 2015 in Palma de Mallorca ein internationales Seminar für Akademiker, die sich für Fragen der Informationstechnologie und Wirtschaft begeistern. Bewerbungsschluss: 12. April 2015.

McKinsey-Workshop »Tatendrang 2015« in Berlin - Berater für drei Tage

Ein Berliner Schriftzug in gelb auf rot gelben Hintergrund mit symbolischer Darstellung des Brandenburger Tores.

Studierende, Young Professionals und Doktoranden können vom 7. bis 10. Mai 2015 in Berlin drei Tage Beratung unter realen Bedingungen kennenlernen. Der McKinsey-Workshop »Tatendrang« gibt vor Ort Einblicke und Gelegenheit bei einem echten Klienten aus dem öffentlichen Sektor wie ein Berater zu arbeiten. Bewerbungsfrist ist der 30. März 2015.

McKinsey Recruiting-Event »Echtzeit 2014«

Zahlreiche Stromstecker in einem Raum.

Unter dem Motto »Echtzeit« veranstaltet die Unternehmensberatung McKinsey vom 11. bis 14. September 2014 in Berlin ein Event für Doktoranden und junge Akademiker. Gemeinsam mit den Beratern und Vertretern von sechs Start-ups werden Lösungen für deren aktuelle Herausforderungen erarbeitet. Bewerbungsschluss ist der 3. August 2014.

Antworten auf McKinsey Associate Partner

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 53 Beiträge

Diskussionen zu McK

Weitere Themen aus Managergehälter