DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WissenschaftskarriereControlling

Péter Horváth 70 Jahre

Der emeritierte Universitätsprofessor und Unternehmensberater Péter Horváth wird am 3. Februar 70 Jahre alt. Horváth gilt als Mitbegründer des Controllings und genießt als Wissenschaftler national wie auch international hohe Anerkennung.

Peter Horvath Consulting

Péter Horváth 70 Jahre
Stuttgart, 23.01.2007 (ots) - Der (emeritierte) Universitätsprofessor und Unternehmensberater Péter Horváth wird am 3. Februar 70 Jahre alt. Horváth gilt als Mitbegründer des Controllings und genießt als Wissenschaftler national wie auch international hohe Anerkennung. Seine innovativen Konzepte und seine Praxisnähe haben den 1937 im ungarischen Sopron geborenen promovierten Wirtschaftsingenieur zu einem vielgefragten Fachmann gemacht. Horváth ist heute Aufsichtsratsvorsitzender der Horváth AG sowie alleiniger Gesellschafter des gemeinnützigen Forschungsinstituts International Performance Research Institute (IPRI). Aus Anlass des runden Geburtstages findet am 9. Februar im Neuen Schloss in Stuttgart ein Festkolloquium mit dem Motto Führen und Steuern - Controlling im Wandel statt.

Als Wissenschaftler prägte Horváth wie kaum ein anderer das Controlling als Managementdisziplin und Teil des Führungssystems von Organisationen. Er hat mehr als 50 Bücher und weit über 200 Aufsätze veröffentlicht. Sein erstmals 1979 erschienenes Standardwerk Controlling liegt mittlerweile in der 10. Auflage vor. Außerdem ist er Mitbegründer und seit 18 Jahren Mitherausgeber der Zeitschrift Controlling. Horváth war von 1981 bis 2005 Inhaber des Lehrstuhls für Controlling und Allgemeine Betriebswirtschaftslehre der Universität Stuttgart. Daneben war er Gastprofessor in New York, Wien, São Paulo und Shanghai. Generationen von Studenten und mehr als 50 Doktoranden haben bei ihm gelernt. 1996 wurde er mit dem Baden-Württembergischen Landeslehrpreis ausgezeichnet. Als Anerkennung für seine wissenschaftlichen Verdienste wurde ihm 2006 von der Corvinus-Universität, Budapest, sowie von der European Business School, Oestrich-Winkel, die Ehrendoktorwürde verliehen.

Péter Horváth ist seit vielen Jahren ein geschätzter Berater für das Topmanagement in Unternehmen und öffentlichen Organisationen. Darüber hinaus ist er selbst als Unternehmer äußerst erfolgreich. Die 1981 von ihm (mit)gegründete und nach ihm benannte Managementberatung Horváth & Partners zählt mit über 300 Beschäftigten und einem Umsatz von knapp 60 Mio. Euro zu den bedeutenden Beratungshäusern im deutschsprachigen Raum und gilt als klare Nummer eins für Controllingthemen. Mit Büros in Österreich, Rumänien, der Schweiz, Spanien, Ungarn und den USA ist Horváth & Partners auch international vertreten. Für ihre Innovationskraft wurde die Beratung im Jahr 2005 mit dem Gütesiegel TOP 100 Innovatoren im deutschen Mittelstand ausgezeichnet.

Der Privatmann Péter Horváth zeichnet sich durch sein wohltätiges kulturelles Engagement sowie durch seine bemerkenswerten sportlichen Leistungen aus. So nimmt er im kommenden November zum sechzehnten Mal am New York Marathon teil. Mit seiner 2001 gegründeten Péter-Horváth-Stiftung fördert er begabte junge Wissenschaftler und Künstler. 2006 hat er den ungarischen Staatspreis Pro Cultura Hungarica erhalten. Daneben engagiert er sich ehrenamtlich als Vorsitzender des Wirtschaftsclubs im Literaturhaus Stuttgart und als Mitglied im Hochschulrat der Musikhochschule Stuttgart.

Im Forum zu Controlling

9 Kommentare

Gehalt im Controlling

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 19.08.2019: Bachelor Studium an durchschnittlicher HS. IGM Maschinenbauer, 3 Jahre BE und ca. 62k bei 38h/Woche. ...

16 Kommentare

Controlling zu PE/ VC/ M&A

WiWi Gast

ich würde gerne aber arbeite ich momentan vollzeit und die Kosten ist für mich leider zu hoch :/ WiWi Gast schrieb am 14.08.2019: ...

2 Kommentare

Nach Winfo Bachelor - Controlling Master

WiWi Gast

bei uns bieten wir einen Master in Rechnungs-, Prüfungs- und Finanzwesen damit könntest du in Richtung Controlling gehen, ich weiß nicht, ob ein Bachelor in Winfo "wirtschaftswissenschaftlich" genu ...

11 Kommentare

Controlling Job trotz versautem CV

WiWi Gast

Jem schrieb am 16.07.2019: Dann schau nochmal nach beim Besoldungsrechner. In NRW steigt ein A13 Lehrer mit etwas über 4k Brutto ein, was Netto am Ende meißtens 3,2-3,5k Netto s ...

1 Kommentare

Master Controlling ohne BWL Bachelor

WiWi Gast

Servus, Beende dieses Jahr mein DHBW Studium Winfo bei einem Dax30 (Finanzdienstleister). Noten sind im sehr guten - guten Bereich. Während der Praxisphasen fand ich das Controlling am spannendsten ...

3 Kommentare

Suche passenden Master für Controlling/Finance mit Info Background

WiWi Gast

Controlling (M.A.) von der internationalen Hochschule Bad Honnef könnte was für dich sein. Gibt es als fast track oder 120 ECTS. Alternativ oncampus BWL oder FACT an der Srh Riedlingen.

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Controlling

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Gehaltsstudie 2015: Controller verdienen 2015 rund 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr

Das Gehalt von Controllern steigt mit zunehmender Verantwortung und je anspruchsvoller die Position der Controller, desto höher ist entsprechend der Bonus zum Festgehalt. Sachbearbeiter verdienen im Controlling im Schnitt 63.000 Euro pro Jahr. Das durchschnittliche Jahresgehalt von Controllern in Führungspositionen beträgt 116.000 Euro. In großen Unternehmen verdienen Controller mehr als in kleinen Firmen, wie eine aktuelle Gehaltsstudie für das Jahr 2015 von Kienbaum zeigt.

Grüner Klee wächst aus einem Steinboden herraus.

5. Green Controlling-Preis 2015

Mit dem Green Controlling-Preis 2015 wird die "grünste" Controllinglösungen des Jahres mit 10.000 Euro prämiert. Zur Teilnahme am Auswahlverfahren ist eine maximal zehn Seiten umfassende Darstellung der grünen Controllinglösung einzureichen. Bewerbungen für den Green Controlling-Preis können bis zum 15. August 2015 eingereicht werden.

Weiteres zum Thema Wissenschaftskarriere

Blick in einen Hörsaal der Universität Münster.

Statistik: Habilitationen in den Wirtschaftswissenschaften

In den Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ist die Zahl der Habilitationen im Jahr 2014 gegenüber dem Vorjahr in Deutschland um 2,1 Prozent auf 143 Habilitationen gestiegen. Der Anteil der Frauen an den Habilitationen sank in den Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften dagegen im letzten Jahr um fast 2 Prozent.

Eine aufsteigende Treppe mit einem Pfeil in weiss nach oben zeigend.

Wissenschaftskarriere: Rechtsgrundlage für klare Karrierewege geschaffen

Bessere Berufsperspektiven für Doktoranden, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Post-Docs sind mit dem neuen Wissenschaftszeitvertragsgesetz in Sicht. Weniger Befristungen und verlässlichere, planbare Karrierewege verspricht die Bundesregierung für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Damit sollen sich zukünftig mehr junge Forscherinnen und Forscher für eine akademische Karriere entscheiden. Eine Milliarde Euro in zehn Jahren will der Bund zudem für zusätzliche Tenure-Track-Professuren ausgeben.

Gossen-Preis 2015 geht an Ökonomie-Professor Uwe Sunde

VWL-Professor Uwe Sunde, Leiter des Seminars für Bevölkerungsökonomie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, bekommt den renommierten Gossen-Preis 2015. Der mit 10.000 Euro dotierte Gossen-Preis des Vereins für Socialpolitik wird jährlich einer Wirtschaftswissenschaftlerin oder einem Wirtschaftswissenschaftler aus dem deutschen Sprachraum verliehen, die oder der mit seinen Arbeiten internationales Ansehen gewonnen hat.

förderverein juniorprofessur

juniorprofessur.org - Förderverein Juniorprofessur

Der Förderverein Juniorprofessur ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Juniorprofessoren. Er versteht sich als Kommunikationsplattform für seine Mitglieder und dient der Netzwerkbildung, dem Informationsaustausch, sowie der öffentlichen Interessenvertretung.

AcademiaNet-Datenbank Fachprofile Wissenschaftlerinnen

AcademiaNet - Datenbank für Fachprofile exzellenter Wissenschaftlerinnen

Wer auf der Suche nach einer ausgewiesenen Wissenschaftlerin ist – sei es, um eine Führungsposition zu besetzen oder eine Referentin für die nächste Konferenz zu gewinnen –, hat mit dem Portal AcademiaNet eine zentrale Anlaufstelle im Internet.

Stipendium Wissenschaftler Karriere

Wissenschaftliche Karriere-Plattform »kisswin.de«

Wo bewerbe ich mich für ein Forschungsstipendium? Wer bietet die passende Nachwuchsförderung an? Fragen wie diese beantwortet »kisswin.de« - das Kommunikations- und Informationssystem zur wissenschaftlichen Karriere.

Gossen Ökonomie-Preis 2014

Gossen Ökonomie-Preis 2014 an Prof. Dr. Ludger Wößmann verliehen

Die deutsche Ökonomen-Vereinigung hat Professor Dr. Ludger Wößman den mit 10.000,- Euro dotierten Gossen-Preis 2014 verliehen. Wößmann hat neue empirische Erkenntnisse über die Auswirkungen von Bildung und die Determinanten der Bildungsrendite gewonnen.

Beliebtes zum Thema Karriere

Führungseigenschaften: Kompass mit Deutschlandfahne und Manager.

Weltspitze: Deutsche Top-Manager am zukunftsfähigsten

Die Mehrheit von Investoren bewertet deutsche Top-Manager als geeignet, die Probleme der Zukunft zu lösen. In keinem anderen Land ist das Vertrauen der Investoren in die Führungskräfte größer. In China dagegen glauben 82 Prozent der Investoren nicht an die Zukunftsfähigkeit der Manager. In den USA bezweifeln dies immerhin 70 Prozent, so das Ergebnis einer Management-Studie der Personalberatung Korn-Ferry.

CFA-Prüfung zum Chartered Financial Analyst

Chartered Financial Analyst: Rekord von über 250.000 CFA-Prüfungen

Die Nachfrage nach der Chartered Financial Analyst (CFA) Qualifikation erreicht im Juni 2019 einen neuen Höchststand. Die Zahl der weltweiten Anmeldungen zu CFA-Prüfungen stieg im Vorjahresvergleich um 11 Prozent, gibt CFA Institute, der führende globale Berufsverband für die Investmentbranche bekannt. Besonders in den Schwellenländern wächst das Interesse an der Weiterbildung für Vermögensverwalter, Portfoliomanager, professionelle Investor und Finanzanalysten.

Drei Absolventenhüte symbolisieren die geplanten neuen Berufsabschlüsse Berufsspezialist, Berufsbachelor und Berufsmaster.

BBiG-Novelle 2020: Berufsbachelor und Berufsmaster gepant

Das Bundesbildungsministerium plant das Berufsbildungsgesetz (BBiG) mit Wirkung zum Jahr 2020 anzupassen. Ziel ist es, dadurch die Berufsausbildung zu stärken. Kern der BBiG-Novelle sind die drei neuen Berufsabschlüsse "Berufsspezialist", "Berufsbachelor" und "Berufsmaster". Die Hochschulrektorenkonferenz warnt vor einer Verwechslungsgefahr mit Hochschulabschlüssen.

Karriere zum DAX-CEO: Eine junger Manager im Anzug läuft eine lange Treppe hoch.

Fast jeder zweite DAX-Chef ist Wirtschaftswissenschaftler

Die Wirtschaftswissenschaftler dominieren das Topmanagement der DAX-Unternehmen. 56 Prozent der Vorstände in MDAX-Unternehmen und 47 Prozent der Vorstände im DAX und SDAX sind Wirtschaftswissenschaftler. Von den CEOs der TecDAX-Unternehmen hat dagegen lediglich jeder dritte Wirtschaftswissenschaften studiert. Jeder fünfte Vorstandschef, der erstmals ein Unternehmen führte, war zuvor Finanzvorstand. Die CEOs waren vorher am häufigsten Unternehmensberater, wie die Lebensläufe von 170 DAX-Vorständen laut dem "Headhunter" Korn Ferry zeigen.

Jobzufriedenheit: Eine weibliche Führungskraft lacht beim Telefonieren.

Jobzufriedenheit von Führungskräften am höchsten

Führungskräfte sind häufig sehr glücklich in ihrem Job. 41,7 Prozent der Führungskräfte bezeichnen sich als "sehr zufrieden" mit ihrer Arbeit. Akademikerinnen und Akademiker sind mit 39,5 Prozent generell überdurchschnittlich zufrieden im Job. Jeder dritte Erwerbstätige ist laut Statistischem Bundesamt in Deutschland mit seiner Tätigkeit "sehr zufrieden".

Das Bild zeigt passend zur Manpower-Studie "Karriereziele" einen Kompass und das Wort "Karriere"

Karriereziele 2018: Jeder Zweite wünscht sich mehr Gehalt

Aktuell machen die Deutschen ihren Job vorwiegend wegen des Geldes. Mehr Gehalt ist entsprechend der zentrale Karrierewunsch von jedem Zweiten für 2018. Wie wichtig es ist, Kenntnisse rund um die Digitalisierung aufzubauen, haben nur wenige Arbeitnehmer erkannt. 18 Prozent der Deutschen sind karrieremüde und möchten weniger arbeiten. Zu diesen Ergebnissen kommt die Manpower-Studie „Karriereziele 2018“.

Lernstress: Buchcover "Kein Stress mit dem Stress"

Broschüre: Kein Stress mit dem Stress

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützt Betriebe im Rahmen des Projekts „Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt“ mit Informationen und Handlungshilfen. Neu im Angebot ist der Sammelordner „Kein Stress mit dem Stress – Lösungen und Tipps für Führungskräfte und Unternehmen“.