DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WirtschaftsmathematikWiMa

Mathematiker (WiMA) oder BWLer für UB/IB

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Mathematiker (WiMA) oder BWLer für UB/IB

Abend!

Ich hatte gerade eine keine Diskussion mit einen WHU'ler der meinte, Mathematiker (meine Person) hätten im IB/UB nichts zu suchen und auch kaum Chancen. Natürlich ist mir klar, dass das kompletter Schwachsinn ist, trotzdem würde ich gerne einmal eure Meinung dazu hören.

Also kurz zusammengefasst wie schauen die Chancen für einen 1.5 WiMA Studenten (Mannheim), gegen einen 1,5 BWL Studenten (in dem Fall WHU) aus?

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ein Mathematikstudent nicht so richtig geschätzt wird. Woran das wohl liegt mmm?

PS Wenn ich mich hier gerade im falschen Bereich befinde, bitte Thema verschieben.

LG Marcus

antworten
WiWi Gast

Re: Mathematiker (WiMA) oder BWLer für UB/IB

WHU oder nix

antworten
WiWi Gast

Re: Mathematiker (WiMA) oder BWLer für UB/IB

Also ich studiere weder Mathematik, noch arbeite ich im Moment im IB/UB.

Also für mich als BWLer von der WHU, bist du als Mathematikstudent auf jeden Fall geschätzt, für mich persönlich besonders in den Bereichen Algo-Trading, Risikomanagement und Versicherungsmathematik.

Allerdings sind die Themen, die du in deinem Mathematikstudium lernst nicht relevant für IB bzw. bist du zum Teil auch "überqualifiziert". Was meiner Meinung im IB/UB vor allem wichtig ist, ist das Personal Fit, was halt z.B. an vielen privaten Unis wie der WHU sehr geschult wird.

Allerdings für den Bereich UB hast du als Mathmatiker auf jeden Fall Chancen. Besonders im Bereich Risikomanagement bist du meiner Meinung nach besonders gut aufgehoben (d-fine). Und sogar für mich als WHUler bist du mit 1,5 mehr geschätzt, als ein anderer WHUler mit 1,5.

antworten
WiWi Gast

Re: Mathematiker (WiMA) oder BWLer für UB/IB

An den TE...schönes Thema, darüber lohnt es sich wirklich mal zu diskutieren.

An den anderen...Sry aber das ist lächerlich, jede Uni ist gut und bringt dich an dein Ziel...kenne genug Beispiele.

Lounge Gast schrieb:

WHU oder nix

antworten
WiWi Gast

Re: Mathematiker (WiMA) oder BWLer für UB/IB

Hätte ich nicht besser sagen können, da du so wie ich es mitbekommen habe auch noch WiMA studiert, hast du meiner Meinung nach uns BWlern nen großen Vorteil. Auch wenn unser Schnitt vlt. etwas besser ist, können wir nicht mit den quantitativen stärken mithalten. Jedenfalls ich nicht, obwohl mein Masterstudiengang schon ziemlich quantitativ ausgerichtet ist.

Wenn du dich also für die Bereiche interessierst, sammle Erfahrungen in Praktika etc. und bewirb dich. Solche Leute werden händeringend gesucht!

Lounge Gast schrieb:

Also ich studiere weder Mathematik, noch arbeite ich im
Moment im IB/UB.

Also für mich als BWLer von der WHU, bist du als
Mathematikstudent auf jeden Fall geschätzt, für mich
persönlich besonders in den Bereichen Algo-Trading,
Risikomanagement und Versicherungsmathematik.

Allerdings sind die Themen, die du in deinem
Mathematikstudium lernst nicht relevant für IB bzw. bist du
zum Teil auch "überqualifiziert". Was meiner
Meinung im IB/UB vor allem wichtig ist, ist das Personal Fit,
was halt z.B. an vielen privaten Unis wie der WHU sehr
geschult wird.

Allerdings für den Bereich UB hast du als Mathmatiker auf
jeden Fall Chancen. Besonders im Bereich Risikomanagement
bist du meiner Meinung nach besonders gut aufgehoben
(d-fine). Und sogar für mich als WHUler bist du mit 1,5 mehr
geschätzt, als ein anderer WHUler mit 1,5.

antworten
WiWi Gast

Re: Mathematiker (WiMA) oder BWLer für UB/IB

Von Unternehmensberatung hat besagter BWLer defintiv keine Ahnung. Da brauchst du dich auch nicht vor den großen (MBB) zurückhalten.

Zwei Praktika machen und dann sollte zumindest einem Interview für ein drittes Praktikum bei obigen genannten nichts im Wege stehen - so war es zumindest bei einigen in meinem Bekanntenkreis die in Mannheim entweder WiMa oder VWL & Mathe studiert haben - auch teils mit schlechteren Noten.

IB im Sinne von M&A ist halt stark abhängig davon ob du die nötigen Vorpraktika bzw. Fachkenntnisse aus dem bereich Accounting mitbringst. Und wenn wir ehrlich sind, gibts im Bankenbereich auch interessantere Jobs als M&A, die mit etwa 30 Wochenstunden weniger Arbeit einherkommen und für die du besser geeignet bist.

antworten

Artikel zu WiMa

E-Learning: Mathematik für Ökonomen

Ein Student schaut auf seinen Computerbildschirm aufdem mathematische Inhalte zu sehen sind.

Die Seite vermittelt Grundlagen der Mathematik für Wirtschaftswissenschaften.

Freeware: LINO 2.1 - Lineare Optimierungsprobleme lösen

Freeware lineare-Optimierung lösen

Die Lernsoftware LINO wurde am Institut für Betriebswirtschaftslehre (BWL) der TU Darmstadt entwickelt, um lineare Optimierungsprobleme zu modellieren und zu lösen. Die Freeware steht mittlerweile auch als Online-Tool zur Analyse, Lösung und Visualisierung von Aufgabenstellungen mit der linearen Optimierung zur Verfügung.

Klausuren mit Lösungen: Uni Hamburg, Mathematik & Statistik für Betriebswirte

Klausuren-Lösungen Mathematik-Statistik Betriebswirte

Die Homepage vom Lehrstuhl für BWL, insb. Mathematik und Statistik von Prof. Dr. Michael Merz an der Universität Hamburg bietet 14 Klausuren mit Lösungen zur Mathematik für Betriebswirte, 16 zur Statistik mit Lösungen für Betriebswirte und mehrere Formelsammlungen zu Mathematik & Statistik für Betriebswirte.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftmathematik (WiMa)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsmathematik

Wirtschaftsmathematiker zählen zu den Akademikern mit den besten Gehältern. Für viele Unternehmen ist die Mathematik von enormer Bedeutung, genau wie im alltäglichen Leben, sodass auf junge Wirtschaftsmathematiker und Wirtschaftsmathematikerinnen vielfältige Einsatzmöglichkeiten warten. Die Nachfrage an MINT-Arbeitskräften steigt, so auch die Zahl der Studienanfänger. Im Fach Mathematik wurden im Wintersemester 2014/15 rund 26.000 Studienanfänger gezählt.

Neuer Bachelor-Studiengang Wirtschaftsmathematik

Wirtschaftsmathematiker - Das Bild zeigt ein Lego-Männchen im Anzug vor einer Wand mir lauter Zahlen Pi und geometrischen Formen.

Die Fakultät für Mathematik und Informatik der Universität Mannheim bietet erstmals zum Herbstsemester 2008 den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsmathematik an.

Wirtschaftsmathematik: Neuer Diplomstudiengang

Ein Student schaut auf seinen Computerbildschirm aufdem mathematische Inhalte zu sehen sind.

Universität zu Köln: Studiengang mit Abschluss »Wirtschaftsmathematiker« - 140 Studierende werden aufgenommen - Bewerbung noch bis 15. Juli möglich

Neuer Studiengang Wirtschaftsmathematik

Ein Büroklammermännchen mit dem Buchstaben -W- und einer kleinen Tafel mit einer Diagrammkurve zum Thema Preis und Menge.

Uni Würzburg: Anwendungsorientierter Diplom-Studiengang zum Wintersemester 2003/04. Das Studium ist auf neun Semester angelegt, nicht zulassungsbeschränkt und vereint die Fachgebiete Mathematik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik.

Neuer Studiengang Wirtschaftsinformatik am KIT

Eine Gruppe Studenten am Karlsruher Institut für Technologie symbolisiert das Studium im neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik.

Wirtschaftsinformatiker sind aktuell begehrte Fachkräfte. Wer die Digitalisierung mitgestalten will, sollte sich den neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ansehen. Der Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik vermittelt Kompetenzen für die digitale Arbeitswelt. Der neue Studiengang Wirtschaftsinformatik wird ab dem Wintersemester 2019/2020 am KIT angeboten. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli 2019.

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

Studium Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Internationale Betriebswirtschaftslehre IBWL

Eine internationale Ausrichtung im Fach Betriebswirtschaftslehre wünschen sich immer mehr. So entscheiden sich jedes Jahr mehr Studienanfänger für ein Studium der Internationalen BWL. Der Studiengang ermöglicht einen Einblick in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Zusätzlich lernen Studierende im internationalen Management eine weitere Fremdsprache und vertiefen diese während eines Auslandsstudiums. Rund 10 Prozent aller Studienanfänger entscheiden sich für ein Studium Internationale Betriebswirtschaft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

FBS-Absolventen der Technischen Betriebswirtschaft verabschiedet

Absolventen der Ferdinand-Braun-Schule im Studiengang "Technischen Betriebswirtschaft" 2019

Die Ferdinand-Braun-Schule (FBS) hat 32 staatlich geprüfte Techniker mit dem Schwerpunkt »Technische Betriebswirtschaft« nach einem eineinhalbjährigen Ergänzungsstudium in Teilzeitform verabschiedet. Das FBS-Ergänzungsstudium wird staatlich geprüften Technikern angeboten, die bereits ein Erststudium an der Fachschule für Technik in den Fachrichtungen Maschinenbau oder Elektrotechnik abgeschlossen haben.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen (WIng)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsingenieurwesen

Die Zahl der Studierenden in Wirtschaftsingenieurwesen steigt seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich. Ausschlaggebend sind der sichere Einstieg in die Berufswelt und die attraktiven Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen. Als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft profitieren Unternehmen von Wirtschaftsingenieuren und Wirtschaftsingenieurinnen, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch naturwissenschaftliche Betrachtungsweisen kennen. Allein im Jahr 2014 haben rund 13.000 WIng-Studierende ihren Abschluss gemacht, während knapp 23.000 Studienanfänger verzeichnet wurden. Insgesamt studierten in dem Jahr über 80.000 Studierende Wirtschaftsingenieurwesen.

Antworten auf Mathematiker (WiMA) oder BWLer für UB/IB

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 6 Beiträge

Diskussionen zu WiMa

Weitere Themen aus Wirtschaftsmathematik