DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
FirmenwagenSteuern

Firmenwagen Steuerfreibetrag Nettogehalt berechnen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Firmenwagen Steuerfreibetrag Nettogehalt berechnen

Hallo,

könnte mir jemand erklären, wie man den steuerlichen Freibetrag, den man beim FA anmelden kann, in einer Brutto-Netto-Rechnung berücksichtigt?

Ich würde gerne mein Nettogehalt mit Firmenwagen berechnen, wenn ich für den geldwerten Vorteil der Reisekosten (60k zur Arbeit) einen Steuerfreibetrag anmelde, um so direkt mehr Nettogehalt zu haben, statt es in der jährlichen Steuererklärung zu erhalten.

Kann ich jenen Vorteil der Reisekosten 1:1 vom zu versteuernden Bruttogehalt abziehen und so mein Netto berechnen? Oder was gibt es zu beachten?

Besten Dank

antworten
WiWi Gast

Firmenwagen Steuerfreibetrag Nettogehalt berechnen

Die Versteuerung des geldwerten Vorteils Deines Firmenwagens führt zu einem höheren Bruttogehalt und Abgaben, das Nettogehalt bleibt ungefähr gleich.

Einen Freibetrag in der Lohnsteuerkarte einzutragen lohnt sich nur bei hohen Werbungskosten oder (Vermietungs-)Verlusten, wenn Du beispielsweise eine Immobilie mit Denkmal - AfA zur Vermietung oder Eigennutzung erworben hat.

antworten
WiWi Gast

Firmenwagen Steuerfreibetrag Nettogehalt berechnen

Einfach einen Netto Lohnausgleich raushandeln

antworten
WiWi Gast

Firmenwagen Steuerfreibetrag Nettogehalt berechnen

WiWi Gast schrieb am 19.08.2019:

Die Versteuerung des geldwerten Vorteils Deines Firmenwagens führt zu einem höheren Bruttogehalt und Abgaben, das Nettogehalt bleibt ungefähr gleich.

Einen Freibetrag in der Lohnsteuerkarte einzutragen lohnt sich nur bei hohen Werbungskosten oder (Vermietungs-)Verlusten, wenn Du beispielsweise eine Immobilie mit Denkmal - AfA zur Vermietung oder Eigennutzung erworben hat.

Warum sollte sich jenes bei einem Firmenwagen nicht lohnen, wenn das Ziel ein höheres Nettogehalt ist?

Was für mich unverständlich erscheint ist der Freibetrag der beantragt werden kann und wie man diesen errechnet, insbesondere unter Berücksichtigung der Entfernungspauschale:

„Für die Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte müssen Sie zusätzlich zum privaten Nutzungswert von 1 Prozent des Listenpreises einen Zuschlagswert versteuern. Dieser beträgt für Fahrten zur Arbeit monatlich 0,03 Prozent des Listenpreises pro Entfernungskilometer.

Im Gegenzug dürfen Sie dann wie jeder Arbeitnehmer die Entfernungspauschale von 0,30 Euro pro Entfernungskilometer als Werbungskosten geltend machen. Versteuert Ihr Arbeitgeber jedoch den steuerpflichtigen Nutzungswert für den Firmenwagen pauschal mit 15 Prozent, müssen Sie den monatlich pauschal versteuerten Betrag von Ihren Werbungskosten abziehen und können nur noch den Rest als Werbungskosten abziehen.“

antworten
WiWi Gast

Firmenwagen Steuerfreibetrag Nettogehalt berechnen

WiWi Gast schrieb am 19.08.2019:

Netto Lohnausgleich

hä ???

antworten
WiWi Gast

Firmenwagen Steuerfreibetrag Nettogehalt berechnen

Ich würde das direkt mit Deinem Finanzamt klären. Die müssen den BLP des Wagens und die Entfernungskilometer sowie voraussichtliche Anzahl der Fahrten Heim->Arbeitsplatz wissen. Dann kannst Du mit denen direkt einen Freibetrag besprechen und weiß auch sicher, wie sich das konkret auf Dein Nettto auswirkt.

WiWi Gast schrieb am 18.08.2019:

Hallo,

könnte mir jemand erklären, wie man den steuerlichen Freibetrag, den man beim FA anmelden kann, in einer Brutto-Netto-Rechnung berücksichtigt?

Ich würde gerne mein Nettogehalt mit Firmenwagen berechnen, wenn ich für den geldwerten Vorteil der Reisekosten (60k zur Arbeit) einen Steuerfreibetrag anmelde, um so direkt mehr Nettogehalt zu haben, statt es in der jährlichen Steuererklärung zu erhalten.

Kann ich jenen Vorteil der Reisekosten 1:1 vom zu versteuernden Bruttogehalt abziehen und so mein Netto berechnen? Oder was gibt es zu beachten?

Besten Dank

antworten
know-it-all

Firmenwagen Steuerfreibetrag Nettogehalt berechnen

WiWi Gast schrieb am 19.08.2019:

Die Versteuerung des geldwerten Vorteils Deines Firmenwagens führt zu einem höheren Bruttogehalt und Abgaben, das Nettogehalt bleibt ungefähr gleich.

Das Halbwissen einiger hier im Forum ist mal wieder erheiternd und erschreckend zugleich.
Richtig ist: das Bruttogehalt bleibt unverändert aber der zu versteuernde geldwerte Vorteil für den Dienstwagen erhöht das Steuerbrutto und damit die Lohnsteuer und reduziert dadurch selbstverständlich auch das Nettogehalt.

Einen Freibetrag in der Lohnsteuerkarte einzutragen lohnt sich nur bei hohen Werbungskosten oder (Vermietungs-)Verlusten, wenn Du beispielsweise eine Immobilie mit Denkmal - AfA zur Vermietung oder Eigennutzung erworben hat.

Dito.
Ich glaube dem TE ging es darum, dass er die aus der Pendlerpauschale resultierenden Werbungskosten - hier für eine Entfernung zwischen Wohnung und Arbeit von 60 km - gerne als Freibetrag eintragen lassen möchte - auch wenn die Frage ("60k") etwas ungeschickt beschrieben ist.
Das wären in Summe bei 220 Arbeitstagen immerhin 3.960 EUR (220 x 0,3€/km x 60km) und dadurch im Höchstfall bei Grenzsteuersatz 42% immerhin 1.663 EUR weniger Lohnsteuerabzug (zzgl. SolZ und KiSt) durch den AG - alle Beträge als Jahressummen.
Wenn man seinen Cashflow optimieren will und das Geld nicht erst vom Finanzamt zurückholen möchte, kann sich das Eintragen eines Freibetrages also auch für die Pendlerpauschale lohnen.
Mein Tipp an den TE wäre trotzdem das Geld erst durch die Lohnsteuererklärung zurückzuholen. Vor allem wenn er/sie sonst nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, kann man ja mehrere Jahre mit der Abgabe der selbigen warten und sich das "Guthaben" beim Finanzamt üppig mit 0,5% pro Monat verzinsen lassen.

Anderer Lounge Gast schrieb:

Einfach einen Netto Lohnausgleich raushandeln

Auch hier würde ich sagen "Thema verfehlt"!

An den TE: es gab mal eine Sammlung von Brutto-Netto-Rechnern mit deutlich erweitertenden Funktionsumfang auf diesen Seiten: http://www.parmentier.de/
Leider ist die Seite im Moment anscheinend offline. Versuch es vielleicht später nochmal.

antworten
know-it-all

Firmenwagen Steuerfreibetrag Nettogehalt berechnen

WiWi Gast schrieb am 19.08.2019:

Was für mich unverständlich erscheint ist der Freibetrag der beantragt werden kann und wie man diesen errechnet, insbesondere unter Berücksichtigung der Entfernungspauschale:

Die Möglichkeit zum Eintragen eines Freibetrages ergibt sich ausschließlich aus der Entfernungspauschale, die jeder Pendler, egal ob mit oder ohne Dienstwagen, steuerlich geltend machen kann. Das geht entweder als Freibetrag - dann zieht der AG weniger Lohnsteuer ab - dafür kann die Kosten bei der Steuererklärung nicht erneut ansetzen.
Die andere Möglichkeit ist, dass man die entsprechenden Kosten in der Steuererklärung ansetzt und sich somit das Geld vom Finanzamt zurückholt.
Deswegen kann man die beiden Sachverhalte - Pendlerpausche/Werbungskosten und geldwerter Vorteil für den Dienstwagen - auch vollkommen unabhängig voneinander betrachten. Bei 60km Enfernung zwischen Wohnung und Arbeit ist der geldwerte Vorteil für den Dienstwagen entsprechend relativ hoch, dafür aber auch die Pendlerpauschale.

„Für die Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte müssen Sie zusätzlich zum privaten Nutzungswert von 1 Prozent des Listenpreises einen Zuschlagswert versteuern. Dieser beträgt für Fahrten zur Arbeit monatlich 0,03 Prozent des Listenpreises pro Entfernungskilometer.

Ja das klingt vertraut. Bei einem E-Fahrzeug sind die zu versteuernden Beträge seit diesem Jahr jedoch halbiert ("0,5%-Regel").

Im Gegenzug dürfen Sie dann wie jeder Arbeitnehmer die Entfernungspauschale von 0,30 Euro pro Entfernungskilometer als Werbungskosten geltend machen. Versteuert Ihr Arbeitgeber jedoch den steuerpflichtigen Nutzungswert für den Firmenwagen pauschal mit 15 Prozent, müssen Sie den monatlich pauschal versteuerten Betrag von Ihren Werbungskosten abziehen und können nur noch den Rest als Werbungskosten abziehen.“

Das mit der pauschalen Versteuerung kenne ich so nicht. Wird wohl eher selten so gehandhabt...

antworten
know-it-all

Firmenwagen Steuerfreibetrag Nettogehalt berechnen

know-it-all schrieb am 19.08.2019:

An den TE: es gab mal eine Sammlung von Brutto-Netto-Rechnern mit deutlich erweitertenden Funktionsumfang auf diesen Seiten: www.parmentier.de
Leider ist die Seite im Moment anscheinend offline. Versuch es vielleicht später nochmal.

Scheint jetzt wieder zu gehen:
http://www.parmentier.de/steuer/index.php?site=lohnsteuerrechnerjava

antworten
WiWi Gast

Firmenwagen Steuerfreibetrag Nettogehalt berechnen

Hier noch mal der TE: Vielen Dank für die Beiträge! Hab es jetzt für mich einordnen können und kann es so noch einmal mit dem Steuerberater „auf Augenhöhe“ besprechen

antworten
Ceterum censeo

Firmenwagen Steuerfreibetrag Nettogehalt berechnen

WiWi Gast schrieb am 19.08.2019:

Hier noch mal der TE: Vielen Dank für die Beiträge! Hab es jetzt für mich einordnen können und kann es so noch einmal mit dem Steuerberater „auf Augenhöhe“ besprechen

Würde ich auch empfehlen. Dieser Thread ist vieles, aber - bis auf die Beiträge des Kollegen mit Alias - völlig hanebüchen.
Liebe Grüße

antworten

Artikel zu Steuern

Broschüre »Steuern von A bis Z«

Screenshot vom Cover der Broschüre "Einkommensteuer und Lohnsteuer" vom Bundesministerium der Finanzen (BMF).

Die neue Broschüre »Steuern von A bis Z« des Bundesministeriums der Finanzen von 2017 gibt einen Überblick der verschiedenen Steuerarten in Deutschland und erläutert, was besteuert wird und wer welche Steuern zahlt.

BMF-Broschüre: Einkommensteuer und Lohnsteuer

Screenshot vom Cover der Broschüre "Einkommensteuer und Lohnsteuer" vom Bundesministerium der Finanzen (BMF).

Die Broschüre »Einkommensteuer und Lohnsteuer« vom Bundesministerium der Finanzen ist ein praktisches Nachschlagewerk, das umfassende Informationen zur Einkommensteuer und zur Lohnsteuer bereithält. Im Oktober 2017 wurde die Broschüre »Einkommensteuer und Lohnsteuer« aktualisiert und neu aufgelegt.

Klausuren mit Lösungen: Uni Wien, Finanzrecht

Klausuren-Loesungen WU-Wien Finanzrecht-Steuerrecht Klausur

Die Homepage des Instituts für Finanzrecht der Universität Wien bietet 33 komplette Prüfungsklausuren mit Lösungen zum Finanzrecht.

E-Book: Unterrichtseinheiten »Steuern - Geld für den Staat«

Rentnerehepaar mit einem Geldschein der die Rentenzahlen symbolisiert auf einer Bank.

Steuern sind Abgaben an den Staat ohne einen Anspruch auf individuelle Gegenleistung. Welche Aufgaben haben Steuern? Was sind direkte und indirekte Steuern? Welche Steuerarten tragen in besonderem Maße zum Gesamtsteueraufkommen bei? Ist das aktuelle Steuersystem gerecht?

Arbeitsblatt: Steuerhinterziehung und Steueroasen

Ein Paar geht in einer Wüstenlandschaft mit Tälern spazieren.

Das neue Arbeitsblatt stellt den Sinn steuerlicher Abgaben und Leistungen vor, die der Staat mit Steuergeldern finanziert. Des Weiteren werden die Praxis der vorsätzlichen Steuerhinterziehung sowie rechtliche Folgen beschrieben und die Schülerinnen und Schüler erfahren, wie Steueroasen funktionieren.

Arbeitsblatt: Steuerrecht 2013

Arbeitsblatt Steuerrecht 2013

Steuerabgaben bleiben nie konstant. Mit Beginn des Jahres 2013 hat die Politik erneut Änderungen in Sachen Steuerrecht auf den Weg gebracht. Das neue Arbeitsblatt beschreibt, für wen und in welchem Maße die Änderungen relevant sind.

Arbeitsblatt: Steuern für die Umwelt

Arbeitsblatt Steuern Umwelt

Aktionen für den Umweltschutz und Maßnahmen im Sinne der Nachhaltigkeit sind bei Verbrauchern und Unternehmen in aller Munde. Doch was tut der Staat eigentlich für den Umweltschutz?

Arbeitsblatt »Steuereinnahmen und Aufgaben von Städten und Kommunen«

Eine Ortschaft an einer Anhöhe.

Das Arbeitsblatt des Bundesfinanzministeriums zum Thema Städte und Kommunen beschäftigt sich mit den lokalen Aufgaben und deren Finanzierung.

Arbeitsblatt »Steuern kurios«

Ein Arbeiter am Computer aus Lego.

Das Arbeitsblatt zum Thema Steuern des Bundesfinanzministeriums beschäftigt sich mit ungewöhnlichen Steuereinnahmen der Geschichte und der Gegenwart.

Arbeitsblatt »Der Arbeitskreis Steuerschätzung«

Der Ausschnitt eines Gebäudes mit einer blauen Fläche und einem roten Kreis.

Woher weiß die Bundesregierung, wie viel Geld ihr im nächsten Jahr zur Verfügung stehen wird und sie somit für Ausgaben einplanen kann? Das Arbeitsblatt zum Arbeitskreis Steuerschätzung gibt Auskunft.

Arbeitsblatt »Verbrauchsteuern

Der rote Schriftzug Verbraucher blau umrahmt und einigen Menschen unter dem Schild.

Das Arbeitsblatt »Verbrauchsteuern« zeigt, was indirekte Steuern sind und wer sie einnimmt. Außerdem diskutieren sie, wie „gerecht" die Besteuerung des Verbrauchs bestimmter Güter unabhängig vom persönlichen Einkommen ist.

E-Learning: Online-Lernumgebung »Steuerarten«

Ein Junge spielt mit einem Steuerrad eines Schiffes.

Die virtuelle Übung vermittelt kostenlos Kenntnisse zu den wichtigsten deutschen Steuerarten.

WIFO - Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Ein schwarzes Schild mit weißer Aufschrift Spezialitäten und einem gelben Rosenstock rechts daneben.

Die WIFO-Datenbank enthält ein umfassendes Zahlengebäude über die österreichische Wirtschaft.

Valuenet - Internet-Portal rund um Steuern und Recht

Valuenet bietet eine Vielzahl kostenloser Informationen zu Steuern und Recht, u.a. eine der größten frei verfügbaren Gesetzesdatenbanken in Deutschland.

Skript-Tipp: Steuern-Skript

Ein Parkplatzschild an einer roten Backsteinwand für den Schlaumacher.

So manch gelungenes Skript ist in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor. Diese Woche ein gelungenes Steuern-Skript.

Antworten auf Firmenwagen Steuerfreibetrag Nettogehalt berechnen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 11 Beiträge

Diskussionen zu Steuern

19 Kommentare

Firmenwagen für "umsonst"

WiWi Gast

Ich warte das Ergebnis meines Vorstellungsgespräches ab, kann also noch 2-3 Wochen gehen, bevor über haupt das Kündigungsgespräch ...

Weitere Themen aus Firmenwagen