DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Wissenschaftliche KarriereWING

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

Moin, studiere Wing und bin von der Idee begeistert, in die Lehre zu gehen und mein Wissen weiterzugeben.
Welche Möglichkeiten seht ihr da?

Promotion zum Dr nach dem Master und dann an einer Uni lehren?
Erstmal in der Industrie arbeiten und später an eine FH/Uni?

Oder gar ein anderer Weg? In die Forschung vielleicht? Auch möglich als Wing?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und was denkt ihr darüber?

antworten
WiWi Gast

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

Ein äußerst herausfordernder, nur sehr eingeschränkt planbarer Weg. Ich habe das Angebot zur Habilitation aus diesem Grund abgelehnt. Ich war aber auch „nur“ überdurchschnittlich (2x B, 2x D in 3 Jahren), keinesfalls jedoch herausragend.

Promotion + einschlägige Lehrerfahrung sammeln, dann 3 Jahre aufwärts in die Praxis und dann kann man ohne Risiken schauen, ob ggfs. eine interessante FH-Stelle klappt.

Der Weg zur ordentlichen Uniprofessur hat hingegen kein Sicherheitsnetz und mit Pech steht man mit 40 ohne relevante Berufserfahrung vor dem Aus und kann dann den Rest seines Lebens irgendwo in mediokren Positionen und/oder mit Zeitverträgen rumhampeln.

antworten
WiWi Gast

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

"Promotion zum Dr nach dem Master und dann an einer Uni lehren?"

Dieser Weg ist so nicht planbar. Dazwischen kommen nochmal mindestens 5 Jahre als PostDoc, wo du dich von Befristung zu Befristung hangelst und auch ins Ausland musst. Danach bekommen vielleicht 1-5% die Chance, Professor zu werden. Der Rest hat Pech gehabt.

antworten
WiWi Gast

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

WiWi Gast schrieb am 13.07.2021:

Moin, studiere Wing und bin von der Idee begeistert, in die Lehre zu gehen und mein Wissen weiterzugeben.
Welche Möglichkeiten seht ihr da?

Promotion zum Dr nach dem Master und dann an einer Uni lehren?
Erstmal in der Industrie arbeiten und später an eine FH/Uni?

Oder gar ein anderer Weg? In die Forschung vielleicht? Auch möglich als Wing?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und was denkt ihr darüber?

Wie weit bist du denn im Studium? Ich würde erst einmal bachelor und master machen und schauen ob man danach immernoch Interesse an der Forschung hat - denn darum gehts ja als Uni Prof, um Forschung. Lehre ist für die meisten eher ein notwendiges Übel.

Die Universität wird zwar oft als "Elfenbeinturm" betitelt, der Weg zum Uni Prof ist aber ein unglaublich brutales Haifischbecken, das können sich die meisten Angestellten nicht einmal in ihren kühnsten Träumen vorstellen, daher wie schon gesagt mein Tipp: Erstmal studieren, ggf. noch promovieren und sich dann fragen ob man dafür wirklich brennt und bereit ist, schlechte Arbeitsbedingungen, ein Mäßiges Gehalt und hohes Risiko in Kauf zu nehmen, um irgendwann einmal das "Traumleben" als Prof zu haben.

antworten
WiWi Gast

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

Wenn du nur in die Lehre willst, dann ist vermutlich eine Promotion mit anschließender BE mit dem Ziel der FH-Professur der einfachste, planbarste Weg.

antworten
WiWi Gast

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

Stellst du dir vermutlich rosiger vor, als es ist. Informier dich zuerst über die derzeitige Situation vor allem von wissenschaftlichen Mitarbeitern. Befristete Verträge und kaum eine Chance auf eine Professur.

antworten
WiWi Gast

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

Die Universität wird zwar oft als "Elfenbeinturm" betitelt, der Weg zum Uni Prof ist aber ein unglaublich brutales Haifischbecken, das können sich die meisten Angestellten nicht einmal in ihren kühnsten Träumen vorstellen, daher wie schon gesagt mein Tipp: Erstmal studieren, ggf. noch promovieren und sich dann fragen ob man dafür wirklich brennt und bereit ist, schlechte Arbeitsbedingungen, ein Mäßiges Gehalt und hohes Risiko in Kauf zu nehmen, um irgendwann einmal das "Traumleben" als Prof zu haben.

So ist es.
Auf dem Weg musst Du Dich gegen extrem intelligente und leistungsbereite Mitbewerber durchsetzen. Als Mindestvoraussetzung musst Du TOP- Noten haben, im Bachelor, Master und vor allem in der Promotion. Klassenbester sozusagen :)

antworten
WiWi Gast

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

Warum nicht in die Industrie gehen und dann als Lehrbeauftragter nebenbei ein bisschen Aktiengeld an der Uni verdienen?

antworten
WiWi Gast

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

Die Internet-Suchmaschine deiner Wahl -> Ich bin Hanna.

Da gibts genügend Infos dazu bzgl. den Schattenseiten deines Vorhabens und das geht nicht nur Geistes- und Sozialwissenschaftler so, sondern durchaus auch Wirtschaft-, Natur- und Rechtswissenschaftler. Vor allem aus den letzten beiden Bereichen kenne ich aus dem persönlichen Umfeld zwei Personen, die sich über die Zustände an ihrer Uni während und nach der Promotion, mit dem Ziel einer Habilitation, massiv beschwert haben. Wie dem auch sei: Mach es, wenn du Bock drauf hast, aber fokussiere dich vielleicht nicht als einzige Option drauf.

antworten
Ceterum censeo

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

Hier wurde schon viel richtiges geschrieben, daher rate ich dem TE nur, erst einmal sein Studium zu beenden und sich anschließend Gedanken zu machen. Solltest du anschließend die Promotion anstreben, wirst du spätestens im Rahmen einer internen Promotion das Tätigkeitsfeld und die tägliche Arbeit recht gut kennenlernen und kannst dann Rückschlüsse ziehen, ob dein Ziel für dich erstrebenswert und erreichbar ist.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

Setzt dich mal damit auseinander..

von 100% schaffen es so 5-10% davon die meisten nur von einer TOP Uni.
Ohne Kontakte, Journals und Co geht eh nix.

antworten
WiWi Gast

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

Normalerweise will man Prof werden wegen der Forschung, nicht der Lehre. Da kannst du auch gleich Lehrer oder Dozent an irgendeinem Bildungsinstitute werden.

antworten
WiWi Gast

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

WiWi Gast schrieb am 14.07.2021:

Normalerweise will man Prof werden wegen der Forschung, nicht der Lehre. Da kannst du auch gleich Lehrer oder Dozent an irgendeinem Bildungsinstitute werden.

So ist es. Das monetäre Aufwand-Ertrag Verhältnis eines Professors ist grauenhaft. Das kann man nur mitmachen, wenn man für das Thema/Forschung brennt. Für alles andere gibt es sehr viel luktrativere und oder angenehmere Alternativen.

antworten
WiWi Gast

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

Hatte gestern mein Vorsingen an einer Targetuni im UK als Assistant Prof und Programmdirektor eines neuen MSCs. Bin Wiwi. Habe heute abgesagt, weil die Gehälter im UK echt niedrig sind relativ zu den Lebenshaltungskosten, man erst einigermaßen gut als Full Prof verdient, vorher mehrere Stufen liegen (je nach Uni unterschiedlich, aber generell Lecturer/Ass Prof, Senior Lecturer, Associate Prof, Full Prof inkl. Binnenabstufung auf Basis von Erfahrung), man extremer Bürokratie ausgesetzt ist, hauptsächlich lehrt, Doktoranden betreut, in der Freizeit forscht und die Forschung dann aber über die weitere Karriere entscheidet.
Zusätzlich finde ich es irgendwie merkwürdig, in MBA-Programmen Leute zu unterrichten, die dann ein x-faches des Lehrpersonals verdienen, vor allem, wenn man sieht, was teilweise als Kursleistung kommt.
Von daher gehe ich wohl wieder zurück in die Wirtschaft. Dort ist dann wiederum die interessante Problematik gegeben, dass ich Jahre an Gehaltsentwicklung durch meine Arbeit an der Uni verpasst habe und es niemanden interessiert, ob man in A-Journals publiziert und bei Top Konferenzen war, oder eine Firlefanzpromotion vorgelegt hat, bei der man nichts veröffentlicht hat, oder bei obskuren Konferenzen war, oder auch in nicht gerankten Journals publiziert hat. Zusätzlich muss man sich erklären, weshalb man befristete Verträge hatte etc.

Von daher würde ich mir das ganz genau überlegen, ob das ein Karriereweg ist, den man einschlagen will. Es kann recht ernüchtern werden. Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

antworten
WiWi Gast

An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

WiWi Gast schrieb am 14.07.2021:

Hatte gestern mein Vorsingen an einer Targetuni im UK als Assistant Prof und Programmdirektor eines neuen MSCs. Bin Wiwi. Habe heute abgesagt, weil die Gehälter im UK echt niedrig sind relativ zu den Lebenshaltungskosten, man erst einigermaßen gut als Full Prof verdient, vorher mehrere Stufen liegen (je nach Uni unterschiedlich, aber generell Lecturer/Ass Prof, Senior Lecturer, Associate Prof, Full Prof inkl. Binnenabstufung auf Basis von Erfahrung), man extremer Bürokratie ausgesetzt ist, hauptsächlich lehrt, Doktoranden betreut, in der Freizeit forscht und die Forschung dann aber über die weitere Karriere entscheidet.
Zusätzlich finde ich es irgendwie merkwürdig, in MBA-Programmen Leute zu unterrichten, die dann ein x-faches des Lehrpersonals verdienen, vor allem, wenn man sieht, was teilweise als Kursleistung kommt.
Von daher gehe ich wohl wieder zurück in die Wirtschaft. Dort ist dann wiederum die interessante Problematik gegeben, dass ich Jahre an Gehaltsentwicklung durch meine Arbeit an der Uni verpasst habe und es niemanden interessiert, ob man in A-Journals publiziert und bei Top Konferenzen war, oder eine Firlefanzpromotion vorgelegt hat, bei der man nichts veröffentlicht hat, oder bei obskuren Konferenzen war, oder auch in nicht gerankten Journals publiziert hat. Zusätzlich muss man sich erklären, weshalb man befristete Verträge hatte etc.

Von daher würde ich mir das ganz genau überlegen, ob das ein Karriereweg ist, den man einschlagen will. Es kann recht ernüchtern werden. Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

Ist das in Deutschland nicht letztendlich dasselbe ? Die lehrenden und forschenden bilden auf ihrer Laufbahn diejenigen aus die in der Wirtschaft das große Geld verdienen. Traurig irgendwie. Ich denke eben die wirklich guten Leute werden oft davon abgeschreckt eine Forschungslaufbahn anzugehen und gehen lieber in die Wirtschaft... weil es eben planbarer ist und sich Leistung auszahlt. Die Amerikaner machen das besser. Kein wunder, dass genau dort auch die Forschung floriert.

antworten

Artikel zu WING

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen (WIng)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsingenieurwesen

Die Zahl der Studierenden in Wirtschaftsingenieurwesen steigt seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich. Ausschlaggebend sind der sichere Einstieg in die Berufswelt und die attraktiven Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen. Als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft profitieren Unternehmen von Wirtschaftsingenieuren und Wirtschaftsingenieurinnen, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch naturwissenschaftliche Betrachtungsweisen kennen. Allein im Jahr 2014 haben rund 13.000 WIng-Studierende ihren Abschluss gemacht, während knapp 23.000 Studienanfänger verzeichnet wurden. Insgesamt studierten in dem Jahr über 80.000 Studierende Wirtschaftsingenieurwesen.

Fernstudium: Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Ein Maschinenraum der Firma: Cat.

Berufserfahrene und Berufstätige können ab dem Wintersemester 2017/18 an der Hochschule Aschaffenburg das berufsbegleitende Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieurwesen aufnehmen. Das modular aufgebaute Fernstudium besteht zu 80 Prozent aus Selbststudium und zu 20 Prozent aus Präsenzveranstaltungen. Studieninteressierte können sich vom 2. Mai 2017 bis zum 15. August 2017 für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen bewerben.

Finale des TIMES Wettbewerb für Wirtschaftsingenieurstudenten 2016 in Ilmenau

Fallstudienwettbewerb TIMES-2016 Wirtschaftsingenieurstudenten

Das Finale des größten europäischen Wettbewerbs für Wirtschaftsingenieurstudenten findet 2016 in Deutschland an der Technischen Universität Ilmenau statt. Beim „Tournament in Management and Engineering Skills (TIMES)“ messen sich jedes Jahr Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens aus 72 europäischen Universitäten in praxisnahen Fallstudien. Die TU Ilmenau bekam den Zuschlag für die Ausrichtung vom Finale des Studentenwettkampfs.

Wirtschaftsingenieurin Gisela Lanza erhält Heinz Maier-Leibnitz-Preis

gisela lanza Maier-Leibnitz-Preis

Professorin Gisela Lanza vom Institut für Produktionstechnik (wbk) erhält den Heinz Maier-Leibnitz-Preis und damit die wichtigste Auszeichnung für den Forschungsnachwuchs in Deutschland.

Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen - StudiumPlus

Ein buntes &-Zeichen.

Der duale praxisintegrierte Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen StudiumPlus der Fachhochschule Jena zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Studierenden einen erheblichen Teil ihres Studiums in Praxisausbildungsphasen in Unternehmen und Institutionen absolvieren.

7. Deutscher Wirtschaftsingeniertag - DeWIT 2005

Deutscher Wirtschaftsingenieurtag DeWIT-2005

Der 7. Deutsche Wirtschaftsingenieurtag findet am 3. und 4. November in Stuttgart statt. Studierende und Absolventen der Fachrichtung können kostenlos an attraktiven Recruiting-Workshops teilnehmen.

Aufbaustudium in Wirtschaftsingenieurwesen für Betriebswirte

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Die Fachhochschule Mannheim bietet für Absolventen betriebswirtschaftlicher Studiengänge ein viersemestriges Aufbaustudium in Wirtschaftsingenieurwesen an. Die Bewerbungsfrist für das Masterstudium ist der 15. Juli 2005.

Internationaler Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Internationale Studenten unterhalten sich auf dem Campus der Freien Universität Berlin

Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Harz vermittelt Wissen der Automatisierungstechnik, betriebswirtschaftliche Kenntnisse und bietet zudem eine intensive Sprachausbildung.

Fernstudium - Aufbaustudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Eine Hand schreibt in ein Buch, welches auf dem Schoß gehalten wird.

Die Fachhochschule Osnabrück bietet einen postgradualen Diplomstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen zur Erlangung des Hochschulgrades Diplom-Wirtschaftsingenieur/-in (FH) im Fernstudium an.

Aufbau-Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieur

Die Fachhochschule Osnabrück bietet einen postgradualen Diplomstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen zur Erlangung des Hochschulgrades Diplom-Wirtschaftsingenieur / -in (FH) im Fernstudium an.

Aufbaustudiengang Versicherungsingenieurwesen der Fachhochschule Köln

Eine Eisenkette mit zahlreichen Gliedern.

Das Studium vermittelt rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen des Versicherungswesens. Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2004/05 ist der 15. Juli 2004.

Studie - Berufsbild des Wirtschaftsingenieurs

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Untersuchung zum Wirtschaftsingenieurswesen in Ausbildung und Praxis

Online-Studium Wirtschaftsingenieurwesen

Online-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen FH Luebeck TFH Berlin FH Oldenburg Wilhelmshafen Bachelor of Engineering Business Adminstration

Der vierjähriger Online-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen der FH Lübeck, der TFH Berlin und der FH Ostfriesland/Oldenburg/Wilhelmshafen schließt mit einem Bachelor of Engineering and Business Adminstration ab.

Prüfungsfrage in Wirtschaftsingeneurwesen: Ist die Hölle exotherm?

Eine alte Scheune im Flammenbrand.

Bonus-Frage aus einer Zwischenprüfung in Wirtschaftsingenieurwesen an einer Universität in Washington: Ist die Hölle exotherm (Wärme abgebend) oder endotherm (Wärme aufnehmend)?

Hagen - Stafford: Doppelabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen

 Industriebehälter mit blauer Farbe vor grauem Himmel.

International Studies of Business Administration and Engineering - so lautet der neue Name des deutsch-britischen Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Südwestfalen. Im dritten Studienjahr absolvieren Studentinnen und Studenten zwei Auslandssemester an der Staffordshire University.

Antworten auf An einer Uni lehren - Prof. Dr. ?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 15 Beiträge

Diskussionen zu WING

33 Kommentare

Unglücklich durch Arbeiten?

WiWi Gast

Bin jetzt seit 2 Monaten im neuen Job. Ich habe mir etwas gesucht, wo ich die Produkte persönlich spannend und relevant finde. Bis ...

25 Kommentare

Uni vs. FH

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021: Das trifft auf die jenigen, die behaupten, dass es keine gibt, aber auch zu. So lange niemand ...

Weitere Themen aus Wissenschaftliche Karriere