DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
PraktikumsvergütungIT-Consulting

IT Consulting Exit

Autor
Beitrag
WiWi Gast

IT Consulting Exit

Beende im Herbst mein Studium Master Winfo. Ich habe richtig Lust darauf in Projekten Implenentierungserfahrung zusammeln, sowie mich in die verschiedenen Analytics/BI Technologien einzuarbeiten. Deshalb bewerbe ich mich gerade für IT Consultingstellen.

Was ich mich allerdings frage, was machen die vielen ehemaligen IT Consultants nach 3-5 Jahren BE? Wie lief der Exit ab und mit welchem Themenfeld beschäftigt ihr euch heute?
Macht es Sinn sich frühzeitig auf andere Themen wie Product Owner oder Scrum Manager zu fokussieren?

antworten
WiWi Gast

IT Consulting Exit

Der Exit lief ganz einfach: Bewerbung, bei DAX Konzern -> Gespräch -> Zusage -> Tschau

Product Owner/Projektmanagement ist sicher sinnvoll. Scrum Master wird eher nicht so benötigt auch wenn der Quark oft erzählt wird.

antworten
WiWi Gast

IT Consulting Exit

WiWi Gast schrieb am 23.05.2020:

Beende im Herbst mein Studium Master Winfo. Ich habe richtig Lust darauf in Projekten Implenentierungserfahrung zusammeln, sowie mich in die verschiedenen Analytics/BI Technologien einzuarbeiten. Deshalb bewerbe ich mich gerade für IT Consultingstellen.

Was ich mich allerdings frage, was machen die vielen ehemaligen IT Consultants nach 3-5 Jahren BE? Wie lief der Exit ab und mit welchem Themenfeld beschäftigt ihr euch heute?
Macht es Sinn sich frühzeitig auf andere Themen wie Product Owner oder Scrum Manager zu fokussieren?

exits negativ. war bei capgemini invent. fruehestens nach 5 jahren aka manager und auch da keine position mit leitung. Scrum zertifikate etc. zahlt dir alles die firma. Ja Product Owner waere vermutlich eine Stelle auf die du wechselst.

antworten
WiWi Gast

IT Consulting Exit

Wenn du als ITler irgendwas mit Scrum oder Projektmanagement anfängst, musst du dir im Klaren darüber sein, dass du deine IT Karriere an den Nagel hängst, und ins Management bzw. undefinierbare Scrumgefilde abwanderst. Irgendwas mit Product Owner machen in Großunternehmen nämlich sehr gerne die die von IT keinen Schimmer haben, dem Programmierer dann aber fleißig auf den Sack gehen

WiWi Gast schrieb am 23.05.2020:

Beende im Herbst mein Studium Master Winfo. Ich habe richtig Lust darauf in Projekten Implenentierungserfahrung zusammeln, sowie mich in die verschiedenen Analytics/BI Technologien einzuarbeiten. Deshalb bewerbe ich mich gerade für IT Consultingstellen.

Was ich mich allerdings frage, was machen die vielen ehemaligen IT Consultants nach 3-5 Jahren BE? Wie lief der Exit ab und mit welchem Themenfeld beschäftigt ihr euch heute?
Macht es Sinn sich frühzeitig auf andere Themen wie Product Owner oder Scrum Manager zu fokussieren?

antworten
WiWi Gast

IT Consulting Exit

Jetzt bewirb dich erst Mal und arbeite die ersten 2 Jahre, dann kannst du dir über die Sachen Gedanken machen..

Und keine Beratung der Welt investiert in irgend eine "Scrum Manager" Ausbildung, du musst fakturieren und nicht Studium 2.0 spielen.

WiWi Gast schrieb am 23.05.2020:

Beende im Herbst mein Studium Master Winfo. Ich habe richtig Lust darauf in Projekten Implenentierungserfahrung zusammeln, sowie mich in die verschiedenen Analytics/BI Technologien einzuarbeiten. Deshalb bewerbe ich mich gerade für IT Consultingstellen.

Was ich mich allerdings frage, was machen die vielen ehemaligen IT Consultants nach 3-5 Jahren BE? Wie lief der Exit ab und mit welchem Themenfeld beschäftigt ihr euch heute?
Macht es Sinn sich frühzeitig auf andere Themen wie Product Owner oder Scrum Manager zu fokussieren?

antworten
WiWi Gast

IT Consulting Exit

Natürlich bekommt man die Zertifizierungen in Scrum, SAFe etc. von den Beratungen bezahlt inkl. Trainings. Auch in den ersten zwei Jahren.

Lass dich hier nicht einschüchtern. jede seröse Beratung hat eine bestimmte Anzahlt von Trainingstagen für jeden Berater einkalkuliert pro Jahr. Sowas kann man auch im Bewerbungsgespräch fragen.

antworten
WiWi Gast

IT Consulting Exit

Also Scum-Master oder Product-Owner wirst du ja eh nicht zu Beginn....das entwickelt sich im Laufe der Zeit.

Such dir lieber eine anständige Beratung die auch in deine Ausbildung was investiert (Zertifikate) und versuch nicht bei einer Massenbude zu landen wo du nur eine Nummer bist.

antworten
WiWi Gast

IT Consulting Exit

WiWi Gast schrieb am 24.05.2020:

Also Scum-Master oder Product-Owner wirst du ja eh nicht zu Beginn....das entwickelt sich im Laufe der Zeit.

Such dir lieber eine anständige Beratung die auch in deine Ausbildung was investiert (Zertifikate) und versuch nicht bei einer Massenbude zu landen wo du nur eine Nummer bist.

Die massenbuden haben Kohle und mitunter unschlagbare Konditionen bei Schulungsdienstleister. Hab nach 2 Jahren Scrum, PO, ITIL, TOGAF, DSGVO und weitere Zertifikate bekommen.

antworten
WiWi Gast

IT Consulting Exit

WiWi Gast schrieb am 24.05.2020:

Also Scum-Master oder Product-Owner wirst du ja eh nicht zu Beginn....das entwickelt sich im Laufe der Zeit.

Such dir lieber eine anständige Beratung die auch in deine Ausbildung was investiert (Zertifikate) und versuch nicht bei einer Massenbude zu landen wo du nur eine Nummer bist.

Hier TE
Abgesehen von den Zertifizierungen, was habt ihr nach paar Jahren IT bzw big Data Analytics Consulting gemacht? Welche exit Möglichkeiten stehen einem offen?

antworten
WiWi Gast

IT Consulting Exit

WiWi Gast schrieb am 24.05.2020:

WiWi Gast schrieb am 24.05.2020:

Also Scum-Master oder Product-Owner wirst du ja eh nicht zu Beginn....das entwickelt sich im Laufe der Zeit.

Such dir lieber eine anständige Beratung die auch in deine Ausbildung was investiert (Zertifikate) und versuch nicht bei einer Massenbude zu landen wo du nur eine Nummer bist.

Hier TE
Abgesehen von den Zertifizierungen, was habt ihr nach paar Jahren IT bzw big Data Analytics Consulting gemacht? Welche exit Möglichkeiten stehen einem offen?

Bin nach drei Jahren Consulting als Big Data/ML Experte in den Konzern (das ist aus der IT Beratung erstmal der offensichtlichste Exit) gewechselt. Der Wechsel ist als IT Fachexperte mMn einfacher als auf der PO/PM Schiene, weil es für diese Stellen im Konzern viele interne nicht-IT Kandidaten gibt. Wenn Du erstmal drin bist und Dich in diese Richtung entwickeln willst, wird es einfacher. Grundsätzlich würde ich versuchen aus dem Consulting direkt auf eine AT Stelle im Konzern zu kommen, hat bei mir leider nicht geklappt und ich musste noch 2 Jahre im Tarif meine Runden drehen. Danach gibt es dann aber mehr Geld für weniger Arbeit als auf einer Team Manager Stelle im Consulting...

antworten
WiWi Gast

IT Consulting Exit

WiWi Gast schrieb am 24.05.2020:

WiWi Gast schrieb am 24.05.2020:

Also Scum-Master oder Product-Owner wirst du ja eh nicht zu Beginn....das entwickelt sich im Laufe der Zeit.

Such dir lieber eine anständige Beratung die auch in deine Ausbildung was investiert (Zertifikate) und versuch nicht bei einer Massenbude zu landen wo du nur eine Nummer bist.

Hier TE
Abgesehen von den Zertifizierungen, was habt ihr nach paar Jahren IT bzw big Data Analytics Consulting gemacht? Welche exit Möglichkeiten stehen einem offen?

Bin nach zwei Jahren BI Consulting (Fokus auf Microsoft Technologien) ins Startup zurueck. Arbeite jetzt als Team Lead im technischen Account Management und habe 7 Leute unter mir.

antworten
WiWi Gast

IT Consulting Exit

Bin nach 1m jahr in der "Digital Beratung" in den Konzern gewechselt. Stabsstelle eines C-1 und direkt operative Projektleitung für ein Advanced Analytics Projekt nach Monat 1...Finde ich mutig vom Konzern und spannend von meiner Seite aus

antworten
WiWi Gast

IT Consulting Exit

WiWi Gast schrieb am 23.05.2020:

Beende im Herbst mein Studium Master Winfo. Ich habe richtig Lust darauf in Projekten Implenentierungserfahrung zusammeln, sowie mich in die verschiedenen Analytics/BI Technologien einzuarbeiten. Deshalb bewerbe ich mich gerade für IT Consultingstellen.

Was ich mich allerdings frage, was machen die vielen ehemaligen IT Consultants nach 3-5 Jahren BE? Wie lief der Exit ab und mit welchem Themenfeld beschäftigt ihr euch heute?
Macht es Sinn sich frühzeitig auf andere Themen wie Product Owner oder Scrum Manager zu fokussieren?

Scrum ist ja kein wirklicher Bereich sondern viel mehr ein Trend.
Bei uns waren die Scrum Master irgendwelche BWL Absolventen, die keine Ahnung hatten, was sie machen sollten und dann mal eine Scrum Zertifizierung gemacht haben. Der typische Schlag Mitarbeiter, der den ganzen Tag vor der Kaffeemaschine verbringt oder draußen raucht. Und wenn der agile Hype irgendwann vorbei ist sind das die ersten Leute, die arbeitslos werden.

Die meisten ehemaligen IT-Consultants landen halt in irgendwelchen Konzernen oder bei KMUs in der IT. Andere machen sich selbstständig oder bleiben bei Beratungsbuden im Management.

antworten

Artikel zu IT-Consulting

Unternehmensranking 2020: Die Top 25 IT-Beratungen

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Die Umsätze der Top 25 IT-Beratungen stiegen 2019 im Schnitt um 10 Prozent. Das Spitzentrio aus Accenture, T-Systems und IBM führt Accenture mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden Euro in Deutschland an. Capgemini kann kann den Abstand auf die Top 3 mit 1,2 Milliarden Euro deutlich verkürzen. Neu im Ranking ist Valantic mit einem Umsatzplus von 11,4 Prozent und Übernahmen der Digitalagenturen Netz98 und Nexus United.

Unternehmensranking 2020: Top 20 mittelständische IT-Beratungen

IT-Branche: Jemand programmiert an einem Notebook.

Die Umsätze der Top 20 mittelständischen IT-Beratungen sind 2019 im Schnitt um 8,4 Prozent und 250 Millionen Euro gewachsen. Die Liste wird erstmals durch die Adesso SE angeführt. Durch ein Umsatzplus von 19,7 Prozent konnte das Dortmunder Unternehmen zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr gutmachen. Eine hohe Nachfrage erwarten die mittelständischen IT-Beratungen in den Bereichen Big Data Analytics und Prozessautomatisierung mittels Künstlicher Intelligenz.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee als „Bester Arbeitgeber in NRW 2020“ ausgezeichnet.

Freelancer: Sind IT-Berater und IT-Entwickler selbstständig?

IT-Freelancer: Rechtsgutachten zum arbeitsrechtlichen Status

Externe IT-Berater oder IT-Entwickler werden oft als Spezialisten für IT-Projekte eingesetzt. Die unklare Rechtslage bei freien Mitarbeitern - den sogenannten Freelancern - bremst nach Meinung vom Digitalverband Bitkom die Digitalisierung aus. Der Heidelberger Arbeitsrechtsexperte Professor Dr. Markus Stoffels fordert daher eine klare rechtliche Abgrenzung von festen und freien Mitarbeitern in der IT. Für den Branchenverband hat er ein Rechtsgutachten zu IT-Freelancern verfasst.

Unternehmensranking 2016: Die Top 25 IT-Beratungen

Ein Mann arbeitet an einem Laptop, den er auf dem Schoß hält.

Die Top 25 IT-Beratungen befinden sich weiterhin im Aufschwung. Im Schnitt stiegen die Umsätze der untersuchten IT-Dienstleistungsunternehmen um 7,5 Prozent und damit um 1,1 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Acht der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen sind sogar um mehr als 10 Prozent gewachsen. Die Top-Unternehmen stellten mehr als 2.400 neue Mitarbeiter ein.

Bachelor-Studium: IT-Management, Consulting & Auditing ab WS 2016/17

Einführung Bachelor-Studium IT-Management, Consulting & Auditing an der FH Wedel

Den Fokus auf IT-Beratung, Wirtschaftsprüfung und technisches Management legt der neue Bachelor-Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ der Fachhochschule Wedel. Branchenexperten namenhafter Unternehmen wie Ernst & Young, KPMG, PwC sind im Beirat vertreten und sorgen für aktuelle Praxisrelevanz in dem Bachelor-Studium. Studieninteressierte können sich für den Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ im Sommersemester 2017 bis zum 28. Februar bewerben.

Unternehmensranking 2015: Die Top 25 IT-Beratungen in Deutschland

Für die meisten der 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen war das Jahr 2014 ein Rekordjahr. Im Schnitt stiegen die Umsätze der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland um 7,2 Prozent. 10 Unternehmen wuchsen sogar um mehr als 10 Prozent. Die Top 25 Unternehmen stellten 1.700 neue Mitarbeiter in Deutschland ein.

Consultingstudie: IT-Berater wechseln am häufigsten ihren Job

Jeder fünfte Mitarbeiter eines Consultingunternehmens mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie (IT) verlässt im Jahresverlauf sein Unternehmen. Damit weisen IT-Beratungen die höchste Fluktuationsrate in der Unternehmensberatungsbranche auf.

Unternehmensranking 2007 - Die Top 25 der Technologie-Beratung

Ein Teil einer verrosteten Maschine.

Das Lünendonk Unternehmensranking-2007 mit den führenden Anbietern von Technologie-Beratung und Engineering-Services ist verfügbar.

Projektmanagement im IT-Consulting

Ein Neubau mit Gerüst und Kränen und einem Vogelschwarm, der darüber hinweg fliegt.

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Das gilt leider auch fürs Projektmanagement. Ganz besonders gilt es fürs Projektmanagement im Bereich IT-Consulting.

Witz der Woche: IT-Unternehmer gestrandet

Eine einsame Palmeninsel mitten im Meer.

... gestrandet auf einer einsamen Insel ...

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Antworten auf IT Consulting Exit

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 13 Beiträge

Diskussionen zu IT-Consulting

Weitere Themen aus Praktikumsvergütung