DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehaltserhöhung & KarriereGehaltsentwicklung

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 27.02.2018:

Alter: 27
Abschluss: M.Sc. VWL
Gehalt: 38k
Branche: KMU Sachbearbeiter, Lebensmittelbranche
Zufrieden: nein

Mein Tipp: Noten sind alles. Ich wollte ins Makro Research, aber da kommt man nur mit top Noten rein.

Du hast einen Master in VWL und verdienst 38k? Welche Noten hast du denn? Wie viel Jahre Berufserfahrung?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 35
Berufserfahrung: 4 Jahre, Kein Wechsel, direkt Einsteigen nach Studium
Abschluss: Dipl. Wirtschaft.-Ing. (TU)

Gehaltsentwicklung: (Brutto inkl. Bonus):

  • J.1: 44k + Laptop+Firmenhandy
  • J. 2: 53k + Laptop+Firmenhandy
  • J.3: 64k + Laptop+Firmenhandy
  • J. 4: 73K + Laptop+Firmenhandy
  • J.5 ab April 2018: 77K + Laptop+Firmenhandy + Firmenwagen (bis 450,- monatl. Rate) unbegrenzte Privatnutzung inkl. alle Sprit.

Arbeitszeit: 43
Bereich: Maschinenbau Automobil
Beruf: Projektmanagement
Region: RLP

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 23
Abi-Note: 0,7
Abschluss: Master BWL + MBA Harvard
Gehalt: 108 k + 15-20 % Bonus + affiliate Bonus
Branche: Management Consulting
Zufrieden: ja
Ansonsten: Muss leider auch Samstags ran

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Alter: 23
Abi-Note: 0,7
Abschluss: Master BWL + MBA Harvard
Gehalt: 108 k + 15-20 % Bonus + affiliate Bonus
Branche: Management Consulting
Zufrieden: ja
Ansonsten: Muss leider auch Samstags ran

Wie willst du das alles in 23 Jahren geschafft haben?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 05.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 27.02.2018:

Alter: 27
Abschluss: M.Sc. VWL
Gehalt: 38k
Branche: KMU Sachbearbeiter, Lebensmittelbranche
Zufrieden: nein

Mein Tipp: Noten sind alles. Ich wollte ins Makro Research, aber da kommt man nur mit top Noten rein.

Du hast einen Master in VWL und verdienst 38k? Welche Noten hast du denn? Wie viel Jahre Berufserfahrung?

2 Jahre Berufserfahrung und einen Master von 2,7

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Nicht der Verfasser, aber wenn man mit 18 das Abi in der Tasche hat, 4Jahre studiert (3J Bachelor, 1J Master im Ausland) und 1J MBA = 23Jahre.

Dass so jemand zu der 0,01% Elite gehört und trotzdem hier im Forum rumlümmelt, macht das ganze etwas unrealistisch ;-)

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Alter: 23
Abi-Note: 0,7
Abschluss: Master BWL + MBA Harvard
Gehalt: 108 k + 15-20 % Bonus + affiliate Bonus
Branche: Management Consulting
Zufrieden: ja
Ansonsten: Muss leider auch Samstags ran

Wie willst du das alles in 23 Jahren geschafft haben?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Nicht der Verfasser, aber wenn man mit 18 das Abi in der Tasche hat, 4Jahre studiert (3J Bachelor, 1J Master im Ausland) und 1J MBA = 23Jahre.

Dass so jemand zu der 0,01% Elite gehört und trotzdem hier im Forum rumlümmelt, macht das ganze etwas unrealistisch ;-)

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Alter: 23
Abi-Note: 0,7
Abschluss: Master BWL + MBA Harvard
Gehalt: 108 k + 15-20 % Bonus + affiliate Bonus
Branche: Management Consulting
Zufrieden: ja
Ansonsten: Muss leider auch Samstags ran

Wie willst du das alles in 23 Jahren geschafft haben?

Das funktioniert doch gar nicht, für nen MBA braucht man doch 2 Jahre Berufserfahrung?!

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Nicht zwingend aber die ursprüngliche MBA Idee fußt natürlich auf ein paar Jahren Erfahrung der Studenten.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 27.02.2018:

Alter: 27
Abschluss: M.Sc. VWL
Gehalt: 38k
Branche: KMU Sachbearbeiter, Lebensmittelbranche
Zufrieden: nein

Kannst du nicht versuchen zu ändern? Damit wirst du nicht glücklich werden, besonders als Volkswirt.

Mein Tipp: Noten sind alles. Ich wollte ins Makro Research, aber da kommt man nur mit top Noten rein.

Du hast einen Master in VWL und verdienst 38k? Welche Noten hast du denn? Wie viel Jahre Berufserfahrung?

2 Jahre Berufserfahrung und einen Master von 2,7

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 25
Abschluss: B.Eng. Fahrzeugtechnik
Berufserfahrung: 1J
Gehalt: 49,5k + 1k Spesen
Branche: Automobilindustrie / Chemie
Arbeitszeit: 40h
Zufrieden: ja
Entwicklung: 48,3k Einstieg / 49,5k Tariferhöhung

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Bei was für einen Unternehmen bitte in Thüringen ist sowas möglich?

Bin selbst aus Thüringen und kriege dort nichts über 36k selbst bei den IGM Unternehmen. Ansonsten geht nur noch Carl Zeiss, aber die sparen sich derzeit kaputt.

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Alter: 37
Berufserfahrung: >10 Jahre
Abschluss: Fachinformatiker
Gehalt: ca. 85k all in (inkl. Betriebsrente und Überstunden, Handy, )
Gehaltsentwicklung: nächste Stufe etwa 97k all in in etwa 1 Jahr, Maximalbetrag würde bei etwa 110k liegen (in frühestens 6-7 Jahren)
Arbeitszeit: 37h
Bereich: IT
Region: Thüringen
Zufrieden: Ja, feste Tariferhöhungen, rel. flexible Arbeitszeiten HomeOffice
Urlaub: 36 Tage

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 27.03.2018:

Bei was für einen Unternehmen bitte in Thüringen ist sowas möglich?

Bin selbst aus Thüringen und kriege dort nichts über 36k selbst bei den IGM Unternehmen. Ansonsten geht nur noch Carl Zeiss, aber die sparen sich derzeit kaputt.

Bin auch aus Thüringen. Von welcher Branche / Stellen sprichst du?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 27.03.2018:

Bei was für einen Unternehmen bitte in Thüringen ist sowas möglich?

Bin selbst aus Thüringen und kriege dort nichts über 36k selbst bei den IGM Unternehmen. Ansonsten geht nur noch Carl Zeiss, aber die sparen sich derzeit kaputt.

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Alter: 37
Berufserfahrung: >10 Jahre
Abschluss: Fachinformatiker
Gehalt: ca. 85k all in (inkl. Betriebsrente und Überstunden, Handy, )
Gehaltsentwicklung: nächste Stufe etwa 97k all in in etwa 1 Jahr, Maximalbetrag würde bei etwa 110k liegen (in frühestens 6-7 Jahren)
Arbeitszeit: 37h
Bereich: IT
Region: Thüringen
Zufrieden: Ja, feste Tariferhöhungen, rel. flexible Arbeitszeiten HomeOffice
Urlaub: 36 Tage

Ein Blick in die IGM Entgelttabelle sagt mir was anderes. Niedriger, klar. Aber trotzdem ist EG9 bei 4,3k Brutto in der Grundstufe

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 28
Abschluss: Bachelor
Berufserfahrung: 2,5 Audit nun wechsel ins Controlling
Gehalt: 63k
Branche: Immobilien
Arbeitszeit: 40h
Zufrieden: ja
Entwicklung: 38,4k Einstieg (big 4) / 63k nach wechsel

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Bin fast 4 Jahre im gleichen IGM Laden.

--> 35/h und 75k all in.

Zufrieden mit WL-Balance, da Freiheiten ohne Ende. Gehalt auch ok, aber man möchte immer mehr. In Anbetracht der Comfort-Zone aber nächster Wechsel erst ab 100k.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 26.09.2017:

Hauptschule, Handwerksmeister, 6 Mann-Betrieb, 200k nach Steuern. Sorry musste sein :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Bist du im investmentbanking oder was?

WiWi Gast schrieb am 06.06.2017:

B.Sc. BWL (Uni)
BE: 5 Jahre
Gehalt: 93k (all-in)
Alter: 28
Region: Bayern
Branche: Immobilien
Zufriedenheit im Job hat nichts mit Geld, sondern mit Anerkennung und Freude am Beruf (Berufung) & dem täglichen Schaffen zu tun.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter 27
Berufserfahrung 4 Jahre

B.Sc (Think of Harvard,Oxbridge,LSE,MIT)
Branche HF
Total Compensation 365.000 US Dollar + 50-100 % Bonus
Region NYC

Cheers

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 19.04.2018:

Alter 27
Berufserfahrung 4 Jahre

B.Sc (Think of Harvard,Oxbridge,LSE,MIT)
Branche HF
Total Compensation 365.000 US Dollar + 50-100 % Bonus
Region NYC

Cheers

Eher unrealistisch.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 19.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.04.2018:

Alter 27
Berufserfahrung 4 Jahre

B.Sc (Think of Harvard,Oxbridge,LSE,MIT)
Branche HF
Total Compensation 365.000 US Dollar + 50-100 % Bonus
Region NYC

Cheers

Eher unrealistisch.

Unrealistisch schon, jedoch machbar.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Im Baugewerbe sollte das jetzt sogar im ländlichen Bereich möglich sein. Mittlerweile muss man darum betteln, dass die überhaupt noch ein Angebot schreiben (eigene Erfahrung). Sind mit Aufträgen total zu und können so die Preise diktieren. Mit dem neuen Baukindergeld (totaler Mist) wird es noch schlimmer werden.

WiWi Gast schrieb am 18.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 26.09.2017:

Hauptschule, Handwerksmeister, 6 Mann-Betrieb, 200k nach Steuern. Sorry musste sein :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Es gibt für Handwerker auch genug Möglichkeiten pleite zu gehen.

Wenn ein Handwerksmeister seinen Betrieb von fachlicher und unternehmischer Seite gut im Griff hat, dann gönne ich ihm gerne 200k. Ist ja kein Selbstläufer, sondern harte Arbeit um die ich ihn nicht beneide.

WiWi Gast schrieb am 19.04.2018:

Im Baugewerbe sollte das jetzt sogar im ländlichen Bereich möglich sein. Mittlerweile muss man darum betteln, dass die überhaupt noch ein Angebot schreiben (eigene Erfahrung). Sind mit Aufträgen total zu und können so die Preise diktieren. Mit dem neuen Baukindergeld (totaler Mist) wird es noch schlimmer werden.

WiWi Gast schrieb am 18.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 26.09.2017:

Hauptschule, Handwerksmeister, 6 Mann-Betrieb, 200k nach Steuern. Sorry musste sein :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 27
Abschluss: Bachelor
Berufserfahrung: 3 Jahre Vertrieb
Gehalt: 62k fix + Bonus (0 - 30%) + Firmenwagen
Branche: FMCG in NRW
Arbeitszeit: 50h
Zufrieden: ja
Entwicklung: 38,4k Einstieg (Trainee), Wechsel 51k, Wechsel und jetzt siehe oben

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 29
Abschluss: Master
Berufserfahrung: 4 Jahre
Gehalt: 72k + Bonus
Branche: DAX30 / Supply Chain
Arbeitszeit: 50-55h
Zufrieden: ja, sehr. Nächster Schritt: Vorstandsassistent oder Top-MBA Programm. Dann die 100k knacken.
Entwicklung: 42k nach Bachelor, dann Master 2 Jahre absolviert. Einstieg nach Master 55k. Beförderung nach knapp 2 1/2 Jahren, nun 72k Base.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 19.04.2018:

Alter: 29
Abschluss: Master
Berufserfahrung: 4 Jahre
Gehalt: 72k + Bonus
Branche: DAX30 / Supply Chain
Arbeitszeit: 50-55h
Zufrieden: ja, sehr. Nächster Schritt: Vorstandsassistent oder Top-MBA Programm. Dann die 100k knacken.
Entwicklung: 42k nach Bachelor, dann Master 2 Jahre absolviert. Einstieg nach Master 55k. Beförderung nach knapp 2 1/2 Jahren, nun 72k Base.

Bilderbuch-Werdegang. Congrats.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 30
Abschluss: Dr.-Ing. Elektrotechnik
Berufserfahrung: 5 Jahre
Gehalt: 91k + Bonus
Branche: Halbleiter
Arbeitszeit: 37.5h
Entwicklung: Dokorand 3,5k -> 4,3k mit höherer Stufe und Tariferhöhung, 70k EG10 IGM HH, 91k EG11 HH
Nächstes Ziel: Außertariflich und dann durch Mindestabstand zu IGM ~110k

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Konzern IT mit eigenem Tarifvertrag kein IGM aber ähnlich.

WiWi Gast schrieb am 27.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 27.03.2018:

Bei was für einen Unternehmen bitte in Thüringen ist sowas möglich?

Bin selbst aus Thüringen und kriege dort nichts über 36k selbst bei den IGM Unternehmen. Ansonsten geht nur noch Carl Zeiss, aber die sparen sich derzeit kaputt.

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Alter: 37
Berufserfahrung: >10 Jahre
Abschluss: Fachinformatiker
Gehalt: ca. 85k all in (inkl. Betriebsrente und Überstunden, Handy, )
Gehaltsentwicklung: nächste Stufe etwa 97k all in in etwa 1 Jahr, Maximalbetrag würde bei etwa 110k liegen (in frühestens 6-7 Jahren)
Arbeitszeit: 37h
Bereich: IT
Region: Thüringen
Zufrieden: Ja, feste Tariferhöhungen, rel. flexible Arbeitszeiten HomeOffice
Urlaub: 36 Tage

Ein Blick in die IGM Entgelttabelle sagt mir was anderes. Niedriger, klar. Aber trotzdem ist EG9 bei 4,3k Brutto in der Grundstufe

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

quasi die letzte Tarifstufe danach kommt der AT Bereich
der Führungskräfte aber auch Facharbeiter bekommen.

WiWi Gast schrieb am 23.04.2018:

Konzern IT mit eigenem Tarifvertrag kein IGM aber ähnlich.

WiWi Gast schrieb am 27.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 27.03.2018:

Bei was für einen Unternehmen bitte in Thüringen ist sowas möglich?

Bin selbst aus Thüringen und kriege dort nichts über 36k selbst bei den IGM Unternehmen. Ansonsten geht nur noch Carl Zeiss, aber die sparen sich derzeit kaputt.

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Alter: 37
Berufserfahrung: >10 Jahre
Abschluss: Fachinformatiker
Gehalt: ca. 85k all in (inkl. Betriebsrente und Überstunden, Handy, )
Gehaltsentwicklung: nächste Stufe etwa 97k all in in etwa 1 Jahr, Maximalbetrag würde bei etwa 110k liegen (in frühestens 6-7 Jahren)
Arbeitszeit: 37h
Bereich: IT
Region: Thüringen
Zufrieden: Ja, feste Tariferhöhungen, rel. flexible Arbeitszeiten HomeOffice
Urlaub: 36 Tage

Ein Blick in die IGM Entgelttabelle sagt mir was anderes. Niedriger, klar. Aber trotzdem ist EG9 bei 4,3k Brutto in der Grundstufe

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 27
Abschluss: Betriebswirt VWA
Berufserfahrung: 3,5 J (SCM)
Gehalt: 91k CHF
Branche: Handel
Arbeitszeit: 44h
Zufrieden: ja
Entwicklung: Einstieg Konzern ohne Tarif >60k MA mit 36k, nach 2 J auf 45 gestiegen, nach 3 Jahren Wechsel in die CH

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Ein Bekannter designed selbständig Homepages seit er 16 ist. Arbeitet max 25h/Woche und verdient 200-400k, je nach Auftragslage und Jahr. Jackpot.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 23
Abschluss: Master Finance
Branche: Consulting
Gehalt: 110k + 10-15% Bonus
Berufserfahrung: gerade eingestiegen
Arbeitszeit: 55-80h, WE frei
Region: zürich
Zufrieden: ja

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 25.04.2018:

Ein Bekannter designed selbständig Homepages seit er 16 ist. Arbeitet max 25h/Woche und verdient 200-400k, je nach Auftragslage und Jahr. Jackpot.

Verdient? Wohl eher Umsatz als Gewinn.

Das wäre über den Daumen mind. 150 € Stundenlohn, was ungefähr das Doppelte vom üblichen Satz für einen Freelancer ist. Just saying

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 28
Berufserfahrung: 2 Jahre
Abschluss: M.Sc. BWL (Target-Uni)
Gehalt insgesamt: 57k (c. 48k fix + 3k "Bonus" + 6k Überstunden)
Stunden: 45-50 on Average, manchmal Ausreisser nach oben, manchmal 38h
Bereich: Big 4 Transaktionsberatung
Region: FFM
Zufrieden: Gehalt könnte besser sein, dafür steile Lernkurve und viele Kontakte
Entwicklung: 53k / 57k (incl. Überstunden und Bonus)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 07.05.2018:

Alter: 28
Berufserfahrung: 2 Jahre
Abschluss: M.Sc. BWL (Target-Uni)
Gehalt insgesamt: 57k (c. 48k fix + 3k "Bonus" + 6k Überstunden)
Stunden: 45-50 on Average, manchmal Ausreisser nach oben, manchmal 38h
Bereich: Big 4 Transaktionsberatung
Region: FFM
Zufrieden: Gehalt könnte besser sein, dafür steile Lernkurve und viele Kontakte
Entwicklung: 53k / 57k (incl. Überstunden und Bonus)

Braucht man dafür einen Master? Oder kann man im Prinzip nach einem TAS-Praktikum dort einsteigen?
Und wieviel Geld kann man mit Überstunden machen? Bzw. wieviele kann man nehmen?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 31
Abschluss: Promotion
Berufserfahrung: 5 Jahre (in diesem Fall ist die Promotion dazuzurechnen)
Einkommen: Äquiv. Bruttogehalt ~120-130k
Branche: Selbstständig -> Beratung, IT, Statistik
Arbeitszeit: 50-60 Std/Woche
Zufrieden: ja, sehr sogar.
Entwicklung: Tja, das wüsste ich auch gerne. Bin aus der Promotion heraus in die Selbstständigkeit, baue ein Unternehmen mit auf und helfe anderen Unternehmen.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Bist du im Bereich Machine und Deep Learning unterwegs?

WiWi Gast schrieb am 07.05.2018:

Alter: 31
Abschluss: Promotion
Berufserfahrung: 5 Jahre (in diesem Fall ist die Promotion dazuzurechnen)
Einkommen: Äquiv. Bruttogehalt ~120-130k
Branche: Selbstständig -> Beratung, IT, Statistik
Arbeitszeit: 50-60 Std/Woche
Zufrieden: ja, sehr sogar.
Entwicklung: Tja, das wüsste ich auch gerne. Bin aus der Promotion heraus in die Selbstständigkeit, baue ein Unternehmen mit auf und helfe anderen Unternehmen.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 07.05.2018:

Bist du im Bereich Machine und Deep Learning unterwegs?

Teilweise. Die Haupttätigkeit ist eher Softwareentwicklung. Planbar war das alles aber eher weniger. Da sind zu viele Dinge passend zusammengekommen. Auch wenn das "Gehalt" jetzt sehr hoch scheint, eine Unternehmen aufbauen ist in Deutschland sehr mühselig. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Entscheidung noch einmal treffen würde. Müsste ich in ~5 Jahren noch einmal darüber nachdenken.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 30
Abschluss: M.Eng.
Berufserfahrung: 4,5J
Gehalt: 110k + Bonus + Firmenwagen
Branche: Consulting
Arbeitszeit: 55-75h
Zufrieden: ja
Entwicklung: 47k Einstieg in Industrie

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 33
Abschluss: M.A., PhD.
Berufserfahrung: 4 J
Gehalt: 280k
Branche: politiknah
Arbeitszeit: 60 Std
Zufrieden: ja
Entwicklung: 28k, 105k, 280k

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

Alter: 33
Abschluss: M.A., PhD.
Berufserfahrung: 4 J
Gehalt: 280k
Branche: politiknah
Arbeitszeit: 60 Std
Zufrieden: ja
Entwicklung: 28k, 105k, 280k

Du verhökerst dann aber uranium nach Russland oder so was, oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Projektentwicklung Private Equity....

WiWi Gast schrieb am 18.04.2018:

Bist du im investmentbanking oder was?

WiWi Gast schrieb am 06.06.2017:

B.Sc. BWL (Uni)
BE: 5 Jahre
Gehalt: 93k (all-in)
Alter: 28
Region: Bayern
Branche: Immobilien
Zufriedenheit im Job hat nichts mit Geld, sondern mit Anerkennung und Freude am Beruf (Berufung) & dem täglichen Schaffen zu tun.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.05.2018:

Alter: 33
Abschluss: M.A., PhD.
Berufserfahrung: 4 J
Gehalt: 280k
Branche: politiknah
Arbeitszeit: 60 Std
Zufrieden: ja
Entwicklung: 28k, 105k, 280k

Du verhökerst dann aber uranium nach Russland oder so was, oder?

nein. Ich arbeite für eine deutsche politische Institution im Ausland.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 20.05.2018:

Alter: 33
Abschluss: M.A., PhD.
Berufserfahrung: 4 J
Gehalt: 280k
Branche: politiknah
Arbeitszeit: 60 Std
Zufrieden: ja
Entwicklung: 28k, 105k, 280k

Du verhökerst dann aber uranium nach Russland oder so was, oder?

nein. Ich arbeite für eine deutsche politische Institution im Ausland.

Welche staatliche Einrichtung zahlt denn so ein Gehalt? Damit liegt man gehaltsmäßig doch schon über nem Botschafter.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 20.05.2018:

Welche staatliche Einrichtung zahlt denn so ein Gehalt? Damit liegt man gehaltsmäßig doch schon über nem Botschafter.

Konrad-Adenauer-Stiftung

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

I doubt it. Höchstens wenn dein Dad wichtig in der CDU ist :-)
Glassdoor sieht das auch anders

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 25
Abschluss: M.Sc.
Berufserfahrung: 1,5J
Abt.: Controlling
Branche: IG Metall
Gehalt: 75k
Arbeitszeit: 35h
Entwicklung: 42k/75k

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 21.05.2018:

I doubt it. Höchstens wenn dein Dad wichtig in der CDU ist :-)
Glassdoor sieht das auch anders

korrekt, weil das nur Inlandsgehälter sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 28
Berufserfahrung: <1 Jahr
Abschluss: Master
Gehalt: 60k
Gehaltsentwicklung: n/a
Arbeitszeit: 35h
Bereich: IT
Region: BaWü
Zufrieden: Ja, feste Tariferhöhungen, komplett flexible Arbeitszeiten, Home Office
Urlaub: 30 Tage

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 34
Berufserfahrung: 3 Jahre
Abschluss: Master Winfo
Gehalt: 75 k all in
Gehaltsentwicklung: 47k/48834/53K/75K(durch wechsel)
Arbeitszeit: 38h
Bereich: IT
Region: NRW
Zufrieden: Es geht, flexible Arbeitszeiten, 2 Home Office Pro woche möglich
Urlaub: 30 Tage

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 03.06.2018:

Alter: 34
Berufserfahrung: 3 Jahre
Abschluss: Master Winfo
Gehalt: 75 k all in
Gehaltsentwicklung: 47k/48834/53K/75K(durch wechsel)
Arbeitszeit: 38h
Bereich: IT
Region: NRW
Zufrieden: Es geht, flexible Arbeitszeiten, 2 Home Office Pro woche möglich
Urlaub: 30 Tage

Womit genau bist du Unzufrieden?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Wahrscheinlich war er zu lang im Forum unterwegs. 75k ist ja das untere Einstiegsgehalt bei Absolventen ;-)

WiWi Gast schrieb am 03.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 03.06.2018:

Alter: 34
Berufserfahrung: 3 Jahre
Abschluss: Master Winfo
Gehalt: 75 k all in
Gehaltsentwicklung: 47k/48834/53K/75K(durch wechsel)
Arbeitszeit: 38h
Bereich: IT
Region: NRW
Zufrieden: Es geht, flexible Arbeitszeiten, 2 Home Office Pro woche möglich
Urlaub: 30 Tage

Womit genau bist du Unzufrieden?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 25
Berufserfahrung: Im 1. Jahr Big4 (wechsel nach Studium)
Abschluss: BA Finance (Dual bei Big4)
Gehalt: 43 k (13x 2500€ netto + Bonus)
Gehaltsentwicklung: voraus. Beförderung zum 1.10, dann 48k
Arbeitszeit: 40h (i.d.R. 45h)
Bereich: Regulatory/ Compliance Advisory
Region: Luxemburg
Zufrieden: Soweit, da felxibilität gg. und 60% Stelle ab 1.10. und Teilzeit Master.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Gehalt: 60.000 inkl. Urlaubs und Weihnachtsgeld
Alter: 24
Ausbildung: Bachelor BWL
Funktion: Strategischer Einkauf
Region: Niedersachsen
Arbeitszeit: 35 h/woche
Urlaub: 30 Tage
Überstunden: ja, aber koennen abgefeiert oder teils mit Zuschlag ausgezahlt werden
Berufserfahrung: ca. 1 Jahr

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Gehalt: 40.000 inkl. Urlaubs und Weihnachtsgeld
Alter: 25
Ausbildung: Bachelor BWL (aktuell Master berufsbegleitend)
Branche: Geno Bank
Region: Hessen
Arbeitszeit: 39 h/woche
Urlaub: 30 Tage
Überstunden: Nie
Berufserfahrung: ca. 1 Jahr

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 32
Berufserfahrung: 13 Jahre+
Abschluss: Tischlermeister / Diplomkaufmann (FH)
Funktion: Werkstattleiter
Gehalt: 58,5k (13x 4500€ ) + Firmenwagen (Audi A4)
Arbeitszeit: max. 40h/Woche
Bereich: Möbelschreinerei
Region: NRW
Zufrieden: Ja, sehr. Gutes Betriebsklima, sehr gutes Team
Urlaub: 30 Tage

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Sehr cool! Schöner Beruf! Und schön zu sehen, dass auch im Handwerk gut verdient werden kann.

WiWi Gast schrieb am 18.06.2018:

Alter: 32
Berufserfahrung: 13 Jahre+
Abschluss: Tischlermeister / Diplomkaufmann (FH)
Funktion: Werkstattleiter
Gehalt: 58,5k (13x 4500€ ) + Firmenwagen (Audi A4)
Arbeitszeit: max. 40h/Woche
Bereich: Möbelschreinerei
Region: NRW
Zufrieden: Ja, sehr. Gutes Betriebsklima, sehr gutes Team
Urlaub: 30 Tage

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 20.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 20.05.2018:

Alter: 33
Abschluss: M.A., PhD.
Berufserfahrung: 4 J
Gehalt: 280k
Branche: politiknah
Arbeitszeit: 60 Std
Zufrieden: ja
Entwicklung: 28k, 105k, 280k

Du verhökerst dann aber uranium nach Russland oder so was, oder?

nein. Ich arbeite für eine deutsche politische Institution im Ausland.

Welche staatliche Einrichtung zahlt denn so ein Gehalt? Damit liegt man gehaltsmäßig doch schon über nem Botschafter.

Du 280k und die Kanzlerin verdient 300k. Was passt hier nicht?!
Entweder dein Name ist Troll oder Christian Lindner.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 18.06.2018:

Sehr cool! Schöner Beruf! Und schön zu sehen, dass auch im Handwerk gut verdient werden kann.

Das ist allerdings auch der speziellen Ausrichtung zu verdanken. Wir machen (sehr) hochwertige Möbel, individuell auf Maß. Da kosten für die Küche nur die Möbelfronten nebst der Arbeitsplatte gerne auch mal so viel wie ein gut ausgestatteter Mittelklassewagen.

Wir sind auch nur ein kleines Unternehmen mit rund 20 Mitarbeitern, allerdings sehr eingespielt und mit einer ganz eigenen Philosophie Fast die Hälfte der Belegschaft ist schon seit 10 Jahren mit dabei. Alle vier Tischlermeister (bis auf den GF und mich) sind bei uns Gesellen gewesen. Wir stellen kein neues Personal ein. Jedes Jahr kommt ein neuer Mitarbeiter dazu, dass ist aber immer der jeweilige Auszubildende von uns. So sind wir sehr eingespielt. Und fast jeder im Hause (bis auf zwei Personen) ist wenigstens Tischlergeselle. Und ist sich nicht zu schade mal für ein oder zwei Stunden in der Werkstatt auszuhelfen wenn es "brennt".

Mittlerweile haben wir viele Kunden vor allem aus dem Raum München und Stuttgart.
Das macht das alles auch etwas aufwendiger, da mitunter gerne mal eine Woche für die Montage eingeplant werden muss.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Gehalt: 40.000
Alter: 29
Ausbildung: Bachelor Informatik
Branche: Internet
Region: BW
Arbeitszeit: 24 h/Woche
Urlaub: 30 Tage (anteilig)
Überstunden: Nie
Berufserfahrung: ca. 5 Jahre

In meiner freien Zeit mache ich freiberuflich Projekte ca. 35k netto / Jahr. Das sind ca. 10h/Woche. Mehr geht leider nicht, da sich sonst der Schwerpunkt meiner Arbeit auf die Selbstständigkeit verschiebt, was negative Konsequenzen hat (KV, Rente, KK etc.).

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

bei einer 24h/Woche ist doch top!
Was für Projekte realisierst du denn?

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Gehalt: 40.000
Alter: 29
Ausbildung: Bachelor Informatik
Branche: Internet
Region: BW
Arbeitszeit: 24 h/Woche
Urlaub: 30 Tage (anteilig)
Überstunden: Nie
Berufserfahrung: ca. 5 Jahre

In meiner freien Zeit mache ich freiberuflich Projekte ca. 35k netto / Jahr. Das sind ca. 10h/Woche. Mehr geht leider nicht, da sich sonst der Schwerpunkt meiner Arbeit auf die Selbstständigkeit verschiebt, was negative Konsequenzen hat (KV, Rente, KK etc.).

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 29
Berufserfahrung: 4
Abschluss: Bachelor
Gehalt: 85 k
Gehaltsentwicklung: 47/ 59 / 72 / 85
Bereich: Internal Audit / MDAX / IGM
Region: HH
Arbeitszeit: erst 35 h, jetzt 40, dadurch der letzte Sprung
Zufrieden: ja

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Hast es gut getroffen. Allerdings weißt Du hoffentlich auch, dass ab hier Sense ist. Du verdienst aktuell 85k und das wird (ohne die Tarifsteigerungen) auch in 10 Jahren noch so sein, falls du die Aufgabe nicht wechselst.

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Alter: 29
Berufserfahrung: 4
Abschluss: Bachelor
Gehalt: 85 k
Gehaltsentwicklung: 47/ 59 / 72 / 85
Bereich: Internal Audit / MDAX / IGM
Region: HH
Arbeitszeit: erst 35 h, jetzt 40, dadurch der letzte Sprung
Zufrieden: ja

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 28
Abschluss: Master
Berufserfahrung: 2.5 Jahre
Gehalt: 110k all-in
Branche: Bank/Versicherung
Bereich: Strategie/Orga/Prozesse
Position: Teamleiter
Arbeitszeit: 45h
Zufrieden: Sofern die Arbeitszeit so bleibt, ja

Gehaltsentwicklung (immer all-in): 90k (Einstieg bei MBB), 77k (Wechsel in die Industrie), 110k (Beförderung auf Führungsposition)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Wie hast du denn in 2,5 Jahren den Weg von MBB->Industrie gemacht und vor allem bist du ja nichtmal als Teamleiter eingestellt worden sondern hast dich in der Zeit da noch hochgearbeitet?

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Alter: 28
Abschluss: Master
Berufserfahrung: 2.5 Jahre
Gehalt: 110k all-in
Branche: Bank/Versicherung
Bereich: Strategie/Orga/Prozesse
Position: Teamleiter
Arbeitszeit: 45h
Zufrieden: Sofern die Arbeitszeit so bleibt, ja

Gehaltsentwicklung (immer all-in): 90k (Einstieg bei MBB), 77k (Wechsel in die Industrie), 110k (Beförderung auf Führungsposition)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Riesen Glück beim Timing - war einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort und bin den richtigen Leuten aufgefallen. War nur 1.5 (Hunde-)jahre bei MBB, bin dann schon nach einem guten halben Jahr in der Industrie aufgestiegen und bin jetzt seit ein paar Monaten TL.

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Wie hast du denn in 2,5 Jahren den Weg von MBB->Industrie gemacht und vor allem bist du ja nichtmal als Teamleiter eingestellt worden sondern hast dich in der Zeit da noch hochgearbeitet?

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Alter: 28
Abschluss: Master
Berufserfahrung: 2.5 Jahre
Gehalt: 110k all-in
Branche: Bank/Versicherung
Bereich: Strategie/Orga/Prozesse
Position: Teamleiter
Arbeitszeit: 45h
Zufrieden: Sofern die Arbeitszeit so bleibt, ja

Gehaltsentwicklung (immer all-in): 90k (Einstieg bei MBB), 77k (Wechsel in die Industrie), 110k (Beförderung auf Führungsposition)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Danke für die Antwort.

Wenn du heute als Absolvent vor der Wahl zwischen MBB oder Trainee bei DAX30 stehst. Würdest du noch zu MBB wenn du sowieso als Ziel eine Position als Führungskraft in der Industrie hast?

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Riesen Glück beim Timing - war einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort und bin den richtigen Leuten aufgefallen. War nur 1.5 (Hunde-)jahre bei MBB, bin dann schon nach einem guten halben Jahr in der Industrie aufgestiegen und bin jetzt seit ein paar Monaten TL.

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Wie hast du denn in 2,5 Jahren den Weg von MBB->Industrie gemacht und vor allem bist du ja nichtmal als Teamleiter eingestellt worden sondern hast dich in der Zeit da noch hochgearbeitet?

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Alter: 28
Abschluss: Master
Berufserfahrung: 2.5 Jahre
Gehalt: 110k all-in
Branche: Bank/Versicherung
Bereich: Strategie/Orga/Prozesse
Position: Teamleiter
Arbeitszeit: 45h
Zufrieden: Sofern die Arbeitszeit so bleibt, ja

Gehaltsentwicklung (immer all-in): 90k (Einstieg bei MBB), 77k (Wechsel in die Industrie), 110k (Beförderung auf Führungsposition)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Schwer zu sagen, Chancen und Exposure waren nicht besser, nur weil ich von MBB kam. Niemand hat mir wegen dem MBB Background Vorschusslorbeeren gegeben. Die meisten unserer Führungskräften haben keinen blassen Schimmer von Beratung. Für die macht es keinen Unterschied ob man bei McKinsey oder KPMG war. Ex-Berater halt eben, so wie hunderte andere auch.

ABER: Ich denke nicht, dass ich ohne MBB annähernd die Skills hätte um die Chance die sich mir bot ergreifen zu können. Man lernt da eben 1) extrem schnell und strukturiert zu arbeiten und 2) seine Ergebnisse klar zu kommunizieren und die Relevanz fürs Große Ganze aufzuzeigen. Ich kenne hier im Konzern wenige in meinem Alter die Punkt 1 können und keinen (von denen) der Punkt 2 kann.

Fazit: Wenn ich mir vorstelle ich wäre die 1.5 Jahre statt bei MBB hier im Konzern gewesen, dann wäre ich noch nicht annährend bereit für diesen Schritt. Ein Praktikum reicht m.E. nicht. Bei wir war es so, dass ich erst nach 8-9 Monaten wirklich begonnen habe zu verstehen und selbstständig abzuliefern.

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Danke für die Antwort.

Wenn du heute als Absolvent vor der Wahl zwischen MBB oder Trainee bei DAX30 stehst. Würdest du noch zu MBB wenn du sowieso als Ziel eine Position als Führungskraft in der Industrie hast?

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Riesen Glück beim Timing - war einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort und bin den richtigen Leuten aufgefallen. War nur 1.5 (Hunde-)jahre bei MBB, bin dann schon nach einem guten halben Jahr in der Industrie aufgestiegen und bin jetzt seit ein paar Monaten TL.

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Wie hast du denn in 2,5 Jahren den Weg von MBB->Industrie gemacht und vor allem bist du ja nichtmal als Teamleiter eingestellt worden sondern hast dich in der Zeit da noch hochgearbeitet?

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Alter: 28
Abschluss: Master
Berufserfahrung: 2.5 Jahre
Gehalt: 110k all-in
Branche: Bank/Versicherung
Bereich: Strategie/Orga/Prozesse
Position: Teamleiter
Arbeitszeit: 45h
Zufrieden: Sofern die Arbeitszeit so bleibt, ja

Gehaltsentwicklung (immer all-in): 90k (Einstieg bei MBB), 77k (Wechsel in die Industrie), 110k (Beförderung auf Führungsposition)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Danke für die ausführliche Antwort!

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 28
Abschluß: Master Kommunikationswissenschaften
Berufserfahrung: 3 Jahre. 1 Jahr Konzernkommunikation, dann ins Change Management gewechselt
Gehalt: 60k
Branche: Chemie
Arbeitszeit: real 50h im Moment
Zufrieden: Als Geisteswissenschaftler überglücklich
Entwicklung: 42k, dann 55k, nun 60k

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 31
Abschluß: Master Winf FH
Berufserfahrung: 3,5 Jahre
Gehalt: 85k
Branche: Bahn
Arbeitszeit: 40h
Zufrieden: ja
Entwicklung: 63 (Einstieg nach Master)/ 85 (interner Wechsel als Führungskraft)/ 100 (Beförderung Anfang nächstes Jahr steht fest)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 29
Abschluß: Dipl. Ing. Verfahrenstechnik (TU)
Berufserfahrung: 3,5 Jahre
Gehalt: 81k + Betriebsrente und ca. 1-2k Bonus
Branche: Chemie
Arbeitszeit: 37,5 h laut Vertrag, ca. 39h real
Zufrieden: ja
Entwicklung: 58 (Einstieg nach Uni)/ 64 / 72 / 81 (nächste Tarifstufe immer nach ca. 10 Monaten)
ab 01/2019 90k, da aktuell Beförderung und Stellenwechsel. (Fachlich, keine Personalverantwortung)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 25.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 25.04.2018:

Ein Bekannter designed selbständig Homepages seit er 16 ist. Arbeitet max 25h/Woche und verdient 200-400k, je nach Auftragslage und Jahr. Jackpot.

Verdient? Wohl eher Umsatz als Gewinn.

Das wäre über den Daumen mind. 150 € Stundenlohn, was ungefähr das Doppelte vom üblichen Satz für einen Freelancer ist. Just saying

Nope, netto nach Steuern. Er arbeitet auch nicht auf Stunden sondern Projektbasis. Just saying.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Sehr interessanter Beitrag. Auch wenn es leicht off-topic ist, wäre es für den Großteil sicherlich interessant wenn du das noch mit 1,2 Sätzen weiter ausführen könntest.

Was hat dir genau geholfen schneller und strukturierter zu arbeiten? Bestimmte Techniken? Wenn ja, welche? Ein anderes Mindset? Welche Tipps hast oder wie gehst du an eine Aufgabe heran um "das große Ganze" im Blick zu behalten. Wäre sehr cool wenn du da nochmal etwas zu schreiben könntest. Vielen Dank im Voraus!

WiWi Gast schrieb am 20.06.2018:

Schwer zu sagen, Chancen und Exposure waren nicht besser, nur weil ich von MBB kam. Niemand hat mir wegen dem MBB Background Vorschusslorbeeren gegeben. Die meisten unserer Führungskräften haben keinen blassen Schimmer von Beratung. Für die macht es keinen Unterschied ob man bei McKinsey oder KPMG war. Ex-Berater halt eben, so wie hunderte andere auch.

ABER: Ich denke nicht, dass ich ohne MBB annähernd die Skills hätte um die Chance die sich mir bot ergreifen zu können. Man lernt da eben 1) extrem schnell und strukturiert zu arbeiten und 2) seine Ergebnisse klar zu kommunizieren und die Relevanz fürs Große Ganze aufzuzeigen. Ich kenne hier im Konzern wenige in meinem Alter die Punkt 1 können und keinen (von denen) der Punkt 2 kann.

Fazit: Wenn ich mir vorstelle ich wäre die 1.5 Jahre statt bei MBB hier im Konzern gewesen, dann wäre ich noch nicht annährend bereit für diesen Schritt. Ein Praktikum reicht m.E. nicht. Bei wir war es so, dass ich erst nach 8-9 Monaten wirklich begonnen habe zu verstehen und selbstständig abzuliefern.

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Danke für die Antwort.

Wenn du heute als Absolvent vor der Wahl zwischen MBB oder Trainee bei DAX30 stehst. Würdest du noch zu MBB wenn du sowieso als Ziel eine Position als Führungskraft in der Industrie hast?

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Riesen Glück beim Timing - war einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort und bin den richtigen Leuten aufgefallen. War nur 1.5 (Hunde-)jahre bei MBB, bin dann schon nach einem guten halben Jahr in der Industrie aufgestiegen und bin jetzt seit ein paar Monaten TL.

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Wie hast du denn in 2,5 Jahren den Weg von MBB->Industrie gemacht und vor allem bist du ja nichtmal als Teamleiter eingestellt worden sondern hast dich in der Zeit da noch hochgearbeitet?

WiWi Gast schrieb am 19.06.2018:

Alter: 28
Abschluss: Master
Berufserfahrung: 2.5 Jahre
Gehalt: 110k all-in
Branche: Bank/Versicherung
Bereich: Strategie/Orga/Prozesse
Position: Teamleiter
Arbeitszeit: 45h
Zufrieden: Sofern die Arbeitszeit so bleibt, ja

Gehaltsentwicklung (immer all-in): 90k (Einstieg bei MBB), 77k (Wechsel in die Industrie), 110k (Beförderung auf Führungsposition)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 18.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 20.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 20.05.2018:

Alter: 33
Abschluss: M.A., PhD.
Berufserfahrung: 4 J
Gehalt: 280k
Branche: politiknah
Arbeitszeit: 60 Std
Zufrieden: ja
Entwicklung: 28k, 105k, 280k

Du verhökerst dann aber uranium nach Russland oder so was, oder?

nein. Ich arbeite für eine deutsche politische Institution im Ausland.

Welche staatliche Einrichtung zahlt denn so ein Gehalt? Damit liegt man gehaltsmäßig doch schon über nem Botschafter.

Du 280k und die Kanzlerin verdient 300k. Was passt hier nicht?!
Entweder dein Name ist Troll oder Christian Lindner.

Hier würden mich auch mehr Details interessieren. Mit welcher Arbeit bekommt man so ein Gehalt? Ist das in dem Bereich die Norm oder bist du ein krasser Einzelfall?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Bin nicht der Ersteller des Posts. Aber kenne ebenfalls jemanden in einer politiknahen und hauptsächlich öffentlich geförderten Institution, die deutsche Interessen im Ausland vertritt. Er ist Ebene Abteilungsleiter (10-20Mitarbeiter) und bekommt ein Brutto-Äquivalent von 300k. Mir ist auch die Kinnlade runtergesackt.. In Deutschland würde er allerdings nur ein Drittel davon verdienen. Auslandszuschläge sind in solchen Institutionen vor allem enorm, wenn man in Entwicklungsländer entsandt wird. Nicht eingepreist habe ich, dass sein dortiger Lebensstandard in Deutschland deutlich teurer wäre (Penthouse, Wagen+Fahrer, 24/7 Haushaltshilfe) und er neben diesem sehr hohen Gehalt sogar noch mehr ansparen kann als jemand mit 300k in Deutschland. Lustigerweise war seine Entwicklung auch ca. von 40k --> 50k --> 200k --> 300k. So etwas ist halt nur wegen dieser exorbitanten Auslandszuschläge in solchen Institutionen möglich.

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

Hier würden mich auch mehr Details interessieren. Mit welcher Arbeit bekommt man so ein Gehalt? Ist das in dem Bereich die Norm oder bist du ein krasser Einzelfall?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 25
Abschluss: B.Sc. Wirtschaftsinformatik (duales Studium)
Gehalt: 36.000 im ersten Jahr zu 48.000 im zweiten Jahr.
Weiterbildung: berufsbegleitendes Master Studium im Business Consulting an der WWU. Start Ende 2018
Branche: Beteiligungsgesellschaft
Beruf: Strategy Development Konzern intern

Ziel ist die UB im Automotive Sektor. Das wäre mein Wunsch.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 27
Abschluß: BSc. Wirtschaftsmathematik
Berufserfahrung: 1,5 Jahre Beratung
Gehalt: 50k fix + 5k Bonus (ca. 4 sind realistisch)
Branche: Beratung/FS
Arbeitszeit: real 40-45h + Reisezeit
Zufrieden: Geht so, Überstunden sind abgegolten und dann nerven nur 30 Tage Urlaub
Entwicklung: 44k, dann Wechsel nach 15 Monaten zu 55k

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 22
Abschluss: B.Sc. WIng
Berufserfahrung: 0, bald Einstieg
Gehalt: 52.000
Branche: Automotive
Bereich: Quality
Position: Trainee (2 Jahre)
Arbeitszeit: 40h
Entwicklung: 52k über die 2 Jahre, danach 62k
Zufrieden: bin sehr zuversichtlich!

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 21
Abschluss: Bachelor of Arts
Berufserfahrung: 0,
Gehalt: 58.000
Branche: Banking
Bereich: Private Banking
Position: Junior Berater
Arbeitszeit: 39h
Zufrieden: definitiv, nach einem Jahr werde ich meinen Msc berufsbegleitend machen an der FSFM und nach 5 Jahren den PHD.
Am Wochenende wird für den CFA gepaukt

antworten
SWZ

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 30
Abschluss: Berufsbegleitendes Studium
Berufserfahrung: 9 Jahre
Arbeitszeit: 35 h
Zufrieden: sehr zufrieden
Gehaltsentwicklung:

  1. Jahr 27.000 €
  2. Jahr 27.000 €
  3. Jahr 28.200 €
  4. Jahr 28.200 €
  5. Jahr 42.000 € Wechsel
  6. Jahr 58.000 €
  7. Jahr 67.000 € Wechsel IGM
  8. Jahr 74.000 €
  9. Jahr 83.000 € Ziel EG erreicht.
antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Für was von dubiosen "Institutionen" ist denn hier die Rede? Die können doch nicht mal ebenso 300k für jeden Lärry raushauen?

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

Bin nicht der Ersteller des Posts. Aber kenne ebenfalls jemanden in einer politiknahen und hauptsächlich öffentlich geförderten Institution, die deutsche Interessen im Ausland vertritt. Er ist Ebene Abteilungsleiter (10-20Mitarbeiter) und bekommt ein Brutto-Äquivalent von 300k. Mir ist auch die Kinnlade runtergesackt.. In Deutschland würde er allerdings nur ein Drittel davon verdienen. Auslandszuschläge sind in solchen Institutionen vor allem enorm, wenn man in Entwicklungsländer entsandt wird. Nicht eingepreist habe ich, dass sein dortiger Lebensstandard in Deutschland deutlich teurer wäre (Penthouse, Wagen+Fahrer, 24/7 Haushaltshilfe) und er neben diesem sehr hohen Gehalt sogar noch mehr ansparen kann als jemand mit 300k in Deutschland. Lustigerweise war seine Entwicklung auch ca. von 40k --> 50k --> 200k --> 300k. So etwas ist halt nur wegen dieser exorbitanten Auslandszuschläge in solchen Institutionen möglich.

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

Hier würden mich auch mehr Details interessieren. Mit welcher Arbeit bekommt man so ein Gehalt? Ist das in dem Bereich die Norm oder bist du ein krasser Einzelfall?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

GIZ, KfW, BGR, Venro etc... Dem BMZ, der diesen ganz Spaß bezahlt, stehen immerhin fast 7Mrd. Euro jährlich zur Verfügung.. Da wird nicht wirklich auf die Personalkosten geschaut. Die sind in Deutschland ja tatsächlich auch nicht so lukrativ. Aber Auslandseinsätze (die oft so lange dauern, wie man selbst das möchte) sind eben sehr lukrativ. Wenn du dann in einem "Krisengebiet" (dh. ganz bestimmt nicht, dass dort Bomben fallen, sondern die Gesamtsituation sehr förderungsintensiv und förderungswert ist) bspw. in Afrika stationiert bist, dann rollt der Rubel.

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

Für was von dubiosen "Institutionen" ist denn hier die Rede? Die können doch nicht mal ebenso 300k für jeden Lärry raushauen?

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

Bin nicht der Ersteller des Posts. Aber kenne ebenfalls jemanden in einer politiknahen und hauptsächlich öffentlich geförderten Institution, die deutsche Interessen im Ausland vertritt. Er ist Ebene Abteilungsleiter (10-20Mitarbeiter) und bekommt ein Brutto-Äquivalent von 300k. Mir ist auch die Kinnlade runtergesackt.. In Deutschland würde er allerdings nur ein Drittel davon verdienen. Auslandszuschläge sind in solchen Institutionen vor allem enorm, wenn man in Entwicklungsländer entsandt wird. Nicht eingepreist habe ich, dass sein dortiger Lebensstandard in Deutschland deutlich teurer wäre (Penthouse, Wagen+Fahrer, 24/7 Haushaltshilfe) und er neben diesem sehr hohen Gehalt sogar noch mehr ansparen kann als jemand mit 300k in Deutschland. Lustigerweise war seine Entwicklung auch ca. von 40k --> 50k --> 200k --> 300k. So etwas ist halt nur wegen dieser exorbitanten Auslandszuschläge in solchen Institutionen möglich.

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

Hier würden mich auch mehr Details interessieren. Mit welcher Arbeit bekommt man so ein Gehalt? Ist das in dem Bereich die Norm oder bist du ein krasser Einzelfall?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

Alter: 22
Abschluss: B.Sc. WIng
Berufserfahrung: 0, bald Einstieg
Gehalt: 52.000
Branche: Automotive
Bereich: Quality
Position: Trainee (2 Jahre)
Arbeitszeit: 40h
Entwicklung: 52k über die 2 Jahre, danach 62k
Zufrieden: bin sehr zuversichtlich!

Was hast du für eine Vertiefung?
Ich muss mich bald zwischen ET, MB und Info entscheiden, tendiere eher zu Info, aber da gibt es ja schon die WINFs, obwohl mein Info eher Technische Informatik sein wird.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Knacke zwar die 2-4 Jahre Berufserfahrung, aber dennoch vielleicht für den ein oder anderen Hilfreich:

Alter: 34
Abschluss: M.Sc. W-Ing
Berufserfahrung: 9 Jahre
Gehalt: 128k
Branche: Energy
Position: Abteilungsleiter
Arbeitszeit: 38h (real eher 45h)
Entwicklung: Einstieg 2009 mit 52k, erste Beförderung nach 4 Jahren 95k, zweite Beförderung letztes Jahr mit o.g. Gehalt
Zufrieden: Joa, aber da geht sicher noch was. Bin ja noch jung ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 31
Abschluss: M.Sc. Mathematik
Berufserfahrung: 3 Jahre
Gehalt: 75000€ (All-In)
Branche/Tätigkeit: Rückversicherung / Versicherungsmathematiker
Arbeitszeit: 40-45h
Entwicklung: mit rund 50k eingestiegen und bisher jedes Jahr ein plus von 8k
Zufrieden: bin ganz zufrieden, Gehalt ist ganz gut, Work Live Balance ist gut und ab übernächstes Jahr kann ich meine Promotion in Angriff nehmen.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 32
Abschluss: M.Sc. Wing
Berufserfahrung: 3 Jahre
Gehalt: 73k + 20% (letztes Jahr jedenfalls)
Branche: Finanz (Tier 3 IB)
Position: 3 year Analyst
Arbeitszeit: 60-80
Zufrieden: Nicht das gelbe vom Ei, aber man lernt etwas und der Wechsel wir bald kommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Ist dein Unternehmen tarifgebunden? Welche Positionen kommen bei euch noch nach Abteilungsleiter? Glückwunsch, so stellt man sich das vor!

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

Knacke zwar die 2-4 Jahre Berufserfahrung, aber dennoch vielleicht für den ein oder anderen Hilfreich:

Alter: 34
Abschluss: M.Sc. W-Ing
Berufserfahrung: 9 Jahre
Gehalt: 128k
Branche: Energy
Position: Abteilungsleiter
Arbeitszeit: 38h (real eher 45h)
Entwicklung: Einstieg 2009 mit 52k, erste Beförderung nach 4 Jahren 95k, zweite Beförderung letztes Jahr mit o.g. Gehalt
Zufrieden: Joa, aber da geht sicher noch was. Bin ja noch jung ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Wow, wieso höre ich davon gerade zum ersten Mal? Klingt echt spannend.
Hat dazu jemand nähere Informationen? Gesuchtes Profil, nähe zu Parteien/politkbackground benötigt/anderes?
Was wären typische Aufgaben in solchen Institutionen? Sind Leute mit reinem Business Background (IB/MBB) dort gefragt? Und haben auch die Berufseinsteiger-Positionen (nach Master) schon solche Auslandsopportunities (inkl. guter Bezahlung?)

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

GIZ, KfW, BGR, Venro etc... Dem BMZ, der diesen ganz Spaß bezahlt, stehen immerhin fast 7Mrd. Euro jährlich zur Verfügung.. Da wird nicht wirklich auf die Personalkosten geschaut. Die sind in Deutschland ja tatsächlich auch nicht so lukrativ. Aber Auslandseinsätze (die oft so lange dauern, wie man selbst das möchte) sind eben sehr lukrativ. Wenn du dann in einem "Krisengebiet" (dh. ganz bestimmt nicht, dass dort Bomben fallen, sondern die Gesamtsituation sehr förderungsintensiv und förderungswert ist) bspw. in Afrika stationiert bist, dann rollt der Rubel.

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

Für was von dubiosen "Institutionen" ist denn hier die Rede? Die können doch nicht mal ebenso 300k für jeden Lärry raushauen?

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

Bin nicht der Ersteller des Posts. Aber kenne ebenfalls jemanden in einer politiknahen und hauptsächlich öffentlich geförderten Institution, die deutsche Interessen im Ausland vertritt. Er ist Ebene Abteilungsleiter (10-20Mitarbeiter) und bekommt ein Brutto-Äquivalent von 300k. Mir ist auch die Kinnlade runtergesackt.. In Deutschland würde er allerdings nur ein Drittel davon verdienen. Auslandszuschläge sind in solchen Institutionen vor allem enorm, wenn man in Entwicklungsländer entsandt wird. Nicht eingepreist habe ich, dass sein dortiger Lebensstandard in Deutschland deutlich teurer wäre (Penthouse, Wagen+Fahrer, 24/7 Haushaltshilfe) und er neben diesem sehr hohen Gehalt sogar noch mehr ansparen kann als jemand mit 300k in Deutschland. Lustigerweise war seine Entwicklung auch ca. von 40k --> 50k --> 200k --> 300k. So etwas ist halt nur wegen dieser exorbitanten Auslandszuschläge in solchen Institutionen möglich.

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

Hier würden mich auch mehr Details interessieren. Mit welcher Arbeit bekommt man so ein Gehalt? Ist das in dem Bereich die Norm oder bist du ein krasser Einzelfall?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 19.04.2018:

Alter 27
Berufserfahrung 4 Jahre

B.Sc (Think of Harvard,Oxbridge,LSE,MIT)
Branche HF
Total Compensation 365.000 US Dollar + 50-100 % Bonus
Region NYC

Cheers

Top, aber bei den Lebenshaltungskosten und der Option niemals Eigentum zu erhalten ist das auch das Mindestmaß an Kompensation. Wie schaut es bei euch mit den Mieten aus? Kollegen in London und Paris sind auf ähnlichen Level, aber stöhnen schon.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 12.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.04.2018:

Alter 27
Berufserfahrung 4 Jahre

B.Sc (Think of Harvard,Oxbridge,LSE,MIT)
Branche HF
Total Compensation 365.000 US Dollar + 50-100 % Bonus
Region NYC

Cheers

Top, aber bei den Lebenshaltungskosten und der Option niemals Eigentum zu erhalten ist das auch das Mindestmaß an Kompensation. Wie schaut es bei euch mit den Mieten aus? Kollegen in London und Paris sind auf ähnlichen Level, aber stöhnen schon.

Bin nicht der Poster, aber Eigentum etwas außerhalb ist auf jeden Fall immer eine Option. Ansonsten hängt es davon ab, ob man einfach, normal, gehoben oder luxuriös wohnen möchte. Das 100qm-Penthouse-Apartment ist in NYC sehr teuer. Ein normales bis gehobenes Apartment bekommt man aber auf jeden Fall für ca. 3k USD/Monat. Da bleibt noch einiges übrig für Lebenswandel bzw. zum Sparen. Statt Eigentum ein fettes Depot und mit Dividenden/ Wertsteigerungen die Miete bezahlen, halte ich auch nicht für verkehrt.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 31
Berufserfahrung: 8 Jahre
Abschluss: Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
Gehalt: 93k
Gehaltsentwicklung:
45 (35h) / 54 (40h) / 58 (35h) / 62 (35h) / 65 (35h) / 68 (35h) / 71 (35h) / 73 (35h) / 93 (40h)
Arbeitszeit: 40h Vertrag - real 45h mit Überstundenregelung
Bereich: F&E (Automotive OEM)
Region: Bay
Zufrieden: Ja
Urlaub: 30 (+Ü-Std.)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 12.07.2018:

Alter 27
Berufserfahrung 4 Jahre

B.Sc (Think of Harvard,Oxbridge,LSE,MIT)
Branche HF
Total Compensation 365.000 US Dollar + 50-100 % Bonus
Region NYC

Cheers

Top, aber bei den Lebenshaltungskosten und der Option niemals Eigentum zu erhalten ist das auch das Mindestmaß an Kompensation. Wie schaut es bei euch mit den Mieten aus? Kollegen in London und Paris sind auf ähnlichen Level, aber stöhnen schon.

Bin nicht der Poster, aber Eigentum etwas außerhalb ist auf jeden Fall immer eine Option. Ansonsten hängt es davon ab, ob man einfach, normal, gehoben oder luxuriös wohnen möchte. Das 100qm-Penthouse-Apartment ist in NYC sehr teuer. Ein normales bis gehobenes Apartment bekommt man aber auf jeden Fall für ca. 3k USD/Monat. Da bleibt noch einiges übrig für Lebenswandel bzw. zum Sparen. Statt Eigentum ein fettes Depot und mit Dividenden/ Wertsteigerungen die Miete bezahlen, halte ich auch nicht für verkehrt.

Ist auch nee Option, aber dafür musst du schon ganz hohe Sparrate haben. Sagen wir bei einem Schnitt von 6 % ohne Daytrading und 50 % Anlage im Depot ohne Schwankungen kannst du gut auf 25 Mio. kommen.

Alter AB Zins SB
31 180.000,00 10.800,00 190.800,00
32 370.800,00 22.248,00 393.048,00
33 573.048,00 34.382,88 607.430,88
34 787.430,88 47.245,85 834.676,73
35 1.014.676,73 60.880,60 1.075.557,34
36 1.255.557,34 75.333,44 1.330.890,78
37 1.510.890,78 90.653,45 1.601.544,22
38 1.781.544,22 106.892,65 1.888.436,88
39 2.068.436,88 124.106,21 2.192.543,09
40 2.372.543,09 142.352,59 2.514.895,68
41 2.694.895,68 161.693,74 2.856.589,42
42 3.036.589,42 182.195,36 3.218.784,78
43 3.398.784,78 203.927,09 3.602.711,87
44 3.782.711,87 226.962,71 4.009.674,58
45 4.189.674,58 251.380,47 4.441.055,05
46 4.621.055,05 277.263,30 4.898.318,36
47 5.078.318,36 304.699,10 5.383.017,46
48 5.563.017,46 333.781,05 5.896.798,51
49 6.076.798,51 364.607,91 6.441.406,42
50 6.621.406,42 397.284,38 7.018.690,80
51 7.198.690,80 431.921,45 7.630.612,25
52 7.810.612,25 468.636,73 8.279.248,98
53 8.459.248,98 507.554,94 8.966.803,92
54 9.146.803,92 548.808,24 9.695.612,16
55 9.875.612,16 592.536,73 10.468.148,89
56 10.648.148,89 638.888,93 11.287.037,82
57 11.467.037,82 688.022,27 12.155.060,09
58 12.335.060,09 740.103,61 13.075.163,70
59 13.255.163,70 795.309,82 14.050.473,52
60 14.230.473,52 853.828,41 15.084.301,93
61 15.264.301,93 915.858,12 16.180.160,05
62 16.360.160,05 981.609,60 17.341.769,65
63 17.521.769,65 1.051.306,18 18.573.075,83
64 18.753.075,83 1.125.184,55 19.878.260,38
65 20.058.260,38 1.203.495,62 21.261.756,00
66 21.441.756,00 1.286.505,36 22.728.261,36
67 22.908.261,36 1.374.495,68 24.282.757,04

Wie schauts denn aktuell aus?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Steuern sind was für die anderen...

Rechne mit 40% Steuer in NYC und du hast ca. 90k pa. zur Anlage

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Also bei 100 Prozent Bonus

Yearly Monthly Weekly Daily
Gross Income $700,000.00 $58,333.33 $13,461.54 $2,692.31

Taxable Income $688,000.00 $57,333.33 $13,240.95 $2,648.19
Federal Tax $220,249.50 $18,354.13 $4,238.83 $847.77
State Tax $0.00 $0.00 $0.00 $0.00
Social Security $7,960.80 $663.40 $153.21 $30.64
Medicare $10,150.00 $845.83 $195.34 $39.07
Additional Medicare Tax $4,500.00 $375.00 $86.61 $17.32
Total FICA $22,610.80 $1,884.23 $435.16 $87.03

You Take Home $457,139.70 $38,094.98 $8,797.92 $1,759.58

https://goodcalculators.com/us-salary-tax-calculator/

Heißt 450k take Home. Da sind 180k realistisch

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

Alter: 27
Abschluß: BSc. Wirtschaftsmathematik
Berufserfahrung: 1,5 Jahre Beratung
Gehalt: 50k fix + 5k Bonus (ca. 4 sind realistisch)
Branche: Beratung/FS
Arbeitszeit: real 40-45h + Reisezeit
Zufrieden: Geht so, Überstunden sind abgegolten und dann nerven nur 30 Tage Urlaub
Entwicklung: 44k, dann Wechsel nach 15 Monaten zu 55k

Wenn ich mir die anderen Gehälter so anschaue verdiene ich eindeutig zu wenig.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Würde sagen, dass diese Jobs mindestens genauso schwer zu bekommen sind wie T1-T2 UBs.
Top Abschluss an Top Uni, im Idealfall im Ausland. Je nach Institution entweder bevorzugt BWL (bspw. KfW), PoWi/VWL (bspw. GIZ) oder Ingenieure.
Auslandsaufenthalt von mind. 2Jahren.
Oft 3 Sprachen flüssig.
Viel Erfahrung im Entwicklungsbereich (NGO Praktika etc.) und vor allem Praktikum im Zielunternehmen.

Die ersten zwei Jahre ist man meistens in Deutschland. Dann geht es für 3-5Jahre (bzw. open end) ins Ausland. Je nach Projektförderung wechselt man dann auch mal das Land zwischendurch.

Entfristung ist sehr selten. Befristete Verträge sind die Regel. Sobald man entfristet wird (meistens erst ab Abteilungsleiterebene) ist man de facto unkündbar. Also nicht wie ein IGM Mitarbeiter, sondern eher wie ein Staatsbeamter. Hierarchien dominieren - viele Seilschaften, viel Politik, wenig Dynamik.

WiWi Gast schrieb am 12.07.2018:

Wow, wieso höre ich davon gerade zum ersten Mal? Klingt echt spannend.
Hat dazu jemand nähere Informationen? Gesuchtes Profil, nähe zu Parteien/politkbackground benötigt/anderes?
Was wären typische Aufgaben in solchen Institutionen? Sind Leute mit reinem Business Background (IB/MBB) dort gefragt? Und haben auch die Berufseinsteiger-Positionen (nach Master) schon solche Auslandsopportunities (inkl. guter Bezahlung?)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Bist du bei einer "großen" Beratung?

Das Gehalt kommt mir sehr niedrig vor. Bei mir steht jetzt nach knapp 2 Jahren die erste richtige Beförderung an. Knacke damit die 100k fix und dazu noch Bonus.

Mein Einstieg lag damals bei 70k fix (Master BWL)

WiWi Gast schrieb am 12.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

Alter: 27
Abschluß: BSc. Wirtschaftsmathematik
Berufserfahrung: 1,5 Jahre Beratung
Gehalt: 50k fix + 5k Bonus (ca. 4 sind realistisch)
Branche: Beratung/FS
Arbeitszeit: real 40-45h + Reisezeit
Zufrieden: Geht so, Überstunden sind abgegolten und dann nerven nur 30 Tage Urlaub
Entwicklung: 44k, dann Wechsel nach 15 Monaten zu 55k

Wenn ich mir die anderen Gehälter so anschaue verdiene ich eindeutig zu wenig.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Hier mal jemand aus einer KfW-Familie. Habe auch aber auch selbst ein Praktikum in der KfW gemacht.

IB/UB Leute wären da komplett an der falschen Adresse. In dem Laden geht es gefühlt so zu wie auf der KFZ-Zulassungsstelle. Ist halt ein Beamtenladen, auch wenn die Leute da nach Bankentarif gezahlt werden.

BWLer findest du in der KfW FZ nicht wirklich. Die sitzen alle in den normalen Bank-Abteilungen (Treasury, Syndizierung, Risk) der KfW.
In der FZ (Finanzielle Zusammenarbeit) sind es größtenteils Volkswirte. Bei meinem Dad, ging es wie bei vielen anderen so:
Uni (welche spielt keine Rolle, aber guter Abschluss), während der Uni bereits politisches Engagement, bzw Engagement in der Entwicklungshilfe. Also Arbeit bei Stiftungen (KonradAdenauer/FriedrichEbert/etc.) bzw auch nach dem Studium da erstmal Vollzeit.
Dann KfW.

Mittlerweile musst du in der FZ Auslandseinsätze machen, früher stand das einem Frei (ohne machtest du aber logischerweise keine Karriere).
Kommst dann zu Beginn dahin wo keiner hin will (zB Gaza, Arabien, Afrika), wenn du dann Senior bist winken dann natürliche die coolen Stellen (Washington D.C. IWF/WB, Brüssel usw) oder einfach mal als Chef eines Länderbüros.

Pay kann ich aktuell nicht genau sagen. Er hat nur als Projektmanager ohne Führung in DE ~120k gehabt. Im Ausland gab es dann mehr (man bekommt halt auch vieles dort als Expat bezahlt). Pension ist (weiß nicht wie es bei Neueinsteigern ist) halt ziemlich fett (um 75% des letzen Gehalts), weil die KfW Angst hatte dass die schlauen Köpfe eher ins BMZ gehen um dann ihre A15 Verbeamtung dort zu bekommen.

Typische Aufgaben:
Unterstütze Entwicklungsland A beim Aufbau einer Mikrofinanzbank für die Kreditvergabe an Kleinbauern.
Finanziere ein Projekt in Zusammenarbeit mit GIZ in Entwicklungsland B usw.

WiWi Gast schrieb am 12.07.2018:

Wow, wieso höre ich davon gerade zum ersten Mal? Klingt echt spannend.
Hat dazu jemand nähere Informationen? Gesuchtes Profil, nähe zu Parteien/politkbackground benötigt/anderes?
Was wären typische Aufgaben in solchen Institutionen? Sind Leute mit reinem Business Background (IB/MBB) dort gefragt? Und haben auch die Berufseinsteiger-Positionen (nach Master) schon solche Auslandsopportunities (inkl. guter Bezahlung?)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Bei welcher Goldbude bist du denn?

Ich bin bei einer T2 und habe auch M/B/B Kontakte, da hatte keiner nach der ersten Beförderung und/oder nach 2 Jahren 100k FIX geknackt.

WiWi Gast schrieb am 12.07.2018:

Bist du bei einer "großen" Beratung?

Das Gehalt kommt mir sehr niedrig vor. Bei mir steht jetzt nach knapp 2 Jahren die erste richtige Beförderung an. Knacke damit die 100k fix und dazu noch Bonus.

Mein Einstieg lag damals bei 70k fix (Master BWL)

WiWi Gast schrieb am 12.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 11.07.2018:

Alter: 27
Abschluß: BSc. Wirtschaftsmathematik
Berufserfahrung: 1,5 Jahre Beratung
Gehalt: 50k fix + 5k Bonus (ca. 4 sind realistisch)
Branche: Beratung/FS
Arbeitszeit: real 40-45h + Reisezeit
Zufrieden: Geht so, Überstunden sind abgegolten und dann nerven nur 30 Tage Urlaub
Entwicklung: 44k, dann Wechsel nach 15 Monaten zu 55k

Wenn ich mir die anderen Gehälter so anschaue verdiene ich eindeutig zu wenig.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

26, Realschulabschluss, Technikerausbildung, 2 Jahre Berufserfahrung als Hausmeisterassistenz ( Int. Facility Assistance), Tarifvertrag Chemie, 37,5 Stunden, mit Bonus = 48k all In.

Etwas unzufrieden, wollte 50k haben. Bin aber viel an der frischen Luft.

Liebe Grüße aus Leverkusen

antworten

Artikel zu Gehaltsentwicklung

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsbiografie 2017: Gehaltserhöhungen nur bis 40 Jahre?

Regelmäßige Gehaltserhöhungen erwartet jeder. Doch bis wann können Arbeitnehmer mit Gehaltserhöhungen rechnen? Steigt das Gehalt immer weiter? Die Gehaltsbiografie 2017 der Karriereplattform Gehalt.de analysiert wichtige Parameter wie Geschlecht, Ausbildung, Firmengröße und Branche.

Die Gehaltsverhandlung

Nebenjob, Studentenjob,

Während der Absolvent vor der Gehaltsverhandlung von üppigen Gehältern träumt, wollen die Personaler die Kosten gering halten. Tipps für die Gehaltsverhandlung helfen, die eigene Vorstellung überzeugend vorzutragen.

Grundgehälter im Finanzsektor steigen leicht

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Die erwarteten Gehaltserhöhungen im Finanzsektor liegen zwischen 1,9 und 2,4 Prozent. Auch die Boni werden ähnlich stark steigen. Das sind die Ergebnisse einer Studie der Unternehmensberatung Mercer, für die Vergütungsinformationen von 42 Banken, Versicherern und weiteren Finanzunternehmen aus 14 Ländern analysiert wurden.

Gender Pay Gap: Frauen verdienen 21 Prozent pro Stunde weniger

Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen war 2016 mit 16,26 Euro um 21 Prozent niedriger als der von Männern mit 20,71 Euro. Die wichtigsten Gründe für die Differenzen waren Unterschiede in den Branchen und Berufen, sowie ungleich verteilte Arbeitsplatzanforderungen hinsichtlich Führung und Qualifikation. Darüber hinaus sind Frauen häufiger als Männer teilzeit- oder geringfügig beschäftigt. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

Urlaubsgeld: Meist 30 Tage Urlaub und bis zu 2.270 Euro für die Urlaubskasse

Ein länglicher Pool eines Hotels mit Liegen und Blick auf das Meer.

43 Prozent der Beschäftigten erhalten von ihrem Arbeitgeber ein Urlaubsgeld. Zwischen 155 und 2.270 Euro bekommen Beschäftigte dabei. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage vom WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung.

Gehaltsverhandlung: Mit krummen Summen mehr Gehalt

Ein Zahlencode auf einer kleinen, blauen Tafel.

Wer mit einer krummen Summe in die Gehaltsverhandlungen geht, kommt mit einem höheren Ergebnis wieder raus, berichtet die Zeitschrift »Wundertwelt Wissen« in ihrer Februar-Ausgabe.

Gehälter in Deutschland steigen 2015 um gut drei Prozent

Die Gehälter in Deutschland werden im kommenden Jahr im Schnitt um 3,1 Prozent steigen. Das zeigt die Gehaltsentwicklungsprognose 2015 für 26 europäische Länder der Managementberatung Kienbaum.

Vielfältige Benachteiligungen von Frauen im Erwerbsleben

Ein grünes Auge einer Frau schaut durch ein Loch in einem  gelben Ahornblatt.

Der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst von Frauen lag in Deutschland in den Jahren 2009-2013 rund 20 Prozent unter dem der Männer. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Analyse, die das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung zum Equal-Pay-Day vorlegt.

Frauen sind selbstbewusst im Job und bei Gehaltsverhandlungen

Eine Hand mit grünen Fingernägeln stützt einen Frauenkopf.

Mit viel Selbstbewusstsein treiben Frauen in Deutschland ihre Karriere voran. Knapp zwei Drittel der berufstätigen Frauen schätzen sich selbst als erfolgreich im Beruf ein und sehen auch für die Zukunft gute Karrierechancen. Das zeigt sich auch bei den Gehaltsverhandlungen. Eine große Mehrheit von 62 Prozent der Frauen hat bereits aktiv ein höheres Gehalt verlangt und nach einer Beförderung fragten immerhin 41 Prozent.

Inflations­rate steigt 2014 um 0,9 Prozent gegen­über dem Vor­jahr

Ein goldenes Sparschwein steht auf einem Fliesenboden.

Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – beträgt im Jahresdurchschnitt 2014 gegenüber dem Vor­jahr 0,9 Prozent. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, ist die Jahresteuerungsrate somit seit 2011 rückläufig und betrug im Dezember 2014 lediglich 0,2 Prozent. Eine niedrigere Inflationsrate wurde zuletzt im Oktober 2009 mit 0,0 Prozent gemessen.

Karriere-Sprung 2014: Tipps für die Beförderung

Die meisten Arbeitnehmer hielten Beförderungen in 2013 für unwahrscheinlich und nur 8 Prozent rechneten im neuen Jahr mit dem beruflichen Aufstieg, zeigt eine Umfrage von Monster. Das Karriereportal gibt Tipps, wie es mit der Beförderung in 2014 besser klappt.

Firmenwagen-Studie: Die Trends zum Thema Dienstwagen 2013

Ein Pendler mit Sonnenbrille sitzt am Steuer eines VW-Autos.

Dienstwagen mit alternativem Antrieb sind bisher kein Thema für deutsche Unternehmen: Lediglich fünf Prozent der Firmen haben bereits in Dienstfahrzeuge mit alternativem Antrieb investiert. Das ergab die Firmenwagen-Studie 2013 der Managementberatung Kienbaum, für die das Beratungsunternehmen 250 Firmen befragt hat.

Deutsche mit Einkommen zufrieden

Ein gelber Ball mit einem Smileygesicht liegt auf einer Fensterbank.

45 Prozent der Befragten sind mit ihren Vermögensverhältnissen zufrieden. Die Zufriedenheit mit der Einkommenssituation ist aufgrund von jüngsten Lohnerhöhungen gegenüber 2012 um sieben Prozentpunkte gestiegen. Deutsche investieren künftig vor allem in kurzfristige Anlagen und Immobilien.

Gehaltserhöhungen in 2013 von 3 Prozent in Deutschland und Österreich geplant

Die Unternehmen in Deutschland und Österreich werden im Jahr 2013 laut Plan Gehaltserhöhungen von durchschnittlich 3 Prozent umsetzen. In der Schweiz liegen die gepanten Gehaltssteigerungen laut „EMEA Salary Budget Planning Report“ mit zwei Prozent leicht darunter.

Antworten auf Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 1010 Beiträge

Diskussionen zu Gehaltsentwicklung

Weitere Themen aus Gehaltserhöhung & Karriere