DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

WiWi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das WiWi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Wirtschaftsstudierende können sich bis zum 18. November 2019 auf die Stipendien bewerben.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Aktuell im Forum

9 Kommentare

Wechsel von IB zu UB

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 14.12.2019: Wenn Slides (ohne Zeitdruck) zu alignen sind, macht das doch sowieso das VG Team, zB bei uns. ...

24 Kommentare

ESB Business School

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 14.12.2019: Weil dort quasi Spaniens „Elite“ ein und ausgeht, ob das jetzt gut oder schlecht ist sei mal dahingestellt. Es läuft sehr viel über die connections von Papi, top ...

57 Kommentare

Schweiz vs Deutschland , Grenzgänger , Gehalt

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 14.12.2019: Beispiel Schaffhausen (Grenze) und Pharma/Chemie: Merck, Johnson&Johnson bzw. Cilag. Dort wirst Du als Professional oder mit relevanter Berufserfahr ...

3 Kommentare

Werkstudent JP Morgan

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 14.12.2019: This ...

53 Kommentare

TUM, Imperial oder LSE

WiWi Gast

Imperial /thread closed

30 Kommentare

Wo in Deutschland wohnen? (Angenommen ca. 2 Mio. zur Verfügung)

WiWi Gast

Sicherlich nicht direkt in einer Großstadt.

16 Kommentare

Cass: MSc Finance

WiWi Gast

push

24 Kommentare

Aurelius/Quadriga/DBAG Meinungen

WiWi Gast

DBAG > Aurelius = Quadriga (je nach Standortpräferenz, aber nur EQ Opts. und nicht Wachstumskapital)

331 Kommentare

Re: Akademischen Titel auf Visitenkarte und Signatur?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 14.12.2019: Exakt so ist es und damit können wir die Diskussion beenden. Genau so ist es auch in der Praxis. Vieles ist möglich, aber ein Bachelor i ...

6 Kommentare

Maastricht für IB

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 14.12.2019: Hab meinen Bachelor in Maastricht gemacht und bin bei einer BB in FFM. Placement für London ist aber besser von der RSM ...

5 Kommentare

GMAT Wiederholen

WiWi Gast

Ich hab V40 gescored als nicht Muttersprachler. Finde, dass das Deutsch-/Österreichische Schulsystem einen Nachteil in Quant beschert hat aber einen starken Vorteil in Verbal.

19 Kommentare

Profil-Check Bewerbung BCG, McKinsey, Bain, Rolandberger

WiWi Gast

Bei MBB doch genau so wenn restliches Profil sehr gut ist.

8 Kommentare

Berufseinstieg im März, jedoch Bachelorzeugnis erst im SS20 - wie dem Arbeitgeber mitteilen?

WiWi Gast

hast du dem arbeitgeber zugesichert, dass du einen master haben wirst? wenn nicht, ist das doch kein stress.

370 Kommentare

Gehalt Deutsche Bahn AG

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 14.12.2019: Sehr gern. Ist als 603 ausgeschrieben. ...

5 Kommentare

Stipendium auf LinkedIn angeben?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 14.12.2019: Manche ja, manche nein. Abhängig vom Prestige des Stipendiums. Gibt z.B. auch Leute, die geben jedes Reisestipendium für Konferenzteilnahmen im Lebenslauf an, ...

Zur Foren-Übersicht

Special: KI-Forschung

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

DAI-Renditedreieck

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

Über der Tür einer französischen Eliteschule steht "Grande Ecole".

Eliten aus Elitehochschulen auch in Deutschland?

Elitenforscher Michael Hartmann vergleicht soziale Rekrutierung von Eliten in den USA, Frankreich und Deutschland. In den USA und Frankreich sind Elitehochschulen die Schlüssel-Institutionen für Karrieren in Wirtschaft und Politik. Auch in Deutschland zeigt sich ein Trend zu einer höheren sozialen Exklusivität, schreibt Hartmann in seinem aktuellen Beitrag „Von Chancengleichheit keine Rede“ im DSW-Journal des Deutschen Studentenwerks.

WiWi-TReFF Termine

< Mai >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z