DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
HeadhunterKarrierenetzwerke

Recruiter via LinkedIn / Xing - beste Stellen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Recruiter via LinkedIn / Xing - beste Stellen

Hallo zusammen,

mich würde einmal interessieren, was die besten Stellen (nach Gehalt / Position / Firma) sind, die euch bisher via eines Recruiters auf LinkedIn oder Xing angeboten wurden. Hintergrund meiner Frage ist, dass 90% der Anfragen wirklich uninteressantes Kram ist und ich gerne wüsste, ob das bei allen so ist...

Ich mache den Anfang:
Profil: 1 Jahr T3

Beste Stellen:

  • Inhouse Consulting, MunichRe, Gehalt 100k
  • Consulting, Boutique, Gehalt 100k

Gros der angebotenen Stellen: Big4/IT-Beratung/50-Mann Beratungen, deutlich weniger Gehalt als aktuell

Cheers

antworten
WiWi Gast

Recruiter via LinkedIn / Xing - beste Stellen

Leiter Recht für ein Family Office. Gehalt sollte deutlich über meinem jetzigen (155k fix plus Bonus) liegen. Habe dann aber abgelehnt, da sehr viel weltweite Reisetätigkeit dabei gewesen wäre. Das geht mit zwei Kleinstkindern nicht..

antworten
WiWi Gast

Recruiter via LinkedIn / Xing - beste Stellen

Fragt ihr am Anfang direkt immer nach Gehalt oder wie kommt ihr zu den Gehaltsdaten?

WiWi Gast schrieb am 24.02.2021:

Hallo zusammen,

mich würde einmal interessieren, was die besten Stellen (nach Gehalt / Position / Firma) sind, die euch bisher via eines Recruiters auf LinkedIn oder Xing angeboten wurden. Hintergrund meiner Frage ist, dass 90% der Anfragen wirklich uninteressantes Kram ist und ich gerne wüsste, ob das bei allen so ist...

Ich mache den Anfang:
Profil: 1 Jahr T3

Beste Stellen:

  • Inhouse Consulting, MunichRe, Gehalt 100k
  • Consulting, Boutique, Gehalt 100k

Gros der angebotenen Stellen: Big4/IT-Beratung/50-Mann Beratungen, deutlich weniger Gehalt als aktuell

Cheers

antworten
WiWi Gast

Recruiter via LinkedIn / Xing - beste Stellen

Andere Frage: Was sind denn "gute" Recruiting-Buden, von denen man mit guten Angeboten rechnen kann? Die klingen alle gleich, bei mir melden sich immer irgendwelche Recruiter aus London, die mir irgendwelche tollen Cyber-Startups unterjubeln wollen....

Ist Michael Page oder Hays bspw. seriös?

antworten
WiWi Gast

Recruiter via LinkedIn / Xing - beste Stellen

Profil: Student MSc WInf BSc Wirtschaftsmathe mit Info Nebenfach, Praktika bei T2 Bank im S&T und bei Versicherung im Risk Management

Job: Trader von Rohstoffoptionen in Amsterdam, Gehalt angeblich zwischen 80k-300k je nach Performance. Ich habe den Interviewprozess nicht überstanden, klang aber legit.

antworten
Voice of Reason

Recruiter via LinkedIn / Xing - beste Stellen

Profil: kennt hier jeder
Jobs: div. CEO und COO-Stellen für FinTechs/Startup/PropTech.
Executive für einen MDAX Inkubator, Bereichsleiter für Bank, Head of Inhouse Consulting für großen Mittelständler, Head of Sales für Techcompany

antworten
WiWi Gast

Recruiter via LinkedIn / Xing - beste Stellen

Anfangs habe ich das nicht gemacht, aber nachdem ich mehrmals meine Zeit verschwendet habe, ist das jetzt meine erste Frage. Die meisten Jobs, die mir angeboten werden sind so 90-120k. Da ich schon bei 160-180k bin ist das meistens gleich der Dealbreaker. Ich frage meist nur nach einer Größenordnung und wenn ich dann frage, ob es mehr als 150 oder 200k ist, winken die Headhunter eh gleich ab.

WiWi Gast schrieb am 25.02.2021:

Fragt ihr am Anfang direkt immer nach Gehalt oder wie kommt ihr zu den Gehaltsdaten?

antworten
WiWi Gast

Recruiter via LinkedIn / Xing - beste Stellen

Überwiegend ausländische StartUps oder uninteressante deutsche Firmen, ansonsten zwei wirklich gute Anfragen (Sales bei Microsoft & Slack), wo ich dann auch untergekommen von.
2.5 FH Bachelor.

antworten
WiWi Gast

Recruiter via LinkedIn / Xing - beste Stellen

2 Jahre MBB:

Das beste sind Strategie Team Rollen für 130k und PE auf dem Level EQT, General Atlantic.

antworten
WiWi Gast

Recruiter via LinkedIn / Xing - beste Stellen

Meistens sind die Stellen uninteressant und würden einen Rückschritt bedeuten.

Die Headhunter kontaktieren einen aber ab und zu auch für Stellen, für die man höchstwahrscheinlich keine Chance hätte. Siehe obiges Beispiel. Das Problem ist halt, dass die Personalberater viele Leads generieren müssen und somit oftmals unpassende Profile auch anschreiben.

antworten
WiWi Gast

Recruiter via LinkedIn / Xing - beste Stellen

Freelance-Berater für ein HR Software Implementation Projekt, 2 Jahre Festvertrag, 800€/Tag. Klang aber nicht wirklich legit um ehrlich zu sein, ich hatte 1 Jahr Erfahrung in dem Tool.

antworten

Artikel zu Karrierenetzwerke

vaeter.de - Plattform für Männer mit Kind und Karriere

Vater, Kind, Rente, Familie,

Die Internetplattform vaeter.de richtet sich an Männer, die Familie und Beruf besser vereinbaren möchten.

Können Social Media Kanäle als Karrieresprungbrett dienen?

LinkedIn, Xing, Facebook, Twitter, Edition F

Für eine Bewerbung 2.0 reicht nicht länger eine aussagekräftige Online-Bewerbung - soziale Profile gewinnen immer mehr an Bedeutung. Personaler suchen nach Profilen, die ihnen imponieren und zum Unternehmen passen. Auf der anderen Seite sind soziale Karrierenetzwerke der ideale Ort, um sich von seiner besten Seite zu zeigen.

Wissenschaftliche Karriere-Plattform »kisswin.de«

Stipendium Wissenschaftler Karriere

Wo bewerbe ich mich für ein Forschungsstipendium? Wer bietet die passende Nachwuchsförderung an? Fragen wie diese beantwortet »kisswin.de« - das Kommunikations- und Informationssystem zur wissenschaftlichen Karriere.

»femity.net« -Community für Businessfrauen

Online-Community Businessfrauen

Seit 2001 besteht die Networking-Seite »femity« für deutschsprachige Businessfrauen in aller Welt. Frauen aus allen Branchen und Positionen bietet die Online-Community Tipps, fachliche Unterstützung und Erfahrungsaustausch rund um das Leben als Berufstätige.

genderdax - Karriere-Plattform für hochqualifizierte Frauen

Karriere-Plattform Frauen Akademikerinnen

Alle Unternehmen in Deutschland, die im Rahmen ihrer Personalpolitik hochqualifizierte Frauen fördern, können sich für die Aufnahme in den genderdax bewerben.

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Studie: Jeder zweite Deutsche unzufrieden im Job

Jobzufriedenheit Umfrage zum Arbeitsklima

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit ihrem Job nicht zufrieden. 45 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den nächsten zwölf Monaten den Job wechseln. Der Wunsch nach mehr Gehalt, Abwechslung und Anerkennung geben häufig den Ausschlag.

Consultingstudie: IT-Berater wechseln am häufigsten ihren Job

Jeder fünfte Mitarbeiter eines Consultingunternehmens mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie (IT) verlässt im Jahresverlauf sein Unternehmen. Damit weisen IT-Beratungen die höchste Fluktuationsrate in der Unternehmensberatungsbranche auf.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Antworten auf Recruiter via LinkedIn / Xing - beste Stellen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 11 Beiträge

Diskussionen zu Karrierenetzwerke

Weitere Themen aus Headhunter