DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
GehälterLebenshaltungskosten

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Lounge Gast schrieb:

War das gerade Ironie? Ich kann es nicht klar erkennen :D

Ich kenne KEINE Erzieherin (wohne in München) die auch nur
ansatzweise 2500 Euro netto bekommt.

Nein keine Ironie. S8b mit München und Marktzulage (326 brutto). Einfach mal eintippen. im tv-l SuE Rechner
Wer natürlich gerade ausgelernt hat bekommt weniger, wer nur 30h arbeitet bekommt auch weniger, sollte klar sein.
Aber bereits nach 1 Jahr liegt man bei 2000 netto (SK1). Finde ich nicht schlecht.

Das MAximum ist dann btw 31141 Jahresnetto (SK1), also pro Monat knapp 2600

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Erzieher bzw. Kindergärtner haben so ziemlich die am besten bezahlten Ausbildungsberufe. Und dazu superchillige Jobs.

Besser dürften nur Werkzeugmacher / Industriemechaniker in DAX30 Konzernen verdienen, die aber immer schön Nacht und WE Schichten schieben dürfen und Fluglotsen, die einen extrem belastenden Job haben.

Kindergärtner spielen halt den ganzen Tag mit Kids und heulen rum, das die ach so hart arbeiten müssen und ach so schlecht bezahlt werden.
Gute Lobbyarbeit.

Lounge Gast schrieb:

Lounge Gast schrieb:

War das gerade Ironie? Ich kann es nicht klar erkennen :D

Ich kenne KEINE Erzieherin (wohne in München) die auch nur
ansatzweise 2500 Euro netto bekommt.

Nein keine Ironie. S8b mit München und Marktzulage (326
brutto). Einfach mal eintippen. im tv-l SuE Rechner
Wer natürlich gerade ausgelernt hat bekommt weniger, wer nur
30h arbeitet bekommt auch weniger, sollte klar sein.
Aber bereits nach 1 Jahr liegt man bei 2000 netto (SK1).
Finde ich nicht schlecht.

Das MAximum ist dann btw 31141 Jahresnetto (SK1), also pro
Monat knapp 2600

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Am besten verdient man bei Bosch am Band nach der Ausbildung und nicht im Kindergarten. Wo hast du diesen Unsinn denn her? :D

Bei Bosch gibt's beinahe 100.000 Netto, wenn man alle Nachtschichten fährt und Feiertage mitnehmen kann. An Weihnachten habe ich 500 Euro an den drei Feiertagen nettoverdient!

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Erzieherinnen können mit langjähriger Erfahrung auch in die KITA-Leitung aufsteigen, ohne ein FH-Studium machen zu müssen. Nach Tarif ist das Jahresbrutto dann maximal ca. 69k. Übertarifliche Zuschläge sind auch noch möglich. Entspricht dem höheren Dienst. Das kommt dann natürlich nur für diejenigen in Frage, die im Beruf bleiben und nicht Hausfrau werden. Im Vergleich zu einem Facharbeiter oder Fachinformatiker im ÖD sind die Verdienstmöglichkeiten deutlich besser.

Lounge Gast schrieb:

Erzieher bzw. Kindergärtner haben so ziemlich die am besten
bezahlten Ausbildungsberufe. Und dazu superchillige Jobs.

Besser dürften nur Werkzeugmacher / Industriemechaniker in
DAX30 Konzernen verdienen, die aber immer schön Nacht und WE
Schichten schieben dürfen und Fluglotsen, die einen extrem
belastenden Job haben.

Kindergärtner spielen halt den ganzen Tag mit Kids und heulen
rum, das die ach so hart arbeiten müssen und ach so schlecht
bezahlt werden.
Gute Lobbyarbeit.

Lounge Gast schrieb:

Lounge Gast schrieb:

War das gerade Ironie? Ich kann es nicht klar
erkennen :D

Ich kenne KEINE Erzieherin (wohne in München) die
auch nur
ansatzweise 2500 Euro netto bekommt.

Nein keine Ironie. S8b mit München und Marktzulage (326
brutto). Einfach mal eintippen. im tv-l SuE Rechner
Wer natürlich gerade ausgelernt hat bekommt weniger, wer
nur
30h arbeitet bekommt auch weniger, sollte klar sein.
Aber bereits nach 1 Jahr liegt man bei 2000 netto (SK1).
Finde ich nicht schlecht.

Das MAximum ist dann btw 31141 Jahresnetto (SK1), also pro
Monat knapp 2600

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Kenne auch eine Erzieherin mit Hauptschulabschluss in meinem Alter (Ende 20), die mit Zulagen Netto auf etwa 2400 kommt für 37h Woche und ab und an mal ne Nachtschicht. Das gleiche wie ich im Consulting.

Die dürfen sich echt nicht beschweren.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Echt lustig diese phantasievollen Geschichten zu den ominös hohen Gehältern der Bandarbeiter und sonstigen. Würde dieses Forum die Realität darstellen, fänden sich in den wohlhabenden Vierteln nur Bandarbeiter, Krankenschwestern, etc und die Ärzte, Manager etc leben im sozialen Brennpunkt.

Lounge Gast schrieb:

Kenne auch eine Erzieherin mit Hauptschulabschluss in meinem
Alter (Ende 20), die mit Zulagen Netto auf etwa 2400 kommt
für 37h Woche und ab und an mal ne Nachtschicht. Das gleiche
wie ich im Consulting.

Die dürfen sich echt nicht beschweren.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Dann lies Dir mal das Wahlprogramm der SPD durch. Für die sozialen Berufe wollen sie massive Verbesserungen. Ganz speziell für Erzieherinnen und Pflegerinnen.

Lounge Gast schrieb:

Kenne auch eine Erzieherin mit Hauptschulabschluss in meinem
Alter (Ende 20), die mit Zulagen Netto auf etwa 2400 kommt
für 37h Woche und ab und an mal ne Nachtschicht. Das gleiche
wie ich im Consulting.

Die dürfen sich echt nicht beschweren.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Lounge Gast schrieb:

Dann lies Dir mal das Wahlprogramm der SPD durch. Für die
sozialen Berufe wollen sie massive Verbesserungen. Ganz
speziell für Erzieherinnen und Pflegerinnen.

Ich finde schon, dass nach Tarif bezahlte ErzieherInnen oder Gesundheits- und KrankenpflegerInnen dank Zulagen echt ordentlich bezahlt werden und fand da die ver.di-Demos/Streiks der letzten Jahre echt lächerlich. Dass in Bereichen in denen nicht nach Tarifvertrag bezahlt wird aber auch unterirdische Gehälter bezahlt werden (Pflegerhelfer in Kleinstadt usw.), ist auch Fakt. Ich hoffe, dass die erstgenannte Gruppe nicht noch mehr in den Rachen geworfen bekommt, würde es aber der letztgenannten Gruppe durchaus gönnen.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

U.a. auch deshalb werden von der Wählerschaft aus der Regierungsverantwortung entlassen werden.

Lounge Gast schrieb:

Dann lies Dir mal das Wahlprogramm der SPD durch. Für die
sozialen Berufe wollen sie massive Verbesserungen. Ganz
speziell für Erzieherinnen und Pflegerinnen.

Lounge Gast schrieb:

Kenne auch eine Erzieherin mit Hauptschulabschluss in
meinem
Alter (Ende 20), die mit Zulagen Netto auf etwa 2400 kommt
für 37h Woche und ab und an mal ne Nachtschicht. Das
gleiche
wie ich im Consulting.

Die dürfen sich echt nicht beschweren.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Fragt mal einen Physiotherapeuten was der verdient nach seiner Ausbildung!

Die müssten das 3-fache verdienen denn irgendwann sitzen wir alle beim Physio und jammern. Wenn aber keiner nachkommt, weil man einfach nicht verdient und trotzdem sehr hart arbeiten muss, dann gute Nacht!

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Klar :D

Lounge Gast schrieb:

U.a. auch deshalb werden von der Wählerschaft aus der
Regierungsverantwortung entlassen werden.

Lounge Gast schrieb:

Dann lies Dir mal das Wahlprogramm der SPD durch. Für die
sozialen Berufe wollen sie massive Verbesserungen. Ganz
speziell für Erzieherinnen und Pflegerinnen.

Lounge Gast schrieb:

Kenne auch eine Erzieherin mit Hauptschulabschluss in
meinem
Alter (Ende 20), die mit Zulagen Netto auf etwa
2400 kommt
für 37h Woche und ab und an mal ne Nachtschicht. Das
gleiche
wie ich im Consulting.

Die dürfen sich echt nicht beschweren.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Der nächste gehypte Beruf der hier im Wiwi Forum überbewertet wird...
Mit Erzieher hätte ich aber nicht gerechnet :) Ja Erzieher verdienen in ihrer letzten Entgelt Stufe gut ABER da muss man auch erstmal hinkommen und alleine schon eine unbefristete Vollzeit Stelle zu bekommen ist nicht so einfach...
Dazu kommen auch noch andere Träger wie beispielsweise die Kirchen oder die AWO die teilweise auch weniger bezahlen.
Mal abgesehen davon daß ein Erzieher auch nen ziemlich harten Job hat...

Wobei ich diese Debatte immer noch besser finde als den Bosch Mitarbeiter der am band 7k netto bekommt :)

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Das ist eine erste Hand Information. LVR Klinikum Düsseldorf.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

"alleine schon eine unbefristete Vollzeit Stelle zu bekommen ist nicht so einfach..."

Es ging ja (urprünglich) um München und da ist es relativ einfach im Großraum eine Stelle zu bekommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

"Bei Bosch gibt's beinahe 100.000 Netto, wenn man alle Nachtschichten fährt und Feiertage mitnehmen kann. An Weihnachten habe ich 500 Euro an den drei Feiertagen nettoverdient!"

Das ist falsch!
Deine Rechnung zeigt es doch: 500 EUR netto in 3 Tagen, also 166,67 EUR/Tag wären selbst bei 220 Feiertagen im Jahr nur 36.667,4 EUR netto.
Die tollen steuerfreien Zulagen gibts aber nur in der Nacht und an echten Feiertagen. Selbst mit Dauernachtschicht kommt ein Facharbeiter in Bayern/BW bei IGM-Grundgehalt von 3006/3107 EUR (EG 5b/7) auf vielleicht 3300 EUR netto/Monat - und das nur bei den Großen (Daimler, BMW, Siemens, Bosch etc.). Und niemand stellt sich jeden Feiertag ans Band. Es gibt auch Betriebsurlaub und Werksferien.

Also hör endlich auf, hier im Forum von "Beim Bosch gibts aber..." zu verbreiten.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Pro Tag 500, also waren es über die drei Tage 3*500=1500.

Lounge Gast schrieb:

"Bei Bosch gibt's beinahe 100.000 Netto, wenn man
alle Nachtschichten fährt und Feiertage mitnehmen kann. An
Weihnachten habe ich 500 Euro an den drei Feiertagen
nettoverdient!"

Das ist falsch!
Deine Rechnung zeigt es doch: 500 EUR netto in 3 Tagen, also
166,67 EUR/Tag wären selbst bei 220 Feiertagen im Jahr nur
36.667,4 EUR netto.
Die tollen steuerfreien Zulagen gibts aber nur in der Nacht
und an echten Feiertagen. Selbst mit Dauernachtschicht kommt
ein Facharbeiter in Bayern/BW bei IGM-Grundgehalt von
3006/3107 EUR (EG 5b/7) auf vielleicht 3300 EUR netto/Monat -
und das nur bei den Großen (Daimler, BMW, Siemens, Bosch
etc.). Und niemand stellt sich jeden Feiertag ans Band. Es
gibt auch Betriebsurlaub und Werksferien.

Also hör endlich auf, hier im Forum von "Beim Bosch
gibts aber..." zu verbreiten.

antworten
Ein KPMGler

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Ich gehe davon aus, dass er "...an jedem der drei Festtagen..." meint.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Bei Bosch gibt's am "Band" auch 14 Gehälter und die 500 waren definitiv pro Feiertag gemeint. Das haben Millionen Arbeitnehmer in diesem Land nach einem ganzen Monat nicht.

Lounge Gast schrieb:

"Bei Bosch gibt's beinahe 100.000 Netto, wenn man
alle Nachtschichten fährt und Feiertage mitnehmen kann. An
Weihnachten habe ich 500 Euro an den drei Feiertagen
nettoverdient!"

Das ist falsch!
Deine Rechnung zeigt es doch: 500 EUR netto in 3 Tagen, also
166,67 EUR/Tag wären selbst bei 220 Feiertagen im Jahr nur
36.667,4 EUR netto.
Die tollen steuerfreien Zulagen gibts aber nur in der Nacht
und an echten Feiertagen. Selbst mit Dauernachtschicht kommt
ein Facharbeiter in Bayern/BW bei IGM-Grundgehalt von
3006/3107 EUR (EG 5b/7) auf vielleicht 3300 EUR netto/Monat -
und das nur bei den Großen (Daimler, BMW, Siemens, Bosch
etc.). Und niemand stellt sich jeden Feiertag ans Band. Es
gibt auch Betriebsurlaub und Werksferien.

Also hör endlich auf, hier im Forum von "Beim Bosch
gibts aber..." zu verbreiten.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

71 Euro Netto Stundenlohn wird's aber auch nicht bei Bosch geben... Auch nicht an Weihnachten

Wären ja sonst ~60k Netto bei 35 Std ohne Feiertage

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Kann mir mal jemand erklären warum solche Zuschläge steuerfrei sind?

Warum muss ich mich weniger an der Gemeinschaft beteiligen nur weil ich Nachts arbeite?

Kann man Arbeitgeber (auf meinen Wunsch) mein Gehalt um 50% kürzen und ich arbeite offiziell Nachts und habe dafür fast das doppelte Netto?

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Lobbyarbeit!

Der hart arbeitende Facharbeiter bei 32 / 35h IGM Woche kommt im Wahlkampf einfach besser an als der reiche, gierige, besserverdienende Akademiker bei 50h Woche!

Dass der Facharbeiter über den Nettolohn des Durchschnittsakademikers nur lachen kann - geschenkt. Bringt keine Wahlstimmen.

Lounge Gast schrieb:

Kann mir mal jemand erklären warum solche Zuschläge
steuerfrei sind?

Warum muss ich mich weniger an der Gemeinschaft beteiligen
nur weil ich Nachts arbeite?

Kann man Arbeitgeber (auf meinen Wunsch) mein Gehalt um 50%
kürzen und ich arbeite offiziell Nachts und habe dafür fast
das doppelte Netto?

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Nicht schön wieder die Bosch Bandarbeiter Diskussion.

Kein ungelernte Bandarbeiter verdient regelmäßig 7000 netto auch mit Zuschlägen und 30 Jahren Betriebszugehörigkeit. Ich kann mir höchstens Vorstellen das es evtl sogar zuzüglich Weihnachtsgeld Mal in der Höhe ist.
Falls es doch so ist würde ich gerne mal meine andere Quelle sehen als "ich hab das so von der Cousin meines Nachbarn gehört"

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Verstehe ich tatsächlich auch nicht...

Lounge Gast schrieb:

Kann mir mal jemand erklären warum solche Zuschläge
steuerfrei sind?

Warum muss ich mich weniger an der Gemeinschaft beteiligen
nur weil ich Nachts arbeite?

Kann man Arbeitgeber (auf meinen Wunsch) mein Gehalt um 50%
kürzen und ich arbeite offiziell Nachts und habe dafür fast
das doppelte Netto?

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Diese steuerlichen Regelungen stammen noch aus Vorkriegszeiten!

Lounge Gast schrieb:

Kann mir mal jemand erklären warum solche Zuschläge
steuerfrei sind?

Warum muss ich mich weniger an der Gemeinschaft beteiligen
nur weil ich Nachts arbeite?

Kann man Arbeitgeber (auf meinen Wunsch) mein Gehalt um 50%
kürzen und ich arbeite offiziell Nachts und habe dafür fast
das doppelte Netto?

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Wäre man im Studium high performer gewesen, würde kein Facharbeiter über das eigene Gehalt lachen.

Lounge Gast schrieb:

Lobbyarbeit!

Der hart arbeitende Facharbeiter bei 32 / 35h IGM Woche kommt
im Wahlkampf einfach besser an als der reiche, gierige,
besserverdienende Akademiker bei 50h Woche!

Dass der Facharbeiter über den Nettolohn des
Durchschnittsakademikers nur lachen kann - geschenkt. Bringt
keine Wahlstimmen.

Lounge Gast schrieb:

Kann mir mal jemand erklären warum solche Zuschläge
steuerfrei sind?

Warum muss ich mich weniger an der Gemeinschaft beteiligen
nur weil ich Nachts arbeite?

Kann man Arbeitgeber (auf meinen Wunsch) mein Gehalt um
50%
kürzen und ich arbeite offiziell Nachts und habe dafür
fast
das doppelte Netto?

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

So ein Blödsinn!

Als ob jeder Akademiker zu den gierigen Haien im IB oder den heißen Luft Verkäufern in den UB gehen will.

Grad Ingenieure & Naturwissenschaftler haben ein massiv anspruchsvolleres Studium als jede noch so tolle Möchtegern Business School.
Das sind die Leute die Invationen, Prozesse, Produkte erfinden und entwickeln.
Als ob das Low Performerer wären *eyerolls*

Wenn du als Ing zu Porsche, Bosch oder Daimler willst hast als LP schlechte Karten.
Und auch dort lächelt der Bandarbeiter, Schichtzulagen sei Dank, über den Akademiker.
Und der Schichtleiter über den Teamleiter bei den Ings.
Da musst schon massiv aufsteigen.

Lounge Gast schrieb:

Wäre man im Studium high performer gewesen, würde kein
Facharbeiter über das eigene Gehalt lachen.

Lounge Gast schrieb:

Lobbyarbeit!

Der hart arbeitende Facharbeiter bei 32 / 35h IGM Woche
kommt
im Wahlkampf einfach besser an als der reiche, gierige,
besserverdienende Akademiker bei 50h Woche!

Dass der Facharbeiter über den Nettolohn des
Durchschnittsakademikers nur lachen kann - geschenkt.
Bringt
keine Wahlstimmen.

Lounge Gast schrieb:

Kann mir mal jemand erklären warum solche Zuschläge
steuerfrei sind?

Warum muss ich mich weniger an der Gemeinschaft
beteiligen
nur weil ich Nachts arbeite?

Kann man Arbeitgeber (auf meinen Wunsch) mein
Gehalt um
50%
kürzen und ich arbeite offiziell Nachts und habe
dafür
fast
das doppelte Netto?

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Leute ich meine das ernst.

Angenommen ich habe jetzt 45k pa und mein Chef zahlt mir jetzt nur noch 22,5k und ich arbeite dafür 8 Stunden Nachts und bekomme 100% Zuschlag = 22,5k --> in Summe wieder 45k

Netto von den 22,5k Regular --> 1313 Euro im Monat
Durch Nachtarbeit nochmal 1875 Netto

-> 3188 Netto anstatt 2300.

Wo ist da der Haken? Wenn es so einfach gehen würde würde das ja jeder machen (wird ja schließlich nicht kontrolliert wann man arbeitet)

Lounge Gast schrieb:

Kann mir mal jemand erklären warum solche Zuschläge
steuerfrei sind?

Warum muss ich mich weniger an der Gemeinschaft beteiligen
nur weil ich Nachts arbeite?

Kann man Arbeitgeber (auf meinen Wunsch) mein Gehalt um 50%
kürzen und ich arbeite offiziell Nachts und habe dafür fast
das doppelte Netto?

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

"Bei Bosch gibt's am "Band" auch 14 Gehälter und die 500 waren definitiv pro Feiertag gemeint. Das haben Millionen Arbeitnehmer in diesem Land nach einem ganzen Monat nicht. "

Zur Info:
http://www.igmetall.de/docs_2016_06_17_Metall_Elektroindustrie_Zuschlaege_8bb04dbfd8396421dff5ccd243541b2078ba72e8.pdf

http://de.wikipedia.org/wiki/Zuschlag_f%C3%BCr_Sonntags-,_Feiertags-_und_Nachtarbeit

14 Gehälter ist falsch, es sind 13,25 Gehälter, mit Urlaubs- und Weihnachtsgeld, ohne Sonderzahlungen.

Der für die Berechnung der Zuschläge maßgebliche Stundenlohn eines Facharbeiters in Bayern (ERA EG 5b mit 14 % Leistungszulage) liegt bei rund 23 EUR, exklusive WG+UG. Bei Dauernachtschicht (ohne Wochenend-/Feiertagsarbeit) erhält der Facharbeiter also knapp 900 EUR netto zusätzlich im Monat. Die Regel sind aber Wechselschichten, also max. 2 Wochen Nachtschicht pro Monat. 150 % Zuschlag gibts nur an bestimmten Feiertage im Jahr, je nach Tarifgebiet.

Die Zahlen hier sind also maßlos übertrieben bzw. falsch. Oben war ja gar von beinahe 100.000 EUR netto die Rede. Das ist kompletter Unsinn.

"Kann mir mal jemand erklären warum solche Zuschläge steuerfrei sind?"

Damit so wichtige Berufe wie Polizisten, Krankenschwestern, Pflegekräfte, Ärzte, Lokführer, etc. einen Anreiz haben, nachts zu arbeiten. Ein Industriearbeiter profitiert eben auch von diesem Steueranreiz, genauso wie der Büro-Akademiker übrigens. Man muss halt nachts/an Feiertagen arbeiten und in entsprechenden Abteilungen tätig sein (Instandhaltung, Produktion, etc.).

Auch wenn viele hier diesen Steuervorteil ablehnen, so trägt er doch maßgeblich zum sozialen Frieden in Deutschland bei. Die Lohnunterschiede zwischen Akademikern und Nicht-Akademikern sind in Deutschland deswegen eher moderat, je nach Vergleichsgruppe. Man kann hier also auch als Unstudierter netto gut verdienen. Was frustrierte, benachteiligte Arbeiter anrichten können, sieht man in den USA (Trump).

Es gilt wie immer:
Wenn der andere weniger verdient, bekomme ich nicht automatisch mehr. Von dieser Denkweise sollte man sich echt verabschieden.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Werde ich meinem Chef mal vorschlagen.

Begründung für das Finanzamt "Zeitverschiebung zu US Kollegen" xD

Lounge Gast schrieb:

Leute ich meine das ernst.

Angenommen ich habe jetzt 45k pa und mein Chef zahlt mir
jetzt nur noch 22,5k und ich arbeite dafür 8 Stunden Nachts
und bekomme 100% Zuschlag = 22,5k --> in Summe wieder 45k

Netto von den 22,5k Regular --> 1313 Euro im Monat
Durch Nachtarbeit nochmal 1875 Netto

-> 3188 Netto anstatt 2300.

Wo ist da der Haken? Wenn es so einfach gehen würde würde das
ja jeder machen (wird ja schließlich nicht kontrolliert wann
man arbeitet)

Lounge Gast schrieb:

Kann mir mal jemand erklären warum solche Zuschläge
steuerfrei sind?

Warum muss ich mich weniger an der Gemeinschaft beteiligen
nur weil ich Nachts arbeite?

Kann man Arbeitgeber (auf meinen Wunsch) mein Gehalt um
50%
kürzen und ich arbeite offiziell Nachts und habe dafür
fast
das doppelte Netto?

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Ich bin der der die Arbeitszeit auf die Nachschicht verschieben Idee hatte.

Ich will nicht das die bei Bosch weniger haben, ich will aber auch einfach so mal mein netto um 50% erhöhen.

Das ist doch n Forum voller Steuerexperten, hier muss doch jemand sein der mir sagen kann warum das nicht geht?
Das wäre ja auch super für den Arbeitgeber, da er sich die ganzen Arbeitgeberanteile bei den Sozialabgaben spart.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Du hast dir ja viel Mühe gemacht, aber die Tabellen usw falsch gelesen.

Lounge Gast schrieb:

"Bei Bosch gibt's am "Band" auch 14
Gehälter und die 500 waren definitiv pro Feiertag gemeint.
Das haben Millionen Arbeitnehmer in diesem Land nach einem
ganzen Monat nicht. "

Zur Info: ...

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Als Unternehmer würde ich das sofort machen:
Ich senke deinen Stundenlohn und stecke dich in Nachtschicht. Nach 2 Jahren beende ich dein Projekt und stecke dich in Normalschicht. Schwupps hast du nur noch halbes Entgelt. Herzlichen Glückwunsch.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

"Wo ist da der Haken? Wenn es so einfach gehen würde würde das ja jeder machen (wird ja schließlich nicht kontrolliert wann man arbeitet)"

Dann kommt der Zoll und kontrolliert das 2-3 mal unangekündigt. Und schwupp hat die Firma eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung am A... .

Mal ganz neben der Tatsache, dass Medien und Gewerkschaften das groß rausbringen würden, wodurch der Ruf des Unternehmens im Keller wäre

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Ich glaube so ein Unternehmen würde abgefeiert werden und könnte sich vor Bewerbungen kaum retten.

Lounge Gast schrieb:

"Wo ist da der Haken? Wenn es so einfach gehen würde
würde das ja jeder machen (wird ja schließlich nicht
kontrolliert wann man arbeitet)"

Dann kommt der Zoll und kontrolliert das 2-3 mal
unangekündigt. Und schwupp hat die Firma eine Anzeige wegen
Steuerhinterziehung am A... .

Mal ganz neben der Tatsache, dass Medien und Gewerkschaften
das groß rausbringen würden, wodurch der Ruf des Unternehmens
im Keller wäre

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Nunja das sollte bei einem Berater ja nicht so schlimm sein, 3 Monate später hat er einen neuen Job.

@Zoll kontrolliert das unangekündigt.

Wie? Maschieren die bei der Deutschen Bank ein um zu schauen wer da alles Nachts da ist? Fahren die zu ihm nach Hause und schauen ob er nicht evtl. doch Homeoffice macht? Fliegen sie nach Malle um zu sehen ob er nicht von dort aus (nachts) arbeitet?

Das ist bei Jobs bei denen man nicht zwangsläufig vor Ort sein muss nicht zu Kontrollieren.

Und Image technisch ist das wie der Vorposter gesagt hat wohl eher ein Plus... Die Leute sind mittlerweile so weit das sie Steuerhinterzieher gut finden.
Lounge Gast schrieb:

Als Unternehmer würde ich das sofort machen:
Ich senke deinen Stundenlohn und stecke dich in Nachtschicht.
Nach 2 Jahren beende ich dein Projekt und stecke dich in
Normalschicht. Schwupps hast du nur noch halbes Entgelt.
Herzlichen Glückwunsch.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Wenn einer Nachts arbeitet stehen im de jur steuerfreie Zuschläge zu. Ob das Unternehmen ihn dann ans Band stellt oder in die Buchhaltung setzt ist ja wohl die freie unternehmerische Entscheidung, oder?

Also ich sehe in dem Fall keine Steuerhinterziehung.

Lounge Gast schrieb:

Nunja das sollte bei einem Berater ja nicht so schlimm sein,
3 Monate später hat er einen neuen Job.

@Zoll kontrolliert das unangekündigt.

Wie? Maschieren die bei der Deutschen Bank ein um zu schauen
wer da alles Nachts da ist? Fahren die zu ihm nach Hause und
schauen ob er nicht evtl. doch Homeoffice macht? Fliegen sie
nach Malle um zu sehen ob er nicht von dort aus (nachts)
arbeitet?

Das ist bei Jobs bei denen man nicht zwangsläufig vor Ort
sein muss nicht zu Kontrollieren.

Und Image technisch ist das wie der Vorposter gesagt hat wohl
eher ein Plus... Die Leute sind mittlerweile so weit das sie
Steuerhinterzieher gut finden.
Lounge Gast schrieb:

Als Unternehmer würde ich das sofort machen:
Ich senke deinen Stundenlohn und stecke dich in
Nachtschicht.
Nach 2 Jahren beende ich dein Projekt und stecke dich in
Normalschicht. Schwupps hast du nur noch halbes Entgelt.
Herzlichen Glückwunsch.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Lounge Gast schrieb:

Ich bin der der die Arbeitszeit auf die Nachschicht
verschieben Idee hatte.

Ich will nicht das die bei Bosch weniger haben, ich will aber
auch einfach so mal mein netto um 50% erhöhen.

Das ist doch n Forum voller Steuerexperten, hier muss doch
jemand sein der mir sagen kann warum das nicht geht?
Das wäre ja auch super für den Arbeitgeber, da er sich die
ganzen Arbeitgeberanteile bei den Sozialabgaben spart.

Es fängt damit an, dass nicht beliebig hohe Zuschläge steuerfrei sind.
100% sind nicht steuerfrei, sondern erstmal nur 25%, in bestimmten Konstellationen für einige Stunden auch 40%.

Der nächste Punkt ist: Es gibt eine Nachweispflicht.
Dein Arbeitgeber kann dir Zuschläge auszahlen wie er will, wenn diese aber steuerfrei sein sollen, dann muss ein Nachweis über die erbrachte Arbeit geführt werden.
Würde der Nachweis gefälscht (der AN hat also gar nicht Nachts gearbeitet), dann wäre das aus meiner Sicht klar Steuerhinterziehung und eine Straftat.

Da es eine Nachweispflicht hat, hat das Finanzamt auch die Möglichkeit zu schwache Nachweise abzulehnen und auch Untersuchungen sind möglich. Dazu muss man nicht bei den Arbeitnehmern im HomeOffice auftauchen oder in den Büros vorbeischauen. Wer nicht am Band steht sondern als BWL'er o.ä. von zuhause arbeiten könnte, der hinterlässt genug Spuren um die Nutzungszeiträume zu bestimmen.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Mit den steuerfreien Zuschlägen wird viel illegales getrieben.

Eine Freundin von mir ist Konditorin und war bei einem bekannten Münchner Gastronomen beschäftigt.

Dieser schließt mit seinen Küchenmitarbeitern etc. Netto Arbeitsverträge ab. Sprich es wird nicht das Brutto vereinbart sondern ein garantiertes Netto. Jetzt mag man sich freuen wenn man etwa an Erhöhungen von Sozialabgaben etc. denkt was die Firma aber macht ist so viele Stunden wie möglich in der Nacht aufschreiben zu lassen, obwohl die Mitarbeiter tagsüber aktiv sind. Wer aufbegehrt, bekam die Hälfte der eingesparten Abgaben noch bar auf die Hand.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Yeah ich hab meinen lieblingtröt im neuen Design wieder gefunden! Seit Jahren schau ich immer mal wieder hier rein, nur um Neues aus Absurdistan zu erfahren. Wär echt schade wenn die neue feingliedrige Aufteilung solche Generaldisussionen zukünftig verhindert, weil viele erst gar nicht drüber stolpern.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Ich habe auch mit 2500€ netto angefangen nach dem Studium. Hatte eine kleine 2 Zimmer Wohnung in einem sehr schlechten Wohnviertel mit unaustehlicher Nachbarschaft, die mich warm 520€ gekostet hat. In der Mittagspause bin ich mit meinen Kollegen immer essen gewesen, im Durchschnitt für 8€ würde ich jetzt einfch mal schätzen. Monatlich kamen 20 € Internet, 10 € Handy, 30€ Fitnessstudio, 17 € GEZ und noch ein paar Versicherungen dabei… So Kleinzeugs halt. Ein großer Posten war natürlich das Auto. Das ist auf den vorherigen Seiten ja schon diskuitiert worden. Ich habe für das Auto aufgerundet 750 € monatlich veranschlagt. Wer hier was von 200 – 300 € erzählt, dem kann ich einfach nicht glauben. Ich hatte einen Polo 1.0 TSI geleast, die Leasingrate betrug 201€ im Monat ohne Anzahlung. Die Restkosten sind Sprit, Versicherung, Wartung und die Mehrkilometer, da ich im Leasingvertrag zu wenig km angegeben habe. Was ich privat noch für Lebensmittel und Wochenenden ausgegeben habe weiß ich nicht, war mir auch völlig egal, da einfach mehr als genug Geld am Monatsende übrig war. Gelebt habe ich in Ingolstadt, also auch keine günstige Region.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 18.09.2017:

Ich habe auch mit 2500€ netto angefangen nach dem Studium. Hatte eine kleine 2 Zimmer Wohnung in einem sehr schlechten Wohnviertel mit unaustehlicher Nachbarschaft, die mich warm 520€ gekostet hat. In der Mittagspause bin ich mit meinen Kollegen immer essen gewesen, im Durchschnitt für 8€ würde ich jetzt einfch mal schätzen. Monatlich kamen 20 € Internet, 10 € Handy, 30€ Fitnessstudio, 17 € GEZ und noch ein paar Versicherungen dabei… So Kleinzeugs halt. Ein großer Posten war natürlich das Auto. Das ist auf den vorherigen Seiten ja schon diskuitiert worden. Ich habe für das Auto aufgerundet 750 € monatlich veranschlagt. Wer hier was von 200 – 300 € erzählt, dem kann ich einfach nicht glauben. Ich hatte einen Polo 1.0 TSI geleast, die Leasingrate betrug 201€ im Monat ohne Anzahlung. Die Restkosten sind Sprit, Versicherung, Wartung und die Mehrkilometer, da ich im Leasingvertrag zu wenig km angegeben habe. Was ich privat noch für Lebensmittel und Wochenenden ausgegeben habe weiß ich nicht, war mir auch völlig egal, da einfach mehr als genug Geld am Monatsende übrig war. Gelebt habe ich in Ingolstadt, also auch keine günstige Region.

Hä und jetzt?

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 20.09.2017:

WiWi Gast schrieb am 18.09.2017:

Ich habe auch mit 2500€ netto angefangen nach dem Studium. Hatte eine kleine 2 Zimmer Wohnung in einem sehr schlechten Wohnviertel mit unaustehlicher Nachbarschaft, die mich warm 520€ gekostet hat. In der Mittagspause bin ich mit meinen Kollegen immer essen gewesen, im Durchschnitt für 8€ würde ich jetzt einfch mal schätzen. Monatlich kamen 20 € Internet, 10 € Handy, 30€ Fitnessstudio, 17 € GEZ und noch ein paar Versicherungen dabei… So Kleinzeugs halt. Ein großer Posten war natürlich das Auto. Das ist auf den vorherigen Seiten ja schon diskuitiert worden. Ich habe für das Auto aufgerundet 750 € monatlich veranschlagt. Wer hier was von 200 – 300 € erzählt, dem kann ich einfach nicht glauben. Ich hatte einen Polo 1.0 TSI geleast, die Leasingrate betrug 201€ im Monat ohne Anzahlung. Die Restkosten sind Sprit, Versicherung, Wartung und die Mehrkilometer, da ich im Leasingvertrag zu wenig km angegeben habe. Was ich privat noch für Lebensmittel und Wochenenden ausgegeben habe weiß ich nicht, war mir auch völlig egal, da einfach mehr als genug Geld am Monatsende übrig war. Gelebt habe ich in Ingolstadt, also auch keine günstige Region.

Hä und jetzt?

Kommt man mit 2500 € netto als Singel sehr gut aus. Das war ja die Fragestellung. Siehe den Satz "... da mehr als genug Geld am Monatsende übrig war"

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Meine Frau und Ich wohnen in Middle East. Wir haben bis zu 3K fixe kosten im Monat und leben gemütlich normal in einer Wohnung und haben 1 Auto. Leben kein fancy lifestyle aber gehen bis 4 mal pro Jahr in Urlaub. 30 K können wir zusammen sparen pro Jahr.
Wir würden gerne wieder nach Europa, aber bei den Gehältern in Deutschland kommt man ja zu nichts.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Gratuliere, für einen Polo ist eine Rate von 200 EUR sowieso zu viel.
Wie man dann noch 550 EUR verfeuern kann wäre interessant.
Ich würde mit 50 EUR Versicherung pro Monat kalkulieren. Bleiben noch 500 für für Sprit, Wartung und Kilometerabrechnung. Da muss man schon sehr weit fahren...

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 17.10.2017:

Gratuliere, für einen Polo ist eine Rate von 200 EUR sowieso zu viel.
Wie man dann noch 550 EUR verfeuern kann wäre interessant.
Ich würde mit 50 EUR Versicherung pro Monat kalkulieren. Bleiben noch 500 für für Sprit, Wartung und Kilometerabrechnung. Da muss man schon sehr weit fahren...

200€ findest du viel? Das ist ohne Anzahlung! Listenpreis liegt bei 27.000€, also liegt die Leasingrate unter 1%, ich finde das extrem günstig. Versicherung kommt mit 50€ gut hin, ist sogar etwas günstiger. Jahresfahrleistung ca. 50tkm. Ein Auto kostet halt Geld. Ich hab mir das realistisch ausgerechnet und kann mich über die Vorposter, die größere Autos für 300€ im Monat fahren wollen nur amüsieren. Wenn ich mit 8 Liter/100km zu 1,50€ dem Liter rechne, bin ich doch schon bei 500€ nur für Sprit. Hier und da muss mana auch mal Scheibenwischer, Reifen und Bremsen kaufen und auch zur Inspektion...

Man könnte daher sagen, wer 2500€ netto verdient und kein Auto hat, ist steinreich xd

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Ja der Listenpreis von 27.000 ist ja auch schon völlig übertrieben.
Also ich weiß ja nicht was du an Ausstattung alles reingepackt hast.
Aber ich habe schon von viele bessere Leasingangebote gesehen, natürlich ohne Anzahlung!
Mein Auto hat in der Basisversion 199 EUR pro Monat gekostet, ohne Anzahlung und es ist größer als ein Polo und somit für Urlaub und Transport deutlich praktischer und angenehmer. Bei mir ist der Zinssatz sogar negativ. Ist kein Asiate, da gibt es auch viele Schnäppchen.
50 tkm ist natürlich eine Nummer. Bei mir werdens eher 12tkm.

Leasing: 250 + Sprit: 80 + Versicherung: 70.
Sonst fallen Inspektionskosten an und natürlich einmalig Winterreifen die dann über die gesamte Vertragslaufzeit halten und dann verkauft werden. Also vllt nochmal 50 pro Monat on top.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 19.08.2010:

Zu nächst mal vielen Dank für eure Statements zu meinem Thema.

Das ganze ist kein Fake - sonderen Real.

Das ich mit 2500,- netto nicht zu den Tops unter Wiwis gehöre ist klar. Um mehr in der Tasche zu haben brauchts klar mehr als ein
FH-Studium und mehr sogenannte "High Performance" - das war nicht mein Thema.

Es ging um eine Einschätzung über zukünftige Gehaltsentwicklungen
allgemein eurerseits - und ob diese zukünftigen allgemeinen Entwicklungen ausreichen werden um einen normalen leicht gehobenen Lebenstandart dauerhaft halten zu können.

Zur Info soviel : der Job (Bereich Energiewirtschaft dort im Verwaltungsbereich) ist dauerhaft sicher und macht Spass, eine sogenannte "High Performance" - muss ich nicht mehr abliefern. Meine Arbeit findet gute Anerkennung in der Firma.

Die Chefs wissen was sie an mir haben und ich an Ihnen. Wenn ich mehr wollte - ging auch noch was. Ein nicht nach mehr Streben wird keinem als eine Schwäche ausgelegt wird. Zufriedene und einsatzfreudige langfristige Mitarbeiter haben eine Seriosität bei der Führungsebene.

Mit normalen gehobenen Lebensstandart meinte ich nicht den Level BMW und Co. - oder die Wohnung in Toplage. + jedes Malediven, Davos im Winter.

Sondern eins drunter mit Golf, normale Wohngegend + Urlaub mal im Ausland oder Inland.

Als ich nach meinen FH-Studium mich ins Arbeitsleben stürzte - dachte ich auch noch in 5 Jahren must du die 3000 netto haben und immer mehr.
Durch persönliche schwierige Lebenssituationen - die man nicht bei Beginn ins Berufsleben einplanen konnte habe ich einfach meinen Ansatz was willst du erreichen verändert.

In welche Ansprüche habe ich - was must du dafür im Job auf Dauer erreichen ?

  • die habe ich bis mit Mitte 30 gut erkannt und erreicht.

Brauchst du noch eine größere Wohnung oder größeres Auto, jedes Jahr eine Fernreise - Nein.

Wollte ich nur noch mal zur Klarstellung schreiben - nochmals Danke für die Beteiligung man nimmt das eine oder andere mit.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Also mir reichen keine 2500.

Alleine für Spesen am WE geht schon mal pro Monat 1-2k flöten...
Wie soll man denn da glücklich werden ohne erkauften Spaß?

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Mit 2.500 kann man sehr gut bürgerlich über die Runden kommen, wenn man keine teuren Hobbies/Vorlieben hat und keinen Vermögensaufbau betreiben will. Sehr viel mehr ist allerdings nicht drin.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Also wem keine 2500,- Euro reichen, der hat noch nicht gelernt mit Geld umzugehen!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 10.12.2017:

Also wem keine 2500,- Euro reichen, der hat noch nicht gelernt mit Geld umzugehen!!!

Oder der/diejenige wohnt in einer der "Top 10" Städten Deutschlands (nach Immobilienpreisen).

Wohlgemerkt: Der Thread ist von 2010! Vor 7 Jahren konnte man mit bisschen EK und 2.500 Netto eine ETW (50-70m²) gut finanzieren. Heute ist das zwar nicht unmöglich, aber schon deutlich schwieriger. 30-50% schwieriger sozusagen ;-)
Und wenn man langfristig unbedingt in der Stadt wohnen bleiben möchte, dann reichen dir 2.500 Netto nicht, da die Hälfte entweder in Miete oder jahrzehntelang in Finanzierung fließen. Das hat somit nichts mit Geld umgehen zu tun.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Ah, ich hole den Thread mal mit hoch!

Also sind wir mal ehrlich:

Dauerhaft als Single zum leben -> ja.

Dauerhaft gutes Leben -> Meine Meinung/Erfahrung: Kommt auf die Stadt an. Ich habe in FFM schon zum Berufseinstieg im Traineeprogramm knapp 2500 Euro p.m. netto gehabt plus 2 weitere Gehälter. Man kann sich davon schon einiges gönnen, aber muss halt differenzieren. Mit dem Alter steigen auch in gewisser Weise die Ansprüche. Auto war es bei mir nicht, aber das Wohnen. Und hier zahlt man für eine gute 50-55qm Wohnung in angemessener Lage, warm locker 1k. Dazu kommt noch die Lebenshaltung. Die hängt halt vom Typus Mensch ab. Ich mache gerne Sport und achte daher auch auf die Ernährung. Gebe also dafür ca. 250-350 Euro minimum im Monat aus, koche halt selber. Freunde gehen am Wochenende häufiger mal aus und da gehen schnell mal zwei Hunderter pro We durch. Als Single fehlen halt einfach die positiven Synergieeffekte. Vermögensaufbau habe ich damals ca. 700 weggelegt, ist jetzt natürlich mehr. Urlaub usw. war halt eher Sparangebote schnappen und Klamotten halt nur Business Garderobe, die Freizeitsachen habe ich selten "erneuert" ;). War schon ne geile Zeit aber mit 40 würden mir in FFM 2500 netto nicht im Ansatz reichen. Ich bin jetzt bald 30, bei 3800 plus Bonus und mittlerweile denke ich weniger über Geld nach. Sind so 100k und als Single reichen (alles inkludiert!) diese dann zu dem richtig guten Leben inkl. angemessenem Vermögensaufbau/ Eigentumserwerb.

Dann wiederum sehe ich meine Bekannten im Osten Deutschlands, die leben mit 2500-3000 netto dort halt wie Götter. Da kann man mit so einem Gehalt dann auch schon die 100qm in guter Lage finanzieren (entsprechende EK Ansparung vorausgesetzt).

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Es kommt echt auf die Wohnregion an, wobei ich es auch echt lächerlich finde das es für bestimmte Berufsgruppen soviele Steuerfreie Zuschläge gibt. Kann aber auch bestätigten, dass man in Stuttgart bei einem bekannten Automobilzulieferer, am Band auf seine 3500 netto kommen, dank der ganzen Steuerfreien zuschläge.

Persönliches Ziel ist es 3.000 Netto zu kommen, aber dabei noch eine gute Work-Life_Balance zu haben, die Familie ist und bleibt das wichtigste, und dafür braucht man auch Zeit. Da bei mir meine Frau Grundschullehrerin wird, und man zum Glück noch verbeamtet wird in NRW sollte das gemeinsame Gehalt für eine glückliches Leben reichen ( klar ein Ferrari ist nicht drinnen).

Wobei viele meiner Kommilitonen nach dem Masterabschluss teilweise mit 3,2 netto eingestiegen sind (inkl Weihnachts-Urlaubsgeld).

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 11.12.2017:

Es kommt echt auf die Wohnregion an, wobei ich es auch echt lächerlich finde das es für bestimmte Berufsgruppen soviele Steuerfreie Zuschläge gibt. Kann aber auch bestätigten, dass man in Stuttgart bei einem bekannten Automobilzulieferer, am Band auf seine 3500 netto kommen, dank der ganzen Steuerfreien zuschläge.

Die steuerfreien Zuschläge sind nicht "lächerlich", sondern ein Ausgleich für eine eingeschränkte Phase des eigenen Lebens.
Es kann hier natürlich jeder, vor allem sofern er es noch nichts selbst getan hat, über die Arbeit von Bandarbeitern in Konzernen meckern, dann empfehle ich euch aber direkt den Wechsel dorthin. Wer es trotz Studiums nicht in eine besser (bezahlt)-e Position schafft, kann sich gerne um sich selbst, nicht aber um die anderen Menschen Gedanken machen...

Btw: Brutto verdienen die Angestellten wesentlich mehr und so ist es aufs gesamte Leben gerechnet doch wieder ein höheres Gesamteinkommen (betriebl. Altersvorsorge plus gesetzl. Rente).

Btt: 2010 entstand dieser Thread, da war ich noch deutlich unter den 2.500,- und konnte dennoch fürstlich leben (in einer Konzernstadt mit entsprechenden Lebenshaltungskosten vor Ort), heute würden die 2.500,- aber auch immer noch reichen...

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Keine Sorge, in der nächsten Rezession schmieren die Immobilienpreise dramatischer ab als alles was wir in Deutschland seit langem gesehen haben. Denn D ist der Mittelpunkt der Immobilienblase in Europa. Alle Südeuropäer bringen hier in Immos ihr Geld in Sicherheit, der deutsche Michel kauft sowieso Immobilien wie blöd weil ihm sowieso nichts anderes einfällt und "der Zins so günstig ist". Vor 2019 kommt keine Zinserhöhung im Euro Raum, also können die Preise schön weiter anziehen. In München musst du für 80qm bei Neubau mittlerweile 1 Million EUR (!!!) hinlegen. Der Aufprall wird umso härter werden und dann wird zugeschlagen. Völlig egal ob in München weiterhin Zuzug herrscht, die Preise sind in keinster Weise gerechtfertigt. 40-fache der Jahresmiete als Kaufpreis? Mehr muss man nicht sagen.

https://www.ubs.com/de/de/wealth-management/insights/global-bubble-index.html

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Es gibt genügend Berater die auch eine Nachtschicht einlegen müssen, wenn der Kunde kurzfristige Änderungen haben will. Wieso gibt es in dieser Branche keinen steuerlichen Ausgleich?
Meiner Meinung nach sind die steuerlichen Vorteile für Bandarbeiter durchaus angemessen, aber die Mitarbeiter die am Ende des Jahres einen Bonus bekommen, müssen diesen Bonus ebenfalls versteuern.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 11.12.2017:

Keine Sorge, in der nächsten Rezession schmieren die Immobilienpreise dramatischer ab als alles was wir in Deutschland seit langem gesehen haben. Denn D ist der Mittelpunkt der Immobilienblase in Europa. Alle Südeuropäer bringen hier in Immos ihr Geld in Sicherheit, der deutsche Michel kauft sowieso Immobilien wie blöd weil ihm sowieso nichts anderes einfällt und "der Zins so günstig ist". Vor 2019 kommt keine Zinserhöhung im Euro Raum, also können die Preise schön weiter anziehen. In München musst du für 80qm bei Neubau mittlerweile 1 Million EUR (!!!) hinlegen. Der Aufprall wird umso härter werden und dann wird zugeschlagen. Völlig egal ob in München weiterhin Zuzug herrscht, die Preise sind in keinster Weise gerechtfertigt. 40-fache der Jahresmiete als Kaufpreis? Mehr muss man nicht sagen.

Ich hoffe inständig, dass du Recht hast. Ich sehe es wirklich nicht ein mein angespartes EK in eine Wohnung zu investieren, an der ich zusätzlich noch mind. 20 Jahre abbezahle. Warten wir mal ab, was die nächsten Jahre geschieht.

Und zu eigentlichen Frage: 2,5k€ sollten reichen. Jeder Student lebt mit bestenfalls der Hälfte. Letztendlich aber immer eine Frage des Anspruchs und der Konsumfreude.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 11.12.2017:

Es gibt genügend Berater die auch eine Nachtschicht einlegen müssen, wenn der Kunde kurzfristige Änderungen haben will. Wieso gibt es in dieser Branche keinen steuerlichen Ausgleich?
Meiner Meinung nach sind die steuerlichen Vorteile für Bandarbeiter durchaus angemessen, aber die Mitarbeiter die am Ende des Jahres einen Bonus bekommen, müssen diesen Bonus ebenfalls versteuern.

...weil diese Berater tagtäglich gegen das Arbeitszeitgesetz verstoßen?

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Ich bin Single, verdiene 2300 Euro netto bei 12 Gehältern. Kein Urlaubs- kein Weihnachtsgeld und kein Bonus. Habe mir jetzt eine 75m² Wohnung mit Balkon und eigener Garage in guter Wohnlage gekauft. Standort NRW, nicht in der Großstadt, aber in sehr gefragter Wohnlage. Ist von 2300€ gut machbar. Einen geleasten Neuwagen und ein Motorrad fahre ich auch und komme soweit ganz gut über die Runden.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Was hast du denn dafür gezahlt? Interessant wäre auch, mit wie viel EK und zu welchem Zins (und Laufzeit) dir die Bank einen Kredit gegeben hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Berichte doch mal über das Baujahr und die Ausstattung! Vermutlich 70er Jahre ohne Aufzug?

WiWi Gast schrieb am 10.01.2018:

Ich bin Single, verdiene 2300 Euro netto bei 12 Gehältern. Kein Urlaubs- kein Weihnachtsgeld und kein Bonus. Habe mir jetzt eine 75m² Wohnung mit Balkon und eigener Garage in guter Wohnlage gekauft. Standort NRW, nicht in der Großstadt, aber in sehr gefragter Wohnlage. Ist von 2300€ gut machbar. Einen geleasten Neuwagen und ein Motorrad fahre ich auch und komme soweit ganz gut über die Runden.

antworten
Bitwant

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Hi leute ich wohne in bayern und arbeite seit über 30 jahren in der gleichen firma. Ich habe keinen Abschluss noch eine Ausbildung noch beherrsche ich die deutsch sprache flüssig. Ich verdiene mittlerweile jährlich 46k brutto ca. 35k netto bei sk3 und 13,5 gehältern. Ich wollte letztens meinen chef um eine lohnerhöhung bitte aber ich dachte mir dann im nachhinein, dass ich fair bezahlt. Was denkt ihr?

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Fragen kostet nichts.

Bitwant schrieb am 10.01.2018:

Hi leute ich wohne in bayern und arbeite seit über 30 jahren in der gleichen firma. Ich habe keinen Abschluss noch eine Ausbildung noch beherrsche ich die deutsch sprache flüssig. Ich verdiene mittlerweile jährlich 46k brutto ca. 35k netto bei sk3 und 13,5 gehältern. Ich wollte letztens meinen chef um eine lohnerhöhung bitte aber ich dachte mir dann im nachhinein, dass ich fair bezahlt. Was denkt ihr?

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 10.01.2018:

Berichte doch mal über das Baujahr und die Ausstattung! Vermutlich 70er Jahre ohne Aufzug?

WiWi Gast schrieb am 10.01.2018:

Ich bin Single, verdiene 2300 Euro netto bei 12 Gehältern. Kein Urlaubs- kein Weihnachtsgeld und kein Bonus. Habe mir jetzt eine 75m² Wohnung mit Balkon und eigener Garage in guter Wohnlage gekauft. Standort NRW, nicht in der Großstadt, aber in sehr gefragter Wohnlage. Ist von 2300€ gut machbar. Einen geleasten Neuwagen und ein Motorrad fahre ich auch und komme soweit ganz gut über die Runden.

Muss das denn schon wieder gleich so negativ klingen?
Ist doch geil, dass er sich mit seinem Gehalt eine für ihn passende Wohnung kaufen konnte, muss ja nicht gleich der Neubau in der Speicherstadt sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 11.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 10.01.2018:

Berichte doch mal über das Baujahr und die Ausstattung! Vermutlich 70er Jahre ohne Aufzug?

WiWi Gast schrieb am 10.01.2018:

Ich bin Single, verdiene 2300 Euro netto bei 12 Gehältern. Kein Urlaubs- kein Weihnachtsgeld und kein Bonus. Habe mir jetzt eine 75m² Wohnung mit Balkon und eigener Garage in guter Wohnlage gekauft. Standort NRW, nicht in der Großstadt, aber in sehr gefragter Wohnlage. Ist von 2300€ gut machbar. Einen geleasten Neuwagen und ein Motorrad fahre ich auch und komme soweit ganz gut über die Runden.

Muss das denn schon wieder gleich so negativ klingen?
Ist doch geil, dass er sich mit seinem Gehalt eine für ihn passende Wohnung kaufen konnte, muss ja nicht gleich der Neubau in der Speicherstadt sein.

Ich wollte jetzt nicht zu sehr ins Detail gehen, aber wenn es so interessant ist... Baujahr 1973, 5 Parteien, und natürlich einiges zu tun. Sprich: neue Fenster, Heizkörper, Bad. Küche.... Also komplett Renovierung. In welchem Haus gibt es denn Aufzüge, außer in Hochhäusern?!
KP 80.000€, 120.000 Kreditrahmen, 1,75% auf 10 Jahre fest. Kein Eigenkapital -> Die paar Groschen bleiben für unerwartete Sachen zurückgelegt.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Servus, nur für Euch habe ich mal meine Ausgaben 2017 summiert. Anfang 30, Single.

Wohnen inkl. Strom 15.300
Internet+Handy 1190
Spotify, Netflix, GEZ 486
Lebensmittel, Drogerie und Haushaltsartikel (nur ReWe Online) 1.853
Nespresso-Kapseln 231
Reinigung 504
Myprotein 190
Pizza.de 391
Restaurants, Bars, Cafes & Clubs (nur Kartenzahlungen) 2.697
Öffis 782
Carsharing 40
Taxi 271
Apotheke 165
Arztrechnungen 1.962 (davon 512 Selbstbeteiligung)
Friseur 217
PKV 4740 (inkl. AG-Anteil)
RLV inkl. BU (für diverse Immo-Darlehen) 907
Rechtschutz 233
Haftpflicht+Hausrat 137
Altersvorsorge ohne betriebliche 3156
Bildungsausgaben 5505
Wellness 50
Barverfügung 3.826
Urlaub (Nur Hotels + Flüge) 6.514
Unterhaltung, Kultur, Fitness (auch hier nur Kartenzahlungen erfasst) 387
Shopping 16.944
davon Kleidung 10.732
davon nur für die Arbeit ca. 4000
davon Amazon 1984
der Rest sonstiges & eine besondere Uhr

Notar, Grundbuchamt, Makler, Grunderwerbsteuer (größter Posten) sowie Sparpläne etc. sind nicht aufgeführt.

Macht erschreckende 5.404 im Monat ohne Auto und Freundin & wenig Zeit für soziale Kontakte & Unternehmungen.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Ist aber sehr, sehr verschwenderisch. Bei vielen Dingen lässt sich extrem viel sparen...Und wer so viel Zeit auf Amazon, Netflix etc. verbringt, darf sich halt nicht über wenig Zeit für soziale Kontakte beschweren.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 21.01.2018:

Shopping 16.944
davon Kleidung 10.732
davon nur für die Arbeit ca. 4000

Solange es dir sonst noch gut geht.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Solltest vielleicht beim Konsum kürzer treten. Wenn ich allein 6500 für Urlaub lese, weiß ich schon wer nie im Leben finanziell auf einen grünen Zweig kommen wird

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

sorry, hatte ca 3k Retouren bei der Kleidung vergessen, das noch abziehen.

Amazon ist ja eher zum Zeit sparen, kurz übers Handy in der Bahn bestellt um nicht einkaufen/in den Baumarkt oder sonstwohin zu müssen.

Und ab und an mal netflix statt tv ist ja wohl nicht verwerflich.

Kleidung war tatsächlich etwas viel. Hier will ich mich etwas zurücknehmen. Bildung wird auch weniger. Aber solange Dividenden + Mieteinnahmen so gut fließen, darf man auch 3x im Jahr in den Urlaub. Da möchte ich nicht sparen.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

80k Kaufpreis für 75 qm²? Was für ein Loch soll das sein? Marxloh?

WiWi Gast schrieb am 11.01.2018:

Berichte doch mal über das Baujahr und die Ausstattung! Vermutlich 70er Jahre ohne Aufzug?

WiWi Gast schrieb am 10.01.2018:

Ich bin Single, verdiene 2300 Euro netto bei 12 Gehältern. Kein Urlaubs- kein Weihnachtsgeld und kein Bonus. Habe mir jetzt eine 75m² Wohnung mit Balkon und eigener Garage in guter Wohnlage gekauft. Standort NRW, nicht in der Großstadt, aber in sehr gefragter Wohnlage. Ist von 2300€ gut machbar. Einen geleasten Neuwagen und ein Motorrad fahre ich auch und komme soweit ganz gut über die Runden.

Muss das denn schon wieder gleich so negativ klingen?
Ist doch geil, dass er sich mit seinem Gehalt eine für ihn passende Wohnung kaufen konnte, muss ja nicht gleich der Neubau in der Speicherstadt sein.

Ich wollte jetzt nicht zu sehr ins Detail gehen, aber wenn es so interessant ist... Baujahr 1973, 5 Parteien, und natürlich einiges zu tun. Sprich: neue Fenster, Heizkörper, Bad. Küche.... Also komplett Renovierung. In welchem Haus gibt es denn Aufzüge, außer in Hochhäusern?!
KP 80.000€, 120.000 Kreditrahmen, 1,75% auf 10 Jahre fest. Kein Eigenkapital -> Die paar Groschen bleiben für unerwartete Sachen zurückgelegt.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Aufzüge wurden früher tatsächlich fast nur in höhere Häuser eingebaut. Also z.B. ab 4 Stockwerken. Ist noch sehr weit von einem Hochhaus entfernt. Seit den 1990ern vermehrt auch in Eigentumswohnungsanlagen schon ab 2 Stockwerken. Die Ansprüche an Komfort nehmen zu. Die Bevölkerung wird älter. Also auch immer mehr Behinderte. Es macht auch Sinn, aus dem 1. OG mit dem Aufzug in die Tiefgarage zu fahren. Dein Kaufpreis signalisiert auch bei einer Einfachwohnung eine extrem billige Gegend. Das findet man auch noch in Ostdeutschland.

WiWi Gast schrieb am 11.01.2018:
In welchem Haus gibt es denn Aufzüge, außer in Hochhäusern?!

KP 80.000€, 120.000 Kreditrahmen, 1,75% auf 10 Jahre fest. Kein Eigenkapital -> Die paar Groschen bleiben für unerwartete Sachen zurückgelegt.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Aufzüge wurden früher tatsächlich fast nur in höhere Häuser eingebaut. Also z.B. ab 4 Stockwerken. Ist noch sehr weit von einem Hochhaus entfernt. Seit den 1990ern vermehrt auch in Eigentumswohnungsanlagen schon ab 2 Stockwerken. Die Ansprüche an Komfort nehmen zu. Die Bevölkerung wird älter. Also auch immer mehr Behinderte. Es macht auch Sinn, aus dem 1. OG mit dem Aufzug in die Tiefgarage zu fahren. Dein Kaufpreis signalisiert auch bei einer Einfachwohnung eine extrem billige Gegend. Das findet man auch noch in Ostdeutschland.

WiWi Gast schrieb am 11.01.2018:
In welchem Haus gibt es denn Aufzüge, außer in Hochhäusern?!

KP 80.000€, 120.000 Kreditrahmen, 1,75% auf 10 Jahre fest. Kein Eigenkapital -> Die paar Groschen bleiben für unerwartete Sachen zurückgelegt.

Die Wohnung befindet sich mitten in NRW in einem sehr beliebten Dorf. Durchschnittseinkommen lag 2014 bei 79.000 € Bruttojahreseinkommen. Hier fahren mehr Porsche als Golfs durch die Gegend. Zwischen den ganzen Villen interessiert sich halt kaum jemand für eine Wohnung und offiziell inseriert war sie auch nicht. Verkäufe laufen hier über Mund zu Mund Propaganda. Man darf sich Immobilien einfach nicht zu teuer einkaufen, sonst ist es eine schlechte Wertanlage.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

NRW und sehr beliebtes Dorf signalisiert schon eine sehr billige Gegend! Wie hoch ist der amtliche Bodenrichtwert? Ich vermute mal 200€ oder weniger ...

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:
Die Wohnung befindet sich mitten in NRW in einem sehr beliebten Dorf. Durchschnittseinkommen lag 2014 bei 79.000 € Bruttojahreseinkommen. Hier fahren mehr Porsche als Golfs durch die Gegend. Zwischen den ganzen Villen interessiert sich halt kaum jemand für eine Wohnung und offiziell inseriert war sie auch nicht. Verkäufe laufen hier über Mund zu Mund Propaganda. Man darf sich Immobilien einfach nicht zu teuer einkaufen, sonst ist es eine schlechte Wertanlage.

antworten
know-it-all

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

NRW und sehr beliebtes Dorf signalisiert schon eine sehr billige Gegend! Wie hoch ist der amtliche Bodenrichtwert? Ich vermute mal 200€ oder weniger ...

In NRW gibt es Orte, die heißen was mit "Dorf", obwohl sie gar keins sind: die Landeshauptstadt zum Beispiel ;-)
Der Rest der Beschreibung passt allerdings absolut nicht auf dieses "Dorf" und Wohnungen kosten eher das 3 bis 4 fache der beschriebenen Quadratmeterpreise.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

In Düsseldorf geht es bei Neubau in angenehmen (aber noch nicht Top) Lagen bei knapp 6000 EUR / qm los.

know-it-all schrieb am 23.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

NRW und sehr beliebtes Dorf signalisiert schon eine sehr billige Gegend! Wie hoch ist der amtliche Bodenrichtwert? Ich vermute mal 200€ oder weniger ...

In NRW gibt es Orte, die heißen was mit "Dorf", obwohl sie gar keins sind: die Landeshauptstadt zum Beispiel ;-)
Der Rest der Beschreibung passt allerdings absolut nicht auf dieses "Dorf" und Wohnungen kosten eher das 3 bis 4 fache der beschriebenen Quadratmeterpreise.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Beliebte Städte im Rhein-Main-Gebiet:

reativ einfache Lagen: 4.000 Euro gehobene Lagen: 6.000 Euro

richtig gute Lagen: deutlich mehr!

WiWi Gast schrieb am 27.01.2018:

In Düsseldorf geht es bei Neubau in angenehmen (aber noch nicht Top) Lagen bei knapp 6000 EUR / qm los.

know-it-all schrieb am 23.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

NRW und sehr beliebtes Dorf signalisiert schon eine sehr billige Gegend! Wie hoch ist der amtliche Bodenrichtwert? Ich vermute mal 200€ oder weniger ...

In NRW gibt es Orte, die heißen was mit "Dorf", obwohl sie gar keins sind: die Landeshauptstadt zum Beispiel ;-)
Der Rest der Beschreibung passt allerdings absolut nicht auf dieses "Dorf" und Wohnungen kosten eher das 3 bis 4 fache der beschriebenen Quadratmeterpreise.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Im Verhältnis geht das doch aber. Mittlerweile zahlt man selbst in Leipzig und Dresden für gute (aber ebenfalls nicht top-lagen) für Neubau schon 4000€/qm... und dort liegt das Haushaltsnettoeinkommen im Median bei 1700 Euro... Zudem hauen auch die gehobenen lagen für das RM Gebiet nur noch knapp hin. Da muss man schon echt Glück haben.

Habe letztens schon überlegt, mir in Hanau ein Haus zu bauen. FFM und viele Taunusecken sind mir für Neubau einfach zu viel.

WiWi Gast schrieb am 27.01.2018:

Beliebte Städte im Rhein-Main-Gebiet:

reativ einfache Lagen: 4.000 Euro gehobene Lagen: 6.000 Euro

richtig gute Lagen: deutlich mehr!

WiWi Gast schrieb am 27.01.2018:

In Düsseldorf geht es bei Neubau in angenehmen (aber noch nicht Top) Lagen bei knapp 6000 EUR / qm los.

know-it-all schrieb am 23.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

NRW und sehr beliebtes Dorf signalisiert schon eine sehr billige Gegend! Wie hoch ist der amtliche Bodenrichtwert? Ich vermute mal 200€ oder weniger ...

In NRW gibt es Orte, die heißen was mit "Dorf", obwohl sie gar keins sind: die Landeshauptstadt zum Beispiel ;-)
Der Rest der Beschreibung passt allerdings absolut nicht auf dieses "Dorf" und Wohnungen kosten eher das 3 bis 4 fache der beschriebenen Quadratmeterpreise.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Der Unterschied zwischen Leipzig und RM-Gebiet ist aber, dass man in Leipzig immer noch sehr billige Wohnungen im Bestand bekommt, die in den 1990er Jahren steuer-subventioniert gut saniert worden waren.

WiWi Gast schrieb am 28.01.2018:

Im Verhältnis geht das doch aber. Mittlerweile zahlt man selbst in Leipzig und Dresden für gute (aber ebenfalls nicht top-lagen) für Neubau schon 4000€/qm... und dort liegt das Haushaltsnettoeinkommen im Median bei 1700 Euro... Zudem hauen auch die gehobenen lagen für das RM Gebiet nur noch knapp hin. Da muss man schon echt Glück haben.

Habe letztens schon überlegt, mir in Hanau ein Haus zu bauen. FFM und viele Taunusecken sind mir für Neubau einfach zu viel.

WiWi Gast schrieb am 27.01.2018:

Beliebte Städte im Rhein-Main-Gebiet:

reativ einfache Lagen: 4.000 Euro gehobene Lagen: 6.000 Euro

richtig gute Lagen: deutlich mehr!

WiWi Gast schrieb am 27.01.2018:

In Düsseldorf geht es bei Neubau in angenehmen (aber noch nicht Top) Lagen bei knapp 6000 EUR / qm los.

know-it-all schrieb am 23.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

NRW und sehr beliebtes Dorf signalisiert schon eine sehr billige Gegend! Wie hoch ist der amtliche Bodenrichtwert? Ich vermute mal 200€ oder weniger ...

In NRW gibt es Orte, die heißen was mit "Dorf", obwohl sie gar keins sind: die Landeshauptstadt zum Beispiel ;-)
Der Rest der Beschreibung passt allerdings absolut nicht auf dieses "Dorf" und Wohnungen kosten eher das 3 bis 4 fache der beschriebenen Quadratmeterpreise.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Wenn man bedenkt, dass 2500 Netto auch heute noch ein ueberdurchschnittliches Einkommen darstellen, dann kann die Antwort nur "JA!" lauten.

Ich bin in Stuttgart mit 2500 - 3000 netto (Gehaltsentwicklung in den letzten 4 Jahren) sehr gut klargekommen. Habe halt nicht in Stuttgart-West gewohnt sondern etwas ausserhalb, aber mit Bahnanbindung. Habe fuer ca. 60qm 900 EUR all in bezahlt (was immer noch nicht billig ist). Als Auto hatte ich zuerst einen alten Kleinwagen (kostete quasi nix ausser Sprit) und spaeter ein Leasingfahrzeug (rund 700 all in) und dann nix, weil ich festgestellt habe, dass ich kein Auto brauche. Trotzdem konnte ich monatlich was zur Seite legen. Und ich habe aus meiner Sicht nicht schlecht gelebt.

400 EUR im Monat zum ausgehen
200 EUR fuer Lebensmittel
100 EUR Kantine
meinetwegen 700 EUR fuers Auto (was aber echt nicht sein muss)
900 EUR Miete (geht auch etwas guenstiger)
100 EUR fuers Handy + Versicherungen
20 EUR Netflix/Spotify
60 EUR Fitnesstudio
80 EUR Oeffis

Macht 2560 was mit 3000 netto ok ist. Nehmt das Auto raus und ihr seid bei 1860 und koennt super geld zur seite Legen. Wenns ohne Auto nicht geht, dann kauft eine alte E-Klasse oder sowas fuer 5k, dann hat man vielleicht 200 im Monat an Kosten fuer Versicherung und Sprit.

P.S: Ein Bandarbeiter kriegt ueberigens bei IG Metall rund 2500 Netto inclusive Zulagen. Es gibt Altvertraege dich noch etwas besser sind, aber die gibts nicht mehr fuer Neueinstellungen. Die 100k Netto die hier genannt wurden sind Unsinn.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Wo sind 2500 EUR heute noch Überdurchschnittlich? Die kriegt fast jeder gewerbliche Schichtklopper. Und als Quali hat der Führerschein + 10 Jahre Hauptschule.

Aussderem klappt das bei deiner Rechnung auch nicht, was Vermögensaufbau angeht. Wie soll man mit den Peanuts was zur Seite legen? Die Regel lautet dass MAX 50 % des Nettos für Fixkosten draufgeht, sodass man noch was zum Sparen hat. Da bist du schon drüber ohne Auto.

WiWi Gast schrieb am 28.01.2018:

Wenn man bedenkt, dass 2500 Netto auch heute noch ein ueberdurchschnittliches Einkommen darstellen, dann kann die Antwort nur "JA!" lauten.

Ich bin in Stuttgart mit 2500 - 3000 netto (Gehaltsentwicklung in den letzten 4 Jahren) sehr gut klargekommen. Habe halt nicht in Stuttgart-West gewohnt sondern etwas ausserhalb, aber mit Bahnanbindung. Habe fuer ca. 60qm 900 EUR all in bezahlt (was immer noch nicht billig ist). Als Auto hatte ich zuerst einen alten Kleinwagen (kostete quasi nix ausser Sprit) und spaeter ein Leasingfahrzeug (rund 700 all in) und dann nix, weil ich festgestellt habe, dass ich kein Auto brauche. Trotzdem konnte ich monatlich was zur Seite legen. Und ich habe aus meiner Sicht nicht schlecht gelebt.

400 EUR im Monat zum ausgehen
200 EUR fuer Lebensmittel
100 EUR Kantine
meinetwegen 700 EUR fuers Auto (was aber echt nicht sein muss)
900 EUR Miete (geht auch etwas guenstiger)
100 EUR fuers Handy + Versicherungen
20 EUR Netflix/Spotify
60 EUR Fitnesstudio
80 EUR Oeffis

Macht 2560 was mit 3000 netto ok ist. Nehmt das Auto raus und ihr seid bei 1860 und koennt super geld zur seite Legen. Wenns ohne Auto nicht geht, dann kauft eine alte E-Klasse oder sowas fuer 5k, dann hat man vielleicht 200 im Monat an Kosten fuer Versicherung und Sprit.

P.S: Ein Bandarbeiter kriegt ueberigens bei IG Metall rund 2500 Netto inclusive Zulagen. Es gibt Altvertraege dich noch etwas besser sind, aber die gibts nicht mehr fuer Neueinstellungen. Die 100k Netto die hier genannt wurden sind Unsinn.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Googel doch einfach Durchschnittsgehalt in Deutschland und staune.

Also Fixkosten in meiner Rechnung ohne Auto ist die Miete + Handy/Versicherungen + Netflix/Spotify + Fitness und Oefis = 1160 von 2500... Das waeren dann 46%
WiWi Gast schrieb am 28.01.2018:

Wo sind 2500 EUR heute noch Überdurchschnittlich? Die kriegt fast jeder gewerbliche Schichtklopper. Und als Quali hat der Führerschein + 10 Jahre Hauptschule.

Aussderem klappt das bei deiner Rechnung auch nicht, was Vermögensaufbau angeht. Wie soll man mit den Peanuts was zur Seite legen? Die Regel lautet dass MAX 50 % des Nettos für Fixkosten draufgeht, sodass man noch was zum Sparen hat. Da bist du schon drüber ohne Auto.

WiWi Gast schrieb am 28.01.2018:

Wenn man bedenkt, dass 2500 Netto auch heute noch ein ueberdurchschnittliches Einkommen darstellen, dann kann die Antwort nur "JA!" lauten.

Ich bin in Stuttgart mit 2500 - 3000 netto (Gehaltsentwicklung in den letzten 4 Jahren) sehr gut klargekommen. Habe halt nicht in Stuttgart-West gewohnt sondern etwas ausserhalb, aber mit Bahnanbindung. Habe fuer ca. 60qm 900 EUR all in bezahlt (was immer noch nicht billig ist). Als Auto hatte ich zuerst einen alten Kleinwagen (kostete quasi nix ausser Sprit) und spaeter ein Leasingfahrzeug (rund 700 all in) und dann nix, weil ich festgestellt habe, dass ich kein Auto brauche. Trotzdem konnte ich monatlich was zur Seite legen. Und ich habe aus meiner Sicht nicht schlecht gelebt.

400 EUR im Monat zum ausgehen
200 EUR fuer Lebensmittel
100 EUR Kantine
meinetwegen 700 EUR fuers Auto (was aber echt nicht sein muss)
900 EUR Miete (geht auch etwas guenstiger)
100 EUR fuers Handy + Versicherungen
20 EUR Netflix/Spotify
60 EUR Fitnesstudio
80 EUR Oeffis

Macht 2560 was mit 3000 netto ok ist. Nehmt das Auto raus und ihr seid bei 1860 und koennt super geld zur seite Legen. Wenns ohne Auto nicht geht, dann kauft eine alte E-Klasse oder sowas fuer 5k, dann hat man vielleicht 200 im Monat an Kosten fuer Versicherung und Sprit.

P.S: Ein Bandarbeiter kriegt ueberigens bei IG Metall rund 2500 Netto inclusive Zulagen. Es gibt Altvertraege dich noch etwas besser sind, aber die gibts nicht mehr fuer Neueinstellungen. Die 100k Netto die hier genannt wurden sind Unsinn.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Durchschnittlich liegt die Sparquote bei 10%. in den USA sogar nur bei 3%.
Wenn du also nach Abzug aller Kosten noch 20% sparen kannst, bist du weit überdurchschnittlich.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Wenn ich hier lese, dass es Menschen gibt, die bei unter 3.000,- Monats-Nettoeinkommen ein Fahrzeug für 700,- leasen, dann muss ich sagen:
Nein, 2.500,- reichen nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 29.01.2018:

Durchschnittlich liegt die Sparquote bei 10%. in den USA sogar nur bei 3%.
Wenn du also nach Abzug aller Kosten noch 20% sparen kannst, bist du weit überdurchschnittlich.

Die Quote ist neben den absoluten Zahlen ein Initiator, allerdings v.a. für die Verschwendungssucht / Sparsamkeit der Einzelperson.

Ich habe das Glück, ein Pärchen Großeltern zu haben (so habe ich das zumindest sehen und verstehen gelernt), die beide (!) promovierte Ärzte auf dem Land waren. Er als einziger Allgemeinarzt im Umkreis von 20 km und sie als Leiterin eines Kindersanatoriums. Die beiden hatten teilweise ein Einkommen von mehreren Hunderttausend Mark im Monat (wirklich: Monat) und haben ihren Kindern wenige Zehntausend Euro hinterlassen. Sie hatten aber ein tolles Leben. :)

Will sagen: Solange du selbst zufrieden bist, reicht dein Geld. Es gibt allerdings auch Menschen, die können 50.000,- netto im Monat verdienen und es ist nicht genug.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Es kommt halt drauf an WO man lebt. In Duisburg lebst du mit 2.5k netto wie ein KAISER, in Dusseldorf bist du aber damit komplett durchschnittlich.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Da muss man das Geld dann aber wirklich verbrannt haben, sorry.

WiWi Gast schrieb am 29.01.2018:

Ich habe das Glück, ein Pärchen Großeltern zu haben (so habe ich das zumindest sehen und verstehen gelernt), die beide (!) promovierte Ärzte auf dem Land waren. Er als einziger Allgemeinarzt im Umkreis von 20 km und sie als Leiterin eines Kindersanatoriums. Die beiden hatten teilweise ein Einkommen von mehreren Hunderttausend Mark im Monat (wirklich: Monat) und haben ihren Kindern wenige Zehntausend Euro hinterlassen. Sie hatten aber ein tolles Leben. :)

Will sagen: Solange du selbst zufrieden bist, reicht dein Geld. Es gibt allerdings auch Menschen, die können 50.000,- netto im Monat verdienen und es ist nicht genug.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 29.01.2018:

Da muss man das Geld dann aber wirklich verbrannt haben, sorry.

Ja.
Das ist aber eine Lektion, die man am besten von außen lernt.
Ich bin heute nicht geizig, aber sparsam. So trägt ein negatives Vorbild in der Folge positive Früchte.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Ich wunder mich über die geringen Kosten für eure Autos. Findet ihr eure Jobs echt alle direkt vor der Haustür? Ich bin der mit dem Polo, der vor ein paar Wochen schonmal geschrieben hat. Aktuell sieht es bei mir so aus:

7,5 L/100km
Arbeitsweg: einfache Strecke 55km
Jahresfahrleistung ca. 50.000 km im Jahr
6,9 Cent pro km bei allem was über 15.000km im Jahr ist
200€ Leasing
480€ Sprit
205€ für Zusatzkilometer
55€ Versicherung
3€ Steuern
40€ Inspektion
...
Das macht schonmal 983 € im Monat und da ist noch nichtmal so Sachen drin, wie Bremsen, Reifen, neue Scheibenwischer, Waschstraße. Und das für einen KLEINWAGEN. Natürlich gibt es da Einsparpoteinzial, das Leasing passt nicht mehr zu meiner Fahrleistung, ist im Nachhinein aber nicht mehr zu ändern. Hätte man den Vertrag aber direkt auf 50.000km gesetzt, so wäre die Rate teurer gewesen, als jetzt die Nachzahlung pro km. Vll kaufe ich den Wagen nach dem Leasing auch einfach selber und verkaufe ihn privat. Das hängt davon ab, wie dann aktuell die Marktpreise so sind.

antworten
bwlnothx

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 30.01.2018:

Ich wunder mich über die geringen Kosten für eure Autos. Findet ihr eure Jobs echt alle direkt vor der Haustür? Ich bin der mit dem Polo, der vor ein paar Wochen schonmal geschrieben hat. Aktuell sieht es bei mir so aus:

7,5 L/100km
Arbeitsweg: einfache Strecke 55km
Jahresfahrleistung ca. 50.000 km im Jahr
6,9 Cent pro km bei allem was über 15.000km im Jahr ist
200€ Leasing
480€ Sprit
205€ für Zusatzkilometer
55€ Versicherung
3€ Steuern
40€ Inspektion
...
Das macht schonmal 983 € im Monat und da ist noch nichtmal so Sachen drin, wie Bremsen, Reifen, neue Scheibenwischer, Waschstraße. Und das für einen KLEINWAGEN. Natürlich gibt es da Einsparpoteinzial, das Leasing passt nicht mehr zu meiner Fahrleistung, ist im Nachhinein aber nicht mehr zu ändern. Hätte man den Vertrag aber direkt auf 50.000km gesetzt, so wäre die Rate teurer gewesen, als jetzt die Nachzahlung pro km. Vll kaufe ich den Wagen nach dem Leasing auch einfach selber und verkaufe ihn privat. Das hängt davon ab, wie dann aktuell die Marktpreise so sind.

Das ist einfach Wahnsinn. Wer so etwas macht, hat es nicht anders verdient...

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Junge junge, du latzt 1000€ im Monat für einen Polo?
Da rentiert sich ja jede Zweitwohnung in Jobnähe.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Du fährst einen Polo (Diesel?) mit 7,5L/100km? Dann hast du den Sinn eines Kleinwagens nicht verstanden. Fahr ihn mit 1000upm weniger und du kommst auf höchstens 5L/100km. damit reduzierst du deine Tankkosten auf 300EUR.

Dass Leasing in deinem Fall 0,0 Sinn macht, weißt du ja hoffentlich inzwischen selbst. Bei solchen Laufleistungen, holt man sich einen potenten Gebrauchten für 10.000EUR, den man noch locker 200.000KM fahren kann. Abschreibung über 4 Jahre (Bei Restwert ~2000TEUR) wären dann 200EUR/Monat, statt deinen >400EUR derzeitig.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Bei der Kilometerzahl wirds natürlich teuer, klar.
Ich habe Hin- & Rückweg 20 Kilometer. Wie schon jemand angesprochen hat, da macht es Sinn näher an der Arbeit zu wohnen. Auch ein Grund sich keine Immobilie zu kaufen, man ist einfach viel zu unflexibel. Deswegen pendeln viel zu viele Leute Mörderstrecken.
Aber irgendwie verbauchst du sehr viel Sprit, wenn ich meine Kosten auf deine Kilometer hochrechne (im Stadtverkehr!) würde ich Spritkosten von maximal 280-320€ haben pro Monat. Wie kommst du auf 480€?

WiWi Gast schrieb am 30.01.2018:

Ich wunder mich über die geringen Kosten für eure Autos. Findet ihr eure Jobs echt alle direkt vor der Haustür? Ich bin der mit dem Polo, der vor ein paar Wochen schonmal geschrieben hat. Aktuell sieht es bei mir so aus:

7,5 L/100km
Arbeitsweg: einfache Strecke 55km
Jahresfahrleistung ca. 50.000 km im Jahr
6,9 Cent pro km bei allem was über 15.000km im Jahr ist
200€ Leasing
480€ Sprit
205€ für Zusatzkilometer
55€ Versicherung
3€ Steuern
40€ Inspektion
...
Das macht schonmal 983 € im Monat und da ist noch nichtmal so Sachen drin, wie Bremsen, Reifen, neue Scheibenwischer, Waschstraße. Und das für einen KLEINWAGEN. Natürlich gibt es da Einsparpoteinzial, das Leasing passt nicht mehr zu meiner Fahrleistung, ist im Nachhinein aber nicht mehr zu ändern. Hätte man den Vertrag aber direkt auf 50.000km gesetzt, so wäre die Rate teurer gewesen, als jetzt die Nachzahlung pro km. Vll kaufe ich den Wagen nach dem Leasing auch einfach selber und verkaufe ihn privat. Das hängt davon ab, wie dann aktuell die Marktpreise so sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

7,5l je 100km * 55000km / 100km * ca. 1,40€ / 12 Monate = ca. 480€ je Monat

WiWi Gast schrieb am 30.01.2018:

Aber irgendwie verbauchst du sehr viel Sprit, wenn ich meine Kosten auf deine Kilometer hochrechne (im Stadtverkehr!) würde ich Spritkosten von maximal 280-320€ haben pro Monat. Wie kommst du auf 480€?

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

WiWi Gast schrieb am 30.01.2018:

7,5l je 100km * 55000km / 100km * ca. 1,40€ / 12 Monate = ca. 480€ je Monat

WiWi Gast schrieb am 30.01.2018:

Aber irgendwie verbauchst du sehr viel Sprit, wenn ich meine Kosten auf deine Kilometer hochrechne (im Stadtverkehr!) würde ich Spritkosten von maximal 280-320€ haben pro Monat. Wie kommst du auf 480€?

Also ein Benziner? Bei den Kilometern die du runterfährst, wäre ein Diesel sinnvoller.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

50.000 km Laufleistung pro Jahr und dann ein Leasing über 15.000 km abschließen.
Alter Falter...

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Es ist ein Benziner 1.0 TSI. Dass das Leasing nicht mehr zu meinem Fahrprofil passt ist völlig klar, das hat sich mit der Arbeitsstelle erst später ergeben. Zusätzlich einen gebrauchten Zweitwagen anzuschaffen macht aber auch überhaupt keinen Sinn und Dank Umweltzonen muss es ja auch schon was aktuelles sein. Und da hat man immer noch das Risiko die Katze im Sack zu kaufen. Wenn das Leasing ausgelaufen ist, wird natürlich nach einer Alternative gesucht.

Umziehen sagt sich immer so leicht...
Mal eben das Kind von allen Freunden und aus der Klasse reißen?
Wer versorgt Hund, Katze, Pferde, Hühner? Oder komplett neue Weiden suchen, neue Zäune ziehen, neue Ställe bauen, ein neues Umfeld schaffen (der Bauer der 3 mal im Jahr die Wiesen mäht.) Neues Nebengebäude mit Werkstatt usw. bauen? Und wenn es dann schlecht läuft, wechselt man den Job wieder in 1 - 2 Jahren? Ein zu Hause wächst doch über Jahrzehnte. Jedenfalls ist das meine Vorstellung von einem zu Hause. Ich kann garnicht nachvollziehen, wie ein Leben aussieht, wo man mal eben umziehen kann? Klingt für mich nach einem sehr traurigen Leben. So nach Wohnung in der Stadt und abends mal in ein Lokal oder Fernshehen gucken. So schön kann kein Job auf der Welt sein, dass ich mein zu Hause für ihn aufgebe.

So, aber wir sind vom Thema abgekommen. 2500€ Netto reichen auch bei hohen Fahrtkosten immer noch zum Leben aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Also nehme ich mal an das du auch überhaupt nicht aus dem Leasingvertrag rauskommst, oder?

Klar, wenn du nen eigenen Landhof hast, dann wirds schwierig mit dem Umzug...

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Sobald dein Leasing abgelaufen ist:

Entweder Elektroauto oder die 10.000TEUR-Gebrauchtwagen-Variante (Golf o.ä.).

Das mit dem zu Hause kann ich gut verstehen. Vor allem sobald Familie da ist. Dann kann man halt nicht mehr allein entscheiden, sondern die Familie hat Mitspracherecht. Wenn der Partner außerdem durch einen Umzug wiederum mehr fahren müsste, hat man sich in Summe auch nichts gespart.

Meine Frau pendelt täglich insgesamt 3h (nach Zwangsjobwechsel). Ich hingegen nur 5min mit Fahrrad. Für mich ist es aber selbstverständlich, dass ich (trotz deutlich höheren Gehalts und mehr Arbeitswochenstunden) mehr für den gemeinsamen Haushalt mache.

Back-To-Topic, ist doch gar nicht mehr nötig. Dazu wurde schon oft genug herausgestellt, dass es auf die eigenen Umstände/Prioritäten ankommt, mit viel Geld man klar kommt.

WiWi Gast schrieb am 30.01.2018:

Es ist ein Benziner 1.0 TSI. Dass das Leasing nicht mehr zu meinem Fahrprofil passt ist völlig klar, das hat sich mit der Arbeitsstelle erst später ergeben. Zusätzlich einen gebrauchten Zweitwagen anzuschaffen macht aber auch überhaupt keinen Sinn und Dank Umweltzonen muss es ja auch schon was aktuelles sein. Und da hat man immer noch das Risiko die Katze im Sack zu kaufen. Wenn das Leasing ausgelaufen ist, wird natürlich nach einer Alternative gesucht.

Umziehen sagt sich immer so leicht...
Mal eben das Kind von allen Freunden und aus der Klasse reißen?
Wer versorgt Hund, Katze, Pferde, Hühner? Oder komplett neue Weiden suchen, neue Zäune ziehen, neue Ställe bauen, ein neues Umfeld schaffen (der Bauer der 3 mal im Jahr die Wiesen mäht.) Neues Nebengebäude mit Werkstatt usw. bauen? Und wenn es dann schlecht läuft, wechselt man den Job wieder in 1 - 2 Jahren? Ein zu Hause wächst doch über Jahrzehnte. Jedenfalls ist das meine Vorstellung von einem zu Hause. Ich kann garnicht nachvollziehen, wie ein Leben aussieht, wo man mal eben umziehen kann? Klingt für mich nach einem sehr traurigen Leben. So nach Wohnung in der Stadt und abends mal in ein Lokal oder Fernshehen gucken. So schön kann kein Job auf der Welt sein, dass ich mein zu Hause für ihn aufgebe.

So, aber wir sind vom Thema abgekommen. 2500€ Netto reichen auch bei hohen Fahrtkosten immer noch zum Leben aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Wie kann man bitte mit einem Polo im Schnitt 7,5l in die Luft blasen? Ich bin jahrelang mit einem vergleichbaren Auto 120km am Tag gefahren, für 6l musste ich schon eher unvernünftig fahren und das Auto war noch eine ganz andere Generation als heutige Fahrzeuge.

antworten

Artikel zu Lebenshaltungskosten

DSW-Studie 2017 zu Lebenshaltungskosten im Studium

Wohnen und Essen machen einen erheblichen Teil der Lebenshaltungskosten im Studium aus.

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat die Lebenshaltungskosten von Studierenden ermittelt und mit der Höhe der BAföG-Bedarfssätze verglichen. Als Konsequenz daraus lauten die Forderungen des DSW den BAföG-Grundbedarf, die Wohnpauschale und den Kranken- und Pflegeversicherungszuschlag für Studierende ab 30 zu erhöhen. Die neue Studie „Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Studierenden“ des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) steht kostenlos zum Download bereit.

Lebenshaltungskosten im Studium erfordern höhere BAföG-Bedarfssätze

Cover der Studie "Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Studierenden"

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat die Lebenshaltungskosten von Studierenden und die Höhe der BAföG-Bedarfssätze verglichen. Handlungsbedarf zeigt die Studie „Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Studierenden“ laut DSW-Präsident Timmermann beim BAföG-Grundbedarf von derzeit 399 Euro, der Wohnpauschale von 250 Euro sowie dem Pflege- und Krankenversicherungszuschlag für Studierende ab 30.

Lebenshaltungskosten-Rechner für Studenten

Screenshot Homepage Unicum Lebenskostenrechner

Der neue Lebenshaltungskostenrechner bei Unicum.de informiert darüber, wie tief man in einzelnen Uni-Städten monatlich in die Tasche greifen muss - und ob vielleicht ein Ortswechsel sinnvoll wäre.

Mehrheit der Studenten lebt unter Existenzminimum

Studentinnen sitzen an einem Holztisch zusammen und lernen.

Viele Studierende haben nach Abzug der Wohnkosten nur den Hartz-IV-Regelsatz von 359 Euro im Monat oder sogar deutlich weniger Geld im Monat zur Verfügung und leben damit nach einer Umfrage des Online-Antiquariats ZVAB unter dem Existenzminimum.

Studierende haben im Durchschnitt 770 Euro im Monat zur Verfügung

Eine Hand wird hochgehalten vor grünen Farn.

Im Durchschnitt haben die Studierenden 770 Euro im Monat zur Verfügung, aber es gibt weiterhin eine deutliche Spannweite: Jeder fünfte Studierende liegt mit seinem Monatsbudget unter dem BAföG-Höchstsatz von 585 Euro, jeder Dritte unter 640 Euro.

Lebenshaltungskosten im Studium

Lebenshaltungskosten Studium

Die 17. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks zeigt bei den Lebenshaltungskosten im Studium gravierende Unterschiede zwischen alten und neuen Bundesländern.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

TVÖD-Tarifeinigung: Beschäftigte können sich über mehr Geld freuen

TVöD: Ein weißes Schild weist den Weg zur  "Universität"

Die Tarifrunde 2018 mit dem Bund und den kommunalen Arbeitgebern ist abgeschlossen. Die Entgelte werden in drei Schritten erhöht; betrieblichschulische Ausbildungsverhältnisse und duale Studiengänge werden tarifiert. Außerdem wird die Jahressonderzahlung im Tarifgebiet Ost der VKA an das Westniveau angeglichen.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsanalyse 2017: Was Fach- und Führungskräfte nach Bundesländern verdienen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Wer in Städten lebt und arbeitet, bekommt mehr Gehalt - das stimmt zumindest im Fall München. Fach- und Führungskräfte aus München verdienen durchschnittlich über 3.200 Euro mehr im Jahr als außerhalb der bayrischen Hauptstadt. Das gilt jedoch nicht für alle Bundesländer. Das Online-Portal Gehalt.de hat die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer - ohne die Stadtstaaten - mit und ohne Hauptstadt analysiert.

Gehaltsübersicht 2017: Buchhalter und Einkäufer verzeichnen Gehaltszuwachs

Die Gehälter im Finance-, Assistenz- und kaufmännischen Bereich steigen im Jahr 2017 erneut. Besonders profitieren Lohnbuchhalter, Gehaltsbuchhalter sowie Einkäufer von den steigenden Gehältern. Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter erwarten einen Zuwachs von 5,9 Prozent, bei Einkäufern sind es 4,3 Prozent. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der neuen Gehaltsübersicht 2017 von Personaldienstleister Robert Half.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Gehaltsstudie 2016: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 2,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter im Marketing und Vertrieb wurden in Deutschland in 2016 um durchschnittlich 2,6 Prozent angehoben. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 113.000 Euro jährlich, Spezialisten 73.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb ist die variable Vergütung Standard. Fast alle Vertriebsleiter, Außendienstleiter und Außendienstmitarbeiter erhalten etwa 20 Prozent vom Gehalt als leistungsabhängige Vergütung. Das zeigt die Gehaltsstudie 2016 der Managementberatung Kienbaum.

StepStone Gehaltsreport 2016: Das verdienen Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium

Ein Legomännchen mit Geldscheinen zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 28 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 58.871 Euro, in Wirtschaftsinformatik 62.382 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 62.231 Euro.

Antworten auf Re: Reichen 2500,- netto dauerhaft für Single zum leben ?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 2509 Beiträge

Diskussionen zu Lebenshaltungskosten

Weitere Themen aus Gehälter