DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BerufslebenKurzarbeit

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Hallo zusammen,
seit Anfang März bin ich mittlerweile im Home Office. Einen einzigen Tag war ich seitdem im Büro, um doch noch einige Akten abzuholen. Mittlerweile ist bei uns 60% Home Office angesagt und 40% Kurzarbeit. Arbeitgeber stockt noch etwas das Gehalt auf, sodass ca. 91% vom Netto übrig bleiben. Da ich nicht mehr lange pendeln muss, fallen die Autokosten weg und mittags kochen wir selbst statt eher teures Essen gehen. Netto also keine Verluste, vielleicht sogar bisschen Gewinn im Vergleich zu Pendeln, Autoabnutzung und mittags Essen gehen.

Aber auch die 60% Home Office habe ich kaum etwas zu tun. Ich stehe morgens auf und teilweise ist dann zwischen 10 und 11 das Tageswerk geschafft. Manchmal noch eine kurze Konferenz am Nachmittag, aber die Tagesaufgaben sind im Prinzip erledigt. Ist natürlich alles zusammengeschrumpft.

So wie es aussieht, wird es auch noch Monate so weiter gehen. Auch die 60/40-Regelung ist mit dem Betriebsrat noch für einige Monate vereinbart.

Meine Frau arbeitet sowieso nur Teilzeit und wir haben ein Schulkind. Schulhort danach ist auch gesetzt, da unser Kind dort seine Freunde hat, dort die Hausaufgaben gemacht werden usw.

Natürlich muss ich an den Arbeitstagen trotzdem ganztags (bis zumindest 16:30) zu Hause und erreichbar sein. Auch, wenn dann nichts mehr zu tun ist.

Würde gerne einfach wissen, wie man die Zeit vielleicht sinnvoll nutzen könnte? Und ich frage mich irgendwie, warum mir das überhaupt so schwerfällt? Ich weiß noch, dass ich als Student massig Freizeit hatte und nie lange Weile. Jetzt hat man massig Freizeit und auch noch das Geld, aber nichts erscheint einem wirklich sinnvoll. Ich möchte nicht meinen Tag mit Serien, Computerspielen usw. verschwenden, obwohl ich das früher als Student beispielsweise gerne gemacht habe. 2-3x weggehen die Woche fällt jetzt natürlich flach (nicht nur wegen Corona). Bisschen Sport mache ich noch. Und natürlich fülle ich den Tag auch mit lesen, Netflix/Prime, bisschen Gaming und Haushalt ist immer alles gemacht.

Aber was könnte man noch machen? Aber bitte nicht pauschal, "etwas lernen" oder so. Verstehe schon, man könnte Sprachen lernen, ein Musikinstrument oder sich beruflich fortbilden. Keine Lust bzw. kein Bedarf.

Welche Ideen hättet ihr für zu Hause? Wenn man einfach nur verfügbar sein muss, aber eh nichts zu tun ist. Chef weiß auch Bescheid, ist okay so. Wir sind ein Konzern. Wenn die Arbeit gemacht wurde, sind alle zufrieden.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Ich mache Hausarbeiten die ich vor mir hergeschoben habe und stelle die Lautstärke am PC aufs Maximum damit ich höre falls eine neue E-Mail kommt.

Beispielsweise: Kelle aufräumen und trennen zwischen "verkaufen" und "kann weg", Rasen mähen, das leere Zimmer aus einem Gästezimmer/Arbeitszimmer ausbauen...

Sonst schaue ich hobbymäßig nach Interessanten Aktien zum kaufen.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

WiWi Gast schrieb am 14.08.2020:

Ich mache Hausarbeiten die ich vor mir hergeschoben habe und stelle die Lautstärke am PC aufs Maximum damit ich höre falls eine neue E-Mail kommt.

Beispielsweise: Kelle aufräumen und trennen zwischen "verkaufen" und "kann weg", Rasen mähen, das leere Zimmer aus einem Gästezimmer/Arbeitszimmer ausbauen...

Sonst schaue ich hobbymäßig nach Interessanten Aktien zum kaufen.

Danke für deine Antwort. Bei uns gibt es aber keine aufgeschobenen Hausarbeiten und beim Investieren setze ich nur auf A1JX52.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

geht mir genauso. 37,5 stunden woche. permanent homeoffice seit märz. fast keine arbeit. manchmal 1stunde vor dem laptop, manchmal nur 20 minuten. ich zocke gucke serien, mache sport, koche, räume auf, lenke mir ab. gammel irgendwie die zeit ab. home office ist so schlecht. vor allem das schlechte gewissen, es ist ein dax 30 konzern wo es nicht auffällt bei 80k.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Bring Dir selbst einen neuen Skill bei oder lese dich in ein neues Thema ein.

Du kannst Dir zum Beispiel Programmieren beibringen oder dich in Themen z.B. Kryptowährungen, Immobilien usw. einlesen.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Wir ((UB) machen viel im Bereich ökologische Nachhaltig und können uns seit der Corona -Pandemie vor neuen Aufträgen "kaum noch retten". Seit April wird bei uns vollzeitgearbeitet. Allerdings fast komplett von Zuhause aus. Einmal die Woche geht es für ein paar Stunden ins Büro. Dienstreisen wurden vorher auch schon auf ein minimum begrenzt. Die sind jetzt komplett weggefallen.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Ich glaube du vermischt hier zwei Dinge. Home Office heißt ja nicht gleich wenig Ausslastung. Daran ist wohl eher die maue Auftragslage und die Kurzarbeit schuld. Das hättest du genauso im Büro. Oder hättest du eigentlich viel zu tun und du kannst dich zu Hause nicht zum Arbeiten motivieren? Das ist dann wieder ein anderes Problem.

Ich persönlich habe schon vor Corona 100% Remote gearbeitet. Meine Stelle war ein ausgeschriebender Remote Job für ein Unternehmen in den USA. Ich kenne es nicht anders. Mein Tag ist systematisch durchstrukturiert, mit festen Zeitlichen Abläufen, die am Tag vorher Abends festgelegt werden. Realistisch Teilmilestones für den Tag stecken und der Laden läuft.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Ich habe immer etwas zu tun - wobei die Arbeit auch nur für paar Stunden reicht. Ich finde es mega. Ich kann mir neue Hobbies zulegen, neue/mehr Freundschaften aufbauen, Haushalt, gesünder Essen und und und...

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

WiWi Gast schrieb am 14.08.2020:

Ich glaube du vermischt hier zwei Dinge. Home Office heißt ja nicht gleich wenig Ausslastung. Daran ist wohl eher die maue Auftragslage und die Kurzarbeit schuld. Das hättest du genauso im Büro. Oder hättest du eigentlich viel zu tun und du kannst dich zu Hause nicht zum Arbeiten motivieren? Das ist dann wieder ein anderes Problem.

Nein, ich vermische nichts. Es steht ja bereits in der Überschrift - Kurzarbeit UND Home Office. Wenig zu tun durch maue Auftragslage, stimmt. Trotzdem nur 40% Kurzarbeit, weil eben mit dem Betriebsrat so abgesprochen für die Firma.

Also, es ist wirklich alles erledigt, keine Aufgaben oder längerfristigen Projekte offen und ich muss nur bis 16:30 erreichbar sein.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Eine Möglichkeit die noch nicht genannt wurde, wäre sich z. B. ein zweites Standbein durch ein Nebengewerbe aufzubauen. Sei es durch die Monetarisierung eines Hobbys (Fotografie, Malen, Handwerken) oder durch ein Online-Business.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

WiWi Gast schrieb am 14.08.2020:

Wir ((UB) machen viel im Bereich ökologische Nachhaltig und können uns seit der Corona -Pandemie vor neuen Aufträgen "kaum noch retten". Seit April wird bei uns vollzeitgearbeitet. Allerdings fast komplett von Zuhause aus. Einmal die Woche geht es für ein paar Stunden ins Büro. Dienstreisen wurden vorher auch schon auf ein minimum begrenzt. Die sind jetzt komplett weggefallen.

Welche UB wäre das?

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Ich würde mir überlegen ob ich nicht etwas nebenbei machen kann das mit Spaß macht und vielleicht noch etwas Geld einbringt.

Mir persönlich würde zum Beispiel einfallen: Einen Blog starten zum Thema Finanzen, eine kleine Immobile renovieren um sie dann zu vermieten, ehrenamtlich im Tierheim unterstützen, einen günstigen Transporter kaufen und diesen für Umzüge vermieten, usw.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

„Aber was könnte man noch machen? Aber bitte nicht pauschal, "etwas lernen" oder so. Verstehe schon, man könnte Sprachen lernen, ein Musikinstrument oder sich beruflich fortbilden. Keine Lust bzw. kein Bedarf.“

Das ist vielleicht der Grund, warum du jetzt nicht weißt, was du mit deiner freien Zeit anfangen kannst!?

Aber ansonsten: Begleite dein Kind bei dessen Hobbies (Verein, Sport, Musik...). Entwickelt ein Hobby als Familie zusammen - wenn schon der Luxus besteht, dass beide Elternteile quasi nur Teilzeit arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

WiWi Gast schrieb am 14.08.2020:

Ich würde mir überlegen ob ich nicht etwas nebenbei machen kann das mit Spaß macht und vielleicht noch etwas Geld einbringt.

Mir persönlich würde zum Beispiel einfallen: Einen Blog starten zum Thema Finanzen, eine kleine Immobile renovieren um sie dann zu vermieten, ehrenamtlich im Tierheim unterstützen, einen günstigen Transporter kaufen und diesen für Umzüge vermieten, usw.

Ok, aber wie kann man zu Hause sein, erreichbar sein und gleichzeitig eine Immobilie renovieren oder gleichzeitig ehrenamtlich im Tierheim helfen?

Geht ja dann nicht um die echte Freizeit nach offiziellem Arbeitsschluss, da kann man als Familie Ausflüge usw. machen.

Es geht mir um die Zeit, welche ich zu Hause bin, erreichbar, in der Nähe vom PC bin, aber eben nichts zu tun habe, da alle Aufgaben und auch alle Projekte etc. für die Firma erledigt sind.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

WiWi Gast schrieb am 14.08.2020:

Aber ansonsten: Begleite dein Kind bei dessen Hobbies (Verein, Sport, Musik...). Entwickelt ein Hobby als Familie zusammen - wenn schon der Luxus besteht, dass beide Elternteile quasi nur Teilzeit arbeiten.

Nochmal, es geht nicht um die Zeit außerhalb der offiziellen Arbeitszeit, sondern um die Zeit, in welcher ich zu Hause bin, in der Nähe vom PC (aber nicht direkt davor hocken muss) und eben nicht einfach so zur Musikschule gehen kann (welche so oder so feste Zeiten hat).

Ich bin zu Hause, alle Aufgaben für die Firma sind erledigt inkl. langfristiger Projekte. Ich bin erreichbar zu Hause in der Nähe vom PC für den unwahrscheinlichen Fall, dass eine Aufgabe per Mail hereinkommt, welche ich dann auch immer schnell innerhalb der nächsten halben Stunde abarbeite. Aber, dass mal eine kleine Aufgabe hereinkommt, ist an den meisten Tagen unwahrscheinlich. Trotzdem will ich ja erreichbar und in der Nähe vom PC sein.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Ich würde was anderes suchen und mich dort bewerben. Sowas wie jetzt ist doch kein Zustand, früher oder später fällt das dem Management auf dass du fast nichts zu tun hast und es hört sich an, dass die Firma bald massiv Geld sparen muss. Kurzarbeit ist oft die Vorstufe zur Arbeitslosigkeit. Ich war nach Lehmann paar Monate in Kurzarbeit und hab mich in der Zeit um nichts gekümmert und nur wow gezockt. Dann kam von einem Tag auf den anderen die betriebsbedingte Kündigung und danach war ich dann 10 Monate arbeitslos. Ich hätte viel früher anfangen sollen mir was neues zu suchen.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

WiWi Gast schrieb am 15.08.2020:

Ich würde was anderes suchen und mich dort bewerben. Sowas wie jetzt ist doch kein Zustand, früher oder später fällt das dem Management auf dass du fast nichts zu tun hast und es hört sich an, dass die Firma bald massiv Geld sparen muss. Kurzarbeit ist oft die Vorstufe zur Arbeitslosigkeit. Ich war nach Lehmann paar Monate in Kurzarbeit und hab mich in der Zeit um nichts gekümmert und nur wow gezockt. Dann kam von einem Tag auf den anderen die betriebsbedingte Kündigung und danach war ich dann 10 Monate arbeitslos. Ich hätte viel früher anfangen sollen mir was neues zu suchen.

Also, wir sind ein wirklich großer Konzern, der Auftragsrückgang ist wirklich nur durch Corona, ansonsten zukunftsfähige Branche. Und im Normalzustand klemmt es eher personell an allen Ecken und Enden. Da bleibt dann oft etwas liegen. Zudem ist meine Stelle eher speziell bezüglich der Einarbeitung. Teilweise habe ich Spezialwissen, was sonst keiner in der Abteilung hat und erforderlich ist, aber eigentlich nicht erlernt werden kann von den Kollegen (fortgeschrittenes IT-Wissen inkl. Datenbank-Programmierung, Programmierung, ... aber in einer reinen BWLer-Abteilung; Kollegen eher älter und absolut nicht IT-affin). Ich sehe da null Gefahr, wenn die Firma nicht schließt. Was aber extrem unwahrscheinlich ist, da wir sehr profitabel sind.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Traden

Oder Email-/Rufumleitung auf privates Handy einstellen und rausgehen.

Bis 16:30 Uhr auf Bereitschaft sein, obwohl man auf Kurzarbeit ist, macht keinen Sinn. Klingt nach Betrug vom Arbeitgeberseite aus.
Für die Bereitschaft wirst du nicht bezahlt, also solltest um 12 Uhr den Stift fallen lassen und Feierabend machen.

Die anfallenden Aufgaben kannst du auch am nächsten Tag erledigen.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Ich weis nicht wie das andere Unternehmen handhaben, aber aus meiner Sicht geht das nicht, dass ich einen Mitarbeiter in Kurzarbeit stecke, und dann erwarte dass er sich den ganzen Tag bereit hält falls eine Aufgabe kommt und seine Mails checkt. Zumal zu ja täglich zu festen Zeiten erreichbar bist. Wenn du nicht jeden Tag für nichts und obendrein für den Arbeitgeber unbezahlt 5 Stunden zuhause sitzen müsstest, könnte man mit der Zeit tatsächlich was anfangen.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

WiWi Gast schrieb am 15.08.2020:

Ich weis nicht wie das andere Unternehmen handhaben, aber aus meiner Sicht geht das nicht, dass ich einen Mitarbeiter in Kurzarbeit stecke, und dann erwarte dass er sich den ganzen Tag bereit hält falls eine Aufgabe kommt und seine Mails checkt. Zumal zu ja täglich zu festen Zeiten erreichbar bist. Wenn du nicht jeden Tag für nichts und obendrein für den Arbeitgeber unbezahlt 5 Stunden zuhause sitzen müsstest, könnte man mit der Zeit tatsächlich was anfangen.

Es geht um die 60% Arbeitstage und nicht um die 40% Kurzarbeit. An Kurzarbeitstagen mache ich den Laptop natürlich nicht mal an.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

WiWi Gast schrieb am 15.08.2020:

Traden

Oder Email-/Rufumleitung auf privates Handy einstellen und rausgehen.

Bis 16:30 Uhr auf Bereitschaft sein, obwohl man auf Kurzarbeit ist, macht keinen Sinn. Klingt nach Betrug vom Arbeitgeberseite aus.
Für die Bereitschaft wirst du nicht bezahlt, also solltest um 12 Uhr den Stift fallen lassen und Feierabend machen.

Die anfallenden Aufgaben kannst du auch am nächsten Tag erledigen.

Da haben wir uns wohl falsch verstanden. Wir haben 40% der Arbeitstage volle Kurzarbeit, da mache ich den Laptop nicht an. Es geht um den Monatsschnitt, Tage oder Wochen stimme ich mit Chef ab.

Es geht um die 60% Arbeitstage. Die sind ebenfalls voll bezahlt im Home Office.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Sideproject.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Ich finde es echt krass, wie BWLer denken. Sideproject, Online-Business als Nebengewerbe, Transporter kaufen und vermieten, Immobilie renovieren und damit Geld verdienen, Hobby als Nebengewerbe zum Beruf machen. In Kryptos und Immobilien einlesen um dann damit Geld zu machen. Traden um Geld zu verdienen...

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

WiWi Gast schrieb am 15.08.2020:

Ich finde es echt krass, wie BWLer denken. Sideproject, Online-Business als Nebengewerbe, Transporter kaufen und vermieten, Immobilie renovieren und damit Geld verdienen, Hobby als Nebengewerbe zum Beruf machen. In Kryptos und Immobilien einlesen um dann damit Geld zu machen. Traden um Geld zu verdienen...

Wenn nicht der BWLer (oder meinetwegen der ITler beim Onlinebusiness) wer dann?

Auch in dem Bereich kann Hobby und Beruf nah beieinander liegen. So sehen viele Ihr Sideproject durchaus erstmal als Hobby. Wieso auch nicht.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

WiWi Gast schrieb am 16.08.2020:

Ich finde es echt krass, wie BWLer denken. Sideproject, Online-Business als Nebengewerbe, Transporter kaufen und vermieten, Immobilie renovieren und damit Geld verdienen, Hobby als Nebengewerbe zum Beruf machen. In Kryptos und Immobilien einlesen um dann damit Geld zu machen. Traden um Geld zu verdienen...

Wenn nicht der BWLer (oder meinetwegen der ITler beim Onlinebusiness) wer dann?

Auch in dem Bereich kann Hobby und Beruf nah beieinander liegen. So sehen viele Ihr Sideproject durchaus erstmal als Hobby. Wieso auch nicht.

Naja, wenn man schon einen Vollzeit-Job, dort gut verdient und dort sehr gute Überschüsse erwirtschaftet und eine hohe Sparquote hat, warum soll man dann noch mehr Zeit dazu nutzen, um noch mehr Geld zu verdienen und die Sparquote noch weiter zu steigern?

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

WiWi Gast schrieb am 15.08.2020:

Ich finde es echt krass, wie BWLer denken. Sideproject, Online-Business als Nebengewerbe, Transporter kaufen und vermieten, Immobilie renovieren und damit Geld verdienen, Hobby als Nebengewerbe zum Beruf machen. In Kryptos und Immobilien einlesen um dann damit Geld zu machen. Traden um Geld zu verdienen...

Dann soll der TE zocken oder Netflix schauen.
Weiterbildung oder etwas Aufbauen hat er ja alles verneint.
Verschwendung war dieser Thread.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

WiWi Gast schrieb am 15.08.2020:

Ich finde es echt krass, wie BWLer denken. Sideproject, Online-Business als Nebengewerbe, Transporter kaufen und vermieten, Immobilie renovieren und damit Geld verdienen, Hobby als Nebengewerbe zum Beruf machen. In Kryptos und Immobilien einlesen um dann damit Geld zu machen. Traden um Geld zu verdienen...

Warum denken. Machen. Sage nur Krypto-DEFI. Die die es ernst meinen verdienen ordentlich Geld damit. Bin aber auch kein BWLer muss ich zugeben.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Ich finde es viel tragischer, dass der Bwler für dieses kapitalistische Denken kritisiert wird. Kommt natürlich oftmals von Leuten die für verbeamtet auf irgendeiner unkündbaren Stelle sitzen....das Leben in der Blase

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

WiWi Gast schrieb am 16.08.2020:

Ich finde es echt krass, wie BWLer denken. Sideproject, Online-Business als Nebengewerbe, Transporter kaufen und vermieten, Immobilie renovieren und damit Geld verdienen, Hobby als Nebengewerbe zum Beruf machen. In Kryptos und Immobilien einlesen um dann damit Geld zu machen. Traden um Geld zu verdienen...

Wenn nicht der BWLer (oder meinetwegen der ITler beim Onlinebusiness) wer dann?

Auch in dem Bereich kann Hobby und Beruf nah beieinander liegen. So sehen viele Ihr Sideproject durchaus erstmal als Hobby. Wieso auch nicht.

Naja, wenn man schon einen Vollzeit-Job, dort gut verdient und dort sehr gute Überschüsse erwirtschaftet und eine hohe Sparquote hat, warum soll man dann noch mehr Zeit dazu nutzen, um noch mehr Geld zu verdienen und die Sparquote noch weiter zu steigern?

Wie gesagt ich für meinen Teil als Winfo mag die Kombination aus BWL und IT. Dass das ganze nebenbei auch noch ein paar Euro abwirft ist doch super.

Ob ich jetzt irgendetwas sonstiges entwickle als Hobby oder die Zeit in ein Online Business bzw. dessen Automatisierung stecke macht bei mir da wenig Unterschied, da mir wie gesagt auch der bwl Teil Spaß bereitet.

Im "echten Leben" bin ich übrigens im Bereich SAP tätig. Da ist Selbstverwirklichung so ein Thema ;).

antworten
Eistee Zitrone

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Viel Sport, viel mit der Partnerin unternehmen, mittags auch schon gemeinsam kochen und und und. Gibt so viele schöne Dinge im Leben, da muss man die freie Zeit nicht auch noch für weitere Arbeit nutzen.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Ich schaue viel Netflix, mache die Hausarbeit, gehe aufs Laufband etc.
Statt Anwesenheitspflicht gilt jetzt halt nur noch, dass Aufgaben erledigt sein müssen. Ich finde das absolut genial. Meine Lebensqualität ist durch Home Office so enorm gestiegen, dass ich diese Art des Arbeitens unbedingt beibehalten will und auch bereit bin, dafür den Job zu wechseln.

So schlimm Corona auch für die Menschen und die Wirtschaft ist / war, für mich wars ein totaler Segen.

Mein ultimatives Ziel ist es irgendwann, Reisen und Arbeiten verbinden zu können, also zeitweise mit einem Camper unterwegs zu sein und von überall arbeiten zu können.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Eistee Zitrone schrieb am 31.08.2020:

Viel Sport, viel mit der Partnerin unternehmen, mittags auch schon gemeinsam kochen und und und. Gibt so viele schöne Dinge im Leben, da muss man die freie Zeit nicht auch noch für weitere Arbeit nutzen.

Volle Zustimmung. Ich mache jetzt mittags immer Sport.

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Mein aktueller Tagesablauf:
8:30: Aufstehen, Laptop an, Mails checken und akute Dinge direkt klären (meistens gibt es nichts neues), dann erst mal duschen und frühstücken
9:30-10:30: Daily Meetings a.k.a. jeder versucht, seine sehr überschaubare Arbeit nach möglichst viel aussehen zu lassen.
10:30-12:30: Falls etwas ansteht die paar Sachen weg arbeiten. Ansonsten im Internet surfen
12:30-13:15: Mittagspause. Ich gehe ins Fitnessstudio um die Ecke für eine schnelle Runde Cardio. Oft wird die Pause noch etwas ausgedehnt. Kontrollieren tut es schließlich niemand.
13:15-17:00: Solange keine Termine anstehen gibt es hier meistens schon gar nichts mehr zu tun. Der Laptop ist auf laut, um Anrufe / Chats mitzubekommen. Manchmal kommt akut noch eine neue Aufgabe rein. Ansonsten esse ich hier erst mal Mittag, mache den Haushalt, Zocke eine Runde etc.
Gefühlt ist ab Mittag schon Feierabend bzw. eher "Bereitschaft"

Von meiner Seite aus kann es gern so bleiben :)

antworten
WiWi Gast

Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Wenn sich der Trend durchsetzt wird das den Wohnraum in teuren Städten massiv abwerten. Ich kenne soviele Leute die nur in einer kleinen Wohnung in der Stadt wohnen, weil dort ihr gut bezahlter Job ist. Wenn die die Möglichkeit hätten für den selben Preis in einem eigenen Haus mit großem Garten zu wohnen ohne den Job zu verlieren, würden die direkt umziehen.

antworten

Artikel zu Kurzarbeit

Bewerbungsgespräche per Videointerview sind die große Ausnahme

Recruiting: Bewerbungsgespräche per Videointerview einer jungen Frau

Vier von zehn Personalern führen im Vorfeld der Vorstellungsgespräche keine Telefonate. Nur jeder fünfte Personalverantwortliche macht vorher Videointerviews. Neun von zehn Personalern führen Auswahlgespräche mit Bewerbern immer vor Ort.

Digitalisierung verändert Personalarbeit

Digitalisierung in der Personalarbeit

Personaler nutzen immer mehr digitale Auswahltests, Planspiele und automatisierte Analysen, wie eine aktuelle Studie vom Stifterverband und der Unternehmensberatung McKinsey zeigt. Rund 280.000 Akademiker werden in fünf Jahren mit Unterstützung von Online-Tools eingestellt. Die Unternehmen wollen die Anzahl der Weiterbildungstage für ihre Mitarbeiter auf fünf Tage pro Jahr ausbauen.

Personalauswahl: Lange Rekrutierungsprozesse frustrieren

Personalauswahl: Das Bild zeigt ein Kalenderblatt mit einer Null statt dem Datum und symbolisiert die unklare, lange Zeitspanne bei der Besetzung offener Stellen.

Die deutschen Unternehmen benötigen immer mehr Zeit für die Personalauswahl. Späte Rückmeldung zum Stand im Einstellungsverfahren, verzögerte Entscheidungsfindung sowie schlechte Kommunikation zum Auswahlprozess frustrieren Bewerber. Knapp zwei Drittel der Bewerber verlieren das Interesse an der Stelle, wenn der Bewerbungsprozess zu lange dauert. Doch lange Rekrutierungsprozesse vergraulen nicht nur qualifizierte Bewerber. Sie frustrieren und überlasten zudem die eigenen Mitarbeiter, wie eine aktuelle Arbeitsmarktstudie unter 1000 Arbeitnehmer und 200 HR-Managern in Deutschland zeigt.

Talentmanagement: Wenig innovative Karrierewege für Talente

Talentmanagement

Unternehmen müssen sich deutlich klarer darüber werden, welche Talente sie zukünftig benötigen. Nur jedes dritte Unternehmen bietet Talenten innovative Karrierewege. Strategie für das Talent Management fehlt in jeder zweiten Firma, so lauten die Ergebnisse der Talent-Management-Studie 2018 “Trust in Talent” der Personal- und Managementberatung Kienbaum. Innovative Unternehmen überlassen den Talenten die Verantwortung für ihre Entwicklung.

KOFA.de – Portal zur Personalarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

KMU-Personalarbeit-Studien  kleine-und-mittlere Unternehmen

Das Portal KOFA.de hilft kleinen und mittleren Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit zu verbessern. Ziel des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) ist es, zentraler Ansprechpartner zur Personalarbeit und Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu sein. KOFA bietet Hilfe bei der Auswahl, Planung und Umsetzung von Maßnahmen in der Personalarbeit.

»perso-net.de« Portal zu Personalthemen mittelständischer Unternehmen

perso-net.de - Portal Personalthemen und HRM

Das Online-Portal »perso-net.de« bietet umfassendes Wissen zum Personalmanagement und ist speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten.

Coworking: Rasantes Wachstum bei flexiblen Workspaces in Deutschland

Eine Frau auf dem Sofa an einem Coworking-Arbeitsplatz.

Der Markt für flexible Workspaces wächst rapide auf mehr als 500 flexible Workspaces in Deutschland. Neben Business Centern und Coworking Spaces sind vor allem Hybrid-Modelle wie das WeWork auf dem Vormarsch. Fast alle neu angekündigten Standorte fallen in diese Kategorie. Im Vergleich zu Coworking Spaces sind Business Center und Hybrid-Konzepte kommerzieller geprägt, haben größere Fläche, höhere Preise und insbesondere Deutschlands Metropolen im Visier.

demowanda.de - Fachportal zum demografischen Wandel der Arbeitswelt

Screenshot Homepage demowanda.de

Die Menschen werden älter, die Bevölkerungsentwicklung verändert den Arbeitsmarkt – der demografische Wandel bringt neue Herausforderungen für die Gesellschaft mit sich. Das neue Informationsportal demowanda.de beleuchtet die Arbeitswelt aus verschiedenen Perspektiven unter dem Aspekt des demografischen Wandels. Wie verändert sich der Arbeitsmarkt? Welche Arbeitsbedingungen müssen geschaffen werden? Wie wichtig sind berufliche Aus- und Weiterbildung?

Arbeitswelt 4.0: Digitalisierung macht Unternehmen familienfreundlicher

Die Digitalisierung der Arbeitswelt wirkt sich positiv auf Familien aus, denn mobiles Arbeiten ermöglicht Familie und Beruf besser zu vereinbaren. Wird die Arbeitszeit individuell zugeschnitten, nehmen Beschäftigte ihr Unternehmen familienfreundlicher wahr. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zur digitalen Arbeitswelt.

Informationsportal.de - Neues BMAS-Portal unterstützt Arbeitgeber bei Sozialversicherung

Ein Sozialversicherungsausweis in verschiedenen Sprachen.

Existenzgründer und Selbstständige als Arbeitgeber haben Fragen über Fragen, wenn es um die Einstellung von Arbeitnehmern geht. Welche Vorrausetzungen müssen erfüllt sein? Was muss bei einer Einstellung beachtet werden? Was passiert, wenn sich die Umstände ändern? Das neue Online-Angebot „Informationsportal“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt zukünftige und erfahrene Arbeitgeber in allen relevanten Fragen zum Thema Sozialversicherung.

Pendler: Ab einer Stunde Arbeitsweg wird umgezogen

Pendeln: Eine Stau auf der Autobahn mit entsprechend angezeigten Verkehrsschildern.

56 Prozent der Deutschen nehmen maximal eine Stunde Arbeitsweg in Kauf, bevor sie näher an ihren Arbeitsort ziehen. Das zeigt eine repräsentative Studie von immowelt.de. 22 Prozent der Befragten würden sogar zwei und mehr Stunden Fahrdauer tolerieren. Als wichtigste Motivation zum Pendeln geben die Teilnehmer die Zufriedenheit mit dem Wohnort an. Bei Pendlern mit Kindern sinkt die Motivation schneller und suchen sich näher am Arbeitsplatz ein neues Zuhause.

Rekrutierungsmaßnahmen in Unternehmen: So läuft die moderne Personalsuche mit Headhunter

Personalsuche mit Headhunter: Kontur von einem Mann vor hellem Hintergrund auf dem das Wort "Hunter" steht.

Für Unternehmen egal welcher Größe wird es auf dem heutigen Arbeitsmarkt zunehmend schwer, gutes Personal zu finden. Auch für Betriebe, die im Mittelstand positioniert sind, wird es daher immer interessanter auf Headhunter zurückzugreifen. Was zeichnet einen professionellen Personalberater aus? Welche Aufgaben übernimmt er? Und wie effektiv kann derjenige bei der Auswahl des passenden Mitarbeiters tatsächlich sein?

Spatial Economics: Rekordtief von Entfernungskosten verändert Geschäftsmodelle und Arbeitsleben

Finanzbranche: Blick auf das Bankenviertel in Frankfurt am Main.

In der neuen posturbanen Ökonomie werden sich Menschen und ihre Arbeitsstätten zunehmend voneinander entfernen. Der Technologiewandel verändert, durch extrem gesunkene Kosten der räumlichen Distanz (Spatial Economics), die Lage von Produktionsstandorten und Beschäftigungsschwerpunkten. Das wird auch die Arbeitswelt beeinflussen. Mehr Mitarbeiter werden dadurch aus Vorstädten in ländlichere Gebiete ziehen, so lautet das Ergebnis der Studie "Spatial Economics: The Declining Cost of Distance" der Strategieberatung Bain.

Arbeitsökonomie: Heinz König Young Scholar Award 2016 geht an US-Nachwuchsökonomen

Die Preisträger des Heinz-König-Award für Arbeitsökonomie 2016: Jan Tilly (m). und Nick Frazier (r.) mit ZEW-Forschungsgruppenleiter Andreas Peichl.

In diesem Jahr wurden zwei Nachwuchsökonomen mit dem Heinz König Young Scholar Award ausgezeichnet. Preisträger Nicholas Patrick Frazier beschäftigte sich mit den Unsicherheitseffekten bei der Arbeitszeit von Beschäftigten, während Gewinner Jan Tilly die Beschäftigungs- und Wohlfahrtseffekte der Kurzarbeit in Deutschland untersuchte. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet zusätzlich das Angebot eines mehrmonatigen Forschungsaufenthalts am ZEW.

Hochschulbildung: Unis bereiten Studierende zu wenig auf Arbeitswelt 4.0 vor

Eine durchsichtige Weltkugel, die in Glas eingearbeitet ist mit einer Hand im Hintergrund.

Das Mega-Thema Digitalisierung wird von deutschen Universitäten nach wie vor unterschätzt. Der „Hochschul-Bildungs-Report 2020“, herausgegeben von Stifterverband und McKinsey, verdeutlicht, dass Universitäten ihre Studierenden nicht ausreichend auf die Arbeitswelt 4.0 vorbereiten.

Antworten auf Kurzarbeit und Home Office - was mach ihr mit eurer Zeit?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 34 Beiträge

Diskussionen zu Kurzarbeit

Weitere Themen aus Berufsleben