DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Kategorie: Studienwahl

Ein Strichmännchen macht sich in Gedanken über Liebe, Studium,Karriere und Hobby.

Wirtschaftsstudium: Was, wie und wo soll ich studieren?

Welche WiWi-Jobs & Berufe gibt es? Lieber an Uni oder FH in BWL studieren? Wo gibt es welche Wirtschaftsstudiengänge als Bachelor- oder Master-Studium? Für wen passt ein duales Studium oder ein Fernstudium? Was kosten private Hochschulen? Welche Hochschulrankings gibt es? Was ist ein MBA? WiWi-TReFF gibt nützliche Tipps zur Studienwahl in den Wirtschaftswissenschaften.

Tipps zu Studienwahl

Wirtschaft studieren: Das Duale Studium BWL an einer Berufsakademie

Studenten im Hörsaal

Ein duales Studium in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen zu beginnen, ist eine alternative Studienmöglichkeit zur universitären Ausbildung. Studieninteressierte, die gern praktisch arbeiten wollen, finden in Berufsakademien passende Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften. Eine Vielzahl an Spezialisierungen in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern ermöglicht bereits ab dem Bachelor eine Vertiefung. Nach dem dualen Studium werden viele BWL-Absolventen von ihrem Praxispartner übernommen oder nutzen im Anschluss die Möglichkeit für einen dualen Master oder für einen Master an einer Hochschule mit Promotionsrecht.

Aktuell im Forum

19 Kommentare

Private Hochschulen/ Auswahlverfahren WHU

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018: LOL: WHU hat einfach eine Aura und einen Ruf, während Münster halt "nur" eine gute Uni ist ...

14 Kommentare

Uni Mainz — UB, IB

WiWi Gast

Mainz ist eine absolut solide Uni. Ich habe damals meinen Bachelor in Wiwi dort gemacht und bin mit der Ausbildung sehr zufrieden gewesen. Natürlich hat sie nicht das gleiche Placement wie manch ander ...

8 Kommentare

Master noch mit 27?

WiWi Gast

Ich habe selbst mit 28 meinen Master angefangen und ging auch. Ok, ich hatte da schon 6 Jahre Berufserfahrung und nebenbei noch weiter gearbeitet, aber hey, ich war auch 29 als ich fertig war. :D

5 Kommentare

Uni Mainz - M&A

WiWi Gast

Geh doch an die Goethe, da brauchst du auch kein GMAT und dein Schnitt reicht dafür.

17 Kommentare

Gute "Non-Target" für Master in Deutschland?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 07.06.2018: Ich studiere selber in Gießen vermutlich genauso wie du. Ich finde die Uni auch top, einerseits wegen des Standortvorteils und den mMn sehr soliden Profs, andere ...

11 Kommentare

Master: Fernstudium Ausland

WiWi Gast

Welches Fernstudium ist eurer Meinung nach neben Hagen das beste?

7 Kommentare

Zulassung WHU/EBS/FSFM/HHL Masterstudium

WiWi Gast

Lol jeder sollte nen GMAT von 600 schaffen... 650 mit zwei Wochen Vorbereitung. Was sind denn das für Kriterien... Schaut mal in die USA, da liegt der Schnitt bei 730 mittlerweile

5 Kommentare

Mannheim Master in Management oder ESSEC-Bocconi

WiWi Gast

Früher oder später würde ich schon sehr gerne nach Deutschland zurück. Sind Bocconi + ESSEC Master denn tatsächlich in Deutschland nur so viel wert wie der MMM. Das fällt mir schwer vorzustellen, da g ...

12 Kommentare

Bester berufsbegleitender Master

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 06.06.2018: An der JurGrad (also WWU) Master M&A. Kosten zwischen 14-17k. ...

22 Kommentare

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.12.2016: Jemanden den MBA an der FOM zu empfehlen halte ich schon für leicht fahrlässig. ...

64 Kommentare

Re: HSG oder WHU - Wo ist das Studium ''härter''?

WiWi Gast

aha du willst uns doch verarschen WiWi Gast schrieb am 05.06.2018: ...

9 Kommentare

Master neben dem Beruf

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 05.06.2018: Schwere Frage. Die Module zu bestehen ist kein Hexenwerk. Würde es am Ehesten mit dem CFA Level II vergleichen, wobei insbesondere die Cases noch mehr in die Tief ...

32 Kommentare

Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

WiWi Gast

Weiß jemand bis wie viel Punkte letztes Wintersemester Leute zugelassen wurden für den Master?

37 Kommentare

Re: Target-Uni in Hamburg/Master

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.03.2018: Wieso für Big4 Lüneburg? Wegen AuditXcellence 8a WPO? Ich würde sagen für Big4 jegliche FH oder Uni in ganz Deutschland. ...

11 Kommentare

Profilevaluation Master of Finance

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 04.06.2018: Na ganz ehrlich: Die 70h im M&A sitz ich auf einer Arschbacke ab ;) Und nachdem mit den Bros die Kapitalmärkte aufgemischt wurden, gehts für Models & Bottles ...

Neue Beiträge zu Studienwahl

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

WWU Münster mit 50 Business Schools weiter AACSB akkreditiert

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat sich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erneut erfolgreich AACSB akkreditiert. Insgesamt fünfzig Business Schools weltweit konnten ihr US-Gütesiegel »AACSB« in den Bereichen Business, Business & Accounting oder Accounting verlängern. Das hat die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) bekannt gegeben.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Special: Private Hochschulen

Studenten führen eine Konversation während eines Seminars an der Universität Witten/Herdecke (UWH)

Private Hochschulen: Zahl der Studenten hat sich seit 2005 in Deutschland verdoppelt

Das Studium an einer Privaten Hochschule ist gefragter denn je: Die Zahl der Studenten hat sich in zehn Jahren verdoppelt. In Deutschland ist das fast jeder zwölfte Studienanfänger, der sich für ein Studium an der Privathochschule entscheidet. Finanziell betrachtet gewinnen vor allem die öffentlichen Hochschulen, die durch den Hochschulpakt von den steigenden Zahlen der Studenten an privaten Hochschulen profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des Insitituts der deutsche Wirtschaft Köln (IW).

Link-Tipps zu Studienwahl

Literatur-Tipps zu Studienwahl

WiWi-TReFF Termine

< Juli >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z