DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Die Großbuchstaben "KI" auf einer Taste stehen für "Künstliche Intelligenz"

Künstliche Intelligenz ist Top-Thema bei Unternehmen

Neun von zehn Managern erwarten grundlegende Veränderungen bei ihren Geschäftsprozessen und Kundeninteraktionen durch Künstliche Intelligenz (KI). Die strategische Bedeutung von Künstlicher Intelligenz zieht daher Anpassung der Unternehmens­strategie nach sich. Effizienz und Kundenzentrierung werden dabei derzeit als größtes Potenzial der KI-Technologien gesehen, so die Ergebnisse von Lünendonk und Lufthansa Industry Solutions in ihrer Sonderanalyse Künstliche Intelligenz.

Zwei Tassen mit einer Englandflagge und einer Uhr, die fünf vor zwölf anzeigt.

EuGH: "Rücktritt" vom BREXIT möglich

Großbritannien kann den Brexit einfach absagen. Zu diesem Schluss kommt der EuGH-Generalanwalt Campos Sánchez-Bordona. Die Mitteilung aus der Union auszutreten, könne Großbritannien einseitig zurückzunehmen, Artikel 50 des EU-Vertrags lasse das zu. Diese Möglichkeit bestehe für Großbritannien jedoch lediglich bis zu dem Zeitpunkt, an welchem das EU-Austrittsabkommen abgeschlossen ist.

Wirtschaftsweisen - Der Sachverständigenrat für Wirtschaft zur wissenschaftlichen Politikberatung.

Wirtschaftsweisen legen Jahresgutachten 2018/19 vor

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hat sein Jahresgutachten 2018/19 vorgelegt. Das Jahresgutachten trägt den Titel »Vor wichtigen wirtschaftspolitischen Weichenstellungen«. Das neue Jahresgutachten hat vier Schwerpunktthemen: Globalisierung und Protektionismus, Europa und der Brexit, Handlungsbedarf beim demografischen Wandel und die Digitalisierung.

Aktuell im Forum

6 Kommentare

Promotionsplatz finden

Ceterum censeo

Auch als FH-Absolvent ist es durchaus möglich, als Doktorand zugelassen zu werden. Die meisten Promotionsordnungen wurden mittlerweile so angepasst, dass im Regelfall ein Master-Abschluss ...

9 Kommentare

Digitalisierung - wohin mit FACT?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.03.2019: Stimmt doch. Kann auf Erklärungsebene für Einzelpersonen oder kleine Unternehmen verwendet werden, um die Formularvorbefüllung zu automatisieren und zu ve ...

9 Kommentare

Re: SAP Beratung bei itelligence, Erfahrungen

WiWi Gast

Neue Erfahrungen hierzu? Wie ist das Klima?

7 Kommentare

Vom Audit ins Data Science

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.03.2019: Wie gesagt Wirtschaftsforschung und Wirtschaftsberatung. ...

8 Kommentare

Einstiegsgehalt MAZARS Düsseldorf

GameOfAudits

WiWi Gast schrieb am 21.03.2019: Herzlichen Dank für die sehr nützlichen Infos! ich bin gespannt, ob ich im Anschluss an mein Praktikum bei Mazars zur Busy Season bei meinem Wunschgehalt fes ...

9 Kommentare

Profileinschätzung - Wo anfangen?

Dualstudierender schrieb am 21.03.2019: Weils ich es grad nochmal verpeilt hab. Also im reine Informatik im Zweitstudium in Hagen mit Wahlpflichtkursen IT-Security und Wissensbasierte Systeme.

5 Kommentare

GCA/Houlihan Lokey oder T2 Bank

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.03.2019: BNP ist ohne Frage die beste T2-Bank und hat deutlich mehr impact als Macquarie und Jefferies. HL hat einen sehr guten Ruf in der Restrukturierung - würde ich vom ...

5 Kommentare

KPMG Deal Advisory Strategie

WiWi Gast

pull

30 Kommentare

Montagu Private Equity

abc

Damit ist gemeint, dass du es in Deutschland meist ganz gut planen kann. Passen Uni, Noten und Vorpraktika und hast du alle technischen Fragen drauf, sind deine Chancen in ffm sehr gut. In London w ...

8 Kommentare

Welches erstes Praktikum für IB?

WiWi123

push, ist wichtig

8 Kommentare

Berufseinstieg (befristet?!)

WiWi Gast

Irgendwer noch ein Input?

2 Kommentare

IT Skills in der Steuerberatung

WiWi Gast

Arbeite in einer Abteilung die IT und Tax kombiniert. Bei uns ist am meisten Bedarf an Prozessmodellierern und Leute mit Fachkenntnissen in Deep Learning/AI, RPA, Datenanalyse

9 Kommentare

Kaufland Trainee Online-Ausverfahren

WiWi Gast

Das Online Assessment ist in 5 Teile gegliedert. Die Teile sind: Interessen und Motive, Berufsalltag (hier bei ca. 10 Fragen jeweils Verteilung von 6 Punkten auf 3 verschiedene Aussagen), verbale Schl ...

3 Kommentare

Praktikumsstelle mit anderem Datum-Trotzdem bewerben?

WiWi Gast

Natürlich bewirbst du dich, dass Datum interessiert absolut keinen. Das wird individuell vereinbart.

53 Kommentare

Stairway PwC

WiWi Gast

Kommt von den Teilnehmern noch jemand aus Münster?

Zur Foren-Übersicht

Special:

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

WiWi-TReFF Termine

< März >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z