DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Neues WiWi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein neues Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das WiWi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Wirtschaftsstudierende können sich bis zum 12. Mai 2019 auf die Stipendien bewerben.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Osteuropa-Stipendien der Studienstiftung: Nachtaufnahme vom Krantor in Danzig

Studienstiftung: Stipendienprogramm Osteuropa

Die Studienstiftung vergibt im Jahr 2019 bis zu neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Osteuropas, Mittelost- und Südosteuropas beziehungsweise des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Das Stipendium im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa“ ermöglicht Forschungsaufenthalte oder Studienaufenthalte. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Gründungsradar 2018: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar 2018 des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Aktuell im Forum

349 Kommentare

Zu verpachten ist ein Aufstellplatz für Imbiss im Raum Dresden

WiWi Gast

Bevor "Die schönen Bratwürste verbrennen" iss sie selbst!!! Dann leidest du wenigstens nicht an Hunger.

23 Kommentare

Elite-Uni Studienfach mit einfachen Aufnahmekriterien...

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019: Naja das stimmt nur bedingt, ab einer bestimmten Note kannst du als Abiturient nicht mehr die benötigte Punktzahl erreichen. Ein langes Praktikum/Auslandsau ...

15 Kommentare

Profil weiter verbessern möglich?

WiWi Gast

Ich würde am Personal Fit arbeiten. Linkedin-Profil mit "Top Performer" starten ist einfach zu drollig.

3 Kommentare

Führende VCs in Deutschland/Silicon Valley

Wiesenlooser

beratungodervc schrieb am 12.05.2019: Mit der Einstellung wirst du bei einigen VCs keinen Fuß in die Tür bekommen. Gute Profile gibts zuhauf und am Ende entscheidet man sich danach, mit wem man ge ...

6 Kommentare

Big 4 Finance Advisory

WiWi Gast

auch bei kpmg ist das nicht alles transakationsnah. es gibt finance advisory - accounting and reporting advisory. das ist überhaupt nicht transaktionsnah es gibt aber auch finance advisory - capital ...

32 Kommentare

UCL oder TUM

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019: Was für ein Quatsch. UCL und Imperial liegen in QS & THE klar vor Duke. Und Duke mit der LSE zu vergleichen, disqualifiziert ohnehin direkt. Das sind Äpfe ...

8 Kommentare

Master of Finance - CBS oder Frankfurt School

WiWi Gast

CBS international Vorteil, Frankfurt local Bonus. Abhängig von deinen Vorstellungen. Ich weiß nicht, inwieweit CBS vs. Frankfurt School in Deutschland placed. Evtl. hat hier jemand noch Erfahung diesb ...

4 Kommentare

IB Placement für Finance Master

WiWi Gast

Kann nur für die CBS sprechen, hier gibt es einige (ca. 20-30) die Summer internships bei GS, MS, Citi etc machen oder gemacht haben. Natürlich gibt es regionale Präferenzen, d.h. in Frankfurt wirst d ...

63 Kommentare

PWC-Audit-eigener PKW oder Mietwagen???

Gast17

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019: Gilt das, was du alles aufgezählt hast (auch im Beitrag davor), auch für duale Studenten bei PwC oder erst ab Associate? ...

3 Kommentare

Regionalökonomie gewinnmaximieren

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019: Wenn er von "Regionalökonomie" spricht, ist wohl VWL gemeint. Bei mir kam die Berechnung aber in der Statistik vor. Raten muss man auch nicht was a und b bedeu ...

13 Kommentare

EADA Business School Reputation, Erfahrungen

Wiesenlooser

Ich sag mal provokant: Never heard of it.

1088 Kommentare

Re: Scheinstudium: Semesterticket trotz Job

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 14.02.2019: Wurde doch auch alles schon 20mal durchgekaut (kein wunder bei über 1000 Posts). Es geht ja nicht um Grenzfälle... Falls jemand seine 1-2 Klaus ...

Zur Foren-Übersicht

Special:

Bain Private Equity Workshop »Results4Results 2019«

Bain Private Equity Workshop »Results4Returns 2019«

Wer wissen will, wie sich das Geschäft mit Private Equity zukünftig entwickelt, für den dürfte der Workshop »Results4Returns« interessant sein. Der PE-Workshop der Strategieberatung Bain findet vom 27.-28. Juni 2019 in München statt. Bewerben können sich herausragende Universitätsstudierende ab dem 5. Bachelorsemester, Promovierende und Young Professionals aller Fachrichtungen. Die Bewerbungsfrist endet am 19. Mai 2019.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

WiWi-TReFF Termine

< Mai >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z