DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehalt mit BerufserfahrungIT-Consulting

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Hallo zusammen,

nun bin ich seit etwas über 3 Jahren im IT-Consulting als Architekt unterwegs und habe bereits in mehreren Projekten meine Expertise erfolgreich einbringen können. In den letzten beiden Jahren wurde ich jeweils befördert, sodass ich seit Anfang letzten Jahres als Senior unterwegs bin. Neben meinen Projekttätigkeiten beim Kunden, in denen ich immer mehr in Führungsrollen eingesetzt werde und fachliche Teams führe, engagiere ich mich auch intern im Unternehmen und unterstütze und leite Akquisetätigkeiten. Ausbildung: Bachelor und Master an einer Top-Uni mit 1,x Abschluss in Winfo. In den letzten Jahren zahlreiche Zertifizierungen gesammelt. Das Unternehmen ist international vertreten, kein Tarif.

Jetzt steht bald wieder die Gehaltsverhandlung an und ich bin unsicher, was mir so zusteht.

Ich freue mich, wenn ihr ein paar realistische Gehälter bzw. Gehaltsspannen nennen und begründen würdet (z.B. weil die Tätigkeiten grob vergleichbar sind).

Mein aktuelles Gehalt nenne ich dann später :)

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

60 k fix + 5 k variabel Bonus).

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

60 k fix + 5 k variabel Bonus).

Target MA 1,x Tätigkeit Senior Richtung Manager?
Kommt auf das Unternehmen an aber 60+5 scheint mir wenig würde eher zu 75+5 bis 100+x tendieren. Hängt aber stark vom Unternehmen ab.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

75-80k all in

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

100k Grundgehalt fuer einen Architekt ist meiner Meinung nach fair. Selbstverstaendlich bekommt man bei faang deutlich mehr

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

59k + 9k Bonus

antworten

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Das Spiel im Consulting (oder auch Leiharbeitnehmer) läuft ja etwas anders ab. Du bist Umsatztreiber und Kostenblock zugleich. Somit wird jede Beratung versuchen deinen Umsatz zu maximieren und die Kosten (dich) zu senken.

Deine Zertifikate interessieren niemanden, da diese nicht direkt Geld bringen und auch nicht maßgeblich darüber entscheiden, ob eine Firma ein Projekt bekommt oder nicht. Auch deine Masternote spielt keine Rolle mehr.

Die einzige Frage die eine Rolle spielt ist: Wie gut bist du ersetzbar ? Bei 3 Jahren BE sollte es noch relativ leicht sein. Falls du Skills hast, die am Markt begehrt sind, hol dir Vergleichsangebote rein. Wenn dein UN dich dringend braucht, dann sind höhere Gehälter drin, falls nicht, dann bekommst du eine normale Gehaltserhöhung - Unabhängig davon, was du genau machst.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

90-100k all in, nach 5 Jahren BE Steigerung auf 150k gerechtfertigt.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Kommt natürlich auf die Unternehmensgröße an und dein aktuelles Gehalt. Bin in nem IG BCE Unternehmen aber im Informatikbereich. Realistisch wäre bei uns so 65-75k je nachdem ob du neu einsteigst oder durch gute Leistung mal außerordentlich befördert wurdest.

Nach 2 Jahren Senior hört sich für mich leider mehr nach Regelbeförderung an.

Hab aktuell ein paar Bewerbungsgespräche geführt und Erfahrungen von Bekannten. Abseits der großen DAX Unternehmen scheint da bei der BE eine Decklung bei circa 70k zu sein. Mehr will nicht wirklich einer zahlen.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Ich bin Abteilungsleiter im IT Bereich eines Großkonzerns (weltweit 20 tsd Mitarbeiter). Unter mir gibt es den ein oder anderen der ähnlich aufgestellt ist wie du. Denke ich würde dir in dem Fall 50 tsd bieten was wirklich schon sehr sehr gut bezahlt ist mit deinen Qualifikationen. Also hab etwas Mut und gib ruhig 50 tsd an. Ist zwar sehr viel heutzutage (Median 35 tsd) aber von nix kommt nix sag ich meinen Mitarbeitern immer :-). Viel Glück, du schaffst das schon. Drück die Daumen.

WiWi Gast schrieb am 14.02.2022:

Hallo zusammen,

nun bin ich seit etwas über 3 Jahren im IT-Consulting als Architekt unterwegs und habe bereits in mehreren Projekten meine Expertise erfolgreich einbringen können. In den letzten beiden Jahren wurde ich jeweils befördert, sodass ich seit Anfang letzten Jahres als Senior unterwegs bin. Neben meinen Projekttätigkeiten beim Kunden, in denen ich immer mehr in Führungsrollen eingesetzt werde und fachliche Teams führe, engagiere ich mich auch intern im Unternehmen und unterstütze und leite Akquisetätigkeiten. Ausbildung: Bachelor und Master an einer Top-Uni mit 1,x Abschluss in Winfo. In den letzten Jahren zahlreiche Zertifizierungen gesammelt. Das Unternehmen ist international vertreten, kein Tarif.

Jetzt steht bald wieder die Gehaltsverhandlung an und ich bin unsicher, was mir so zusteht.

Ich freue mich, wenn ihr ein paar realistische Gehälter bzw. Gehaltsspannen nennen und begründen würdet (z.B. weil die Tätigkeiten grob vergleichbar sind).

Mein aktuelles Gehalt nenne ich dann später :)

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Das hängt doch auch davon ab für was du Architekt bist?

Azure? AWS? Salesforce? SAP? Oracle? Splunk?

Ich würde mal als Spanne von 70 bis 80 sagen, wobei die großen wohl weniger zahlen werden als die kleinen (meine Erfahrung). Mit 3 Jahren BE bist du bei den meisten Buden noch Senior, als würde ich mir bspw. keine Hoffnung machen "Manager" zu werden.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

90-100k all in, nach 5 Jahren BE Steigerung auf 150k gerechtfertigt.

Ja ist klar. Und nach 10 Jahren BE ist die Million geknackt?
Als Entwickler wirst du in Deutschland ohne Personalverantwortung und Co. die 100k nicht bekommen. Irgendwo bei 80-90 ist i.d.R. Schluss. Und das nicht schon nach 2-3 Jahren BE.

Als Teamleiter und höher sind im IT-Consulting sicherlich 100k und mehr drin. 150k aber auch erst ab einem höheren Management-Level.

Ausnahmen bestätigen die Regel (FAANG)

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Du bezahlst einem studierten, sehr guten Entwickler mit Architekt-Erfahrung nach 3 Jahren BE 50k?
Das Geld bekommt man mit Master im IT-Consulting mit etwas Glück heute zum Einstieg. Daran ist absolut nichts "sehr gut bezahlt" und mich wundert es ehrlich gesagt, wie du deine Mitarbeiter mit solchen Gehältern halten kannst.

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Ich bin Abteilungsleiter im IT Bereich eines Großkonzerns (weltweit 20 tsd Mitarbeiter). Unter mir gibt es den ein oder anderen der ähnlich aufgestellt ist wie du. Denke ich würde dir in dem Fall 50 tsd bieten was wirklich schon sehr sehr gut bezahlt ist mit deinen Qualifikationen. Also hab etwas Mut und gib ruhig 50 tsd an. Ist zwar sehr viel heutzutage (Median 35 tsd) aber von nix kommt nix sag ich meinen Mitarbeitern immer :-). Viel Glück, du schaffst das schon. Drück die Daumen.

WiWi Gast schrieb am 14.02.2022:

Hallo zusammen,

nun bin ich seit etwas über 3 Jahren im IT-Consulting als Architekt unterwegs und habe bereits in mehreren Projekten meine Expertise erfolgreich einbringen können. In den letzten beiden Jahren wurde ich jeweils befördert, sodass ich seit Anfang letzten Jahres als Senior unterwegs bin. Neben meinen Projekttätigkeiten beim Kunden, in denen ich immer mehr in Führungsrollen eingesetzt werde und fachliche Teams führe, engagiere ich mich auch intern im Unternehmen und unterstütze und leite Akquisetätigkeiten. Ausbildung: Bachelor und Master an einer Top-Uni mit 1,x Abschluss in Winfo. In den letzten Jahren zahlreiche Zertifizierungen gesammelt. Das Unternehmen ist international vertreten, kein Tarif.

Jetzt steht bald wieder die Gehaltsverhandlung an und ich bin unsicher, was mir so zusteht.

Ich freue mich, wenn ihr ein paar realistische Gehälter bzw. Gehaltsspannen nennen und begründen würdet (z.B. weil die Tätigkeiten grob vergleichbar sind).

Mein aktuelles Gehalt nenne ich dann später :)

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Das hängt doch auch davon ab für was du Architekt bist?

Azure? AWS? Salesforce? SAP? Oracle? Splunk?

Ich würde mal als Spanne von 70 bis 80 sagen, wobei die großen wohl weniger zahlen werden als die kleinen (meine Erfahrung). Mit 3 Jahren BE bist du bei den meisten Buden noch Senior, als würde ich mir bspw. keine Hoffnung machen "Manager" zu werden.

Nach 3 Jahren BE schon Senior. Das sagt doch schon alles über die derzeitigen Strukturen.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

50k sollte bereits als Einstiegsgehalt ohne Berufserfahrung drin sein. Der Poster hat einen Masterabschluss, 3 Jahre Berufserfahrung und schon Führungsaufgaben im Projektmanagement übernommen.
Der Median in Deutschland liegt bei über 40k und hierbei sind auch Ungelernte enthalten.
Ich würde 70k-90k für angemessen halten, je nach Unternehmen und Region.

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Ich bin Abteilungsleiter im IT Bereich eines Großkonzerns (weltweit 20 tsd Mitarbeiter). Unter mir gibt es den ein oder anderen der ähnlich aufgestellt ist wie du. Denke ich würde dir in dem Fall 50 tsd bieten was wirklich schon sehr sehr gut bezahlt ist mit deinen Qualifikationen. Also hab etwas Mut und gib ruhig 50 tsd an. Ist zwar sehr viel heutzutage (Median 35 tsd) aber von nix kommt nix sag ich meinen Mitarbeitern immer :-). Viel Glück, du schaffst das schon. Drück die Daumen.

Hallo zusammen,

nun bin ich seit etwas über 3 Jahren im IT-Consulting als Architekt unterwegs und habe bereits in mehreren Projekten meine Expertise erfolgreich einbringen können. In den letzten beiden Jahren wurde ich jeweils befördert, sodass ich seit Anfang letzten Jahres als Senior unterwegs bin. Neben meinen Projekttätigkeiten beim Kunden, in denen ich immer mehr in Führungsrollen eingesetzt werde und fachliche Teams führe, engagiere ich mich auch intern im Unternehmen und unterstütze und leite Akquisetätigkeiten. Ausbildung: Bachelor und Master an einer Top-Uni mit 1,x Abschluss in Winfo. In den letzten Jahren zahlreiche Zertifizierungen gesammelt. Das Unternehmen ist international vertreten, kein Tarif.

Jetzt steht bald wieder die Gehaltsverhandlung an und ich bin unsicher, was mir so zusteht.

Ich freue mich, wenn ihr ein paar realistische Gehälter bzw. Gehaltsspannen nennen und begründen würdet (z.B. weil die Tätigkeiten grob vergleichbar sind).

Mein aktuelles Gehalt nenne ich dann später :)

antworten
Boutique-Berater

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Das steht und fällt a) mit deinem Tagessatz und b) mit dem von dir (und damit wirklich nur von dir, nicht als Unterstützung) akquirierten Umsatzvolumen.

Je nachdem würde ich all-in zwischen 70k und 100k ansetzen (die 100 dann entsprechend mit nem relativ hohen variablen Anteil abhängig vom Akquiseerfolg und einem persönlichen Tagessatz von 1500€ aufwärts).

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Das hängt doch auch davon ab für was du Architekt bist?

Azure? AWS? Salesforce? SAP? Oracle? Splunk?

Ich würde mal als Spanne von 70 bis 80 sagen, wobei die großen wohl weniger zahlen werden als die kleinen (meine Erfahrung). Mit 3 Jahren BE bist du bei den meisten Buden noch Senior, als würde ich mir bspw. keine Hoffnung machen "Manager" zu werden.

Nach 3 Jahren BE schon Senior. Das sagt doch schon alles über die derzeitigen Strukturen.

Hä? "schon" senior nach 3 Jahren BE? Es geht hier um Consulting, da ist das völlig normal. Was hat das mit "derzeitigen Strukturen" zu tun? Hast du ein bisschen den Faden verloren?

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Das hängt doch auch davon ab für was du Architekt bist?

Azure? AWS? Salesforce? SAP? Oracle? Splunk?

Ich würde mal als Spanne von 70 bis 80 sagen, wobei die großen wohl weniger zahlen werden als die kleinen (meine Erfahrung). Mit 3 Jahren BE bist du bei den meisten Buden noch Senior, als würde ich mir bspw. keine Hoffnung machen "Manager" zu werden.

Nach 3 Jahren BE schon Senior. Das sagt doch schon alles über die derzeitigen Strukturen.

Letztlich ist "Senior" auch nur eine lose Bezeichnung für "erfahren". Das kann alles bedeuten.

Hängt auch irgendwo mit dem Laufbahnstufenmodell der einzelnen Firmen zusammen. Bei meiner ersten Firma gab es zwischen dem Berufseinsteiger und der höchsten fachlichen Stufe 8 Abstufungen nach dem Motto "Chief Head Senior Principal Consultant". Da kann der "Senior" auch schnell ein Berufseinsteiger mit ersten Projekterfahrungen sein. Anderswo gibt es nur "Consultant" und "Senior Consultant". Da hat letzterer natürlich eine völlig andere Bedeutung.

Ist halt am Ende des Tages ein sehr schwammiger Begriff, der auch gern frühzeitig vergeben wird, um einen Berater teurer an den Kunden zu verkaufen.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Also unsere Mitarbeiter sind sehr zufrieden mit den Gehältern. Unser Konzern hat vor 5 Jahren das gehaltsgefüge nach un Noten korrigiert so dass alle neuen Mitarbeiter nicht zu den überbezahlten Konditionen wie vor 5 Jahren anfangen. Ich weiß ja nicht wo du arbeitest aber nach 3 Jahren BE darf man nicht mehr als 50 tsd bekommen. Ich habe langsam das Gefühl das alle größenwahnsinnig werden.

Studenten denken, dass sie gleich mit 100 tsd anfangen können. Bitte bleibt mal alle auf dem Teppich und reflektiert mal. 50 tsd sind viel viel Geld. 70 % verdienen in Deutschland weniger.
Ich bin froh das viele Unternehmen die zu hohen Personalkosten ernst nehmen und für die kommenden Generationen das Geld nicht zum Fenster Rausschmeißen. Bei uns verdienen Sachbearbeiter im Vertrieb durch die altverträge 80 tsd. Das muss man sich mal vorstellen. Ich denke das für Mitarbeiter ohne Managementaufgaben der Höchstbetrag bis zur Rente bei 60 tsd liegen sollte.

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Du bezahlst einem studierten, sehr guten Entwickler mit Architekt-Erfahrung nach 3 Jahren BE 50k?
Das Geld bekommt man mit Master im IT-Consulting mit etwas Glück heute zum Einstieg. Daran ist absolut nichts "sehr gut bezahlt" und mich wundert es ehrlich gesagt, wie du deine Mitarbeiter mit solchen Gehältern halten kannst.

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Ich bin Abteilungsleiter im IT Bereich eines Großkonzerns (weltweit 20 tsd Mitarbeiter). Unter mir gibt es den ein oder anderen der ähnlich aufgestellt ist wie du. Denke ich würde dir in dem Fall 50 tsd bieten was wirklich schon sehr sehr gut bezahlt ist mit deinen Qualifikationen. Also hab etwas Mut und gib ruhig 50 tsd an. Ist zwar sehr viel heutzutage (Median 35 tsd) aber von nix kommt nix sag ich meinen Mitarbeitern immer :-). Viel Glück, du schaffst das schon. Drück die Daumen.

WiWi Gast schrieb am 14.02.2022:

Hallo zusammen,

nun bin ich seit etwas über 3 Jahren im IT-Consulting als Architekt unterwegs und habe bereits in mehreren Projekten meine Expertise erfolgreich einbringen können. In den letzten beiden Jahren wurde ich jeweils befördert, sodass ich seit Anfang letzten Jahres als Senior unterwegs bin. Neben meinen Projekttätigkeiten beim Kunden, in denen ich immer mehr in Führungsrollen eingesetzt werde und fachliche Teams führe, engagiere ich mich auch intern im Unternehmen und unterstütze und leite Akquisetätigkeiten. Ausbildung: Bachelor und Master an einer Top-Uni mit 1,x Abschluss in Winfo. In den letzten Jahren zahlreiche Zertifizierungen gesammelt. Das Unternehmen ist international vertreten, kein Tarif.

Jetzt steht bald wieder die Gehaltsverhandlung an und ich bin unsicher, was mir so zusteht.

Ich freue mich, wenn ihr ein paar realistische Gehälter bzw. Gehaltsspannen nennen und begründen würdet (z.B. weil die Tätigkeiten grob vergleichbar sind).

Mein aktuelles Gehalt nenne ich dann später :)

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Du bezahlst einem studierten, sehr guten Entwickler mit Architekt-Erfahrung nach 3 Jahren BE 50k?
Das Geld bekommt man mit Master im IT-Consulting mit etwas Glück heute zum Einstieg.

Und selbst das wäre inzwischen zu wenig. Bei mir in der Firma (spezialisiertes KMU im Bereich Medizintechnik) müssen sie den guten IT Absolventen inzwischen 60k in Aussicht stellen, ansonsten kommen die gar nicht erst zum Gespräch. Vermutlich durch die viele Konkurrenz durch Konzerne die ebenfalls Leute suchen und sehr gut bezahlen.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Also unsere Mitarbeiter sind sehr zufrieden mit den Gehältern. Unser Konzern hat vor 5 Jahren das gehaltsgefüge nach un Noten korrigiert so dass alle neuen Mitarbeiter nicht zu den überbezahlten Konditionen wie vor 5 Jahren anfangen. Ich weiß ja nicht wo du arbeitest aber nach 3 Jahren BE darf man nicht mehr als 50 tsd bekommen. Ich habe langsam das Gefühl das alle größenwahnsinnig werden.

Studenten denken, dass sie gleich mit 100 tsd anfangen können. Bitte bleibt mal alle auf dem Teppich und reflektiert mal. 50 tsd sind viel viel Geld. 70 % verdienen in Deutschland weniger.
Ich bin froh das viele Unternehmen die zu hohen Personalkosten ernst nehmen und für die kommenden Generationen das Geld nicht zum Fenster Rausschmeißen. Bei uns verdienen Sachbearbeiter im Vertrieb durch die altverträge 80 tsd. Das muss man sich mal vorstellen. Ich denke das für Mitarbeiter ohne Managementaufgaben der Höchstbetrag bis zur Rente bei 60 tsd liegen sollte.

Du bezahlst einem studierten, sehr guten Entwickler mit Architekt-Erfahrung nach 3 Jahren BE 50k?
Das Geld bekommt man mit Master im IT-Consulting mit etwas Glück heute zum Einstieg. Daran ist absolut nichts "sehr gut bezahlt" und mich wundert es ehrlich gesagt, wie du deine Mitarbeiter mit solchen Gehältern halten kannst.

Ich bin Abteilungsleiter im IT Bereich eines Großkonzerns (weltweit 20 tsd Mitarbeiter). Unter mir gibt es den ein oder anderen der ähnlich aufgestellt ist wie du. Denke ich würde dir in dem Fall 50 tsd bieten was wirklich schon sehr sehr gut bezahlt ist mit deinen Qualifikationen. Also hab etwas Mut und gib ruhig 50 tsd an. Ist zwar sehr viel heutzutage (Median 35 tsd) aber von nix kommt nix sag ich meinen Mitarbeitern immer :-). Viel Glück, du schaffst das schon. Drück die Daumen.

Hallo zusammen,

nun bin ich seit etwas über 3 Jahren im IT-Consulting als Architekt unterwegs und habe bereits in mehreren Projekten meine Expertise erfolgreich einbringen können. In den letzten beiden Jahren wurde ich jeweils befördert, sodass ich seit Anfang letzten Jahres als Senior unterwegs bin. Neben meinen Projekttätigkeiten beim Kunden, in denen ich immer mehr in Führungsrollen eingesetzt werde und fachliche Teams führe, engagiere ich mich auch intern im Unternehmen und unterstütze und leite Akquisetätigkeiten. Ausbildung: Bachelor und Master an einer Top-Uni mit 1,x Abschluss in Winfo. In den letzten Jahren zahlreiche Zertifizierungen gesammelt. Das Unternehmen ist international vertreten, kein Tarif.

Jetzt steht bald wieder die Gehaltsverhandlung an und ich bin unsicher, was mir so zusteht.

Ich freue mich, wenn ihr ein paar realistische Gehälter bzw. Gehaltsspannen nennen und begründen würdet (z.B. weil die Tätigkeiten grob vergleichbar sind).

Mein aktuelles Gehalt nenne ich dann später :)

Willkommen in der Realität? Vor 20 Jahren waren 50k vielleicht noch genug. Heute wären das 37k. Damit kommt man in größeren Städten auf KEINEN Fall über die Runden, ohne massive Eingrenzungen...
50k zum Einstieg mit einem Master im IT Bereich sind Standard. Bei 3 Jahren sollten es zwischen 60 und 75k sein, je nach Stadt und Bereich.

Der TE schreibt hier, dass er IT Architekt ist (kein Entwickler) - die verdienen sowieso nochmal mehr.

Ich frage mich, wer bei Euch mit 50k und 3 Jahren BE einsteigt.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Also unsere Mitarbeiter sind sehr zufrieden mit den Gehältern. Unser Konzern hat vor 5 Jahren das gehaltsgefüge nach un Noten korrigiert so dass alle neuen Mitarbeiter nicht zu den überbezahlten Konditionen wie vor 5 Jahren anfangen.

Und das in einem Konzern? Von einem Konzern erwarte ich einen Tarifvertrag und keine Willkür-Aktionen wie "das Gehaltsgefüge nach unten korrigieren". Ich muss als Mitarbeiter auch meine Miete bezahlen und habe vielleicht eine Familie zu ernähren und bei euch kann der Chef nach Lust und Laune das Gehalt kürzen? Geht gar nicht. Vielleicht ist das ja der Grund, wieso bei euch keinen guten Leute arbeiten möchten, die auch mehr als 50k wert sind.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Finde es auch etwas befremdlich nach 3 Jahren Senior zu sein. Aber ist halt unterschiedlich zwischen den Firmen. Bei uns sind unter dem Senior drei Stufen und Seniors haben wirklich Erfahrung.

Was der Abteilungsleiter sagt ist vielleicht etwas übertrieben bzw. will einfach provozieren. Wenn ich die Gehälter meiner Leute anschauen würde ich 55k zahlen wenn es ein bestehender Mitarbeiter ist oder 60k wenn ich ihn einstellen müsste.

Wenn hier alle 60k nach dem Studium bekommen und 100k nach 5j - Glückwunsch!

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Sorry die Zeiten sind vorbei. Die Gehälter sind einfach zu hoch. Wenn man nach 3 Jahren 75 tsd bekommt wieviel wird man dann für einen lächerlichen Job in 20 jahren bekommen ? 150 tsd. Bitte bleibt mal alle realistisch. Ich selber bin Unternehmer und wenn ich den Mitarbeiter 70 bis 100 tsd zahle bin ich pleite nach einem Jahr. Selbst SAP zahlt nicht mehr als 50 tsd für die Master Absolventen weil auch die schlau geworden sind. Über 100 tsd sollten Vorstände und bereichsleiter verdienen weil sie eine Wahnsinns Verantwortung haben. Es gibt so viele ITler momentan. Also ich bekomme eine Bewerbung nach der anderen rein und zahle 45 tsd.

Willkommen in der Realität? Vor 20 Jahren waren 50k vielleicht noch genug. Heute wären das 37k. Damit kommt man in größeren Städten auf KEINEN Fall über die Runden, ohne massive Eingrenzungen...
50k zum Einstieg mit einem Master im IT Bereich sind Standard. Bei 3 Jahren sollten es zwischen 60 und 75k sein, je nach Stadt und Bereich.

Der TE schreibt hier, dass er IT Architekt ist (kein Entwickler) - die verdienen sowieso nochmal mehr.

Ich frage mich, wer bei Euch mit 50k und 3 Jahren BE einsteigt.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Tja wer für 50k mit 3 Jahren BE bei dem Unternehmen anfängt der hat entweder keine ahnung vom markt. Oder schlimmeres er ist sehr inkompetent und findet nicht anderes.

Ich selbst bin letztes Jahr mit FH Bachelor in Informatik mit 58k All in eingestiegen und bekomme jetzt nach einem Jahr Angebote für 70k+.
Viele meiner Kollegen sind alle mit dem FH Bachelor auch mit mindestens 50k eingestiegen, alles darunter würde ich auch nicht akzeptieren.

Ich würde dem TE noch eine andere Strategie empfehlen: Als Senior IT-Consultant bist du auch für US-Unternehmen interessant die hier ihre Produkte verkaufen wollen. Viele dieser Unternehmen kann man mit etwas googeln nachschlagen und die Gehälter sind viel besser als in Deutschland.

Ich habe von einem namenhaften SaaS Hersteller als Informatiker eine Technical Consultant stelle (Einstiegsstelle) für 80k Angeboten. Mit Berufserfahrung zahlen die auch 110k + 200k.
Hab die stelle aber abgelehnt da ich weiter in der Entwicklung bleiben will. Jetzt seit Corona sind solche stellen auch Remote in Deutschland besetzbar.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Tja wer für 50k mit 3 Jahren BE bei dem Unternehmen anfängt der hat entweder keine ahnung vom markt. Oder schlimmeres er ist sehr inkompetent und findet nicht anderes.

Ich selbst bin letztes Jahr mit FH Bachelor in Informatik mit 58k All in eingestiegen und bekomme jetzt nach einem Jahr Angebote für 70k+.
Viele meiner Kollegen sind alle mit dem FH Bachelor auch mit mindestens 50k eingestiegen, alles darunter würde ich auch nicht akzeptieren.

Ich würde dem TE noch eine andere Strategie empfehlen: Als Senior IT-Consultant bist du auch für US-Unternehmen interessant die hier ihre Produkte verkaufen wollen. Viele dieser Unternehmen kann man mit etwas googeln nachschlagen und die Gehälter sind viel besser als in Deutschland.

Ich habe von einem namenhaften SaaS Hersteller als Informatiker eine Technical Consultant stelle (Einstiegsstelle) für 80k Angeboten. Mit Berufserfahrung zahlen die auch 110k + 200k.
Hab die stelle aber abgelehnt da ich weiter in der Entwicklung bleiben will. Jetzt seit Corona sind solche stellen auch Remote in Deutschland besetzbar.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Finde es auch etwas befremdlich nach 3 Jahren Senior zu sein. Aber ist halt unterschiedlich zwischen den Firmen. Bei uns sind unter dem Senior drei Stufen und Seniors haben wirklich Erfahrung.

Was der Abteilungsleiter sagt ist vielleicht etwas übertrieben bzw. will einfach provozieren. Wenn ich die Gehälter meiner Leute anschauen würde ich 55k zahlen wenn es ein bestehender Mitarbeiter ist oder 60k wenn ich ihn einstellen müsste.

Wenn hier alle 60k nach dem Studium bekommen und 100k nach 5j - Glückwunsch!

Geht hier auch um Consulting, da sind die Positionsbezeichnungen anders als in der Indutrie. Bei den meisten ist man in 2-3 Jahren Senior Consultant.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Also ich hab auch 3 Jahre BE und bin Senior IT-Consultant. Ich bekomme bei Conti 60 tsd was ich als richtig gutes Gehalt empfinde da Kommilitonen von mir weit unter 60 tsd bei renommierteren Unternehmen bezahlt bekommen. Man darf auch nicht vergessen das die Arbeit ein Witz ist und man überwiegend Däumchen dreht und im Home Office gefühlt 2 Stunden pro Tag arbeitet und den Rest private Dinge macht. Deswegen find ich die Bezahlung super. Ich bin grad mal 26 und meine eltern mit über 50 verdienen jeweils weniger als ich.

Meine Freundin mit 50 tsd verdienst führt dazu das wir brutto zusammen bei 110 tsd liegen und uns jetzt locker ein Haus mit 26 leisten können. Also ich werd nicht nach einer Gehaltserhöhung fragen um dann meine Papiere zu bekommen und vermutlich in keinem anderen unternehmen so nen gut bezahlten Job bekomme.
Wer hoch fliegt kann tief fallen.

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Tja wer für 50k mit 3 Jahren BE bei dem Unternehmen anfängt der hat entweder keine ahnung vom markt. Oder schlimmeres er ist sehr inkompetent und findet nicht anderes.

Ich selbst bin letztes Jahr mit FH Bachelor in Informatik mit 58k All in eingestiegen und bekomme jetzt nach einem Jahr Angebote für 70k+.
Viele meiner Kollegen sind alle mit dem FH Bachelor auch mit mindestens 50k eingestiegen, alles darunter würde ich auch nicht akzeptieren.

Ich würde dem TE noch eine andere Strategie empfehlen: Als Senior IT-Consultant bist du auch für US-Unternehmen interessant die hier ihre Produkte verkaufen wollen. Viele dieser Unternehmen kann man mit etwas googeln nachschlagen und die Gehälter sind viel besser als in Deutschland.

Ich habe von einem namenhaften SaaS Hersteller als Informatiker eine Technical Consultant stelle (Einstiegsstelle) für 80k Angeboten. Mit Berufserfahrung zahlen die auch 110k + 200k.
Hab die stelle aber abgelehnt da ich weiter in der Entwicklung bleiben will. Jetzt seit Corona sind solche stellen auch Remote in Deutschland besetzbar.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Das Gehalt ist im Endeffekt immer über den direkten Umsatz gedeckelt. Dabei gilt das man ungefähr das dreifache seines Gehalt inkl. Sozialabgaben AG Anteil erwirtschaften muss. Wenn man jetzt für einen IT-Consultant mit 3 Jahre BE einen Tagessatz von 800€ hat, was schon sehr viel wäre da es fast Audit Tagessätze sind und die mehr Skills/Expertise vorweisen müssen, dann kommt man bei 220 Arbeitstagen auf 176k Umsatz. Ein Drittel wäre ungefähr 60k (mit AG Anteile).

Pi mal Daumen kann man damit 50-60k Gehalt bei einer 40h Woche verlangen. Je nach Kostenstruktur/Unternehmensgröße ist da mehr oder weniger drin. Ich bin selber Manager in einer großen IT-Beratung und man müsste schon sehr gut argumentieren um bei mir mehr als 60k zu bekommen bei 3 Jahre BE, eher 55k. Man darf sich hier auch nicht immer an den hohen Audit Gehälter orientieren. Wie gesagt eine grobe Rechnung aber ich hoffe das hilft.

antworten

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Tja wer für 50k mit 3 Jahren BE bei dem Unternehmen anfängt der hat entweder keine ahnung vom markt. Oder schlimmeres er ist sehr inkompetent und findet nicht anderes.

Ich selbst bin letztes Jahr mit FH Bachelor in Informatik mit 58k All in eingestiegen und bekomme jetzt nach einem Jahr Angebote für 70k+.
Viele meiner Kollegen sind alle mit dem FH Bachelor auch mit mindestens 50k eingestiegen, alles darunter würde ich auch nicht akzeptieren.

Ich würde dem TE noch eine andere Strategie empfehlen: Als Senior IT-Consultant bist du auch für US-Unternehmen interessant die hier ihre Produkte verkaufen wollen. Viele dieser Unternehmen kann man mit etwas googeln nachschlagen und die Gehälter sind viel besser als in Deutschland.

Ich habe von einem namenhaften SaaS Hersteller als Informatiker eine Technical Consultant stelle (Einstiegsstelle) für 80k Angeboten. Mit Berufserfahrung zahlen die auch 110k + 200k.
Hab die stelle aber abgelehnt da ich weiter in der Entwicklung bleiben will. Jetzt seit Corona sind solche stellen auch Remote in Deutschland besetzbar

Namen ? gerne per PM.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Das Gehalt ist im Endeffekt immer über den direkten Umsatz gedeckelt. Dabei gilt das man ungefähr das dreifache seines Gehalt inkl. Sozialabgaben AG Anteil erwirtschaften muss. Wenn man jetzt für einen IT-Consultant mit 3 Jahre BE einen Tagessatz von 800€ hat, was schon sehr viel wäre da es fast Audit Tagessätze sind und die mehr Skills/Expertise vorweisen müssen, dann kommt man bei 220 Arbeitstagen auf 176k Umsatz. Ein Drittel wäre ungefähr 60k (mit AG Anteile).

Pi mal Daumen kann man damit 50-60k Gehalt bei einer 40h Woche verlangen. Je nach Kostenstruktur/Unternehmensgröße ist da mehr oder weniger drin. Ich bin selber Manager in einer großen IT-Beratung und man müsste schon sehr gut argumentieren um bei mir mehr als 60k zu bekommen bei 3 Jahre BE, eher 55k. Man darf sich hier auch nicht immer an den hohen Audit Gehälter orientieren. Wie gesagt eine grobe Rechnung aber ich hoffe das hilft.

Arbeite auch im IT Consulting und bin sehr aktiv im Sales, kenne daher die Raten gut. Wir verkaufen Junior Consultants ab mindestens 900 Euro, Standard wären eher 1000-1200 Euro und Senior Consultants mit typischerweise 2-4 Jahren BE für 1300-1600 Euro.

Es gibt also auch Beratungen mit anderen Tagessätzen und entsprechend anderen Verdienstmöglichkeiten.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Das Gehalt ist im Endeffekt immer über den direkten Umsatz gedeckelt. Dabei gilt das man ungefähr das dreifache seines Gehalt inkl. Sozialabgaben AG Anteil erwirtschaften muss. Wenn man jetzt für einen IT-Consultant mit 3 Jahre BE einen Tagessatz von 800€ hat, was schon sehr viel wäre da es fast Audit Tagessätze sind und die mehr Skills/Expertise vorweisen müssen, dann kommt man bei 220 Arbeitstagen auf 176k Umsatz. Ein Drittel wäre ungefähr 60k (mit AG Anteile).

Pi mal Daumen kann man damit 50-60k Gehalt bei einer 40h Woche verlangen. Je nach Kostenstruktur/Unternehmensgröße ist da mehr oder weniger drin. Ich bin selber Manager in einer großen IT-Beratung und man müsste schon sehr gut argumentieren um bei mir mehr als 60k zu bekommen bei 3 Jahre BE, eher 55k. Man darf sich hier auch nicht immer an den hohen Audit Gehälter orientieren. Wie gesagt eine grobe Rechnung aber ich hoffe das hilft.

Arbeite auch im IT Consulting und bin sehr aktiv im Sales, kenne daher die Raten gut. Wir verkaufen Junior Consultants ab mindestens 900 Euro, Standard wären eher 1000-1200 Euro und Senior Consultants mit typischerweise 2-4 Jahren BE für 1300-1600 Euro.

Es gibt also auch Beratungen mit anderen Tagessätzen und entsprechend anderen Verdienstmöglichkeiten.

Korrekt, ich bin bei meinem AG jetzt 1 Jahr dabei und kostet knapp 1000€ pro Tag, und komme in meinem ersten Jahr auch auf 66k inkl. Bonus. Allerdings bin ich auch weit entfernt von den oben erwähnten "Däumchen drehen und 2h pro Tag arbeiten". :D
Im Schnitt habe ich ne 50h Woche (Überstunden bereits abgegolten, schreibe aus Interesse aber Stunden auf) und mitnichten ist das entspannte Arbeit. Stattdessen schon gewisser Leistungsdruck und viel Exposure zu mittlerem Mgt., was mir aber sehr gefällt.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Finde es auch etwas befremdlich nach 3 Jahren Senior zu sein. Aber ist halt unterschiedlich zwischen den Firmen. Bei uns sind unter dem Senior drei Stufen und Seniors haben wirklich Erfahrung.

Was der Abteilungsleiter sagt ist vielleicht etwas übertrieben bzw. will einfach provozieren. Wenn ich die Gehälter meiner Leute anschauen würde ich 55k zahlen wenn es ein bestehender Mitarbeiter ist oder 60k wenn ich ihn einstellen müsste.

Wenn hier alle 60k nach dem Studium bekommen und 100k nach 5j - Glückwunsch!

Geht hier auch um Consulting, da sind die Positionsbezeichnungen anders als in der Indutrie. Bei den meisten ist man in 2-3 Jahren Senior Consultant.

Ich rede auch von Consulting. Bei uns ist Senior Consultant die 4. von 5. Stufen. Das sind Leute die 10-25 Jahre Berufserfahrung haben und entweder technisch extrem gut sind oder größere Projekte und Projektteams leiten können. Die liegen dann gehaltlich zwischen 70-90k. Aber das ist ganz bestimmt niemand mit 2-3 Jahren Erfahrung, sowas als Senior zu bezeichnen ist ein Witz!

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Finde es auch etwas befremdlich nach 3 Jahren Senior zu sein. Aber ist halt unterschiedlich zwischen den Firmen. Bei uns sind unter dem Senior drei Stufen und Seniors haben wirklich Erfahrung.

Was der Abteilungsleiter sagt ist vielleicht etwas übertrieben bzw. will einfach provozieren. Wenn ich die Gehälter meiner Leute anschauen würde ich 55k zahlen wenn es ein bestehender Mitarbeiter ist oder 60k wenn ich ihn einstellen müsste.

Wenn hier alle 60k nach dem Studium bekommen und 100k nach 5j - Glückwunsch!

Geht hier auch um Consulting, da sind die Positionsbezeichnungen anders als in der Indutrie. Bei den meisten ist man in 2-3 Jahren Senior Consultant.

Ich rede auch von Consulting. Bei uns ist Senior Consultant die 4. von 5. Stufen. Das sind Leute die 10-25 Jahre Berufserfahrung haben und entweder technisch extrem gut sind oder größere Projekte und Projektteams leiten können. Die liegen dann gehaltlich zwischen 70-90k. Aber das ist ganz bestimmt niemand mit 2-3 Jahren Erfahrung, sowas als Senior zu bezeichnen ist ein Witz!

Bei den großen IT-Beratungen (Accenture, Capgemini, Deloitte, ...) ist man nach der Zeit (10-25 Jahre) entweder Senior Manager/ Partner (up) oder out. Da geht sicherlich keiner mit 70k nach Hause, die gibt es nach 2-3 Jahren BE. Ich habe bei einer der genannten Beratungen nach meinem Bachelor einen Vertrag über 58k all-in unterschrieben (Technology Consulting).

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Ich rede auch von Consulting. Bei uns ist Senior Consultant die 4. von 5. Stufen. Das sind Leute die 10-25 Jahre Berufserfahrung haben und entweder technisch extrem gut sind oder größere Projekte und Projektteams leiten können. Die liegen dann gehaltlich zwischen 70-90k. Aber das ist ganz bestimmt niemand mit 2-3 Jahren Erfahrung, sowas als Senior zu bezeichnen ist ein Witz!

Da kannst du dich auch aufregen, wenn jemand auf eine Joghurt-Packung "Premium" schreibt. Das sind keine geschützten Bezeichnungen und damit kann sie jeder nutzen, wie er lustig ist.

Bei manchen Beratungen bezeichnet das die Position nach 3 Jahren, bei euch nach 10 Jahren. Deswegen schaut man in den CV und dann weiß man, was es bedeutet.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Das Gehalt ist im Endeffekt immer über den direkten Umsatz gedeckelt. Dabei gilt das man ungefähr das dreifache seines Gehalt inkl. Sozialabgaben AG Anteil erwirtschaften muss. Wenn man jetzt für einen IT-Consultant mit 3 Jahre BE einen Tagessatz von 800€ hat, was schon sehr viel wäre da es fast Audit Tagessätze sind und die mehr Skills/Expertise vorweisen müssen, dann kommt man bei 220 Arbeitstagen auf 176k Umsatz. Ein Drittel wäre ungefähr 60k (mit AG Anteile).

Pi mal Daumen kann man damit 50-60k Gehalt bei einer 40h Woche verlangen. Je nach Kostenstruktur/Unternehmensgröße ist da mehr oder weniger drin. Ich bin selber Manager in einer großen IT-Beratung und man müsste schon sehr gut argumentieren um bei mir mehr als 60k zu bekommen bei 3 Jahre BE, eher 55k. Man darf sich hier auch nicht immer an den hohen Audit Gehälter orientieren. Wie gesagt eine grobe Rechnung aber ich hoffe das hilft.

Arbeite auch im IT Consulting und bin sehr aktiv im Sales, kenne daher die Raten gut. Wir verkaufen Junior Consultants ab mindestens 900 Euro, Standard wären eher 1000-1200 Euro und Senior Consultants mit typischerweise 2-4 Jahren BE für 1300-1600 Euro.

Es gibt also auch Beratungen mit anderen Tagessätzen und entsprechend anderen Verdienstmöglichkeiten.

Korrekt, ich bin bei meinem AG jetzt 1 Jahr dabei und kostet knapp 1000€ pro Tag, und komme in meinem ersten Jahr auch auf 66k inkl. Bonus. Allerdings bin ich auch weit entfernt von den oben erwähnten "Däumchen drehen und 2h pro Tag arbeiten". :D
Im Schnitt habe ich ne 50h Woche (Überstunden bereits abgegolten, schreibe aus Interesse aber Stunden auf) und mitnichten ist das entspannte Arbeit. Stattdessen schon gewisser Leistungsdruck und viel Exposure zu mittlerem Mgt., was mir aber sehr gefällt.

Kann das was der Manager von der IT-Beratung gesagt hat nur unterschreiben, bin in der selben Position. Wenn Leute sagen das sie mit 3 Jahren einen Tagessatz von 1200-1300€ haben, müssen sie ehrlicherweise auch sagen das sie dann keine 8h mehr am Tag arbeiten. Nur dann kann ich auch einen höheren Tagessatz rechtfertigen, die Mandanten sind ja nicht doof, die holen sich auch vergleichbare Angebote ein. Wieso soll ich jemanden 1200€ für 8h bezahlen, wenn es ein anderer auch für 800-1000€ macht? Mit Spezialwissen brauch man bei 3 Jahren BE nicht argumentieren. Um die Frage des TE jetzt zu beantworten, bei 3 Jahren BE kannst du bei einer 40h Woche zwischen 50-60k p.a. erwarten. Wenn du einen höheren Workload hast/Tagessatz, kannst du es entsprechend hochskalieren.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Bei den großen IT-Beratungen (Accenture, Capgemini, Deloitte, ...) ist man nach der Zeit (10-25 Jahre) entweder Senior Manager/ Partner (up) oder out. Da geht sicherlich keiner mit 70k nach Hause, die gibt es nach 2-3 Jahren BE. Ich habe bei einer der genannten Beratungen nach meinem Bachelor einen Vertrag über 58k all-in unterschrieben (Technology Consulting).

Ich sag ja, Glückwunsch an alle die mehr schaffen. Die Leute bei uns arbeiten dafür 40h und sind auch wenn nicht Corona kaum unterwegs. Aber ja, woanders kann man vermutlich mehr bekommen. Aber jmd nach 2-3 Jahren Senior zu nennen finde ich immer noch unsinnig!

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

IT ist was Bezahlung angeht, sehr durchwachsen, da ist alles möglich. Ebenso ist die Produktivität und Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden extremst unterschiedlich, viel mehr als in anderen Bereichen. Ich kenne Leute, die haben "nur" einen dualen Studienabschluss, sind aber super fit, beherrschen bestimmte Technologien nach 2-3 Jahren von A bis Z und sind darüber hinaus auch noch fit in Projektmanagement. Solche Leute können beim Kunden selbstständig Projekte durch ziehen, andere Mitarbeitende coachen und noch Neugeschäft an Land ziehen. Die können sehr jung und sehr früh auch schon sehr gut verdienen. Wieder andere haben einen Studienabschluss, 10 Jahre BE und können nicht mal die Hälfte.

Ebenso gibt es Firmen die wollen in der IT sehr wenig bezahlen und finden manchmal auch noch idealistisch/nerdige ITler, denen Geld nicht so wichtig ist und sich über den Tisch ziehen lassen. Auch wenn diese Art von ITler tendenziell zahlenmässig weniger wird. Gibt es aber. Das sind dann Fälle von Leuten, die sehr gut sind, aber vielleicht 50k bekommen.

Generell ist IT relativ stressig, man muss ständig neues lernen und anderweitig kann man einfacher und schneller gut verdienen. Ausgenommen die Top Leute, die auch noch Spass daran haben. Durchschnittliche BWL Absolventen, die einfach zu den Big 4 gehen, dort WP Assistent und später WP werden, haben eine bessere Jobsicherheit und langfristig oft bessere Gehaltsaussichten.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Interessant, wie hier die Meinungen auseinandergehen. :D Unabhängig davon, ob man sich bereits nach 2-3 Senior nennen darf oder nicht: Wer bitte arbeitet freiwillig bei einem Unternehmen, bei dem er nach 10-25 Jahren Senior ist und erst dann 70-90k verdient, wenn er bei anderen UN das gleiche nach 3 Jahren erreichen kann? Als Arbeitnehmer ist mir das doch sowas von egal, wofür jetzt Senior eigentlich stehen soll, ich will doch nur das Verhältnis Arbeitszeit/Einkommen mit der Nebenbedingung Spaß bei der Arbeit optimieren.

An den TE: man kann da schon mit 70-90k ins Rennen gehen, natürlich nachdem man den Reality Check gemacht und bei Glassdoor den eigenen AG nachgeschlagen hat

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Sorry die Zeiten sind vorbei. Die Gehälter sind einfach zu hoch. Wenn man nach 3 Jahren 75 tsd bekommt wieviel wird man dann für einen lächerlichen Job in 20 jahren bekommen ? 150 tsd. Bitte bleibt mal alle realistisch. Ich selber bin Unternehmer und wenn ich den Mitarbeiter 70 bis 100 tsd zahle bin ich pleite nach einem Jahr. Selbst SAP zahlt nicht mehr als 50 tsd für die Master Absolventen weil auch die schlau geworden sind. Über 100 tsd sollten Vorstände und bereichsleiter verdienen weil sie eine Wahnsinns Verantwortung haben. Es gibt so viele ITler momentan. Also ich bekomme eine Bewerbung nach der anderen rein und zahle 45 tsd.

Man muss doch zwischen Unternehmensgrößen und Branchen unterscheiden. Wenn man eine kleine Firma hat, die im wesentlichen einfache Dienstleistungen vertreibt, dann braucht man natürlich keine IT-Spezialisten mit einem Gehalt > 100k. Da hast du ja gar nicht die Komplexität und die Anforderungen, die größere IT Projekte rechtfertigen.

Wenn man aber von einer größeren Firma mit anspruchsvollen Dienstleistungen oder Produkten redet, dann kann man mit deinem bevorzugten Gehaltsgefüge nicht die Leute halten, die man für den Erfolg braucht. Diese Firmen gehen aber auch nicht bei Gehältern von 70-100k für Mitarbeiter pleite, wie es bei deiner Firma der Fall wäre.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Diese Seniordiskussion ist so unsinnig. Schaut euch doch einfach mal die Standardpositionsbezeichnungen in UBs an. Sich darüber aufzuregen weil euer popliges KMU Leute erst nach 20 Jahren als "Senior" bezeichnet ist völliger Quatsch und zeigt nur dass ihr keine Ahnung habt

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Das Gehalt ist im Endeffekt immer über den direkten Umsatz gedeckelt. Dabei gilt das man ungefähr das dreifache seines Gehalt inkl. Sozialabgaben AG Anteil erwirtschaften muss. Wenn man jetzt für einen IT-Consultant mit 3 Jahre BE einen Tagessatz von 800€ hat, was schon sehr viel wäre da es fast Audit Tagessätze sind und die mehr Skills/Expertise vorweisen müssen, dann kommt man bei 220 Arbeitstagen auf 176k Umsatz. Ein Drittel wäre ungefähr 60k (mit AG Anteile).

Pi mal Daumen kann man damit 50-60k Gehalt bei einer 40h Woche verlangen. Je nach Kostenstruktur/Unternehmensgröße ist da mehr oder weniger drin. Ich bin selber Manager in einer großen IT-Beratung und man müsste schon sehr gut argumentieren um bei mir mehr als 60k zu bekommen bei 3 Jahre BE, eher 55k. Man darf sich hier auch nicht immer an den hohen Audit Gehälter orientieren. Wie gesagt eine grobe Rechnung aber ich hoffe das hilft.

Arbeite auch im IT Consulting und bin sehr aktiv im Sales, kenne daher die Raten gut. Wir verkaufen Junior Consultants ab mindestens 900 Euro, Standard wären eher 1000-1200 Euro und Senior Consultants mit typischerweise 2-4 Jahren BE für 1300-1600 Euro.

Es gibt also auch Beratungen mit anderen Tagessätzen und entsprechend anderen Verdienstmöglichkeiten.

Korrekt, ich bin bei meinem AG jetzt 1 Jahr dabei und kostet knapp 1000€ pro Tag, und komme in meinem ersten Jahr auch auf 66k inkl. Bonus. Allerdings bin ich auch weit entfernt von den oben erwähnten "Däumchen drehen und 2h pro Tag arbeiten". :D
Im Schnitt habe ich ne 50h Woche (Überstunden bereits abgegolten, schreibe aus Interesse aber Stunden auf) und mitnichten ist das entspannte Arbeit. Stattdessen schon gewisser Leistungsdruck und viel Exposure zu mittlerem Mgt., was mir aber sehr gefällt.

Kann das was der Manager von der IT-Beratung gesagt hat nur unterschreiben, bin in der selben Position. Wenn Leute sagen das sie mit 3 Jahren einen Tagessatz von 1200-1300€ haben, müssen sie ehrlicherweise auch sagen das sie dann keine 8h mehr am Tag arbeiten. Nur dann kann ich auch einen höheren Tagessatz rechtfertigen, die Mandanten sind ja nicht doof, die holen sich auch vergleichbare Angebote ein. Wieso soll ich jemanden 1200€ für 8h bezahlen, wenn es ein anderer auch für 800-1000€ macht? Mit Spezialwissen brauch man bei 3 Jahren BE nicht argumentieren. Um die Frage des TE jetzt zu beantworten, bei 3 Jahren BE kannst du bei einer 40h Woche zwischen 50-60k p.a. erwarten. Wenn du einen höheren Workload hast/Tagessatz, kannst du es entsprechend hochskalieren.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Finde es auch etwas befremdlich nach 3 Jahren Senior zu sein. Aber ist halt unterschiedlich zwischen den Firmen. Bei uns sind unter dem Senior drei Stufen und Seniors haben wirklich Erfahrung.

Was der Abteilungsleiter sagt ist vielleicht etwas übertrieben bzw. will einfach provozieren. Wenn ich die Gehälter meiner Leute anschauen würde ich 55k zahlen wenn es ein bestehender Mitarbeiter ist oder 60k wenn ich ihn einstellen müsste.

Wenn hier alle 60k nach dem Studium bekommen und 100k nach 5j - Glückwunsch!

Geht hier auch um Consulting, da sind die Positionsbezeichnungen anders als in der Indutrie. Bei den meisten ist man in 2-3 Jahren Senior Consultant.

Ich rede auch von Consulting. Bei uns ist Senior Consultant die 4. von 5. Stufen. Das sind Leute die 10-25 Jahre Berufserfahrung haben und entweder technisch extrem gut sind oder größere Projekte und Projektteams leiten können. Die liegen dann gehaltlich zwischen 70-90k. Aber das ist ganz bestimmt niemand mit 2-3 Jahren Erfahrung, sowas als Senior zu bezeichnen ist ein Witz!

Bei adesso werden die meisten bereits nach 2-3 Jahren Senior Software Engineer bzw. Senior Conultant. Kann mich an die genauen Anforderungen nicht mehr erinnern, aber ich glaube der Senior war mit "beherrscht mehrere relevante Technologien durchgängig und besitzt Projekterfahrung" definiert.

Es gibt es halt einfach verschiedene Definitionen von "Senior". Bei den Big4 ist man doch auch in unter 5 Jahren Senior Consultant oder habe ich das falsch auf dem Schirm?

Von daher ist es ganz sicher nicht lächerlich, bloß weil deine Firma den Titel erst bei langjähriger BE (>10 Jahre) vergibt.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Wenn ich hier von 45k lese dann bekomme ich das Schaudern. Das war 2010 ein gutes Einstiegsgehalt. Wir schreiben inzwischen aber das Jahr 2022, die Inflation und Wohnkosten schießen in die Höhe und dann sollen die Gehälter laut Meinung einiger hier noch sinken.

Wenn ihr halbwegs was draufhabt, lasst euch nicht abspeisen. Meidet diese kleinen Firmen und komischen Beratungen, die euch nur an andere Firmen weiterverkaufen. Es gibt genügend Hidden Champions und natürlich Konzerne, die vernünftig bezahlen. Ich bekomme aktuell mit 2 Jahren Berufserfahrung bei einem KMU 73k (Einstieg mit 59k kurz vor Corona) und das bei 0 Reisetätigkeit und HomeOffice nach Belieben. Notenmäßig bin ich übrigens nicht bei den Top 10%, sondern eher so bei den 40%.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Und das in einem Konzern? Von einem Konzern erwarte ich einen Tarifvertrag und keine Willkür-Aktionen wie "das Gehaltsgefüge nach unten korrigieren". Ich muss als Mitarbeiter auch meine Miete bezahlen und habe vielleicht eine Familie zu ernähren und bei euch kann der Chef nach Lust und Laune das Gehalt kürzen? Geht gar nicht. Vielleicht ist das ja der Grund, wieso bei euch keinen guten Leute arbeiten möchten, die auch mehr als 50k wert sind.

manman der typ ist doch offensichtlich ein troll. die genannten zahlen wären inzwischen für osteuropa aktuell aber nicht für ein hochlohnland wie deutschland. vermutlich ein frustrierter sachbearbeiter mit mittelmässigem BWL abschluss der sich aufregt dass die mittelmässigen infos in seinem unternehmen mehr kriegen als er.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Da hast du Glück gehabt. Aber solche Jobs mit guter Bezahlung gibt es doch nicht wie Sand am Meer. Es gibt tausende von itlern die jedes Jahr ihren Abschluss machen aber nicht tausende Jobs in Deutschland die über 50 tsd zahlen.
Ich habe nen Abschluss mit Auszeichnung und bin froh nach 6 Jahrem BE meine 60 tsd bei VW zu bekommen was meiner Meinung richtig viel Geld ist um sich Urlaub, Auto und auch Eigentum locker zu leisten mit seiner Partnerin.

Klar gibt es Firmen wie bei Dir die sich über den Tisch ziehen lassen und die realen Gehälter nicht im Griff haben aber das ist nunmal Glück wie gesagt.

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Wenn ich hier von 45k lese dann bekomme ich das Schaudern. Das war 2010 ein gutes Einstiegsgehalt. Wir schreiben inzwischen aber das Jahr 2022, die Inflation und Wohnkosten schießen in die Höhe und dann sollen die Gehälter laut Meinung einiger hier noch sinken.

Wenn ihr halbwegs was draufhabt, lasst euch nicht abspeisen. Meidet diese kleinen Firmen und komischen Beratungen, die euch nur an andere Firmen weiterverkaufen. Es gibt genügend Hidden Champions und natürlich Konzerne, die vernünftig bezahlen. Ich bekomme aktuell mit 2 Jahren Berufserfahrung bei einem KMU 73k (Einstieg mit 59k kurz vor Corona) und das bei 0 Reisetätigkeit und HomeOffice nach Belieben. Notenmäßig bin ich übrigens nicht bei den Top 10%, sondern eher so bei den 40%.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Bin echt mal gespannt was die Kollegen hier die nach 2-3 Jahren um die 70-80k verdienen in 10 Jahren sagen. Kann gut sein, dass die unteren Gehälter derzeit nach oben rutschen, aber ich habe nicht den Eindruck, dass die oberen Gehälter im gleichen Maße nach oben gehen. Und da nicht jeder Senior Manager mit 150k werden kann wird es irgendwo einen Deckel geben. Schlussendlich müssen die Gehälter verdient werden und wenn keine höheren Tagessätze durchsetzbar sind, dann gibt es irgendwo eine Grenze bei den Gehältern. Sicher wird es den einen oder anderen Super-Spezialisten geben der quasi alles verlangen kann, aber das wird sicherlich nicht der Großteil der Leute sein. Das ist zumindest meine Wahrnehmung nach 14 Jahren im Consulting - bin gespannt ob ich mich irre.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Hmmm, ich muss leider sagen das ich seit 4 Jahren nun versuche mein Gehalt durch einen Wechsel aufzustocken. Aber keine Chance obwohl ich einen Abschluss mit Auszeichnung hatte und auch sehr gute Projektarbeiten abgeliefert habe. War bisher bei 2 Big player als IT Projektleiter und liege immer noch bei 65 tsd nach nun 7 Jahre BE.
Momentan bin ich bei Siemens und alles was ich höre ist: „die Energie und Personalkosten sind zu hoch“.
Das Problem ist das die ganzen big player nicht über 70 tsd mehr zahlen.
Ich find es nur merkwürdig hier das viele meinen man kann über 100 tsd verdienen. Ja wooooo Bitteschön? Wer zahlt das noch? Würd mich dort wirklich gern mal bewerben. Aber bitte keine Fakegeschichten davon gibt es viel zu viele hier. Ich glaube hier wird viel Quatsch erzählt von dem ein oder anderen Informatiker bzgl. seines Gehalts. 150 , 200, 250 tsd. Wo leben wir denn ? Das bekommen bereichsleiter und keine Projektleiter die dem Teamleiter, Abteilungsleiter, Bereichsleiter und Vorstand Bericht erstatten müssen. Bitte seid mal ehrlich mit eurem Gehalt.

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Und das in einem Konzern? Von einem Konzern erwarte ich einen Tarifvertrag und keine Willkür-Aktionen wie "das Gehaltsgefüge nach unten korrigieren". Ich muss als Mitarbeiter auch meine Miete bezahlen und habe vielleicht eine Familie zu ernähren und bei euch kann der Chef nach Lust und Laune das Gehalt kürzen? Geht gar nicht. Vielleicht ist das ja der Grund, wieso bei euch keinen guten Leute arbeiten möchten, die auch mehr als 50k wert sind.

manman der typ ist doch offensichtlich ein troll. die genannten zahlen wären inzwischen für osteuropa aktuell aber nicht für ein hochlohnland wie deutschland. vermutlich ein frustrierter sachbearbeiter mit mittelmässigem BWL abschluss der sich aufregt dass die mittelmässigen infos in seinem unternehmen mehr kriegen als er.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

"manman der typ ist doch offensichtlich ein troll. die genannten zahlen wären inzwischen für osteuropa aktuell aber nicht für ein hochlohnland wie deutschland."

Endlich checkt das jemand ;) Das so viele nicht merken wenn jemand trollt? Erschreckt mich echt ein wenig.

Beim neuesten Beitrag:

"Hmmm, ich muss leider sagen das ich seit 4 Jahren nun versuche mein Gehalt durch einen Wechsel aufzustocken. Aber keine Chance obwohl ich einen Abschluss mit Auszeichnung hatte und auch sehr gute Projektarbeiten abgeliefert habe. War bisher bei 2 Big player als IT (...)"

trollt auch wieder jemand. Vom Schreibstil her erinnert mich das an den Hannover Typen in dem Immobilien Thread.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Bin echt mal gespannt was die Kollegen hier die nach 2-3 Jahren um die 70-80k verdienen in 10 Jahren sagen. Kann gut sein, dass die unteren Gehälter derzeit nach oben rutschen, aber ich habe nicht den Eindruck, dass die oberen Gehälter im gleichen Maße nach oben gehen. Und da nicht jeder Senior Manager mit 150k werden kann wird es irgendwo einen Deckel geben. Schlussendlich müssen die Gehälter verdient werden und wenn keine höheren Tagessätze durchsetzbar sind, dann gibt es irgendwo eine Grenze bei den Gehältern. Sicher wird es den einen oder anderen Super-Spezialisten geben der quasi alles verlangen kann, aber das wird sicherlich nicht der Großteil der Leute sein. Das ist zumindest meine Wahrnehmung nach 14 Jahren im Consulting - bin gespannt ob ich mich irre.

Ich habe tatsächlich den selben Eindruck. Ich denke aufgrund der Personalknappheit wird es auf den unteren Rängen bessere Gehälter geben müssen und das wird nicht zu 100% durch höhere Tagessätze ausgeglichen werden. Die Partner/MDs werden das vermutlich am ehesten spüren wenn die Margen kleiner werden und die Gewinnbeteiligung geringer ausfällt. Andererseits ist das Problem in der WP auch schon länger so und statt die Gehälter zu korrigieren werden einfach die Standards beim Einstieg verringert. Früher konnte man nur mit absolutem Spitzenabschluss zu den großen Playern, heute reicht es gut zu sein.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Hmmm, ich muss leider sagen das ich seit 4 Jahren nun versuche mein Gehalt durch einen Wechsel aufzustocken. Aber keine Chance obwohl ich einen Abschluss mit Auszeichnung hatte und auch sehr gute Projektarbeiten abgeliefert habe. War bisher bei 2 Big player als IT Projektleiter und liege immer noch bei 65 tsd nach nun 7 Jahre BE.
Momentan bin ich bei Siemens und alles was ich höre ist: „die Energie und Personalkosten sind zu hoch“.
Das Problem ist das die ganzen big player nicht über 70 tsd mehr zahlen.
Ich find es nur merkwürdig hier das viele meinen man kann über 100 tsd verdienen. Ja wooooo Bitteschön? Wer zahlt das noch? Würd mich dort wirklich gern mal bewerben. Aber bitte keine Fakegeschichten davon gibt es viel zu viele hier. Ich glaube hier wird viel Quatsch erzählt von dem ein oder anderen Informatiker bzgl. seines Gehalts. 150 , 200, 250 tsd. Wo leben wir denn ? Das bekommen bereichsleiter und keine Projektleiter die dem Teamleiter, Abteilungsleiter, Bereichsleiter und Vorstand Bericht erstatten müssen. Bitte seid mal ehrlich mit eurem Gehalt.

Und das in einem Konzern? Von einem Konzern erwarte ich einen Tarifvertrag und keine Willkür-Aktionen wie "das Gehaltsgefüge nach unten korrigieren". Ich muss als Mitarbeiter auch meine Miete bezahlen und habe vielleicht eine Familie zu ernähren und bei euch kann der Chef nach Lust und Laune das Gehalt kürzen? Geht gar nicht. Vielleicht ist das ja der Grund, wieso bei euch keinen guten Leute arbeiten möchten, die auch mehr als 50k wert sind.

manman der typ ist doch offensichtlich ein troll. die genannten zahlen wären inzwischen für osteuropa aktuell aber nicht für ein hochlohnland wie deutschland. vermutlich ein frustrierter sachbearbeiter mit mittelmässigem BWL abschluss der sich aufregt dass die mittelmässigen infos in seinem unternehmen mehr kriegen als er.

In DE kriegst du sowas natürlich nicht als IT PL... vielleicht als Manager in einer UB im IT Bereích...je nach Bude kann man da schon an den 100k kratzen...dafür hast du da meist schon mindestens 2 Projekte + Business Development am Hacken was dir gut und gerne 50-60 mit oder ohne Reisen einbringt.

Mit 35h Konzern Sessel F***** kriegst du das nach 30 Jahren im IGM Tarif in der höchsten Stufe mit allen Zulagen

US Tech Sales liegst du schnell bei 90k nach 2-3 Jahren + Aktien Optionen

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Bei Netlight Consulting gibt's z.B. 60k zum Einstieg und dann 2 Jahre später über 70. Nur um mal ein Beispiel abseits DAX zu nennen. Das sind natürlich keine 100k aber ich denke niemand behauptet ernsthaft dass jeder 100k bekommen kann. 45k sind inzwischen aber sicher am unteren Ende des Spektrums angesiedelt.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Hmmm, ich muss leider sagen das ich seit 4 Jahren nun versuche mein Gehalt durch einen Wechsel aufzustocken. Aber keine Chance obwohl ich einen Abschluss mit Auszeichnung hatte und auch sehr gute Projektarbeiten abgeliefert habe. War bisher bei 2 Big player als IT Projektleiter und liege immer noch bei 65 tsd nach nun 7 Jahre BE.
Momentan bin ich bei Siemens und alles was ich höre ist: „die Energie und Personalkosten sind zu hoch“.
Das Problem ist das die ganzen big player nicht über 70 tsd mehr zahlen.
Ich find es nur merkwürdig hier das viele meinen man kann über 100 tsd verdienen. Ja wooooo Bitteschön? Wer zahlt das noch? Würd mich dort wirklich gern mal bewerben. Aber bitte keine Fakegeschichten davon gibt es viel zu viele hier. Ich glaube hier wird viel Quatsch erzählt von dem ein oder anderen Informatiker bzgl. seines Gehalts. 150 , 200, 250 tsd. Wo leben wir denn ? Das bekommen bereichsleiter und keine Projektleiter die dem Teamleiter, Abteilungsleiter, Bereichsleiter und Vorstand Bericht erstatten müssen. Bitte seid mal ehrlich mit eurem Gehalt.

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Und das in einem Konzern? Von einem Konzern erwarte ich einen Tarifvertrag und keine Willkür-Aktionen wie "das Gehaltsgefüge nach unten korrigieren". Ich muss als Mitarbeiter auch meine Miete bezahlen und habe vielleicht eine Familie zu ernähren und bei euch kann der Chef nach Lust und Laune das Gehalt kürzen? Geht gar nicht. Vielleicht ist das ja der Grund, wieso bei euch keinen guten Leute arbeiten möchten, die auch mehr als 50k wert sind.

manman der typ ist doch offensichtlich ein troll. die genannten zahlen wären inzwischen für osteuropa aktuell aber nicht für ein hochlohnland wie deutschland. vermutlich ein frustrierter sachbearbeiter mit mittelmässigem BWL abschluss der sich aufregt dass die mittelmässigen infos in seinem unternehmen mehr kriegen als er.

Das liegt daran das keiner über 70k verdient. Hier werden Fantasiegehälter von Studenten gepostet die es so nicht gibt und sich auch mit keiner Statistik decken. Ja, es gibt natürlich Leute die 70k nach 3 Jahren verdienen aber das sind Ausnahmen oder es ist an bestimmte Bedingungen geknüpft (50-60h). Um aber die Frage des TE zu beantworten, mehr als 60k wirst du mit 3 Jahren BE nicht bekommen.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Das liegt daran das keiner über 70k verdient. Hier werden Fantasiegehälter von Studenten gepostet die es so nicht gibt und sich auch mit keiner Statistik decken. Ja, es gibt natürlich Leute die 70k nach 3 Jahren verdienen aber das sind Ausnahmen oder es ist an bestimmte Bedingungen geknüpft (50-60h). Um aber die Frage des TE zu beantworten, mehr als 60k wirst du mit 3 Jahren BE nicht bekommen.

ich wollte nur sagen, dass der typ ein troll ist, weil er 35k mediangehalt für einen studierten informatiker mit guten noten in der architektenposition mit 3 jahren BE genannt hat - offensichtlich um zu provozieren. wollte aber keineswegs behaupten dass die gehälter in der IT gut sind, bzw den hier genannten zahlen entprechen. ich selbs bin vor ca 2 jahren zwar mit 70k im IT-consulting eingestiegen aber das war mehr glück als alles andere und dazu hatte ich auch sehr gute noten und musste viel arbeiten.

meiner erfahrung nach ist es tatsächlich auch so, dass je fachlich/ technisch anspruchsvoller die stelle, desto weniger wird dafür gezahlt. die powerpoint informatiker verdienen in der regel am meisten - in der reinen entwicklung ist eher wenig zu holen, am meisten noch auf der architektenposition.

mich würde noch interessieren, wie es denn der TE angestellt hat, mit nur 3 jahren architekt zu werden. MWn ist das eine position die in der regel mehrere jahre verschiedenste entwicklertätigkeiten voraussetzt, oder?

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Danke. Da bin ich zumindest etwas beruhigt. Das deckt sich auch mit der Meinung meiner Kommilitonen und auch unser Professor meinte das er nur einen seiner Studenten kennt der in den ersten 10 Jahren tatsächlich über 80 Tsd lag und der ist ein IT-Genie.

Am Ende des Berufslebens kann es sein das man mal bei 80 - 90 Tsd liegt aber da ist man ja auch schon über 30 Jahre dabei. Alles andere ist wie Du auch bestätigst Fake und Wunschdenken.
Schade das es hier solche Quatschtüten gibt und man sich nicht ernsthaft austauschen kann.

Das liegt daran das keiner über 70k verdient. Hier werden Fantasiegehälter von Studenten gepostet die es so nicht gibt und sich auch mit keiner Statistik decken. Ja, es gibt natürlich Leute die 70k nach 3 Jahren verdienen aber das sind Ausnahmen oder es ist an bestimmte Bedingungen geknüpft (50-60h). Um aber die Frage des TE zu beantworten, mehr als 60k wirst du mit 3 Jahren BE nicht bekommen.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

IT ist was Bezahlung angeht, sehr durchwachsen, da ist alles möglich. Ebenso ist die Produktivität und Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden extremst unterschiedlich, viel mehr als in anderen Bereichen. Ich kenne Leute, die haben "nur" einen dualen Studienabschluss, sind aber super fit, beherrschen bestimmte Technologien nach 2-3 Jahren von A bis Z und sind darüber hinaus auch noch fit in Projektmanagement. Solche Leute können beim Kunden selbstständig Projekte durch ziehen, andere Mitarbeitende coachen und noch Neugeschäft an Land ziehen. Die können sehr jung und sehr früh auch schon sehr gut verdienen. Wieder andere haben einen Studienabschluss, 10 Jahre BE und können nicht mal die Hälfte.

Ebenso gibt es Firmen die wollen in der IT sehr wenig bezahlen und finden manchmal auch noch idealistisch/nerdige ITler, denen Geld nicht so wichtig ist und sich über den Tisch ziehen lassen. Auch wenn diese Art von ITler tendenziell zahlenmässig weniger wird. Gibt es aber. Das sind dann Fälle von Leuten, die sehr gut sind, aber vielleicht 50k bekommen.

Generell ist IT relativ stressig, man muss ständig neues lernen und anderweitig kann man einfacher und schneller gut verdienen. Ausgenommen die Top Leute, die auch noch Spass daran haben. Durchschnittliche BWL Absolventen, die einfach zu den Big 4 gehen, dort WP Assistent und später WP werden, haben eine bessere Jobsicherheit und langfristig oft bessere Gehaltsaussichten.

WPs ohne lebenlanges Lernen gibt es nicht mehr. Und auch der Weg dahin zum WP ist nicht so einfach.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Das hat nix mit Fantasie zu tun. Es geht hier um "IT Consulting" - der Begriff geht von kleiner IT Bude, die bei geregelter 40h Woche Testing machen und irgendwelche Jira Boards pflegen bis zu IT Strategy bei Platinion oder McKinsey Digital, mit so einigen Abstufungen dazwischen. Natürlich gibt es 60k und die auch bereits zum Einstieg, und nicht erst nach 3 Jahren. Wer sich dessen nicht bewusst ist, kennt den Markt einfach nicht. Einfach Mal die Lünedonk Liste nehmen und die Unternehmen bei Glassdoor nachschlagen, dann bekommt man ein Gefühl dafür. Klar, Capgemini, Adesso etc zahlen keine 60k, aber man findet definitiv AG, die das tun. Wer 60k verdienen möchte, dem sollte eine solche Recherche aber auch leicht von der Hand gehen.

Und natürlich gibt's normalerweise kein sechsstelliges Gehalt für reine IT Berater - dafür muss man es dann halt zum Projektleiter/Manager/Managing Consultant/Partner schaffen. Dass nicht jeder dorthin kommt und deshalb irgendwann Schluss ist gehaltstechnisch, macht doch Sinn und ist nicht nur in dieser Branche so

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Das liegt daran das keiner über 70k verdient. Hier werden Fantasiegehälter von Studenten gepostet die es so nicht gibt und sich auch mit keiner Statistik decken. Ja, es gibt natürlich Leute die 70k nach 3 Jahren verdienen aber das sind Ausnahmen oder es ist an bestimmte Bedingungen geknüpft (50-60h). Um aber die Frage des TE zu beantworten, mehr als 60k wirst du mit 3 Jahren BE nicht bekommen.

Komisch, ich fühle mich nicht als so große Ausnahme. Für FAANG wäre ich z.B. längst nicht gut genug. Ich hatte trotzdem mehrere Einstiegsangebote im Bereich 55 bis 60k. Oder sprechen wir hier vom Osten?

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Allen die hier behaupten man würde vielleicht am Ende des Berufslebens mal über 70k verdienen empfehle ich einen Blick auf glassdoor.de. Bsp. Accenture: Technology Consulting Analyst -> Technology Consultant -> Technology Consulting Manager -> Technology Consulting Senior Manager -> Managing Director. Zumindest von Analyst zu (Senior) Manager kann man von einer Beförderungsrate von 2-3 maximal 4 Jahren pro Stufe ausgehen. Macht zum Einstieg 52k (ich habe zum Einstieg sogar 10% mehr bekommen) nach ca. 10 Jahren 150-180k. Klar sind das keine 40h Jobs, aber es ist nicht so, dass man dafür einen 1.0er Schnitt braucht...

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Ich denke man darf die hohen Gehälter in der WP nicht mit der IT Beratung vergleichen. Da liegt auch einfach mehr Verantwortung und Skill Set vor. Hinzu kommt das ein WP viel Geld für sein Examen hinlegt und bis dahin auch kein Privatleben hatte. Außerdem muss man einfach mehr drauf haben. Wenn dort jemand schon 60k nach 1-2 Jahren bekommt ist das einfach was anderes. In der IT Beratung sind 45k nach 3 Jahren realistisch.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Nicht jeder, der irgendwas mit IT zu tun hat, verdient super toll. Aber so etwas ist doch auch völlig übertrieben.

Jetzt mal als überprüfbares Beispiel: 2019 haben die Mitarbeiter bei der SAP im Durchschnitt 103k verdient. Das bedeutet natürlich nicht, dass jeder nach ein paar Jahren 103k hat. Aber ebenso klar ist, dass nicht bei 80-90k Schluss ist.

Wenn jemand die Zahlen nicht glaubt, kann man nach einem Artikel in der RNZ googeln "Vorstand verdient 41-faches der Mitarbeiter rnz.de"

Oder in de Geschäftsbericht schauen, da sind Mitarbeiterzahlen und Ausgaben aufgelistet.

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Danke. Da bin ich zumindest etwas beruhigt. Das deckt sich auch mit der Meinung meiner Kommilitonen und auch unser Professor meinte das er nur einen seiner Studenten kennt der in den ersten 10 Jahren tatsächlich über 80 Tsd lag und der ist ein IT-Genie.

Am Ende des Berufslebens kann es sein das man mal bei 80 - 90 Tsd liegt aber da ist man ja auch schon über 30 Jahre dabei. Alles andere ist wie Du auch bestätigst Fake und Wunschdenken.
Schade das es hier solche Quatschtüten gibt und man sich nicht ernsthaft austauschen kann.

Das liegt daran das keiner über 70k verdient. Hier werden Fantasiegehälter von Studenten gepostet die es so nicht gibt und sich auch mit keiner Statistik decken. Ja, es gibt natürlich Leute die 70k nach 3 Jahren verdienen aber das sind Ausnahmen oder es ist an bestimmte Bedingungen geknüpft (50-60h). Um aber die Frage des TE zu beantworten, mehr als 60k wirst du mit 3 Jahren BE nicht bekommen.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Bei "IT" werden eben auch immer alle in einen Topf geworfen: Fachinformatiker, Bachelor, Master, große Firmen, kleine Firmen. Die Aufgaben und auch die Gehälter können völlig unterschiedlich sein. Und in Beratungen und bei ähnlichen verleiherartigen Konstrukte ist das Gehalt natürlich niedriger als in Firmen wo die Software das Geschäftsmodell ist und nicht nur unterstützend aka ein lästiger Kostenfaktor.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Ich verstehe nicht, warum Entwickler mit 3 Jahren BE keine 70k verdienen darf (zu mindest in den Städten im Raum Süddeutschland ist es keine Seltenheit). Was ich gesehen habe, ist dass viele tatsächlich mit 3 - 4 Jahren BE etwa 70k verdienen aber im späteren Verlauf auch nicht viel mehr verdienen. Und wenn jemand mit 3 Jahren BE als Softwareentwickler in Süddeutschland für 50k arbeitet, dem würde ich den öffentlichen Dienst empfehlen. Die Gehälter für Stellen im öffentlichen Dienst stehen sogar in der Stellenausschreibung.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Glassdoor ? Mehr Fakegehälter auf einem Haufen geht nicht.
Ich (42) bin Technology Consulting Analyst und verdiene meine 80 tsd incl. Boni nach 10 Jahren BE und das ist mit das beste Gehalt für meinen Job Deutschlandweit. Da kommt keine Firma ran bei der ich mich beworben habe oder die die mich abwerben wollten. Die lagen alle drunter. Und da waren auch absolute Globalplayer dabei. Also erzählt Eure Märchen jemand anderem aber nicht mir. Und ich muss dafür auch meine gefühlt 70 Stunden pro Woche aufbringen und als AT bekomme ich da garnix für als Ausgleich außer den Boni.

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Allen die hier behaupten man würde vielleicht am Ende des Berufslebens mal über 70k verdienen empfehle ich einen Blick auf glassdoor.de. Bsp. Accenture: Technology Consulting Analyst -> Technology Consultant -> Technology Consulting Manager -> Technology Consulting Senior Manager -> Managing Director. Zumindest von Analyst zu (Senior) Manager kann man von einer Beförderungsrate von 2-3 maximal 4 Jahren pro Stufe ausgehen. Macht zum Einstieg 52k (ich habe zum Einstieg sogar 10% mehr bekommen) nach ca. 10 Jahren 150-180k. Klar sind das keine 40h Jobs, aber es ist nicht so, dass man dafür einen 1.0er Schnitt braucht...

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Allen die hier behaupten man würde vielleicht am Ende des Berufslebens mal über 70k verdienen empfehle ich einen Blick auf glassdoor.de. Bsp. Accenture: Technology Consulting Analyst -> Technology Consultant -> Technology Consulting Manager -> Technology Consulting Senior Manager -> Managing Director. Zumindest von Analyst zu (Senior) Manager kann man von einer Beförderungsrate von 2-3 maximal 4 Jahren pro Stufe ausgehen. Macht zum Einstieg 52k (ich habe zum Einstieg sogar 10% mehr bekommen) nach ca. 10 Jahren 150-180k. Klar sind das keine 40h Jobs, aber es ist nicht so, dass man dafür einen 1.0er Schnitt braucht...

Wäre mir neu dass ein SM bei Accenture bei 150-180k liegt, noch dazu im Technology Consulting... Zeigt übrigens auch der Blick auf Glassdoor.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Um auch mal einen wissenschaftlichen Ansatz und Fakten in die Diskussion zu bringen, bekommt man im DURCHSCHNITT in der IT Beratung die 60k frühestens nach 6 Jahren BE. Ich denke wenn man mit 2-3 Jahren seine 45-50k bekommt, sollte man sehr zufrieden sein. Ich mein das ist zum Großteil nur Implementierung, Bodyleasing oder eine andere Form der Zeitarbeit. ITler gibt es halt ohne Ende.

Quelle: IT-Vergütungsstudie 2020 (Compensation Partner) - und die haben grundsätzlich eher das Interesse das in einem besonders guten Licht darzustellen.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Lasst Euch nicht beirren: über 70k sind in der klassischen IT (also Administrator, Entwickler, Consultant) die große Ausnahme. Ja, das gibt es. Aber nur selten und noch seltener für <= 40 Wochenstunden und ohne ausufernde Reisebereitschaft.

Von 100k oder mehr ganz zu schweigen. Die gibt es in der IT so gut wie gar nicht.

Es hat seinen Grund, dass die Leute, die solche Summen hier postulieren, sich mit Vorliebe auf FAANG, DAX oder direkt Managementebenen beziehen und alles andere ausblenden. Blöd nur, dass >= 90% der ITler bei keinem der genannten Arbeiten und nicht jeder Häuptling werden kann. Es braucht auch Indianer.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Ich denke wenn man mit 2-3 Jahren seine 45-50k bekommt, sollte man sehr zufrieden sein.

Jetzt also mit 2-3 Jahren erst die 45k. Mit wie viel soll man denn dann einsteigen? 35k? Wird ja immer besser :D
Dann kann man auch gleich den Fachinformatiker machen. Studium lohnt sich dann doch gar nicht mehr.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Hier der TE:

Danke für die zahlreichen Antworten, auch wenn (so wie generell hier im wiwi Forum häufig) einige Antworten von Trollen geschrieben werden.

Schade, dass nur wenige Antworten wirklich hilfreich und mit meiner Situation vergleichbar sind.

Anbei noch meine Gehaltsanpassungen der letzten Jahre:

  1. Jahr / Einstieg: 52.000€
  2. Jahr: 56.300€
  3. Jahr (aktuell): 61.500€

Inklusive jeweils 10% variabler Anteil, bezahlte Überstunden.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Ja, es stimmt das man als ITler 230k verdienen kann bei 40h, wenn man zb bei FAANG arbeitet. Ich bin der lebende Beweis dafür. Man darf sich aber nichts vormachen, der Großteil wird niemals die 60k knacken und das ist auch gut. Es muss halt Fußvolk geben und einige wenige Auserwählte.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Um auch mal einen wissenschaftlichen Ansatz und Fakten in die Diskussion zu bringen, bekommt man im DURCHSCHNITT in der IT Beratung die 60k frühestens nach 6 Jahren BE. Ich denke wenn man mit 2-3 Jahren seine 45-50k bekommt, sollte man sehr zufrieden sein. Ich mein das ist zum Großteil nur Implementierung, Bodyleasing oder eine andere Form der Zeitarbeit. ITler gibt es halt ohne Ende.

Quelle: IT-Vergütungsstudie 2020 (Compensation Partner) - und die haben grundsätzlich eher das Interesse das in einem besonders guten Licht darzustellen.

Wenn ich aus der Studie kopiere steht da durchschnittlich 78.710 in der Beratung (natürlich inklusive Führungskräften). Aber vielen Dank für den Hinweis auf die Studie. Ich finde das äußerst interessant.

Funktion Mittelwert

  • IT-Beratung, Analyse, Konzeption 78.710 €
  • IT-Sicherheit 73.919 €
  • Softwareentwicklung Mobile 73.152 €
  • Softwareentwicklung Backend 71.254 €
  • IT-Leitung 70.523 €
  • SAP-Beratung 69.148 €
  • IT-Projektleitung 67.896 €
  • Scrum Master 64.733 €
  • SAP-Entwicklung 63.719 €
  • Softwareentwicklung Frontend 63.184 €
  • UX User Experience 57.493 €
  • System- und Netzadministration 57.446 €
  • Software / gesamte EDV Qualitätswesen 56.497 €
  • Web-Design 53.469 €
  • DV-Schulung 52.723 €
  • 3rd Level Support 50.768 €
  • Datenbank-Administration 49.398 €
  • 2nd Level Support 44.647 €
  • 1st Level Support 37.172 €

Noch ein Auszug:

Hoher Einfluss von Bildungsabschluss und Berufserfahrung auf das Gehalt
In Unternehmen besteht stetiger Bedarf nach gut ausgebildeten Fachkräften, diese Nachfrage spiegelt sich auch im Mitarbeitergehalt wider. Für Angestellte mit einer abgeschlossenen Ausbildung errechneten Analyst*innen von Compensation Partner einen jährlichen Bruttoverdienst in Höhe von etwa 51.300 Euro. Etwas höhere Löhne können hingegen IT-Beschäftigte mit einem Bachelor (ca. 54.800 Euro) oder Meister- bzw. Fachwirtabschluss (ca. 57.900 Euro) erwarten. Das Gehalt steigt für Arbeitnehmer*innen mit Master deutlich an – der durchschnittliche Verdienst liegt hier bei knapp 69.300 Euro. Die höchsten Personalkosten müssen Arbeitgeber schließlich für Mitarbeiter*innen mit Doktortitel einkalkulieren; eine Promotion lässt den Medianlohn auf ungefähr 81.800 Euro anwachsen.

Die gleiche Tendenz lässt sich beim Faktor Berufserfahrung beobachten: Young Professionals verdienen in den ersten zwei Jahren ihrer Karriere etwa 51.500 Euro pro Jahr. Mit drei bis fünf Jahren Berufspraxis sind es bereits rund 54.300 Euro. Diese Entwicklung setzt sich für Arbeitnehmer*innen mit sechs bis acht Jahren (ca. 55.600 Euro) und neun bis zwölf Jahren Berufserfahrung (ca. 56.900 Euro) fort. IT-Angestellte, die mehr als 13 Jahre im Beruf sind, erhalten im Median über 66.000 Euro.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Lasst Euch nicht beirren: über 70k sind in der klassischen IT (also Administrator, Entwickler, Consultant) die große Ausnahme. Ja, das gibt es. Aber nur selten und noch seltener für <= 40 Wochenstunden und ohne ausufernde Reisebereitschaft.

Von 100k oder mehr ganz zu schweigen. Die gibt es in der IT so gut wie gar nicht.

Es hat seinen Grund, dass die Leute, die solche Summen hier postulieren, sich mit Vorliebe auf FAANG, DAX oder direkt Managementebenen beziehen und alles andere ausblenden. Blöd nur, dass >= 90% der ITler bei keinem der genannten Arbeiten und nicht jeder Häuptling werden kann. Es braucht auch Indianer.

5min auf Glassdoor ein paar IT Beratungen nachgeschaut:

  • Adesso - Senior Consultant 75k
  • IBM - Senior Consultant 74k
  • Accenture - Senior Consultant 73k
  • Capgemini - Senior Consultant 73k
  • Senacor - Senior Consultant 68k

Ja, ich weiß, jede Firma hat eigene Definitionen von "Senior" und ich bin alleine nach Titel gegangen. Aber egal wo, niemand braucht 10-25 Jahre. Eher 2-4 Jahre

Ja, die Jobs sind alle >40h und normalerweise mit Reisen verbunden, aber so ist IT Consulting halt, und darum geht's in diesem Thread doch, oder?

Freue mich über exemplarische IT Beratungen, die einem Senior/einer Person mit 3 Jahren BE wirklich <50k zahlen

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

dann ist dein geschäftsmodel wohl einfach nicht konkurrenzfähig in einem land wie deutschland umzusetzen. ich würde dir empfehlen in diesem fall nach osteuropa zu gehen - dort gibt es ähnlich qualifizierte oder bessere IT-ler, die mit der hälfte des von dir genannten gehalts sehr zufrieden sind, weil sie damit in ihrem land zu den top 10% bzgl einkommen gehören.

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Sorry die Zeiten sind vorbei. Die Gehälter sind einfach zu hoch. Wenn man nach 3 Jahren 75 tsd bekommt wieviel wird man dann für einen lächerlichen Job in 20 jahren bekommen ? 150 tsd. Bitte bleibt mal alle realistisch. Ich selber bin Unternehmer und wenn ich den Mitarbeiter 70 bis 100 tsd zahle bin ich pleite nach einem Jahr. Selbst SAP zahlt nicht mehr als 50 tsd für die Master Absolventen weil auch die schlau geworden sind. Über 100 tsd sollten Vorstände und bereichsleiter verdienen weil sie eine Wahnsinns Verantwortung haben. Es gibt so viele ITler momentan. Also ich bekomme eine Bewerbung nach der anderen rein und zahle 45 tsd.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Hmmm, ich muss leider sagen das ich seit 4 Jahren nun versuche mein Gehalt durch einen Wechsel aufzustocken. Aber keine Chance obwohl ich einen Abschluss mit Auszeichnung hatte und auch sehr gute Projektarbeiten abgeliefert habe. War bisher bei 2 Big player als IT Projektleiter und liege immer noch bei 65 tsd nach nun 7 Jahre BE.
Momentan bin ich bei Siemens und alles was ich höre ist: „die Energie und Personalkosten sind zu hoch“.
Das Problem ist das die ganzen big player nicht über 70 tsd mehr zahlen.
Ich find es nur merkwürdig hier das viele meinen man kann über 100 tsd verdienen. Ja wooooo Bitteschön? Wer zahlt das noch? Würd mich dort wirklich gern mal bewerben. Aber bitte keine Fakegeschichten davon gibt es viel zu viele hier. Ich glaube hier wird viel Quatsch erzählt von dem ein oder anderen Informatiker bzgl. seines Gehalts. 150 , 200, 250 tsd. Wo leben wir denn ? Das bekommen bereichsleiter und keine Projektleiter die dem Teamleiter, Abteilungsleiter, Bereichsleiter und Vorstand Bericht erstatten müssen. Bitte seid mal ehrlich mit eurem Gehalt.

Bosch in süddeutschland z.B. oder töchter die den gleichen tarif haben - ETAS stuttgart (100% tochter) zum beispiel. einstiegsgehalt sollten um die 70 liegen, mit master informatik, als absolute banduntergrenze. mit ein wenig erfahrung bist du ziemlich schnell bei 80k bei normaler zielerreichung (zahlen von 2020). wie es dann weitergeht kann ich dir nicht sagen, aber bis 95k sollte es noch 'relativ' einfach gehen (senior expert mit guter leistung). kann dir aber nicht sagen, wie schnell man dahin kommt.
fakt ist natürlich auch, dass sich die firmen die mitarbeiter aussuchen können - also den IT-fachkräftemangel gibt es da für leute mit <5 jahre BE sicher nicht...

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Ich denke man darf die hohen Gehälter in der WP nicht mit der IT Beratung vergleichen. Da liegt auch einfach mehr Verantwortung und Skill Set vor. Hinzu kommt das ein WP viel Geld für sein Examen hinlegt und bis dahin auch kein Privatleben hatte. Außerdem muss man einfach mehr drauf haben. Wenn dort jemand schon 60k nach 1-2 Jahren bekommt ist das einfach was anderes. In der IT Beratung sind 45k nach 3 Jahren realistisch.

ein MINT studium an einer uni, zb mathe/ info / physik ist sicher bedeutend leichter als deine tolle WP prüfung :D

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Die Cariad ist doch ein weiteres positives Beispiel gegen die These "ITler steigen unter 50k ein".

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Ich denke man darf die hohen Gehälter in der WP nicht mit der IT Beratung vergleichen. Da liegt auch einfach mehr Verantwortung und Skill Set vor. Hinzu kommt das ein WP viel Geld für sein Examen hinlegt und bis dahin auch kein Privatleben hatte. Außerdem muss man einfach mehr drauf haben. Wenn dort jemand schon 60k nach 1-2 Jahren bekommt ist das einfach was anderes. In der IT Beratung sind 45k nach 3 Jahren realistisch.

ein MINT studium an einer uni, zb mathe/ info / physik ist sicher bedeutend leichter als deine tolle WP prüfung :D

Das du dein Info Studium als so viel schwerer als das WP Examen empfindest, welches du offensichtlich nicht abgeschlossen hast, spricht eher für deine intelektuellen Kapazitäten und sagt weniger über die Schwierigkeit des WP Examen aus.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Da Geschäftsmodell ist super und meine Mitarbeiter kündigen auch nicht weil sie super zufrieden sind und zu den Topverdienern in DE gehören mit 45 tsd.

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

dann ist dein geschäftsmodel wohl einfach nicht konkurrenzfähig in einem land wie deutschland umzusetzen. ich würde dir empfehlen in diesem fall nach osteuropa zu gehen - dort gibt es ähnlich qualifizierte oder bessere IT-ler, die mit der hälfte des von dir genannten gehalts sehr zufrieden sind, weil sie damit in ihrem land zu den top 10% bzgl einkommen gehören.

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Sorry die Zeiten sind vorbei. Die Gehälter sind einfach zu hoch. Wenn man nach 3 Jahren 75 tsd bekommt wieviel wird man dann für einen lächerlichen Job in 20 jahren bekommen ? 150 tsd. Bitte bleibt mal alle realistisch. Ich selber bin Unternehmer und wenn ich den Mitarbeiter 70 bis 100 tsd zahle bin ich pleite nach einem Jahr. Selbst SAP zahlt nicht mehr als 50 tsd für die Master Absolventen weil auch die schlau geworden sind. Über 100 tsd sollten Vorstände und bereichsleiter verdienen weil sie eine Wahnsinns Verantwortung haben. Es gibt so viele ITler momentan. Also ich bekomme eine Bewerbung nach der anderen rein und zahle 45 tsd.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Kann ich bestätigen. Dort ist ein Kollege, nervt mich richtig, immer herablassend nach dem Motto "WIE DU VERDIENST KEINE 100K"? Völlig weltfremd, er ist halt Spezialist in einer Nischen-Programmiersprache..

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Hmmm, ich muss leider sagen das ich seit 4 Jahren nun versuche mein Gehalt durch einen Wechsel aufzustocken. Aber keine Chance obwohl ich einen Abschluss mit Auszeichnung hatte und auch sehr gute Projektarbeiten abgeliefert habe. War bisher bei 2 Big player als IT Projektleiter und liege immer noch bei 65 tsd nach nun 7 Jahre BE.
Momentan bin ich bei Siemens und alles was ich höre ist: „die Energie und Personalkosten sind zu hoch“.
Das Problem ist das die ganzen big player nicht über 70 tsd mehr zahlen.
Ich find es nur merkwürdig hier das viele meinen man kann über 100 tsd verdienen. Ja wooooo Bitteschön? Wer zahlt das noch? Würd mich dort wirklich gern mal bewerben. Aber bitte keine Fakegeschichten davon gibt es viel zu viele hier. Ich glaube hier wird viel Quatsch erzählt von dem ein oder anderen Informatiker bzgl. seines Gehalts. 150 , 200, 250 tsd. Wo leben wir denn ? Das bekommen bereichsleiter und keine Projektleiter die dem Teamleiter, Abteilungsleiter, Bereichsleiter und Vorstand Bericht erstatten müssen. Bitte seid mal ehrlich mit eurem Gehalt.

Bosch in süddeutschland z.B. oder töchter die den gleichen tarif haben - ETAS stuttgart (100% tochter) zum beispiel. einstiegsgehalt sollten um die 70 liegen, mit master informatik, als absolute banduntergrenze. mit ein wenig erfahrung bist du ziemlich schnell bei 80k bei normaler zielerreichung (zahlen von 2020). wie es dann weitergeht kann ich dir nicht sagen, aber bis 95k sollte es noch 'relativ' einfach gehen (senior expert mit guter leistung). kann dir aber nicht sagen, wie schnell man dahin kommt.
fakt ist natürlich auch, dass sich die firmen die mitarbeiter aussuchen können - also den IT-fachkräftemangel gibt es da für leute mit <5 jahre BE sicher nicht...

antworten
IT-Marcus

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Ich würde auch sagen, dass die Gehälter im IT-Consulting recht durchwachsen sind.
Zumindest im Vergleich zu den Big4, wo die Gehaltsschritte schon eher planbar sind.

Ich kenne einige ehemalige Kommilitonen, die mit 3-5 Jahren BE gerade einmal die 50k geknackt haben und dabei gar keine schlechten Entwickler sind. Ich selbst verdiene mit ähnlichen Background gut 20k mehr, bloß weil ich bei einer anderen Beratung arbeite und dabei nicht einmal viel besser performe.

Kann also bestätigen, dass die 70k im IT-Consulting ganz gut erreichbar und keineswegs, wie hier erwähnt "absolute Ausnahme" sind. Bei uns verdienen alle "seniorigeren" Entwickler mit 5+ Jahren BE und entsprechenden Skillset in dem Bereich. Übrigens bei 40- max. 45h und ohne Reisebereitschaft, bevor das hier unterstellt wird.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Ich bin echt überrascht, dass du 50 tsd nennst. Ich würde ehrlich zu sein für 2500€ mit relevante Berufserfahrung und Master Abschluss nicht mal mich bemühen zu programmieren. Das netto Gehalt hatte ich schon in Ost Europa mit 3 Jahren Berufserfahrung. Nun verdiene ich über 100k all in, das finde ich fair. Ich würde mit 3 Jahren unter 75k mit bonus nicht anfangen. Bei uns sind offene Jobs für Absolventen mit null Erfahrung für 65k und sind seit Monate noch unbelegt. Vielleicht arbeitest du in Ost DE.

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Also unsere Mitarbeiter sind sehr zufrieden mit den Gehältern. Unser Konzern hat vor 5 Jahren das gehaltsgefüge nach un Noten korrigiert so dass alle neuen Mitarbeiter nicht zu den überbezahlten Konditionen wie vor 5 Jahren anfangen. Ich weiß ja nicht wo du arbeitest aber nach 3 Jahren BE darf man nicht mehr als 50 tsd bekommen. Ich habe langsam das Gefühl das alle größenwahnsinnig werden.

Studenten denken, dass sie gleich mit 100 tsd anfangen können. Bitte bleibt mal alle auf dem Teppich und reflektiert mal. 50 tsd sind viel viel Geld. 70 % verdienen in Deutschland weniger.
Ich bin froh das viele Unternehmen die zu hohen Personalkosten ernst nehmen und für die kommenden Generationen das Geld nicht zum Fenster Rausschmeißen. Bei uns verdienen Sachbearbeiter im Vertrieb durch die altverträge 80 tsd. Das muss man sich mal vorstellen. Ich denke das für Mitarbeiter ohne Managementaufgaben der Höchstbetrag bis zur Rente bei 60 tsd liegen sollte.

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Du bezahlst einem studierten, sehr guten Entwickler mit Architekt-Erfahrung nach 3 Jahren BE 50k?
Das Geld bekommt man mit Master im IT-Consulting mit etwas Glück heute zum Einstieg. Daran ist absolut nichts "sehr gut bezahlt" und mich wundert es ehrlich gesagt, wie du deine Mitarbeiter mit solchen Gehältern halten kannst.

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Ich bin Abteilungsleiter im IT Bereich eines Großkonzerns (weltweit 20 tsd Mitarbeiter). Unter mir gibt es den ein oder anderen der ähnlich aufgestellt ist wie du. Denke ich würde dir in dem Fall 50 tsd bieten was wirklich schon sehr sehr gut bezahlt ist mit deinen Qualifikationen. Also hab etwas Mut und gib ruhig 50 tsd an. Ist zwar sehr viel heutzutage (Median 35 tsd) aber von nix kommt nix sag ich meinen Mitarbeitern immer :-). Viel Glück, du schaffst das schon. Drück die Daumen.

WiWi Gast schrieb am 14.02.2022:

Hallo zusammen,

nun bin ich seit etwas über 3 Jahren im IT-Consulting als Architekt unterwegs und habe bereits in mehreren Projekten meine Expertise erfolgreich einbringen können. In den letzten beiden Jahren wurde ich jeweils befördert, sodass ich seit Anfang letzten Jahres als Senior unterwegs bin. Neben meinen Projekttätigkeiten beim Kunden, in denen ich immer mehr in Führungsrollen eingesetzt werde und fachliche Teams führe, engagiere ich mich auch intern im Unternehmen und unterstütze und leite Akquisetätigkeiten. Ausbildung: Bachelor und Master an einer Top-Uni mit 1,x Abschluss in Winfo. In den letzten Jahren zahlreiche Zertifizierungen gesammelt. Das Unternehmen ist international vertreten, kein Tarif.

Jetzt steht bald wieder die Gehaltsverhandlung an und ich bin unsicher, was mir so zusteht.

Ich freue mich, wenn ihr ein paar realistische Gehälter bzw. Gehaltsspannen nennen und begründen würdet (z.B. weil die Tätigkeiten grob vergleichbar sind).

Mein aktuelles Gehalt nenne ich dann später :)

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Ja, es stimmt das man als ITler 230k verdienen kann bei 40h, wenn man zb bei FAANG arbeitet. Ich bin der lebende Beweis dafür. Man darf sich aber nichts vormachen, der Großteil wird niemals die 60k knacken und das ist auch gut. Es muss halt Fußvolk geben und einige wenige Auserwählte.

Heftig, kannst du mehr dazu erzählen? Wie bist du da rangekommen?

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Ja, sogar in Ost Europa verdient man besser mit Berufserfahrung. Insbesondere wenn man Selbstständig ist, weil die Steuern nur 10% sind. Ich hatte nach 5 Jahren schon 3500€ netto in Ost Europa, das wäre 75000€ in Deutschland. Das Problem sind nicht die Gehälter, sondern die Steuern hier. Kenne viele in meiner Stadt, die für Schweiz oder USA aus Ost Europa als Selbständige arbeiten und verdienen 6000€ netto. Würde ohne 100k (5000€ netto) in Deutschland nicht arbeiten, das war aber zum Glück einfach möglich.

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Und das in einem Konzern? Von einem Konzern erwarte ich einen Tarifvertrag und keine Willkür-Aktionen wie "das Gehaltsgefüge nach unten korrigieren". Ich muss als Mitarbeiter auch meine Miete bezahlen und habe vielleicht eine Familie zu ernähren und bei euch kann der Chef nach Lust und Laune das Gehalt kürzen? Geht gar nicht. Vielleicht ist das ja der Grund, wieso bei euch keinen guten Leute arbeiten möchten, die auch mehr als 50k wert sind.

manman der typ ist doch offensichtlich ein troll. die genannten zahlen wären inzwischen für osteuropa aktuell aber nicht für ein hochlohnland wie deutschland. vermutlich ein frustrierter sachbearbeiter mit mittelmässigem BWL abschluss der sich aufregt dass die mittelmässigen infos in seinem unternehmen mehr kriegen als er.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Glassdoor ? Mehr Fakegehälter auf einem Haufen geht nicht.
Ich (42) bin Technology Consulting Analyst und verdiene meine 80 tsd incl. Boni nach 10 Jahren BE und das ist mit das beste Gehalt für meinen Job Deutschlandweit.

Dann hättest du vielleicht einen anderen Job wählen sollen. Beratung ist wohl doch nicht so das Gelbe vom Ei. Entwickler bekommen bei uns nach 5 Jahren genauso viel oder mehr als du. Schau einfach in den Cariad Thread, da findest du auch haufenweise Beispiele dass noch viel mehr drin ist.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Ist klar. Entwickler kommen auf 70 - 80 tsd und nicht mehr. Hört doch mal endlich auf die Leute hier zu veralbern. Das geht mir wirklich auf den Keks. Ihr seid alle keine Vorstände oder Fußballprofis. Ihr seid einfache ITler. Seid froh wenn ihr zwischen 80 und 90 tsd kommt aber lasst einfach die Märchen von Gehältern über 100 tsd.

WiWi Gast schrieb am 17.02.2022:

Glassdoor ? Mehr Fakegehälter auf einem Haufen geht nicht.
Ich (42) bin Technology Consulting Analyst und verdiene meine 80 tsd incl. Boni nach 10 Jahren BE und das ist mit das beste Gehalt für meinen Job Deutschlandweit.

Dann hättest du vielleicht einen anderen Job wählen sollen. Beratung ist wohl doch nicht so das Gelbe vom Ei. Entwickler bekommen bei uns nach 5 Jahren genauso viel oder mehr als du. Schau einfach in den Cariad Thread, da findest du auch haufenweise Beispiele dass noch viel mehr drin ist.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 17.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Glassdoor ? Mehr Fakegehälter auf einem Haufen geht nicht.
Ich (42) bin Technology Consulting Analyst und verdiene meine 80 tsd incl. Boni nach 10 Jahren BE und das ist mit das beste Gehalt für meinen Job Deutschlandweit.

Dann hättest du vielleicht einen anderen Job wählen sollen. Beratung ist wohl doch nicht so das Gelbe vom Ei. Entwickler bekommen bei uns nach 5 Jahren genauso viel oder mehr als du. Schau einfach in den Cariad Thread, da findest du auch haufenweise Beispiele dass noch viel mehr drin ist.

Du nimmst das bestbezahlende Unternehmen in dem Bereich und führst es als Maßstab an. Was willst du damit sagen? Man kann auch 500k mit 3 Jahren BE verdienen aber ist das realistisch?

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Ja, es stimmt das man als ITler 230k verdienen kann bei 40h, wenn man zb bei FAANG arbeitet. Ich bin der lebende Beweis dafür. Man darf sich aber nichts vormachen, der Großteil wird niemals die 60k knacken und das ist auch gut. Es muss halt Fußvolk geben und einige wenige Auserwählte.

Heftig, kannst du mehr dazu erzählen? Wie bist du da rangekommen?

Ich hab eine 1,0er Schnitt von der Uni Hagen und besitze ein breites skill set welche für den Bereich nützlich sind. Darüber hinaus bin ich Mensa Mitglied und habe einen IQ von 164. darüber hinaus war wahrscheinlich noch 5% Glück dabei. Habe den Einstieg direkt nach der Uni geschafft. Nächstes Jahr rechne ich mit 270k All In. Ich kann gar nicht verstehen warum sich alle hier mit solchen Peanutz abspeisen lassen.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Hier der TE:

Danke für die zahlreichen Antworten, auch wenn (so wie generell hier im wiwi Forum häufig) einige Antworten von Trollen geschrieben werden.

Schade, dass nur wenige Antworten wirklich hilfreich und mit meiner Situation vergleichbar sind.

Anbei noch meine Gehaltsanpassungen der letzten Jahre:

  1. Jahr / Einstieg: 52.000€
  2. Jahr: 56.300€
  3. Jahr (aktuell): 61.500€

Inklusive jeweils 10% variabler Anteil, bezahlte Überstunden.

Hier noch einmal der TE:

Nachdem ich nun mein Jahresgespräch hatte, kann ich das Ergebnis verkünden:

  • Keine Beförderung
  • Gehaltserhöhung um 9,75% -> neues Gehalt 67.500€ / Jahr, weiterhin inkl. 10% variablen Anteil.

Ich bin damit sehr zufrieden bei 3,5 Jahren Berufserfahrung! Auch wenn es inflationsbereinigt nur 4-5% sind.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

65k bei 7 Jahren Berufserfahrung bei Siemens?

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Hmmm, ich muss leider sagen das ich seit 4 Jahren nun versuche mein Gehalt durch einen Wechsel aufzustocken. Aber keine Chance obwohl ich einen Abschluss mit Auszeichnung hatte und auch sehr gute Projektarbeiten abgeliefert habe. War bisher bei 2 Big player als IT Projektleiter und liege immer noch bei 65 tsd nach nun 7 Jahre BE.
Momentan bin ich bei Siemens und alles was ich höre ist: „die Energie und Personalkosten sind zu hoch“.
Das Problem ist das die ganzen big player nicht über 70 tsd mehr zahlen.
Ich find es nur merkwürdig hier das viele meinen man kann über 100 tsd verdienen. Ja wooooo Bitteschön? Wer zahlt das noch? Würd mich dort wirklich gern mal bewerben. Aber bitte keine Fakegeschichten davon gibt es viel zu viele hier. Ich glaube hier wird viel Quatsch erzählt von dem ein oder anderen Informatiker bzgl. seines Gehalts. 150 , 200, 250 tsd. Wo leben wir denn ? Das bekommen bereichsleiter und keine Projektleiter die dem Teamleiter, Abteilungsleiter, Bereichsleiter und Vorstand Bericht erstatten müssen. Bitte seid mal ehrlich mit eurem Gehalt.

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Und das in einem Konzern? Von einem Konzern erwarte ich einen Tarifvertrag und keine Willkür-Aktionen wie "das Gehaltsgefüge nach unten korrigieren". Ich muss als Mitarbeiter auch meine Miete bezahlen und habe vielleicht eine Familie zu ernähren und bei euch kann der Chef nach Lust und Laune das Gehalt kürzen? Geht gar nicht. Vielleicht ist das ja der Grund, wieso bei euch keinen guten Leute arbeiten möchten, die auch mehr als 50k wert sind.

manman der typ ist doch offensichtlich ein troll. die genannten zahlen wären inzwischen für osteuropa aktuell aber nicht für ein hochlohnland wie deutschland. vermutlich ein frustrierter sachbearbeiter mit mittelmässigem BWL abschluss der sich aufregt dass die mittelmässigen infos in seinem unternehmen mehr kriegen als er.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 15.03.2022:

Hier der TE:

Danke für die zahlreichen Antworten, auch wenn (so wie generell hier im wiwi Forum häufig) einige Antworten von Trollen geschrieben werden.

Schade, dass nur wenige Antworten wirklich hilfreich und mit meiner Situation vergleichbar sind.

Anbei noch meine Gehaltsanpassungen der letzten Jahre:

  1. Jahr / Einstieg: 52.000€
  2. Jahr: 56.300€
  3. Jahr (aktuell): 61.500€

Inklusive jeweils 10% variabler Anteil, bezahlte Überstunden.

Hier noch einmal der TE:

Nachdem ich nun mein Jahresgespräch hatte, kann ich das Ergebnis verkünden:

  • Keine Beförderung
  • Gehaltserhöhung um 9,75% -> neues Gehalt 67.500€ / Jahr, weiterhin inkl. 10% variablen Anteil.

Ich bin damit sehr zufrieden bei 3,5 Jahren Berufserfahrung! Auch wenn es inflationsbereinigt nur 4-5% sind.

Leider scheinen hier wirklich sehr viele Trolls unterwegs zu sein. Allerdings finde ich bei dem Gehalt kann man sich auch absolut nicht beschweren bei 3 Jahren Berufserfahrung.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Das ist doch ein vernünftiger Fortschritt. Rein von der Entwicklung scheint da ein Plan dahinter zu sein. Ich persönlich fände es zwar besser einen Bonus on Top zu bekommen, aber gut 60-70k sind Standard und man hat die Möglichkeit innerhalb verschiedenster Branchen (Handel, Logistik, Agenturen) zu wechseln, da dort 70k schnell die Obergrenze ist.

Zur Einordnung Ich bin als Anforderungsmanagerin in einem größeren deutschen KMU unterwegs (<2000 MA weltweit), Branche und Region eher bezahlen eher unterdurchschnittlich und liege bei etwas über 62k - alles fix. Wenn man das als Basis sieht (und mein Job bestimmt entspannter ist), sind 75k der logische nächste Schritt für dich. Anfragen von Personalberatungen gehen derzeit von 75-85k, i.d.R. wird 5-7 Jahre BE erwartet, am besten in genau der gesuchten Position.

WiWi Gast schrieb am 15.03.2022:

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Hier der TE:

Danke für die zahlreichen Antworten, auch wenn (so wie generell hier im wiwi Forum häufig) einige Antworten von Trollen geschrieben werden.

Schade, dass nur wenige Antworten wirklich hilfreich und mit meiner Situation vergleichbar sind.

Anbei noch meine Gehaltsanpassungen der letzten Jahre:

  1. Jahr / Einstieg: 52.000€
  2. Jahr: 56.300€
  3. Jahr (aktuell): 61.500€

Inklusive jeweils 10% variabler Anteil, bezahlte Überstunden.

Hier noch einmal der TE:

Nachdem ich nun mein Jahresgespräch hatte, kann ich das Ergebnis verkünden:

  • Keine Beförderung
  • Gehaltserhöhung um 9,75% -> neues Gehalt 67.500€ / Jahr, weiterhin inkl. 10% variablen Anteil.

Ich bin damit sehr zufrieden bei 3,5 Jahren Berufserfahrung! Auch wenn es inflationsbereinigt nur 4-5% sind.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Senior hin oder her - 67k für 3 Jahre Erfahrung sind angemessen. Diese Stellenbezeichnungen handhabt jede Firma anders und das interessiert doch niemanden.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Haha..ach komm.. Weltweit Top Verdienst!!! Bezahlst besser als Google und co..

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Da Geschäftsmodell ist super und meine Mitarbeiter kündigen auch nicht weil sie super zufrieden sind und zu den Topverdienern in DE gehören mit 45 tsd.

dann ist dein geschäftsmodel wohl einfach nicht konkurrenzfähig in einem land wie deutschland umzusetzen. ich würde dir empfehlen in diesem fall nach osteuropa zu gehen - dort gibt es ähnlich qualifizierte oder bessere IT-ler, die mit der hälfte des von dir genannten gehalts sehr zufrieden sind, weil sie damit in ihrem land zu den top 10% bzgl einkommen gehören.

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Sorry die Zeiten sind vorbei. Die Gehälter sind einfach zu hoch. Wenn man nach 3 Jahren 75 tsd bekommt wieviel wird man dann für einen lächerlichen Job in 20 jahren bekommen ? 150 tsd. Bitte bleibt mal alle realistisch. Ich selber bin Unternehmer und wenn ich den Mitarbeiter 70 bis 100 tsd zahle bin ich pleite nach einem Jahr. Selbst SAP zahlt nicht mehr als 50 tsd für die Master Absolventen weil auch die schlau geworden sind. Über 100 tsd sollten Vorstände und bereichsleiter verdienen weil sie eine Wahnsinns Verantwortung haben. Es gibt so viele ITler momentan. Also ich bekomme eine Bewerbung nach der anderen rein und zahle 45 tsd.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Der Thread zeigt eigentlich eins:
Meidet (inhabergeführte) kleine Buden.
Da werdet ihr nur abgezockt und erhaltet noch weniger Wertschätzung.
Lasst euch da weder hier noch in Bewerbungsgesprächen einen erzählen. Solche Unternehmen brauchen euch als ITler viel mehr, als ihr sie.

Mein Tipp ist:
Macht im Studium möglichst viele Praktika oder Jobs als Werkstudent. Praxiserfahrung ist Key.

Dann geht mal für 3-5 Jahre zu einem großen namenhaften IT-Beratungsunternehmen, ala Accenture, Capgemini etc.
Nehmt die Erfahrung und die schnelle Karriereprogression mit und sucht euch dann einen Job in einem Konzern oder werden Freelancer.
=> 5 Jahre nach dem Studium habt ihr problemlos 80k und kriegt noch mehrere Anfragen von Headhuntern pro Woche.

Ich verdiene übrigens wesentlich mehr als 80k und bin noch unter 30. Aber wie man dann den Sprung weiter nach oben schafft, dass soll jeder mal selber herausfinden.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Nach 3 Jahren sollten 120k all in machbar sein, wenn man in einer relevanten Großstadt arbeitet. Schafft natürlich nicht jeder, wie man hier auch lesen kann, aber definitiv machbar und realistisch wenn man es drauf anlegt.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 27.08.2022:

Der Thread zeigt eigentlich eins:
Meidet (inhabergeführte) kleine Buden.
Da werdet ihr nur abgezockt und erhaltet noch weniger Wertschätzung.
Lasst euch da weder hier noch in Bewerbungsgesprächen einen erzählen. Solche Unternehmen brauchen euch als ITler viel mehr, als ihr sie.

Mein Tipp ist:
Macht im Studium möglichst viele Praktika oder Jobs als Werkstudent. Praxiserfahrung ist Key.

Dann geht mal für 3-5 Jahre zu einem großen namenhaften IT-Beratungsunternehmen, ala Accenture, Capgemini etc.
Nehmt die Erfahrung und die schnelle Karriereprogression mit und sucht euch dann einen Job in einem Konzern oder werden Freelancer.

Was genau sind hier die Aufgaben? Habe immer gehört IT Beratung ist mehr so Prozess Optimierung und IT Infrastruktur.
Gibt es auch Projekte/ Unternehmen wo man sich mehr auf spezifische Software Lösungen fokussiert und quasi dann als Implementierer tätig ist? Möchte nämlich eigentlich gerne als Software Engineer arbeiten aber die Gehaltsaussichten sind langfristig natürlich deutlich unter denen in der Beratung

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 27.08.2022:

Nach 3 Jahren sollten 120k all in machbar sein, wenn man in einer relevanten Großstadt arbeitet. Schafft natürlich nicht jeder, wie man hier auch lesen kann, aber definitiv machbar und realistisch wenn man es drauf anlegt.

120k in drei Jahren? Das wird dir keiner bezahlen. Da müssen definitiv wesentlich mehr Jahre BE her.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 27.08.2022:

Der Thread zeigt eigentlich eins:
Meidet (inhabergeführte) kleine Buden.
Da werdet ihr nur abgezockt und erhaltet noch weniger Wertschätzung.
Lasst euch da weder hier noch in Bewerbungsgesprächen einen erzählen. Solche Unternehmen brauchen euch als ITler viel mehr, als ihr sie.

Mein Tipp ist:
Macht im Studium möglichst viele Praktika oder Jobs als Werkstudent. Praxiserfahrung ist Key.

Dann geht mal für 3-5 Jahre zu einem großen namenhaften IT-Beratungsunternehmen, ala Accenture, Capgemini etc.
Nehmt die Erfahrung und die schnelle Karriereprogression mit und sucht euch dann einen Job in einem Konzern oder werden Freelancer.

Was genau sind hier die Aufgaben? Habe immer gehört IT Beratung ist mehr so Prozess Optimierung und IT Infrastruktur.
Gibt es auch Projekte/ Unternehmen wo man sich mehr auf spezifische Software Lösungen fokussiert und quasi dann als Implementierer tätig ist? Möchte nämlich eigentlich gerne als Software Engineer arbeiten aber die Gehaltsaussichten sind langfristig natürlich deutlich unter denen in der Beratung

Die großen Dienstleister machen faktisch alles.
Von Beratung über Entwicklung bis hin zu DevOps, Instrastruktur und Security.
Sicher sind sie jetzt nicht in allen Bereichen top, aber man kann halt viel mitnehmen in kurzer Zeit.
„IT-Beratung“ meint da mehr, dass die alles aus einer Hand anbieten.

Und im Gegensatz zu irgendwelchen kleinen unbekannten Unternehmen hat man auch einen bekannten Namen im CV.

Und wenn man sich nicht ganz doof anstellt, kann man da auch schnell eine gute Progression hinlegen.
Die großen IT-Dienstleister leiden schon seit Jahren darunter, dass sie viel zu wenig gutes Personal für die ganzen Aufträge und Kunden haben.

Obwohl die allgemein eher als mäßig zahlend gelten, ist man selbst dort mittelfristig bei 60-70k.
Und zu Tode arbeiten tut sich auch da keiner.

antworten
WiWi Gast

Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

WiWi Gast schrieb am 27.08.2022:

Der Thread zeigt eigentlich eins:
Meidet (inhabergeführte) kleine Buden.
Da werdet ihr nur abgezockt und erhaltet noch weniger Wertschätzung.
Lasst euch da weder hier noch in Bewerbungsgesprächen einen erzählen. Solche Unternehmen brauchen euch als ITler viel mehr, als ihr sie.

Mein Tipp ist:
Macht im Studium möglichst viele Praktika oder Jobs als Werkstudent. Praxiserfahrung ist Key.

Dann geht mal für 3-5 Jahre zu einem großen namenhaften IT-Beratungsunternehmen, ala Accenture, Capgemini etc.
Nehmt die Erfahrung und die schnelle Karriereprogression mit und sucht euch dann einen Job in einem Konzern oder werden Freelancer.

Was genau sind hier die Aufgaben? Habe immer gehört IT Beratung ist mehr so Prozess Optimierung und IT Infrastruktur.
Gibt es auch Projekte/ Unternehmen wo man sich mehr auf spezifische Software Lösungen fokussiert und quasi dann als Implementierer tätig ist? Möchte nämlich eigentlich gerne als Software Engineer arbeiten aber die Gehaltsaussichten sind langfristig natürlich deutlich unter denen in der Beratung

Kann ich nicht bestätigen. Die IT-Infrastruktur ist doch das, was als lästiger Kostenfaktor gesehen wird. In der R&D Abteilung eines Technologieunternehmens kannst du als Entwickler gut verdienen. Ich kann z.B. den Bereich Medizintechnik empfehlen. Kaum outzusourcen und die Kunden haben alle viel Geld und auch Verständnis, dass alles viel kostet.

antworten

Artikel zu IT-Consulting

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee bei „Bester Arbeitgeber Deutschland 2022“ gerade mit Platz 6 und in NRW mit Platz 2 ausgezeichnet.

Einblicke in den Beratungsalltag der viadee

Ein Team von IT-Beratern und Kundenmitarbeitern sitzt in einem Meeting.

Die Digitalisierung boomt - nicht erst seit Corona. In vielen Unternehmen und Berufen spielt IT heute eine zentrale Rolle. Das zeigt sich auch im Wirtschaftsstudium. Immer mehr BWL-Studiengänge integrieren IT-Module. Extrem gefragt ist zudem ein Studium der Wirtschaftsinformatik. Ein klassisches Berufsziel für Wirtschaftsinformatiker ist der Beruf des IT Beraters. Doch was macht ein IT Berater eigentlich? Die viadee Unternehmensberatung AG gibt Einblick in ihre Projekte.

Unternehmensranking 2020: Die Top 25 IT-Beratungen

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Die Umsätze der Top 25 IT-Beratungen stiegen 2019 im Schnitt um 10 Prozent. Das Spitzentrio aus Accenture, T-Systems und IBM führt Accenture mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden Euro in Deutschland an. Capgemini kann kann den Abstand auf die Top 3 mit 1,2 Milliarden Euro deutlich verkürzen. Neu im Ranking ist Valantic mit einem Umsatzplus von 11,4 Prozent und Übernahmen der Digitalagenturen Netz98 und Nexus United.

Unternehmensranking 2016: Die Top 25 IT-Beratungen

Ein Mann arbeitet an einem Laptop, den er auf dem Schoß hält.

Die Top 25 IT-Beratungen befinden sich weiterhin im Aufschwung. Im Schnitt stiegen die Umsätze der untersuchten IT-Dienstleistungsunternehmen um 7,5 Prozent und damit um 1,1 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Acht der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen sind sogar um mehr als 10 Prozent gewachsen. Die Top-Unternehmen stellten mehr als 2.400 neue Mitarbeiter ein.

Bachelor-Studium: IT-Management, Consulting & Auditing ab WS 2016/17

Einführung Bachelor-Studium IT-Management, Consulting & Auditing an der FH Wedel

Den Fokus auf IT-Beratung, Wirtschaftsprüfung und technisches Management legt der neue Bachelor-Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ der Fachhochschule Wedel. Branchenexperten namenhafter Unternehmen wie Ernst & Young, KPMG, PwC sind im Beirat vertreten und sorgen für aktuelle Praxisrelevanz in dem Bachelor-Studium. Studieninteressierte können sich für den Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ im Sommersemester 2017 bis zum 28. Februar bewerben.

Unternehmensranking 2015: Die Top 25 IT-Beratungen in Deutschland

Für die meisten der 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen war das Jahr 2014 ein Rekordjahr. Im Schnitt stiegen die Umsätze der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland um 7,2 Prozent. 10 Unternehmen wuchsen sogar um mehr als 10 Prozent. Die Top 25 Unternehmen stellten 1.700 neue Mitarbeiter in Deutschland ein.

Consultingstudie: IT-Berater wechseln am häufigsten ihren Job

Jeder fünfte Mitarbeiter eines Consultingunternehmens mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie (IT) verlässt im Jahresverlauf sein Unternehmen. Damit weisen IT-Beratungen die höchste Fluktuationsrate in der Unternehmensberatungsbranche auf.

Unternehmensranking 2007 - Die Top 25 der Technologie-Beratung

Ein Teil einer verrosteten Maschine.

Das Lünendonk Unternehmensranking-2007 mit den führenden Anbietern von Technologie-Beratung und Engineering-Services ist verfügbar.

Projektmanagement im IT-Consulting

Ein Neubau mit Gerüst und Kränen und einem Vogelschwarm, der darüber hinweg fliegt.

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Das gilt leider auch fürs Projektmanagement. Ganz besonders gilt es fürs Projektmanagement im Bereich IT-Consulting.

Witz der Woche: IT-Unternehmer gestrandet

Eine einsame Palmeninsel mitten im Meer.

... gestrandet auf einer einsamen Insel ...

KPMG Österreich erhöht Gehälter um 3.000 Euro

Das Foto zeigt den Senior Partner Michael-Schlenk der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in Österreich.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von KPMG Österreich erhalten zum 1. Juli 2022 eine Gehaltserhöhung von 3.000 Euro. Es handelt sich dabei um eine Gehaltserhöhung ergänzend zum regulären Gehalts- und Prämienprozess. „Mit dieser Gehaltserhöhung würdigen wir das Engagement und die Leistung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, hält Senior Partner Michael Schlenk fest.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

TVÖD-Tarifeinigung: Beschäftigte können sich über mehr Geld freuen

TVöD: Ein weißes Schild weist den Weg zur  "Universität"

Die Tarifrunde 2018 mit dem Bund und den kommunalen Arbeitgebern ist abgeschlossen. Die Entgelte werden in drei Schritten erhöht; betrieblichschulische Ausbildungsverhältnisse und duale Studiengänge werden tarifiert. Außerdem wird die Jahressonderzahlung im Tarifgebiet Ost der VKA an das Westniveau angeglichen.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Antworten auf Realistisches Gehalt IT-Consulting mit 3 Jahren BE

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 106 Beiträge

Diskussionen zu IT-Consulting

Weitere Themen aus Gehalt mit Berufserfahrung