DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Studienwahl: Was studierenTD

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Ich verstehe dass, es ein quantitatives Studium, wie Mathe oder Wirtschaftsmathe sein kann, aber kann auch Wing Studium passen? Wie KIT Wing oder Darmstadt Wing. Oder TUM BWL, ich hab gehört dass einige aus TUM, in solche Companies wie Jane Street usw (Flow Traders) landeten.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Hm also Jane Street und Flow kannst du so nicht vergleichen. Flow (und Optiver) hat einen deutlich höheren Bedarf an Absolventen und regelmäßigen Intake. Bei Flow wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit eingeladen wenn du von KIT oder TUM kommst, gute Noten hast und einen plausiblen Trading CV hast.
Jane, Virtu, Jump, Tower etc. stellen weniger ein und rekrutieren Graduates fast nur von Target Unis. Deutsche Unis zählen da normalerweise nicht zu. Die Lehre in Deutschland ist sicher nicht schlechter, aber die gehen rein nach Reputation im Angelsächsischen Raum (Ivy league, Oxbridge). Grundsätzlich ist WIng nicht verkehrt wenn du bei der Bewerbung deutlich genug deine mathematische Stärke hervorheben kannst.
Empfehle dir auf jeden Fall Praktika in dem Bereich zu machen, möglichst bei deinen Wunschfirmen, das erleichtert dir den Einstieg immens.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Bei Flow, Optiver, IMC wird man relativ schnell und einfach eingeladen. Allerdings muss man jeweils den Trading Test bestehen, was nicht unbedingt einfach ist.

WiWi Gast schrieb am 08.03.2020:

Hm also Jane Street und Flow kannst du so nicht vergleichen. Flow (und Optiver) hat einen deutlich höheren Bedarf an Absolventen und regelmäßigen Intake. Bei Flow wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit eingeladen wenn du von KIT oder TUM kommst, gute Noten hast und einen plausiblen Trading CV hast.
Jane, Virtu, Jump, Tower etc. stellen weniger ein und rekrutieren Graduates fast nur von Target Unis. Deutsche Unis zählen da normalerweise nicht zu. Die Lehre in Deutschland ist sicher nicht schlechter, aber die gehen rein nach Reputation im Angelsächsischen Raum (Ivy league, Oxbridge). Grundsätzlich ist WIng nicht verkehrt wenn du bei der Bewerbung deutlich genug deine mathematische Stärke hervorheben kannst.
Empfehle dir auf jeden Fall Praktika in dem Bereich zu machen, möglichst bei deinen Wunschfirmen, das erleichtert dir den Einstieg immens.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Diverse Tests. Allein bei Flow einen Mathetest (wo bereits 60-70% dran scheitern), dann mehrere Interviews, IQ Test, Quant Trading Case Study. Da mogelt man sich nicht so einfach durch.

Um die originale Frage zu beantworten - Cambridge Math Tripos (incl. Part III) ist vermutlich der "beste" Abschluss für HFT, aber jeder STEM Degree in Oxbridge ist prinzipiell geeignet. PhD braucht man nicht unbedingt, das ist eher für HFs relevant (wo man aber auch wiederum einen Ticken mehr verdienen kann).

WiWi Gast schrieb am 21.03.2020:

Bei Flow, Optiver, IMC wird man relativ schnell und einfach eingeladen. Allerdings muss man jeweils den Trading Test bestehen, was nicht unbedingt einfach ist.

WiWi Gast schrieb am 08.03.2020:

Hm also Jane Street und Flow kannst du so nicht vergleichen. Flow (und Optiver) hat einen deutlich höheren Bedarf an Absolventen und regelmäßigen Intake. Bei Flow wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit eingeladen wenn du von KIT oder TUM kommst, gute Noten hast und einen plausiblen Trading CV hast.
Jane, Virtu, Jump, Tower etc. stellen weniger ein und rekrutieren Graduates fast nur von Target Unis. Deutsche Unis zählen da normalerweise nicht zu. Die Lehre in Deutschland ist sicher nicht schlechter, aber die gehen rein nach Reputation im Angelsächsischen Raum (Ivy league, Oxbridge). Grundsätzlich ist WIng nicht verkehrt wenn du bei der Bewerbung deutlich genug deine mathematische Stärke hervorheben kannst.
Empfehle dir auf jeden Fall Praktika in dem Bereich zu machen, möglichst bei deinen Wunschfirmen, das erleichtert dir den Einstieg immens.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 07.03.2020:

Ich verstehe dass, es ein quantitatives Studium, wie Mathe oder Wirtschaftsmathe sein kann, aber kann auch Wing Studium passen? Wie KIT Wing oder Darmstadt Wing. Oder TUM BWL, ich hab gehört dass einige aus TUM, in solche Companies wie Jane Street usw (Flow Traders) landeten.

Zu Jane Street kommst du von keiner deutschen Uni. Die RWTH, das KIT und die TUM sind in den USA und der UK absolut nichts.

Selbst wenn du einen 1.0 Schnitt hast kommst du da nicht rein. Kannst es ja testen ;)

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 22.03.2020:

Ich verstehe dass, es ein quantitatives Studium, wie Mathe oder Wirtschaftsmathe sein kann, aber kann auch Wing Studium passen? Wie KIT Wing oder Darmstadt Wing. Oder TUM BWL, ich hab gehört dass einige aus TUM, in solche Companies wie Jane Street usw (Flow Traders) landeten.

Zu Jane Street kommst du von keiner deutschen Uni. Die RWTH, das KIT und die TUM sind in den USA und der UK absolut nichts.

Selbst wenn du einen 1.0 Schnitt hast kommst du da nicht rein. Kannst es ja testen ;)

Absolut keine Ahnung, natürlich kommt man zu Jane Street von diesen Unis. Schau mal auf der TU Invest Homepage, da ist Jane Street sogar Sponsor und hält Events ab.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 22.03.2020:

Ich verstehe dass, es ein quantitatives Studium, wie Mathe oder Wirtschaftsmathe sein kann, aber kann auch Wing Studium passen? Wie KIT Wing oder Darmstadt Wing. Oder TUM BWL, ich hab gehört dass einige aus TUM, in solche Companies wie Jane Street usw (Flow Traders) landeten.

Zu Jane Street kommst du von keiner deutschen Uni. Die RWTH, das KIT und die TUM sind in den USA und der UK absolut nichts.

Selbst wenn du einen 1.0 Schnitt hast kommst du da nicht rein. Kannst es ja testen ;)

Absolut keine Ahnung, natürlich kommt man zu Jane Street von diesen Unis. Schau mal auf der TU Invest Homepage, da ist Jane Street sogar Sponsor und hält Events ab.

Kommt man nicht! Hör auf hier Blödsinn zu verbreiten!

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 22.03.2020:

WiWi Gast schrieb am 22.03.2020:

Ich verstehe dass, es ein quantitatives Studium, wie Mathe oder Wirtschaftsmathe sein kann, aber kann auch Wing Studium passen? Wie KIT Wing oder Darmstadt Wing. Oder TUM BWL, ich hab gehört dass einige aus TUM, in solche Companies wie Jane Street usw (Flow Traders) landeten.

Zu Jane Street kommst du von keiner deutschen Uni. Die RWTH, das KIT und die TUM sind in den USA und der UK absolut nichts.

Selbst wenn du einen 1.0 Schnitt hast kommst du da nicht rein. Kannst es ja testen ;)

Absolut keine Ahnung, natürlich kommt man zu Jane Street von diesen Unis. Schau mal auf der TU Invest Homepage, da ist Jane Street sogar Sponsor und hält Events ab.

Kommt man nicht! Hör auf hier Blödsinn zu verbreiten!

Also ich kenne einen TUMler bei Flow. Der ist allerdings "nur" Screen Trader. Die Quants sind reihenweise von den "Übrigen Verdächtigen" angloamerikanischen Unis.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Also sind JS Sponsor aus Langeweile und halten Events ab in München weil ihre Mitarbeiter nicht genug ausgelastet sind?

WiWi Gast schrieb am 22.03.2020:

Ich verstehe dass, es ein quantitatives Studium, wie Mathe oder Wirtschaftsmathe sein kann, aber kann auch Wing Studium passen? Wie KIT Wing oder Darmstadt Wing. Oder TUM BWL, ich hab gehört dass einige aus TUM, in solche Companies wie Jane Street usw (Flow Traders) landeten.

Zu Jane Street kommst du von keiner deutschen Uni. Die RWTH, das KIT und die TUM sind in den USA und der UK absolut nichts.

Selbst wenn du einen 1.0 Schnitt hast kommst du da nicht rein. Kannst es ja testen ;)

Absolut keine Ahnung, natürlich kommt man zu Jane Street von diesen Unis. Schau mal auf der TU Invest Homepage, da ist Jane Street sogar Sponsor und hält Events ab.

Kommt man nicht! Hör auf hier Blödsinn zu verbreiten!

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 03.08.2020:

Also sind JS Sponsor aus Langeweile und halten Events ab in München weil ihre Mitarbeiter nicht genug ausgelastet sind?

Ich verstehe dass, es ein quantitatives Studium, wie Mathe oder Wirtschaftsmathe sein kann, aber kann auch Wing Studium passen? Wie KIT Wing oder Darmstadt Wing. Oder TUM BWL, ich hab gehört dass einige aus TUM, in solche Companies wie Jane Street usw (Flow Traders) landeten.

Zu Jane Street kommst du von keiner deutschen Uni. Die RWTH, das KIT und die TUM sind in den USA und der UK absolut nichts.

Selbst wenn du einen 1.0 Schnitt hast kommst du da nicht rein. Kannst es ja testen ;)

Absolut keine Ahnung, natürlich kommt man zu Jane Street von diesen Unis. Schau mal auf der TU Invest Homepage, da ist Jane Street sogar Sponsor und hält Events ab.

Kommt man nicht! Hör auf hier Blödsinn zu verbreiten!

Kenne zwei ehemalige TUM-Mathematiker bei Jane Street, einer ist Software Engineer und der andere Research Quant. Aber ja, die präferieren schon eher UK-Unis

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Also ich kenne mehrere Trader, die haben normal BWL studiert oder eine Ausbildung gemacht und sind jetzt bei IM Academy.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Man k ö n n t e ja mal quantitativen Research machen wie ein echter Quant und bei Linkedin nachschauen was die so für Profile haben....

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 26.09.2021:

Man k ö n n t e ja mal quantitativen Research machen wie ein echter Quant und bei Linkedin nachschauen was die so für Profile haben....

Als wenn ein TUMler bei Jane Street sei haha. LinkedIn zeigt genau dass KEIN EINZIGER der TUM es zu Jane Street geschafft hat bis auf ein Chinese von Cornell der mal nen Auslandssemester an der TUM machte. Glaubt ihr doch wohl selber nicht dass da TUMler sind haha.

Schon mal gar nicht Wing-KIT Leute.

Von ner deutschen Uni schafft man es mit nahezu Garantie nicht zu Jane Street.

In Europa gibt einem nur die ETH Zürich, Oxford und Cambridge (und dort jeweils Statistik, Informatik, Mathe oder Physik studieren) halbswegs die Möglichkeit da hinzukommen.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 25.09.2021:

Also sind JS Sponsor aus Langeweile und halten Events ab in München weil ihre Mitarbeiter nicht genug ausgelastet sind?

Ich verstehe dass, es ein quantitatives Studium, wie Mathe oder Wirtschaftsmathe sein kann, aber kann auch Wing Studium passen? Wie KIT Wing oder Darmstadt Wing. Oder TUM BWL, ich hab gehört dass einige aus TUM, in solche Companies wie Jane Street usw (Flow Traders) landeten.

Zu Jane Street kommst du von keiner deutschen Uni. Die RWTH, das KIT und die TUM sind in den USA und der UK absolut nichts.

Selbst wenn du einen 1.0 Schnitt hast kommst du da nicht rein. Kannst es ja testen ;)

Absolut keine Ahnung, natürlich kommt man zu Jane Street von diesen Unis. Schau mal auf der TU Invest Homepage, da ist Jane Street sogar Sponsor und hält Events ab.

Kommt man nicht! Hör auf hier Blödsinn zu verbreiten!

Kenne zwei ehemalige TUM-Mathematiker bei Jane Street, einer ist Software Engineer und der andere Research Quant. Aber ja, die präferieren schon eher UK-Unis

Es gibt keinen TUMler bei Jane Street haha. Und wenn es mal einen gegeben haben sollte, dann hat er nach dem TUM Studium ein Master an der ETH oder Oxbridge gemacht.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Was ist, wenn man einen PhD hat und dort eine einschlägige Publikation (z.B. optimale Quotes eines HFT) in einem angesehenen Journal, dafür aber an einer "normalen" (deutschen)
Uni (Fachbereich Mathematik)?
Zählt dann Master aus Oxbridge oder ETH (dafür aber keine eigene Publikation) immer noch mehr?

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

bei JS keine chance. Dafür müsst ihr wortwörtlich schlauer sein als 1% der Weltbevölkerung oder denkt ihr die zahlen den Leuten aus Langeweile 400k wie Kleingeld. Ohne Ivy League keine chance.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Was ist, wenn man einen PhD hat und dort eine einschlägige Publikation (z.B. optimale Quotes eines HFT) in einem angesehenen Journal, dafür aber an einer "normalen" (deutschen)
Uni (Fachbereich Mathematik)?
Zählt dann Master aus Oxbridge oder ETH (dafür aber keine eigene Publikation) immer noch mehr?

Kommt drauf an was du unter angesehen verstehst.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 26.09.2021:

Kenne zwei ehemalige TUM-Mathematiker bei Jane Street, einer ist Software Engineer und der andere Research Quant. Aber ja, die präferieren schon eher UK-Unis

Es gibt keinen TUMler bei Jane Street haha. Und wenn es mal einen gegeben haben sollte, dann hat er nach dem TUM Studium ein Master an der ETH oder Oxbridge gemacht.

Mindestens ein TUMler war damals sogar live bei dem Event dabei wo ich auch anwesend war

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Was ist, wenn man einen PhD hat und dort eine einschlägige Publikation (z.B. optimale Quotes eines HFT) in einem angesehenen Journal, dafür aber an einer "normalen" (deutschen)
Uni (Fachbereich Mathematik)?
Zählt dann Master aus Oxbridge oder ETH (dafür aber keine eigene Publikation) immer noch mehr?

Kommt drauf an was du unter angesehen verstehst.

Mathematical Finance

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Was ist, wenn man einen PhD hat und dort eine einschlägige Publikation (z.B. optimale Quotes eines HFT) in einem angesehenen Journal, dafür aber an einer "normalen" (deutschen)
Uni (Fachbereich Mathematik)?
Zählt dann Master aus Oxbridge oder ETH (dafür aber keine eigene Publikation) immer noch mehr?

Mit Mathe-Phd und Publikationen in angesehenen Journals wirst du vom Prestige deutlich über Oxbridge Undergrads oder Master Level sein.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Was ist, wenn man einen PhD hat und dort eine einschlägige Publikation (z.B. optimale Quotes eines HFT) in einem angesehenen Journal, dafür aber an einer "normalen" (deutschen)
Uni (Fachbereich Mathematik)?
Zählt dann Master aus Oxbridge oder ETH (dafür aber keine eigene Publikation) immer noch mehr?

im Einzelfall kann dir das hier niemand sagen. du siehst doch deine pubikationen. wenn diese in punkto impact mit denen aus oxbridge mithalten können, du mit den leuten auf den gleichen konferenzen bist, dein prof mit denen aus oxbridge zusammen publiziert hat und so weiter. In dem fall sehe ich nicht, warum du nicht wenigstens eingeladen werden solltest. versprechen kann dir das aber natürlich niemand. falls nicht und du dennoch so einen job willst kannst du ja auch noch 1-2 jahre postdoc an einer renommierten uni in england dazwischen schieben - lohnt sich so oder so.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Was ist, wenn man einen PhD hat und dort eine einschlägige Publikation (z.B. optimale Quotes eines HFT) in einem angesehenen Journal, dafür aber an einer "normalen" (deutschen)
Uni (Fachbereich Mathematik)?
Zählt dann Master aus Oxbridge oder ETH (dafür aber keine eigene Publikation) immer noch mehr?

im Einzelfall kann dir das hier niemand sagen. du siehst doch deine pubikationen. wenn diese in punkto impact mit denen aus oxbridge mithalten können, du mit den leuten auf den gleichen konferenzen bist, dein prof mit denen aus oxbridge zusammen publiziert hat und so weiter. In dem fall sehe ich nicht, warum du nicht wenigstens eingeladen werden solltest. versprechen kann dir das aber natürlich niemand. falls nicht und du dennoch so einen job willst kannst du ja auch noch 1-2 jahre postdoc an einer renommierten uni in england dazwischen schieben - lohnt sich so oder so.

Nein. Im Thread wurde ja gerade festgestellt, dass es hier um Stallgerucht von Oxbridge geht. Wenn das Kriterium nur die Qualität des Studiums wäre , dann könnte der Mathe-Master von vielen deutschen Unis mithalten. Wenn Du also mit einem PhD von einer deutschen Uni kommst, dann ist das keineswegs mit einem PhD von Oxbridge gleichzusetzen. Selbst wenn die Publikationen in den gleichen Journals sind. Man wird Deinen Prof aus Deutschland auch nicht kennen und ihn auch nicht versuchen einzuschätzen. Ausnahme ist, wenn das Thema, was Du bearbeitet hast, genau das ist, was die Company im Moment interessiert. Ist aber extrem unwahrscheinlich.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Du musst zwischen den Stellen unterscheiden:
Quant Trader --> Eher nicht -- hier sucht man die jungen hungrigen Über-Brains aus der ganzen Welt mit Bachelor (vorzugsweise Elite Uni inkl Lieblings-Pool: Oxbridge)
Quant Developer --> Eher auch nicht -- hier sucht man Entwickler und keine Mathematiker (Oxbridge ist hier aber egal)
Research --> Hier braucht man einen PhD -- vorzugsweise Oxbridge (Gehalt aber unter dem der Trader)
Operations/Back Office --> Keine Ahnung to be honest (Quant muss man aber sicher nicht sein)

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Was ist, wenn man einen PhD hat und dort eine einschlägige Publikation (z.B. optimale Quotes eines HFT) in einem angesehenen Journal, dafür aber an einer "normalen" (deutschen)
Uni (Fachbereich Mathematik)?
Zählt dann Master aus Oxbridge oder ETH (dafür aber keine eigene Publikation) immer noch mehr?

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Hier wird wirklich sehr viel erzählt. Von wegen mit deutschen Unis keine Chance, aber okay ist halt ein WiWi-Forum also was erwartet man. Ich wurde bei allen der hier genannten Unternehmen eingeladen, Noten spielen übrigens keine Rolle, da die nur Lebenslauf und Anschreiben wollen. Einige der Unternehmen haben bspw. auch teilweise Puzzle's in der Stellenanzeige, durch die man wenn man sich Mühe gibt relativ einfach die Einladung bekommt. Quantitatives Studium natürlich vorausgesetzt. Die Einstellungstest dann auch zu bestehen ist nochmal ein komplett anderes Thema.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 04.02.2022:

Hier wird wirklich sehr viel erzählt. Von wegen mit deutschen Unis keine Chance, aber okay ist halt ein WiWi-Forum also was erwartet man. Ich wurde bei allen der hier genannten Unternehmen eingeladen, Noten spielen übrigens keine Rolle, da die nur Lebenslauf und Anschreiben wollen. Einige der Unternehmen haben bspw. auch teilweise Puzzle's in der Stellenanzeige, durch die man wenn man sich Mühe gibt relativ einfach die Einladung bekommt. Quantitatives Studium natürlich vorausgesetzt. Die Einstellungstest dann auch zu bestehen ist nochmal ein komplett anderes Thema.

Die vielen Deutschen, die als Mathematiker bei Jane Street arbeiten, haben allerdings dann keinen LinkedIn Account. Eine Einladung ist auch noch lange keine Stelle. Wenn man als Deutscher (bzw. von einer deutschen Uni kommt) also leicht eingeladen wird, aber trotzdem kein deutscher Uniabsolvent angenommen wird, wäre die logische Schlussfolgerung, dass deutsche Uniabsolventen, nicht gut genug sind.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Jane Street hat eine gute Culture. Die sind nicht auf Job Hopping und damit LinkedIn angewiesen. Und du kannst dir ja mal JaneStreet auf LinkedIn reinschreiben und abwarten was passiert: 1000 undergrads — meist aus asiatischen Ländern bombardieren deine Inbox weil sie Tipps wollen.

Ich verstehe nur nicht weshalb hier immer angezweifelt wird dass es auch Leute aus Deutschland schaffen? Unsere Mathe Lehre ist extrem hart und angesehen. Und niemand hat gesagt es sei leicht rein zukommen oder eine planbare Karriere. Aber woher dieser Unmut?

WiWi Gast schrieb am 05.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 04.02.2022:

Hier wird wirklich sehr viel erzählt. Von wegen mit deutschen Unis keine Chance, aber okay ist halt ein WiWi-Forum also was erwartet man. Ich wurde bei allen der hier genannten Unternehmen eingeladen, Noten spielen übrigens keine Rolle, da die nur Lebenslauf und Anschreiben wollen. Einige der Unternehmen haben bspw. auch teilweise Puzzle's in der Stellenanzeige, durch die man wenn man sich Mühe gibt relativ einfach die Einladung bekommt. Quantitatives Studium natürlich vorausgesetzt. Die Einstellungstest dann auch zu bestehen ist nochmal ein komplett anderes Thema.

Die vielen Deutschen, die als Mathematiker bei Jane Street arbeiten, haben allerdings dann keinen LinkedIn Account. Eine Einladung ist auch noch lange keine Stelle. Wenn man als Deutscher (bzw. von einer deutschen Uni kommt) also leicht eingeladen wird, aber trotzdem kein deutscher Uniabsolvent angenommen wird, wäre die logische Schlussfolgerung, dass deutsche Uniabsolventen, nicht gut genug sind.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 04.12.2021:

Du musst zwischen den Stellen unterscheiden:
Quant Trader --> Eher nicht -- hier sucht man die jungen hungrigen Über-Brains aus der ganzen Welt mit Bachelor (vorzugsweise Elite Uni inkl Lieblings-Pool: Oxbridge)
Quant Developer --> Eher auch nicht -- hier sucht man Entwickler und keine Mathematiker (Oxbridge ist hier aber egal)
Research --> Hier braucht man einen PhD -- vorzugsweise Oxbridge (Gehalt aber unter dem der Trader)
Operations/Back Office --> Keine Ahnung to be honest (Quant muss man aber sicher nicht sein)

Es gibt tatsächlich einen von der RWTH, der als Quant Trader dort arbeitet. Hat aber auch zwei Bachelor, Mathe und Informatik, parallel mit 1.0 und als Valedictorian abgeschlossen.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 05.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 04.02.2022:

Hier wird wirklich sehr viel erzählt. Von wegen mit deutschen Unis keine Chance, aber okay ist halt ein WiWi-Forum also was erwartet man. Ich wurde bei allen der hier genannten Unternehmen eingeladen, Noten spielen übrigens keine Rolle, da die nur Lebenslauf und Anschreiben wollen. Einige der Unternehmen haben bspw. auch teilweise Puzzle's in der Stellenanzeige, durch die man wenn man sich Mühe gibt relativ einfach die Einladung bekommt. Quantitatives Studium natürlich vorausgesetzt. Die Einstellungstest dann auch zu bestehen ist nochmal ein komplett anderes Thema.

Die vielen Deutschen, die als Mathematiker bei Jane Street arbeiten, haben allerdings dann keinen LinkedIn Account. Eine Einladung ist auch noch lange keine Stelle. Wenn man als Deutscher (bzw. von einer deutschen Uni kommt) also leicht eingeladen wird, aber trotzdem kein deutscher Uniabsolvent angenommen wird, wäre die logische Schlussfolgerung, dass deutsche Uniabsolventen, nicht gut genug sind.

Bei deutschen Unis bin ich mir da auch nicht sicher, zumindest an der ETH rekrutiert Jane Street aber aktiv. Denke aber, dass auf keinen Fall ein Jahrgangsbester von der TUM aussortiert wird weil es "nur" TUM ist. Die Korrelation entsteht eher so, dass die Jahrgangsbesten von der TUM im Master an ne Top 10 Uni gehen und dann von dort aus rekrutiert werden.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Habe selbst ein paar Einblicke zu Jane Street.

Einladung zum VG bekommt man ziemlich schnell wenn quantitativer Hintergrund gegeben ist.

Die Runden selbst sind erstmals nur Quizzs zu lösen… Sind die schwer? Ja und nein: wenn man sich nicht im Vorfeld damit befasst mögen sie schwer rüber kommen, allerdings wiederholen die sich sehr schnell. Kenne ein paar die sich als Vorbereitung 2-3 Monate hinsetzten und jeden Tag paar Rätsel lösen und keine Brains sind.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Es gibt immer besondere Kanäle hin. wie z.b. schwierige Puzzles lösen. Abes es gibt keinen standarditiserten Weg zu JS wie es von Oxbridge der Fall ist. Generell, in meinem Bekanntenkreis die bei JS eingeladen wurden und NICHT aus Oxbridge waren:

Valedictorian (1. Im Jahrgang) in Mathe, Info oder Physik an einer guten Uni (Hier Warwick, Imperial, RWTH und TUM)

  • Olympiade teilnehmer mit Medaillen (die Überschneidung ist groß dass man das hat wenn man in solchen Fächern Rangerster ist)

Ansonsten ist es besser und maximierend einfach in Oxbridge zu studieren und dort ein first class degree zu haben.

WiWi Gast schrieb am 04.02.2022:

Hier wird wirklich sehr viel erzählt. Von wegen mit deutschen Unis keine Chance, aber okay ist halt ein WiWi-Forum also was erwartet man. Ich wurde bei allen der hier genannten Unternehmen eingeladen, Noten spielen übrigens keine Rolle, da die nur Lebenslauf und Anschreiben wollen. Einige der Unternehmen haben bspw. auch teilweise Puzzle's in der Stellenanzeige, durch die man wenn man sich Mühe gibt relativ einfach die Einladung bekommt. Quantitatives Studium natürlich vorausgesetzt. Die Einstellungstest dann auch zu bestehen ist nochmal ein komplett anderes Thema.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 05.02.2022:

Hier wird wirklich sehr viel erzählt. Von wegen mit deutschen Unis keine Chance, aber okay ist halt ein WiWi-Forum also was erwartet man. Ich wurde bei allen der hier genannten Unternehmen eingeladen, Noten spielen übrigens keine Rolle, da die nur Lebenslauf und Anschreiben wollen. Einige der Unternehmen haben bspw. auch teilweise Puzzle's in der Stellenanzeige, durch die man wenn man sich Mühe gibt relativ einfach die Einladung bekommt. Quantitatives Studium natürlich vorausgesetzt. Die Einstellungstest dann auch zu bestehen ist nochmal ein komplett anderes Thema.

Die vielen Deutschen, die als Mathematiker bei Jane Street arbeiten, haben allerdings dann keinen LinkedIn Account. Eine Einladung ist auch noch lange keine Stelle. Wenn man als Deutscher (bzw. von einer deutschen Uni kommt) also leicht eingeladen wird, aber trotzdem kein deutscher Uniabsolvent angenommen wird, wäre die logische Schlussfolgerung, dass deutsche Uniabsolventen, nicht gut genug sind.

This. Ein deutscher Mathe Bachelor + Master (ja, auch Bonn) ist kein Vergleich zum Cambridge Mathe Tripos. Dort sind alle 'übersmart' - muss man aber selbst gesehen haben um es zu glauben.

In Cambridge ist ja sowieso eher der intelligentere Teil vertreten, aber Mathe Tripos ist durchaus nochmal zwei Level "krasser".

antworten
wiwi_treff_hft

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Kann bestätigen dass die Einladung zum Interview für Engineers und Trader normalerweise nicht das Problem ist. Helfen tun dabei (aber sicher kein Muss):

  • Top-Uni
  • Top Noten
  • Gute Praktika (z.B. FAANG für Entwickler)
  • IMO/IPO/IOI in der Schulzeit
  • Forschungserfahrung mit guten Veröffentlichungen
  • Für Entwickler noch Competitive-Programming-Erfahrung und Side Projects

Warum man da nicht so viele Deutsche auf LinkedIn findet? Naja, das ist recht klar:

Für Deutsche in den Firmen muss gelten:

  1. Sehr gut sein
  2. früh genug davon gehört haben
  3. bereit sein da hinzuziehen
  4. richtig auf die Interviews vorbereiten

Die Firmen sind klein mit kleinem Intake (würde mal schätzen über die Top-Firmen in Europa aufsummiert vllt 100-200 new grad Entwickler und ähnlich viele Trader). Zahlen ja eh super Gehälter und können also praktisch ihren gesamten Intake mit Oxford+Cambridge+Imperial+... abdecken, da gibt's dann einfach keinen großen Grund noch in Deutschland zu suchen. Die Firmen sind auch größtenteils unbekannt, als deutscher Mathestudent kanns also gut sein, dass man da praktisch nie von hört. Wenn man dann nach dem Master auf Jobsuche geht, ist es gegenüber den Imperial-Studenten, die schon 1-2 Praktika in dem Bereich gemacht haben, schon deutlich schwieriger, auch wenn der deutsche Matheabsolvent genauso klug ist. In England werden im Undergrad durch das Bewerbungssystem und die Studiengebühren schon viel stärker die besten Studenten an die besten Unis geleitet, als in Deutschland (da ist das für Mathe/Physik/Info praktisch kaum der Fall, dass für den Bachelor viele extra die "Top-Uni" in Deutschland dafür anpeilen). Deshalb das "Clustering" bei Oxford/Cambridge/... .

Das alles wirkt sich nachteilig auf (2), (3) und (4) aus. Dass es an (1) liegt, halte ich für Quatsch.

Wer in Deutschland Mathe/Info/Physik/... studiert, wirklich gut ist, und früh genug von dem Bereich hört und sich dafür interessiert, steht sicher nicht vor verschlossenen Türen. Einfach schönen CV aufschreiben, viel vorbereiten (und am besten Leute finden die da arbeiten oder Praktika gemacht haben und Rat für Vorbereitung holen), und auf der Website bewerben.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Mal umgekehrt gefragt: was für Mathematik macht man dann bei Jane Street und Co?

Wenn die nur Top-Mathematiker anheuern, besteht dann nicht die Gefahr, dass diese sehr bald frustriert sind in einem Job, der für den BWL-Finance-Guy der Traum wäre?
Einen Jagdhund legt man sich ja auch nicht an, wenn man nur eine kleine Stadtwohnung hat und tagsüber einem Bürojob nachgehen muss.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 05.02.2022:

Mal umgekehrt gefragt: was für Mathematik macht man dann bei Jane Street und Co?

Wenn die nur Top-Mathematiker anheuern, besteht dann nicht die Gefahr, dass diese sehr bald frustriert sind in einem Job, der für den BWL-Finance-Guy der Traum wäre?
Einen Jagdhund legt man sich ja auch nicht an, wenn man nur eine kleine Stadtwohnung hat und tagsüber einem Bürojob nachgehen muss.

kann nicht für JS sprechen aber bei G research bauen die salopp gesagt komplexe vorhersagemodelle aus denen sie finanziellen mehrwert generieren. am meisten gewinnt der, der die besten vorhersagemodelle baut (oder der glück hat). um das zu schaffen nehmen sie natürlich keine modelle von der stange, sondern versuchen an der grenze des möglichen zu sein, das ist schon sehr forschungsnah. quasi angewandte mathematik/statistik in der praxis. dafür braucht man idr besonders kreative, quantitative problemlöser. den typus findet man eben oft unter den topmathematikern.
Bei JS wird es ähnlich sein.

antworten
wiwi_treff_hft

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 05.02.2022:

Mal umgekehrt gefragt: was für Mathematik macht man dann bei Jane Street und Co?

Wenn die nur Top-Mathematiker anheuern, besteht dann nicht die Gefahr, dass diese sehr bald frustriert sind in einem Job, der für den BWL-Finance-Guy der Traum wäre?
Einen Jagdhund legt man sich ja auch nicht an, wenn man nur eine kleine Stadtwohnung hat und tagsüber einem Bürojob nachgehen muss.

Die Trader benutzen die reine Mathematik ausm Studium eher wenig. Da ist's eher Überwachung der Strategien die am Desk laufen, je nach Desk wenige bis viele manuelle Trades, und neue Strategien überlegen/planen/testen und dann an Entwickler abgeben. Im Allgemeinen sehr intensiv solange der Markt offen ist, und man muss eben schnell und viel mitdenken. Deswegen passen die Mathematiker da durchaus rein und denen die da landen macht's dann meistens auch Spaß. Eben eine gute Mischung aus schlauen Kollegen, direktem Feedback und Wettbewerb am Markt, und quantitative Probleme zu lösen.

Was die Quant Researcher größtenteils machen würde ich mal als mathematiklastige Data Science bezeichnen. Es ist eben "Research", deswegen holt man sich da gerne gute Researcher (d.h. PhDs) rein. Da ist die Mathematik aber auch oft nicht über Uni-Mathebachelor-Niveau (was aber der BWL-Finance-Guy eben nicht machen könnte).

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 05.02.2022:

Mal umgekehrt gefragt: was für Mathematik macht man dann bei Jane Street und Co?

Wenn die nur Top-Mathematiker anheuern, besteht dann nicht die Gefahr, dass diese sehr bald frustriert sind in einem Job, der für den BWL-Finance-Guy der Traum wäre?
Einen Jagdhund legt man sich ja auch nicht an, wenn man nur eine kleine Stadtwohnung hat und tagsüber einem Bürojob nachgehen muss.

Auserhalb der Forschung gibt es nichts, wo man als Mathematiker wirklich gefordert wird.

Bin Physiker und habe zumindest noch nichts im Finanzbereich gesehen, wo mich was mathematisch fachlich vom Hocker gerissen hätten. Dafür ist es halt dann, aus Sicht des Mathematikers/Physikers leicht verdientes Geld. Kann man so oder so sehen.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 05.02.2022:

Mal umgekehrt gefragt: was für Mathematik macht man dann bei Jane Street und Co?

Wenn die nur Top-Mathematiker anheuern, besteht dann nicht die Gefahr, dass diese sehr bald frustriert sind in einem Job, der für den BWL-Finance-Guy der Traum wäre?
Einen Jagdhund legt man sich ja auch nicht an, wenn man nur eine kleine Stadtwohnung hat und tagsüber einem Bürojob nachgehen muss.

Ein Job in einem der hier genannten HFT Firmen wäre auf keinen Fall der Traumjob für den BWL-Finance-Guy. Ich glaube vielen ist nicht klar wie ultra competitive das Umfeld dort ist. Die Leute sind ausnahmslos alle extrem smart und wenn man da aus dem Raster fällt macht das erstens keinen Spaß und zweitens fliegt man sofort wieder raus.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 05.02.2022:

Mal umgekehrt gefragt: was für Mathematik macht man dann bei Jane Street und Co?

Wenn die nur Top-Mathematiker anheuern, besteht dann nicht die Gefahr, dass diese sehr bald frustriert sind in einem Job, der für den BWL-Finance-Guy der Traum wäre?
Einen Jagdhund legt man sich ja auch nicht an, wenn man nur eine kleine Stadtwohnung hat und tagsüber einem Bürojob nachgehen muss.

Ein Job in einem der hier genannten HFT Firmen wäre auf keinen Fall der Traumjob für den BWL-Finance-Guy. Ich glaube vielen ist nicht klar wie ultra competitive das Umfeld dort ist. Die Leute sind ausnahmslos alle extrem smart und wenn man da aus dem Raster fällt macht das erstens keinen Spaß und zweitens fliegt man sofort wieder raus.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 06.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 05.02.2022:

Mal umgekehrt gefragt: was für Mathematik macht man dann bei Jane Street und Co?

Wenn die nur Top-Mathematiker anheuern, besteht dann nicht die Gefahr, dass diese sehr bald frustriert sind in einem Job, der für den BWL-Finance-Guy der Traum wäre?
Einen Jagdhund legt man sich ja auch nicht an, wenn man nur eine kleine Stadtwohnung hat und tagsüber einem Bürojob nachgehen muss.

Ein Job in einem der hier genannten HFT Firmen wäre auf keinen Fall der Traumjob für den BWL-Finance-Guy. Ich glaube vielen ist nicht klar wie ultra competitive das Umfeld dort ist. Die Leute sind ausnahmslos alle extrem smart und wenn man da aus dem Raster fällt macht das erstens keinen Spaß und zweitens fliegt man sofort wieder raus.

Wenn Quant der Traumjob wäre, hätte man vielleicht auch einfach einen quantitativen Studiengang wählen sollen. Bezweifle mal dass man BWL studieren würde wenn man quantitatives Talent + Interesse hätte.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Bin Physiker und habe zumindest noch nichts im Finanzbereich gesehen, wo mich was mathematisch fachlich vom Hocker gerissen hätten. Dafür ist es halt dann, aus Sicht des Mathematikers/Physikers leicht verdientes Geld. Kann man so oder so sehen.

darfst natürlich nicht bei den big4 im audit oder bei der DB im controlling suchen. gibt durchaus fordernde bereiche - nicht umsonst werden viele 'mathematical finance' lehrstühle von banken oder HFs gefördert. die lehrstühle beschäftigen sich meist mit relativ theoretischer mathematik - stochastische prozesse in stetiger zeit etc. vieles ist da auch noch nicht gut verstanden. in den letzten jahren wurde dort aber viel geforscht - siehe martin hairer zb. wenn du das, was der typ macht als 'nicht fordernd' bezeichnest, würde ich über eine karriere als uniprofessor nachdenken.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 26.09.2021:

Man k ö n n t e ja mal quantitativen Research machen wie ein echter Quant und bei Linkedin nachschauen was die so für Profile haben....

Als wenn ein TUMler bei Jane Street sei haha. LinkedIn zeigt genau dass KEIN EINZIGER der TUM es zu Jane Street geschafft hat bis auf ein Chinese von Cornell der mal nen Auslandssemester an der TUM machte. Glaubt ihr doch wohl selber nicht dass da TUMler sind haha.

Schon mal gar nicht Wing-KIT Leute.

Von ner deutschen Uni schafft man es mit nahezu Garantie nicht zu Jane Street.

In Europa gibt einem nur die ETH Zürich, Oxford und Cambridge (und dort jeweils Statistik, Informatik, Mathe oder Physik studieren) halbswegs die Möglichkeit da hinzukommen.

Ich verstehe nicht, warum es in diesem Forum so viele Leute gibt, die andere mit Ihrer Inkompetenz langweilen müssen.
Bei Jane Street arbeiten durchaus Leute von deutschen Unis. Wenn ihr noch nicht mal researchen könnt, dann lasst doch einfach eure Kommentare. In London arbeiten mindestens zwei Studenten, die Mathematik an der LMU abgeschlossen haben und mindestens einen, der an der TUM war. Die gehören halt zu den top 1-2%.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 07.03.2020:

Ich verstehe dass, es ein quantitatives Studium, wie Mathe oder Wirtschaftsmathe sein kann, aber kann auch Wing Studium passen? Wie KIT Wing oder Darmstadt Wing. Oder TUM BWL, ich hab gehört dass einige aus TUM, in solche Companies wie Jane Street usw (Flow Traders) landeten.

Wing ist mehr auf die Industrie ausgelegt, kann man mit Wirtscahftsmathe und so nicht verlgeichen

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Wiing ist auch bei janestreet problemlos möglich. einfach gold/ silber medaille bei einer internationalen matheolympiade holen und fokus im studium auf quantitative methoden legen und mit bestnote beenden, vielleicht ein oder zwei praktika bei internationalen topadressen auf dem gebiet, dann denke ich wirst du eingeladen. falls du die medaille bei der matheolympiade nicht hast, sehe ich zumindest für den quant-trader und quant-researcher track schwarz. für den engineering track könntes aber immernoch passen, wenn du berufserfahrung von facebook oder was ähnliches mitbringst. viel erfolg

antworten
wiwi_treff_hft

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 06.02.2022:

Wiing ist auch bei janestreet problemlos möglich. einfach gold/ silber medaille bei einer internationalen matheolympiade holen und fokus im studium auf quantitative methoden legen und mit bestnote beenden, vielleicht ein oder zwei praktika bei internationalen topadressen auf dem gebiet, dann denke ich wirst du eingeladen. falls du die medaille bei der matheolympiade nicht hast, sehe ich zumindest für den quant-trader und quant-researcher track schwarz. für den engineering track könntes aber immernoch passen, wenn du berufserfahrung von facebook oder was ähnliches mitbringst. viel erfolg

Teilnahme bei IMO/IOI/IPO reicht schon für die Einladung, eine Medallie muss man da nicht geholt haben. Von denen die ich bei JS kenne hat fast keiner eine Medallie bei den internationalen Olympiaden geholt.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Besteht Jane wirklich auf Preise in Mathematik? Was ist wenn jemand bei "Jugend forscht" im Bereich Chemie was abgeräumt hat? Qualifiziert das dann weniger für den Job? Geht es also um Mathematik oder mehr um "irgendwas besonderes"?

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 07.02.2022:

Besteht Jane wirklich auf Preise in Mathematik? Was ist wenn jemand bei "Jugend forscht" im Bereich Chemie was abgeräumt hat? Qualifiziert das dann weniger für den Job? Geht es also um Mathematik oder mehr um "irgendwas besonderes"?

Es geht um Mathematik Preise

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Zählt als Mathe Preis nur die IMO oder auch die kleinere Preise wie z.B. 3./4. Stufe der deutschen MO oder werden diese nur belächelt?

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 06.02.2022:

Bin Physiker und habe zumindest noch nichts im Finanzbereich gesehen, wo mich was mathematisch fachlich vom Hocker gerissen hätten. Dafür ist es halt dann, aus Sicht des Mathematikers/Physikers leicht verdientes Geld. Kann man so oder so sehen.

darfst natürlich nicht bei den big4 im audit oder bei der DB im controlling suchen. gibt durchaus fordernde bereiche - nicht umsonst werden viele 'mathematical finance' lehrstühle von banken oder HFs gefördert. die lehrstühle beschäftigen sich meist mit relativ theoretischer mathematik - stochastische prozesse in stetiger zeit etc. vieles ist da auch noch nicht gut verstanden. in den letzten jahren wurde dort aber viel geforscht - siehe martin hairer zb. wenn du das, was der typ macht als 'nicht fordernd' bezeichnest, würde ich über eine karriere als uniprofessor nachdenken.

Martin Hairer macht SPDEs aber keine Finanzmathematik. Aber selbst wenn Du die Finanzmathematik an der Uni nimmst: niemand bestreitet, dass Du mit ganz komplizierten zeitstetigen stochastischen Prozessen Wertpapierpreise modellieren kannst und daraus dann ein mathematisches Gebiet entwickelst, in dem es interessante mathematische Probleme zu lösen gibt. Alles geschenkt. Ich würde aber bestreitet, dass Jane und Co in diese Art Forschung ernsthaft involviert sind oder dass diese Forschung dort von größerer Bedeutung ist. Der Kapitalismus hätte sich ja auch ohne das Buch von Adam Smith entwickelt.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Push

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 07.02.2022:

Push

Was willst du denn wissen? Wurde doch schon gut beantwortet.
Studium Mathe / Informatik / Physik an Top Uni (Europa: ETH, Oxbridge) mit (sehr) gutem Abschluss. Mit allem anderen bist du nicht chancenlos, aber es wird schwieriger.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 07.02.2022:

Zählt als Mathe Preis nur die IMO oder auch die kleinere Preise wie z.B. 3./4. Stufe der deutschen MO oder werden diese nur belächelt?

4te runde dürfte doch schon bundeswettbewerb sein? das wird sicher nicht belächelt - alle die dort teilnehmen haben schon was drauf.

antworten
wiwi_treff_hft

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 07.02.2022:

Zählt als Mathe Preis nur die IMO oder auch die kleinere Preise wie z.B. 3./4. Stufe der deutschen MO oder werden diese nur belächelt?

Schaden kann's nicht, Kompetitivität ins IMO/... Team zu kommen unterscheidet sich ja auch je nach Land stark. Reicht jetzt eher nicht um alleine dadurch die Einladung zum Interview zu garantieren, aber mit dazu top Noten im Mathe/Physik/Info Studium sollte das schon passen, einfach auf der Website bewerben.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Was ist denn an den Unternehmen so besonders?

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 08.02.2022:

Was ist denn an den Unternehmen so besonders?

Bezahlung, Benefits, Reputation. Ist außerhalb der Tech- und Quant-Branche nicht allzu bekannt, dort gelten sie aber so ziemlich als die Champions League. Wie hier geschildert, sind die extrem selektiv, rekrutieren hauptsächlich an den Ivies und in Oxbridge. Dementsprechend genießen sie ein hohes Standing und eröffnen einem praktisch alle Türen, falls man sich danach umorientieren will. Die Bezahlung ist aber natürlich das Hauptargument. Gesamtvergütungen ab 200k für Einsteiger sind hier keine Seltenheit.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 08.02.2022:

Was ist denn an den Unternehmen so besonders?

gehalt über 150k pfund pro jahr für den einstieg und sehr anspruchsvolle tätigkeiten, die man so in der industrie selten findet - höchstens noch bei google etc. dazu extrem smarte kollegen und "forschungsatmosphäre". gehalt geht mWn dann auch schnell richtung 400k-500k

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Interessant wie hier alle insights über den Pay haben, wenn kaum, wenn überhaupt jemand, bei JS, etc arbeitet :)

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 08.02.2022:

Interessant wie hier alle insights über den Pay haben, wenn kaum, wenn überhaupt jemand, bei JS, etc arbeitet :)

Willkommen im 21. Jahrhundert.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 08.02.2022:

Was ist denn an den Unternehmen so besonders?

gehalt über 150k pfund pro jahr für den einstieg und sehr anspruchsvolle tätigkeiten, die man so in der industrie selten findet - höchstens noch bei google etc. dazu extrem smarte kollegen und "forschungsatmosphäre". gehalt geht mWn dann auch schnell richtung 400k-500k

Was macht man jetzt aber bei Jane Street konkret?

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 08.02.2022:

Interessant wie hier alle insights über den Pay haben, wenn kaum, wenn überhaupt jemand, bei JS, etc arbeitet :)

Irgendwer wird schon dort arbeiten oder zumindest jemanden kennen

antworten
wiwi_treff_hft

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 08.02.2022:

Was ist denn an den Unternehmen so besonders?

gehalt über 150k pfund pro jahr für den einstieg und sehr anspruchsvolle tätigkeiten, die man so in der industrie selten findet - höchstens noch bei google etc. dazu extrem smarte kollegen und "forschungsatmosphäre". gehalt geht mWn dann auch schnell richtung 400k-500k

Was macht man jetzt aber bei Jane Street konkret?

Die Firma macht v.a. Market Making, insbesondere ETFs. Glaube man lernt auch im BWL-Bachelor was das ist (?). Da sitzen dann schlaue Trader und beobachten den Markt / die laufenden Algorithmen, machen vllt ein paar manuelle Trades wenn sie eine ihrer Meinung nach günstige Gelegenheit haben, ändern Parameter der laufenden Algorithmen, und finden (Ideen für) neue Ansätze. Die schlauen Quants überlegen sich ein bisschen distanziert vom "Live-Geschehen" am Markt, wo man noch vllt iwelche Signale usw herkriegt und was besser pricen kann usw. Die Entwickler implementieren die Algorithmen möglichst performant, machen Data Engineering für die Quants, implementieren Interfaces um mit neuen Exchanges zu kommunizieren, und bauen GUIs für die Trader.

Wenn die Firma schlauere Leute mit besseren Ideen als die Konkurrenz hat, verdient sie relativ direkt mehr Geld. Daher die hohen Gehälter.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Ich will in meinem Job was sinnvolles machen. Bezahlung ist sekundär. Die Mordkommission würde mich auch interessieren. Schätze mal zur Aufklärung der Fälle braucht man mehr Mathe (oder zumindest logisches Schlußfolgern) als für Jane Street.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 08.02.2022:

Was ist denn an den Unternehmen so besonders?

gehalt über 150k pfund pro jahr für den einstieg und sehr anspruchsvolle tätigkeiten, die man so in der industrie selten findet - höchstens noch bei google etc. dazu extrem smarte kollegen und "forschungsatmosphäre". gehalt geht mWn dann auch schnell richtung 400k-500k

Was macht man jetzt aber bei Jane Street konkret?

Das weiß keiner. Aber die Gehälter kennt man

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Ich will in meinem Job was sinnvolles machen. Bezahlung ist sekundär. Die Mordkommission würde mich auch interessieren. Schätze mal zur Aufklärung der Fälle braucht man mehr Mathe (oder zumindest logisches Schlußfolgern) als für Jane Street.

Wenn du in deinem Job was sinnvolles machen willst, bist du ohnehin falsch in diesem Forum

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Ich will in meinem Job was sinnvolles machen. Bezahlung ist sekundär. Die Mordkommission würde mich auch interessieren. Schätze mal zur Aufklärung der Fälle braucht man mehr Mathe (oder zumindest logisches Schlußfolgern) als für Jane Street.

Na damit hast du ja mal sehr klar demonstriert, dass dir logisches Schlussfolgern nicht liegt. Denn nein, für Jane Street braucht man definitiv mehr Mathematik und logisches Denken.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Ich will in meinem Job was sinnvolles machen. Bezahlung ist sekundär. Die Mordkommission würde mich auch interessieren. Schätze mal zur Aufklärung der Fälle braucht man mehr Mathe (oder zumindest logisches Schlußfolgern) als für Jane Street.

Mit solchen Aussagen wäre ich aber sehr vorsichtig, vor allem wenn Du nicht mal weißt, wie viel Mathe man braucht. Logischerweise könnten Firmen wie Jane Street, wenn man Deine Aussage für bare Münze nimmt, darauf verzichten, die Besten einstellen zu wollen.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

1/10

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Ich will in meinem Job was sinnvolles machen. Bezahlung ist sekundär. Die Mordkommission würde mich auch interessieren. Schätze mal zur Aufklärung der Fälle braucht man mehr Mathe (oder zumindest logisches Schlußfolgern) als für Jane Street.

antworten
WiWi Gast

Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Ich will in meinem Job was sinnvolles machen. Bezahlung ist sekundär. Die Mordkommission würde mich auch interessieren. Schätze mal zur Aufklärung der Fälle braucht man mehr Mathe (oder zumindest logisches Schlußfolgern) als für Jane Street.

Dann weißt du anscheinend nichts über Mathe und Kriminalistik.

antworten

Artikel zu TD

Kostenloses Forex-Trading Demokonto

Zwei Computerbildschirm mit Börsennachrichten und Kurven.

Die Varengold Wertpapierhandelsbank AG offeriert ein kostenloses Demokonto für den Forex Market. Auf diese Weise kann der Forex-Handel mit virtuellem Geld trainiert werden. So lässt sich der Einstieg in den Devisenhandel ohne Risiko erlernen.

Erfahrungen mit der Consorsbank – Ein Expertenbericht

Eine blau, gelb und schwarz angestrichene Bank mit dem Wort Galerie vor einer Hausfassade.

Die Auswahl an Depotanbietern für den Aktienhandel ist mit der Zeit unübersichtlich geworden. Auch für den deutschen Kunden bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an. Die meisten Anleger legen jedoch einen besonderen Wert auf die Sicherheit und auf niedrige Kosten, wenn es um die Wahl eines Depots geht.

So lassen sich Verluste beim Traden minimieren

Trading: Ein Monitor zeigt Aktien-Charts und Börsenkurse

Wer sich schon etwas näher mit dem Thema Trading beschäftigt hat, der weiß, dass auch mal mit Verlusten gerechnet werden muss. Doch niemand möchte gerne große Summen verlieren. Daher ist es ratsam, sich vorher damit zu beschäftigen, wie beispielsweise ein trailing stop loss richtig gesetzt werden kann.

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis April 2020 geöffnet

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht vom 1. Februar bis 30. April 2020 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2020. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Bestbezahlte Berufe sind Ärzte und WiWi-Berufe

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Wirtschaftswissenschaftler dominieren die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium. Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten und zur weiteren Recherche runden die Broschüre zum Fernstudium ab. Der Ratgeber zum Fernstudium kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

Broschüre Studienwahl und Berufswahl 2018/2019

Buchcover Studien- und Berufswahl 2018-2019

Der offizielle Studienführer und grüne Klassiker »Studien- und Berufswahl«, herausgegeben von der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Bundesagentur für Arbeit (BfA), informiert umfassend zur Studien- und Berufsplanung. Die aktuelle und 48. Auflage von Studien- und Berufswahl ist ab sofort erhältlich.

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

E-Learning: »Einführung in die BWL« bei E-Campus Wirtschaft

Screenshot der Seite e-campus-wirtschaftsinformatik.de von Prof. Dr. Axel C. Schwickert der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Das E-Learning Tool des E-Campus Wirtschaft an der Uni Gießen basiert auf dem Standardwerk »Einführung in die BWL« von Weber/Kabst.

Erneut erfolgreiche AACSB-Akkreditierung der HHL

Campus und Gebäude der HHL Leipzig Graduate School of Management im Sonnenlicht

Der HHL Leipzig Graduate School of Management ist im Jahr 2019 die erfolgreiche Re-Akkreditierung des AACSB gelungen. Die Akkreditierung durch die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" gilt weltweit als eines der renomiertesten Gütesiegel für Business Schools.

ESB eine der besten Business Schools weltweit

Studenten an der ESB Business School, Hochschule Reutlingen

Die ESB Business School hat das Gütesiegel von AACSB International – The Association to Advance Collegiate Schools of Business, einer der weltweit bedeutendsten Akkreditierungsorganisationen für Wirtschaftswissenschaften, erhalten. Das Siegel bestätigt der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Hochschule Reutlingen die Erfüllung anspruchsvoller Qualitätsstandards in Ausbildung und Forschung. Weltweit tragen nur fünf Prozent aller Business Schools das begehrte Prädikat.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Universität

Studenten entspannen vor der Schiffsschraube in der Sonne auf dem Campus der Technischen Universität München (TUM)

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften in Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre (VWL) ist an Universitäten am beliebtesten. 555.985 Studenten studierten im Wintersemester 2015/16 in einem Fach der Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an einer deutschen Universität. An Fachhochschulen sind es 398.152 Studenten. Insbesondere das universitäre Studium an einer ökonomischen Fakultät beruht auf einer traditionsreichen Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurückgeht. Seither hat sich das Spektrum an Studiengängen in den Wirtschaftswissenschaften an Universitäten vervielfacht. Spezialisierungen in Informatik, Medien, Recht oder Ingenieurswesen gehören längst zum universitären Bild in den Wirtschaftswissenschaften.

Antworten auf Welche Studium für Trading Companies (Jane Street, Flow Traders usw)

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 67 Beiträge

Diskussionen zu TD

Weitere Themen aus Studienwahl: Was studieren