DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehaltserhöhung & KarriereBig4

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Es geht nicht wie in vielen anderen Threads um die Einstiegsgehälter sondern um die jährliche Gehaltserhöhung. Das Geschäftsjahr ist fast vorbei und die neuen Gehälter und Beförderungen wurden bereits kommuniziert (zumindest bei KPMG).

Daher die Frage wie hoch ist eure Gehaltserhöhung ausgefallen? Wie hoch in den letzten Jahren?

Einstiegsgehalt: 44.400 €
Gehaltserhöhung: 5%

Finde 5% nicht sonderlich viel. War wohl nicht das beste Geschäftsjahr. Bonus mal außen vor.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Also bei Pwc ist die fix... richtig hoch gehts halt mit der Beförderung immer, sollte doch bekannt sein?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

2017: 8%
2018: 11%
2019: 10%

WiWi Gast schrieb am 26.09.2019:

Es geht nicht wie in vielen anderen Threads um die Einstiegsgehälter sondern um die jährliche Gehaltserhöhung. Das Geschäftsjahr ist fast vorbei und die neuen Gehälter und Beförderungen wurden bereits kommuniziert (zumindest bei KPMG).

Daher die Frage wie hoch ist eure Gehaltserhöhung ausgefallen? Wie hoch in den letzten Jahren?

Einstiegsgehalt: 44.400 €
Gehaltserhöhung: 5%

Finde 5% nicht sonderlich viel. War wohl nicht das beste Geschäftsjahr. Bonus mal außen vor.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Dieses Jahr knapp 30% Erhöhung, aber auch mit Sprungbeförderung von Senior 1 zu Manager 1 und mit bestandenem StB-Examen. Das kann man sicher nicht verallgemeinern. Die Sprünge vorher waren wie folgt (alles Fixgehälter):

  • C1->C2: 40k zu 44k (10 Prozent, Einstiegsgehälter waren damals noch niedriger)
  • C2->C3: 44k zu 50k (knapp 14 Prozent)
  • C3->S1: 50k zu 56k (12 Prozent)

Halte 5% dementsprechend auch für wenig, sofern eine Beförderung dabei war.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

TE hier: Beförderung war von Associate auf Senior Associate. Aber das ist so ziemlich Standard nach gut einem Jahr.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Audit Industry EY.

2014: A1 40k
2015: A2 42k (5%)
2016: A3 46k (10%)
2017: S1 52k (13%)
2018: S2 58k (12%)
2019: Manager 68k (17%)

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 26.09.2019:

TE hier: Beförderung war von Associate auf Senior Associate. Aber das ist so ziemlich Standard nach gut einem Jahr.

Associate zu Senior Associate bei KPMG ist keine Beförderung sondern nur eine Umgruppierung von E2 zu E3. Eine wirkliche Beförderung findet erst vom E-Grade zum D-Grade statt, also wenn du Assistant Manager (D1) wirst. Das entspricht bei den anderen Big4 in der Regel dem Senior Consultant.

Bei PwC zB. wärst du nach wie vor Consultant ( statt 1 Jahr BE halt 2 Jahre BE).

Von daher sind 5% gar nicht schlecht.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 26.09.2019:

TE hier: Beförderung war von Associate auf Senior Associate. Aber das ist so ziemlich Standard nach gut einem Jahr.

Associate zu Senior Associate bei KPMG ist keine Beförderung sondern nur eine Umgruppierung von E2 zu E3. Eine wirkliche Beförderung findet erst vom E-Grade zum D-Grade statt, also wenn du Assistant Manager (D1) wirst. Das entspricht bei den anderen Big4 in der Regel dem Senior Consultant.

Bei PwC zB. wärst du nach wie vor Consultant ( statt 1 Jahr BE halt 2 Jahre BE).

Von daher sind 5% gar nicht schlecht

Aber wenns bei EY/PWC auch bei den "Beförderungen" innerhalb eines Ranks (C1->C2->C3) 10% und mehr gibt, ist 5% schon eher wenig. Genau einordnen kann ich den Senior Associate (C2? C3? dazwischen?) aber auch nicht. Wirklich wissen wirds der TE dann wohl erst wenn er Assistant Manager wird, da sollte das Gehalt dann schon nicht wesentlich weniger sein als die für Senioren genannten Zahlen.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 26.09.2019:

War wohl nicht das beste Geschäftsjahr. Bonus mal außen vor.

Wenn es um die Verhandlung der Gehälter geht ist es doch nie das "beste Geschäftsjahr". Der Klassiker in meinen KPMG Zeiten war immer:

"Dieses Jahr hatte die KPMG zwar ein sehr gutes Jahr, aber unsere Service Line hat im Vergleich gar nicht gut performed. Eine hohe Gehaltsanpassung wäre hier unangemessen."

Das Jahr darauf:

"Dieses Jahr hatte unsere Service Line ein sehr gutes Jahr, aber KPMG insgesamt leider nicht. Eine hohe Gehaltsanpassung wäre hier unangemessen."

Mit "hohe Gehaltsanpassung" meine ich etwas jenseits der üblichen 10%. Wenn man von E3 auf D1 befördert wird und über das Jahr ca. 450k für das Unternehmen erwirtschaftet hat, finde ich eine Erhöhung von 46k auf 50k etwas lächerlich.

antworten
Ein KPMGler

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Wenn es einen E3 geben sollte, der 450k in einem Jahr an Umsatz reingebracht hat, dann würde ich den gerne mal kennenlernen.
Das ist bei 220AT ein Tagessatz von über 2kEUR.
Würde mich freuen, wenn wir für Juniors das irgendwo bekommen würden, würde mich aber auch überraschen.

Typischerweise gehen übrigens noch - je nach Location - zwischen 150 und 200EUR pro Tag wegen Reisekosten weg, was rund 30-40tEUR p.a. sind.

Das die Bereitstellung der sonstigen Infrastruktur evtl. auch noch Kosten verursachen könnte, es zusätzlich noch sowas wie Arbeitgeberabgaben gibt, ist wahrscheinlich auch nicht ganz neu.
Aber wir können natürlich auch gerne mit Milchmädchenrechnungen weitermachen.

WiWi Gast schrieb am 27.09.2019:

War wohl nicht das beste Geschäftsjahr. Bonus mal außen vor.

Wenn es um die Verhandlung der Gehälter geht ist es doch nie das "beste Geschäftsjahr". Der Klassiker in meinen KPMG Zeiten war immer:

"Dieses Jahr hatte die KPMG zwar ein sehr gutes Jahr, aber unsere Service Line hat im Vergleich gar nicht gut performed. Eine hohe Gehaltsanpassung wäre hier unangemessen."

Das Jahr darauf:

"Dieses Jahr hatte unsere Service Line ein sehr gutes Jahr, aber KPMG insgesamt leider nicht. Eine hohe Gehaltsanpassung wäre hier unangemessen."

Mit "hohe Gehaltsanpassung" meine ich etwas jenseits der üblichen 10%. Wenn man von E3 auf D1 befördert wird und über das Jahr ca. 450k für das Unternehmen erwirtschaftet hat, finde ich eine Erhöhung von 46k auf 50k etwas lächerlich.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 26.09.2019:

TE hier: Beförderung war von Associate auf Senior Associate. Aber das ist so ziemlich Standard nach gut einem Jahr.

Associate zu Senior Associate bei KPMG ist keine Beförderung sondern nur eine Umgruppierung von E2 zu E3. Eine wirkliche Beförderung findet erst vom E-Grade zum D-Grade statt, also wenn du Assistant Manager (D1) wirst. Das entspricht bei den anderen Big4 in der Regel dem Senior Consultant.

Bei PwC zB. wärst du nach wie vor Consultant ( statt 1 Jahr BE halt 2 Jahre BE).

Von daher sind 5% gar nicht schlecht

Aber wenns bei EY/PWC auch bei den "Beförderungen" innerhalb eines Ranks (C1->C2->C3) 10% und mehr gibt, ist 5% schon eher wenig. Genau einordnen kann ich den Senior Associate (C2? C3? dazwischen?) aber auch nicht. Wirklich wissen wirds der TE dann wohl erst wenn er Assistant Manager wird, da sollte das Gehalt dann schon nicht wesentlich weniger sein als die für Senioren genannten Zahlen.

Also bei PwC sind die Gehaltserhöhung im Grade Associate beispielsweise fixe €-Beträge und weit entfernt von 10%, zumindest im Audit sind es eigentlich nur 4-5%.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

push

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

KPMG durchschnittliche Erhöhung Deutschlandweit 4,5%.
Trotz gutem Feedback gibt es bei mir nur die 4,5% von E2 auf E3.
Etwas demotivierend.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Naja damit bist du immerhin genau auf dem Durchschnitt. Bei uns kriegen die meisten zwischen 3,5% und 4%. Geschäftsjahr war in 2017 Bombe, dagegen war 2018 leider relativ schwach.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 30.09.2019:

Naja damit bist du immerhin genau auf dem Durchschnitt. Bei uns kriegen die meisten zwischen 3,5% und 4%. Geschäftsjahr war in 2017 Bombe, dagegen war 2018 leider relativ schwach.

Welche Big4?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 30.09.2019:

Naja damit bist du immerhin genau auf dem Durchschnitt. Bei uns kriegen die meisten zwischen 3,5% und 4%. Geschäftsjahr war in 2017 Bombe, dagegen war 2018 leider relativ schwach.

Das ist ja nix. Gerade in den ersten 4, 5 Berufsjahren sollte die Steigerung locker im zweistelligen Bereich liegen. So krebst man ja total auf der Stelle.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 01.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.09.2019:

Naja damit bist du immerhin genau auf dem Durchschnitt. Bei uns kriegen die meisten zwischen 3,5% und 4%. Geschäftsjahr war in 2017 Bombe, dagegen war 2018 leider relativ schwach.

Das ist ja nix. Gerade in den ersten 4, 5 Berufsjahren sollte die Steigerung locker im zweistelligen Bereich liegen. So krebst man ja total auf der Stelle.

Gibt mal gute und schlechte Jahre. Die 8-10% im nächsten Jahr sind ja nicht ausgeschlossen. Manchmal existiert eine Art Gießkannenprinzip. In dem einen Jahr kriegt der eine mehr, im anderen Jahr der andere. Letzten Endes werden die Gehälter auf den Grades alle relativ homogen gehalten.

Dass jemand aber jedes Jahr in dem ersten 4-5 Jahren zweistellige Erhöhungen bekommen hat, habe ich noch nie gehört. Relativ utopisch.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Bin jetzt im zweiten Jahr Manager bei EY. Mit Ausnahme des ersten Jahres hatte ich immer eine zweistellige Steigerung.

WiWi Gast schrieb am 01.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 01.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.09.2019:

Naja damit bist du immerhin genau auf dem Durchschnitt. Bei uns kriegen die meisten zwischen 3,5% und 4%. Geschäftsjahr war in 2017 Bombe, dagegen war 2018 leider relativ schwach.

Das ist ja nix. Gerade in den ersten 4, 5 Berufsjahren sollte die Steigerung locker im zweistelligen Bereich liegen. So krebst man ja total auf der Stelle.

Gibt mal gute und schlechte Jahre. Die 8-10% im nächsten Jahr sind ja nicht ausgeschlossen. Manchmal existiert eine Art Gießkannenprinzip. In dem einen Jahr kriegt der eine mehr, im anderen Jahr der andere. Letzten Endes werden die Gehälter auf den Grades alle relativ homogen gehalten.

Dass jemand aber jedes Jahr in dem ersten 4-5 Jahren zweistellige Erhöhungen bekommen hat, habe ich noch nie gehört. Relativ utopisch.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 30.09.2019:

Naja damit bist du immerhin genau auf dem Durchschnitt. Bei uns kriegen die meisten zwischen 3,5% und 4%. Geschäftsjahr war in 2017 Bombe, dagegen war 2018 leider relativ schwach.

Lächerlich. Wie wollen die so die Leute halten?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 01.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.09.2019:

Naja damit bist du immerhin genau auf dem Durchschnitt. Bei uns kriegen die meisten zwischen 3,5% und 4%. Geschäftsjahr war in 2017 Bombe, dagegen war 2018 leider relativ schwach.

Lächerlich. Wie wollen die so die Leute halten?

Brauchen sie ja nicht.
Nachschub kommt immer genug.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Bei der Big4 im Audit wird niemand gehalten. Jedenfalls sind das meine Erfahrungen in unserer Niederlassung. Selbst wenn jemand promoviert ist und frisch den WP Titel in der Hand hat.

Deutet man dann an, dass man aufgrund besserer Konditionen/Arbeitsbedingungen gehen möchte, gibt es ein nettes Gespräch mit dem Partner über die Gründe und dann lassen die einen ziehen. Der Nächste scharrt schon mit den Hufen.

Wenn ich eins in 5 Jahren Big4 gelernt habe: Jeder ist jederzeit ersetzbar.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 01.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 01.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.09.2019:

Naja damit bist du immerhin genau auf dem Durchschnitt. Bei uns kriegen die meisten zwischen 3,5% und 4%. Geschäftsjahr war in 2017 Bombe, dagegen war 2018 leider relativ schwach.

Lächerlich. Wie wollen die so die Leute halten?

Brauchen sie ja nicht.
Nachschub kommt immer genug.

Und die ganzen Leibeigenen machen das mit. Selbst KMUs zahlen besser.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Meine Zahlen unten sind von EY (Tax). Es kann sein, dass generelle Anpassungen der Gehälter mit drin sind und die Steigerungen deshalb höher. Einstiegsgehalt ist inzwischen ja auch mehr. Trotzdem finde ich die 5% oder gar weniger die hier genannt werden komisch selbst wenn es nur "Progressions" (Beförderung im selben Rank) und keine "Promotions" (neuer Rank) gewesen sind.

WiWi Gast schrieb am 26.09.2019:

Dieses Jahr knapp 30% Erhöhung, aber auch mit Sprungbeförderung von Senior 1 zu Manager 1 und mit bestandenem StB-Examen. Das kann man sicher nicht verallgemeinern. Die Sprünge vorher waren wie folgt (alles Fixgehälter):

  • C1->C2: 40k zu 44k (10 Prozent, Einstiegsgehälter waren damals noch niedriger)
  • C2->C3: 44k zu 50k (knapp 14 Prozent)
  • C3->S1: 50k zu 56k (12 Prozent)

Halte 5% dementsprechend auch für wenig, sofern eine Beförderung dabei war.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 01.10.2019:

Meine Zahlen unten sind von EY (Tax). Es kann sein, dass generelle Anpassungen der Gehälter mit drin sind und die Steigerungen deshalb höher. Einstiegsgehalt ist inzwischen ja auch mehr. Trotzdem finde ich die 5% oder gar weniger die hier genannt werden komisch selbst wenn es nur "Progressions" (Beförderung im selben Rank) und keine "Promotions" (neuer Rank) gewesen sind.

Dieses Jahr knapp 30% Erhöhung, aber auch mit Sprungbeförderung von Senior 1 zu Manager 1 und mit bestandenem StB-Examen. Das kann man sicher nicht verallgemeinern. Die Sprünge vorher waren wie folgt (alles Fixgehälter):

  • C1->C2: 40k zu 44k (10 Prozent, Einstiegsgehälter waren damals noch niedriger)
  • C2->C3: 44k zu 50k (knapp 14 Prozent)
  • C3->S1: 50k zu 56k (12 Prozent)

Halte 5% dementsprechend auch für wenig, sofern eine Beförderung dabei war.

Deine Steigerungen sind deutlich überdurchschnittlich. Ich denke, das kann kein genereller Benchmark sein. Du hast in den fetten Jahren alles mitgenommen was geht, hast also alles richtig gemacht.

Seit diesem Jahr sind auch die Big4 verhaltener und es kündigt sich ein Abschwung an. Die fetten Gehaltserhöhung sind erstmal vorbei.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Ja die fetten Jahre sind wohl vorerst vorbei. Das wissen auch die Big 4. GJ 2017 war ja heftig.

5% durchschnittliche Gehaltserhöhung im GJ 2018 kann gut hinkommen. Demnach trifft TE genau den Schnitt, wobei er ja "nur" innerhalb seines Grades von E2 auf E3 befördert wurde. Ich denke bei einem Sprung auf D1 Assistant Manager wären vll auch 7-8% drin gewesen. Boni mal außen vor.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Ein KPMGler schrieb am 27.09.2019:

Wenn es einen E3 geben sollte, der 450k in einem Jahr an Umsatz reingebracht hat, dann würde ich den gerne mal kennenlernen.

Dann wirf' mal einen Blick rüber in die Cyber Security Service Line und schau' dir die vergangenen Geschäftsjahre an, insbesondere Kunden im Stuttgarter Bereich.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Weitere Erfahrungswerte als Benchmark?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Associate zu Senior Associate: habe eine Erhöhung von 7.5% bekommen + 4% Bonus fix dazu kommt noch Flexibonus (ich schätze max. 3-4%).

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Wie ist es wenn man im März einsteigt? Erhält man trotzdem eine Gehaltserhöhung im Oktober oder muss man abwarten? Wäre dankbar für Antworten!

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 07.11.2020:

Wie ist es wenn man im März einsteigt? Erhält man trotzdem eine Gehaltserhöhung im Oktober oder muss man abwarten? Wäre dankbar für Antworten!

Erhältst auch eine Erhöhung, allerdings hängt die Höhe auch maßgeblich davon ab, ob man befördert bzw. umgruppiert wird

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Würde mich auch interessieren. Steige nämlich auch im Februar ein

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Kenne persönlich Fälle, wo es nach einem Einstieg im Frühjähr lediglich die Mindestgehaltserhöhung von 2,5% / 2 = 1,25% gab, da man zum Geschäftsjahresende 30.09. nur ein halbes Jahr dabei war. Eine Umgruppierung erfolgte aufgrund der kurzen Betriebszugehörigkeit dann im nächsten Jahr samt stärkerer Gehaltserhöhung.

WiWi Gast schrieb am 07.11.2020:

Wie ist es wenn man im März einsteigt? Erhält man trotzdem eine Gehaltserhöhung im Oktober oder muss man abwarten? Wäre dankbar für Antworten!

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 07.11.2020:

Wie ist es wenn man im März einsteigt? Erhält man trotzdem eine Gehaltserhöhung im Oktober oder muss man abwarten? Wäre dankbar für Antworten!

Das ist meine ich von Big4 zu Big4 unterschiedlich. Jenachdem musst du 6-9 Monate dabei gewesen sein um im Rahmen der normalen Beförderungsrunde eine Stufe höher eingruppiert zu werden. Eine richtige Beförderung ist erst der Sprung auf Senior-Level.

Wenn du eine überdurchschnittliche Leistung bringst sind natürlich auch hier, verhandeln und internet Förderer vorausgesetzt, abweichungen von der Norm möglich.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Bin in meinem ersten Jahr bei einer Big 4, aber kann man die Gehaltserhöhung am Geschäftsjahresende individuell verhandeln? Oder kriegt man das nur mitgeteilt, sobald alles fix beschlossen ist? Würde nur ungern zum Partner gehen und beispielweise +10% fordern und mich dabei zum Deppen machen, wenn das so unüblich sind.

Danke

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 15.06.2021:

Bin in meinem ersten Jahr bei einer Big 4, aber kann man die Gehaltserhöhung am Geschäftsjahresende individuell verhandeln? Oder kriegt man das nur mitgeteilt, sobald alles fix beschlossen ist? Würde nur ungern zum Partner gehen und beispielweise +10% fordern und mich dabei zum Deppen machen, wenn das so unüblich sind.

Danke

Wird einem nur mitgeteilt.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Dem Partner ist dein Gehalt egal. Es gibt feste Budgets am Ende des Geschäftsjahres, das über die HR Partner in die Gehaltsrunde eingebracht wird. Dort verteilen die Vorgesetzten-Manager die Budgets (Fixgehalt plus Bonus) auf die einzelnen Mitarbeiter. Wenn du mit deinen Gehalt unzufrieden bist, musst du also zu deinem Vorgesetzten gehen. Der Einfluss von "Meckern" ist relativ begrenzt, allerdings kann man in einem Gespräch den Mehrwert für die Firma nochmals hervorheben und auf sich aufmerksam machen.

WiWi Gast schrieb am 15.06.2021:

Bin in meinem ersten Jahr bei einer Big 4, aber kann man die Gehaltserhöhung am Geschäftsjahresende individuell verhandeln? Oder kriegt man das nur mitgeteilt, sobald alles fix beschlossen ist? Würde nur ungern zum Partner gehen und beispielweise +10% fordern und mich dabei zum Deppen machen, wenn das so unüblich sind.

Danke

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Dafür sollte es eigentlich einen Jahresendprozess geben bzw. eine entsprechende Kommunikation durch HR oder den Betriebsrat.

Aber Verhandlung eher weniger, typischerweise gibt es eine durchschnittliche Erhöhung für alle MA die abhängig von deiner eigenen Performance höher oder niedriger ist als der Schnitt.

WiWi Gast schrieb am 15.06.2021:

Bin in meinem ersten Jahr bei einer Big 4, aber kann man die Gehaltserhöhung am Geschäftsjahresende individuell verhandeln? Oder kriegt man das nur mitgeteilt, sobald alles fix beschlossen ist? Würde nur ungern zum Partner gehen und beispielweise +10% fordern und mich dabei zum Deppen machen, wenn das so unüblich sind.

Danke

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

C1 44k€
C2 48k€
C3 52k€
SC1 62k€
SC2 64k€
M1 84k€

Bei EY SaT

WiWi Gast schrieb am 26.09.2019:

Es geht nicht wie in vielen anderen Threads um die Einstiegsgehälter sondern um die jährliche Gehaltserhöhung. Das Geschäftsjahr ist fast vorbei und die neuen Gehälter und Beförderungen wurden bereits kommuniziert (zumindest bei KPMG).

Daher die Frage wie hoch ist eure Gehaltserhöhung ausgefallen? Wie hoch in den letzten Jahren?

Einstiegsgehalt: 44.400 €
Gehaltserhöhung: 5%

Finde 5% nicht sonderlich viel. War wohl nicht das beste Geschäftsjahr. Bonus mal außen vor.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

SC2 zu M1 kann nicht sein. Gibt ein 20% Cap.

WiWi Gast schrieb am 15.06.2021:

C1 44k€
C2 48k€
C3 52k€
SC1 62k€
SC2 64k€
M1 84k€

Bei EY SaT

WiWi Gast schrieb am 26.09.2019:

Es geht nicht wie in vielen anderen Threads um die Einstiegsgehälter sondern um die jährliche Gehaltserhöhung. Das Geschäftsjahr ist fast vorbei und die neuen Gehälter und Beförderungen wurden bereits kommuniziert (zumindest bei KPMG).

Daher die Frage wie hoch ist eure Gehaltserhöhung ausgefallen? Wie hoch in den letzten Jahren?

Einstiegsgehalt: 44.400 €
Gehaltserhöhung: 5%

Finde 5% nicht sonderlich viel. War wohl nicht das beste Geschäftsjahr. Bonus mal außen vor.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Zwei Fragen an die Highperformer WiWi-Treff Community:

  1. Wie hoch wird ca. die erste Gehaltserhöhung bei PwC als Associate im Management Consulting sein? Ich rechne mit ca. 5%?

  2. Wie funktioniert die Auszahlung der Überstunden? Ich weiß das diese mit einem höheren Steuersatz angesetzt werden und man dadurch eine höhere Belastung hat, welche man dann vom Finanzamt bei der Steuererklärung erstattet bekommt. Gibt es einen Weg das zu umgehen bzw. den "korrekten" Steuersatz direkt zu zahlen?

WiWi Gast schrieb am 26.09.2019:

Es geht nicht wie in vielen anderen Threads um die Einstiegsgehälter sondern um die jährliche Gehaltserhöhung. Das Geschäftsjahr ist fast vorbei und die neuen Gehälter und Beförderungen wurden bereits kommuniziert (zumindest bei KPMG).

Daher die Frage wie hoch ist eure Gehaltserhöhung ausgefallen? Wie hoch in den letzten Jahren?

Einstiegsgehalt: 44.400 €
Gehaltserhöhung: 5%

Finde 5% nicht sonderlich viel. War wohl nicht das beste Geschäftsjahr. Bonus mal außen vor.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Push

WiWi Gast schrieb am 24.06.2021:

Zwei Fragen an die Highperformer WiWi-Treff Community:

  1. Wie hoch wird ca. die erste Gehaltserhöhung bei PwC als Associate im Management Consulting sein? Ich rechne mit ca. 5%?

  2. Wie funktioniert die Auszahlung der Überstunden? Ich weiß das diese mit einem höheren Steuersatz angesetzt werden und man dadurch eine höhere Belastung hat, welche man dann vom Finanzamt bei der Steuererklärung erstattet bekommt. Gibt es einen Weg das zu umgehen bzw. den "korrekten" Steuersatz direkt zu zahlen?

WiWi Gast schrieb am 26.09.2019:

Es geht nicht wie in vielen anderen Threads um die Einstiegsgehälter sondern um die jährliche Gehaltserhöhung. Das Geschäftsjahr ist fast vorbei und die neuen Gehälter und Beförderungen wurden bereits kommuniziert (zumindest bei KPMG).

Daher die Frage wie hoch ist eure Gehaltserhöhung ausgefallen? Wie hoch in den letzten Jahren?

Einstiegsgehalt: 44.400 €
Gehaltserhöhung: 5%

Finde 5% nicht sonderlich viel. War wohl nicht das beste Geschäftsjahr. Bonus mal außen vor.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Zwei Fragen an die Highperformer WiWi-Treff Community:

Wie hoch wird ca. die erste Gehaltserhöhung bei PwC als Associate im Management Consulting sein? Ich rechne mit ca. 5%?

Wie funktioniert die Auszahlung der Überstunden? Ich weiß das diese mit einem höheren Steuersatz angesetzt werden und man dadurch eine höhere Belastung hat, welche man dann vom Finanzamt bei der Steuererklärung erstattet bekommt. Gibt es einen Weg das zu umgehen bzw. den "korrekten" Steuersatz direkt zu zahlen?

WiWi Gast schrieb am 26.06.2021:

Push

Zwei Fragen an die Highperformer WiWi-Treff Community:

  1. Wie hoch wird ca. die erste Gehaltserhöhung bei PwC als Associate im Management Consulting sein? Ich rechne mit ca. 5%?

  2. Wie funktioniert die Auszahlung der Überstunden? Ich weiß das diese mit einem höheren Steuersatz angesetzt werden und man dadurch eine höhere Belastung hat, welche man dann vom Finanzamt bei der Steuererklärung erstattet bekommt. Gibt es einen Weg das zu umgehen bzw. den "korrekten" Steuersatz direkt zu zahlen?

WiWi Gast schrieb am 26.09.2019:

Es geht nicht wie in vielen anderen Threads um die Einstiegsgehälter sondern um die jährliche Gehaltserhöhung. Das Geschäftsjahr ist fast vorbei und die neuen Gehälter und Beförderungen wurden bereits kommuniziert (zumindest bei KPMG).

Daher die Frage wie hoch ist eure Gehaltserhöhung ausgefallen? Wie hoch in den letzten Jahren?

Einstiegsgehalt: 44.400 €
Gehaltserhöhung: 5%

Finde 5% nicht sonderlich viel. War wohl nicht das beste Geschäftsjahr. Bonus mal außen vor.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Bist du ein Troll?

  1. steht die Gehaltserhöhung im System und
  2. sind das doch Fragen, die man Kollegen stellt und nicht in einem Forum.

WiWi Gast schrieb am 03.07.2021:

Zwei Fragen an die Highperformer WiWi-Treff Community:

Wie hoch wird ca. die erste Gehaltserhöhung bei PwC als Associate im Management Consulting sein? Ich rechne mit ca. 5%?

Wie funktioniert die Auszahlung der Überstunden? Ich weiß das diese mit einem höheren Steuersatz angesetzt werden und man dadurch eine höhere Belastung hat, welche man dann vom Finanzamt bei der Steuererklärung erstattet bekommt. Gibt es einen Weg das zu umgehen bzw. den "korrekten" Steuersatz direkt zu zahlen?

WiWi Gast schrieb am 26.06.2021:

Push

Zwei Fragen an die Highperformer WiWi-Treff Community:

  1. Wie hoch wird ca. die erste Gehaltserhöhung bei PwC als Associate im Management Consulting sein? Ich rechne mit ca. 5%?

  2. Wie funktioniert die Auszahlung der Überstunden? Ich weiß das diese mit einem höheren Steuersatz angesetzt werden und man dadurch eine höhere Belastung hat, welche man dann vom Finanzamt bei der Steuererklärung erstattet bekommt. Gibt es einen Weg das zu umgehen bzw. den "korrekten" Steuersatz direkt zu zahlen?

WiWi Gast schrieb am 26.09.2019:

Es geht nicht wie in vielen anderen Threads um die Einstiegsgehälter sondern um die jährliche Gehaltserhöhung. Das Geschäftsjahr ist fast vorbei und die neuen Gehälter und Beförderungen wurden bereits kommuniziert (zumindest bei KPMG).

Daher die Frage wie hoch ist eure Gehaltserhöhung ausgefallen? Wie hoch in den letzten Jahren?

Einstiegsgehalt: 44.400 €
Gehaltserhöhung: 5%

Finde 5% nicht sonderlich viel. War wohl nicht das beste Geschäftsjahr. Bonus mal außen vor.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 03.07.2021:

Zwei Fragen an die Highperformer WiWi-Treff Community:

Wie hoch wird ca. die erste Gehaltserhöhung bei PwC als Associate im Management Consulting sein? Ich rechne mit ca. 5%?

Wie funktioniert die Auszahlung der Überstunden? Ich weiß das diese mit einem höheren Steuersatz angesetzt werden und man dadurch eine höhere Belastung hat, welche man dann vom Finanzamt bei der Steuererklärung erstattet bekommt. Gibt es einen Weg das zu umgehen bzw. den "korrekten" Steuersatz direkt zu zahlen?

Push

Zwei Fragen an die Highperformer WiWi-Treff Community:

  1. Wie hoch wird ca. die erste Gehaltserhöhung bei PwC als Associate im Management Consulting sein? Ich rechne mit ca. 5%?

  2. Wie funktioniert die Auszahlung der Überstunden? Ich weiß das diese mit einem höheren Steuersatz angesetzt werden und man dadurch eine höhere Belastung hat, welche man dann vom Finanzamt bei der Steuererklärung erstattet bekommt. Gibt es einen Weg das zu umgehen bzw. den "korrekten" Steuersatz direkt zu zahlen?

WiWi Gast schrieb am 26.09.2019:

Es geht nicht wie in vielen anderen Threads um die Einstiegsgehälter sondern um die jährliche Gehaltserhöhung. Das Geschäftsjahr ist fast vorbei und die neuen Gehälter und Beförderungen wurden bereits kommuniziert (zumindest bei KPMG).

Daher die Frage wie hoch ist eure Gehaltserhöhung ausgefallen? Wie hoch in den letzten Jahren?

Einstiegsgehalt: 44.400 €
Gehaltserhöhung: 5%

Finde 5% nicht sonderlich viel. War wohl nicht das beste Geschäftsjahr. Bonus mal außen vor.

5% sind etwas wenig für einen "richtigen" HiPo, das bekommen in der Regel auch durchschnittliche Leute. Wünschenswert wären eher so 7/8%.

Bezüglich der höheren Belastung kannst du glaube ich beim Finanzamt vorab ein Freibetrag beantragen und dieses der HR mitteilen, sodass nichts abgeführt wird. Bin mir da aber auch nicht sicher, da ich das noch nie gemacht habe.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Na schon irgendwelche Gerüchte zu den diesjährigen Gehaltserhöhungen gehört?
Denkt ihr die Gehälter werden wie in UK (2.000-4000£) erhöht?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 21.05.2022:

Na schon irgendwelche Gerüchte zu den diesjährigen Gehaltserhöhungen gehört?
Denkt ihr die Gehälter werden wie in UK (2.000-4000£) erhöht?

Wtf? Erhöhung p.a um 4K wegen der Inflation oder warum?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Also ich habe einen unterschriebenen Arbeitsvertrag vor mir mit einem Einstiegsgehalt von 3650 EUR im Advisory bei KPMG. Beginn 01.09. Kann also weder eine generelle Erhöhung bestätigen, noch hat davon je ein SM oder Partner gesprochen. Und ich hatte 5 Monate Praktikum absolviert, da hat man öfter mal über Gehälter geredet.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 24.05.2022:

Also ich habe einen unterschriebenen Arbeitsvertrag vor mir mit einem Einstiegsgehalt von 3650 EUR im Advisory bei KPMG. Beginn 01.09. Kann also weder eine generelle Erhöhung bestätigen, noch hat davon je ein SM oder Partner gesprochen. Und ich hatte 5 Monate Praktikum absolviert, da hat man öfter mal über Gehälter geredet.

Liegt u.a. auch daran, dass selbst die normalen Partner die nicht gerade in irgendeinem relevanten Ausschuss sitzen keine Ahnung haben ob da was kommt. Vermutlich habt ihr ebenfalls ein FY das zum 01.07. beginnt oder? Dann würden die Gehaltssteigerungen erst in Richtung September bekannt/wirksam werden.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Am Ende wird es laufen wie jedes Jahr: generelle Erhöhung im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich, großer Aufschrei im wiwi-treff Forum und die prophezeite riesige Kündigungswelle (30-50% der E/D-ler werden ganz sicher kündigen) bleibt aus. Am Ende wird es eine leicht überdurchschnittliche Fluktuation geben (bisher waren es meine so jährlich 10-15% über die gesamte Firma), das wird dann aber durch neue Praktikanten und Associates aufgefangen. Also am Ende viel heiße Luft und alles wie immer.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Für 3650 fängt im Advisory mit Masterabschluss niemand an, das sind 43k pa... Das würde doch heutzutage niemand mehr machen.

WiWi Gast schrieb am 24.05.2022:

Also ich habe einen unterschriebenen Arbeitsvertrag vor mir mit einem Einstiegsgehalt von 3650 EUR im Advisory bei KPMG. Beginn 01.09. Kann also weder eine generelle Erhöhung bestätigen, noch hat davon je ein SM oder Partner gesprochen. Und ich hatte 5 Monate Praktikum absolviert, da hat man öfter mal über Gehälter geredet.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 24.05.2022:

Also ich habe einen unterschriebenen Arbeitsvertrag vor mir mit einem Einstiegsgehalt von 3650 EUR im Advisory bei KPMG. Beginn 01.09. Kann also weder eine generelle Erhöhung bestätigen, noch hat davon je ein SM oder Partner gesprochen. Und ich hatte 5 Monate Praktikum absolviert, da hat man öfter mal über Gehälter geredet.

Ich hoffe du hast keinen Master, sonst wurdest du verarscht.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 24.05.2022:

Am Ende wird es laufen wie jedes Jahr: generelle Erhöhung im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich, großer Aufschrei im wiwi-treff Forum und die prophezeite riesige Kündigungswelle (30-50% der E/D-ler werden ganz sicher kündigen) bleibt aus. Am Ende wird es eine leicht überdurchschnittliche Fluktuation geben (bisher waren es meine so jährlich 10-15% über die gesamte Firma), das wird dann aber durch neue Praktikanten und Associates aufgefangen. Also am Ende viel heiße Luft und alles wie immer.

Bei dem aktuellen Arbeitsmarkt kann es durachaus schwierig werden mit den neuen Associates.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 24.05.2022:

Am Ende wird es laufen wie jedes Jahr: generelle Erhöhung im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich, großer Aufschrei im wiwi-treff Forum und die prophezeite riesige Kündigungswelle (30-50% der E/D-ler werden ganz sicher kündigen) bleibt aus. Am Ende wird es eine leicht überdurchschnittliche Fluktuation geben (bisher waren es meine so jährlich 10-15% über die gesamte Firma), das wird dann aber durch neue Praktikanten und Associates aufgefangen. Also am Ende viel heiße Luft und alles wie immer.

Also bei uns (Deal Advisory) lag die Fluktuation im letzten GJ bereits bei 20%, was selbst für Big4 Verhältnisse extrem hoch ist. In anderen Service Lines sah es vermutlich ähnlich aus. Denke daher sah man sich zum handeln gezwungen.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Ich liebe es, wenn hier Leute (vermutlich Big-4-Urgesteine) einfach die Augen gaaaaaaanz feste zudrücken und sich einreden, dass die Fachkräfte-Abwanderung gar nicht real ist. Erinnert mich immer an die Leute die den Klimawandel nicht sehen wollen...

Als Erfahrungsbericht aus der Realität einmal: bei uns in der Niederlassung in meiner Serviceline (CTS) sind letztes Jahr über alle Grades hinweg (E,D und C) so viele Leute abgehauen, dass wir uns jetzt regelmäßig Personal aus anderen NL leihen müssen, um unsere bestehenden Mandate im CTS noch beraten zu können. Neue Mandate werden kaum noch angenommen bzw. auch an andere NL outgesourced. Schlicht: Es fehlen an allen Ecken und Enden Leute.

Und diese Entwicklung wird sich nach Flurfunk weiter verschärfen, wenn KPMG nicht mindestens die Inflation ausgleicht. Und das heißt halt leider mind. 7% Erhöhung, sonst sind die Leute weg. Der Anspruch, keinen Kaufkraftverlust hinnehmen zu wollen, halte ich auch nicht für unrealistisch oder schwarzmalerisch.

Und am Ende machen alle wieder das Pikachu-Face, wenn der Zug dann doch vor die Wand fährt...

WiWi Gast schrieb am 24.05.2022:

Am Ende wird es laufen wie jedes Jahr: generelle Erhöhung im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich, großer Aufschrei im wiwi-treff Forum und die prophezeite riesige Kündigungswelle (30-50% der E/D-ler werden ganz sicher kündigen) bleibt aus. Am Ende wird es eine leicht überdurchschnittliche Fluktuation geben (bisher waren es meine so jährlich 10-15% über die gesamte Firma), das wird dann aber durch neue Praktikanten und Associates aufgefangen. Also am Ende viel heiße Luft und alles wie immer.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

DA hat mWn immer höhere Fluktuation als der Rest der Firma. Vor 5 Jahren waren es eher Richtung 10%, seit ein paar Jahren eher Richtung 15%, einziger Unterschied ist, dass Praktikanten jetzt normale Associate Arbeit (inkl. Mandantenkontakt) machen und abgerechnet werden. Das gabs früher so nicht und ist eine Folge der Arbeitsmarktbedingungen, kann bestätigen, dass es deutlich schwieriger ist wirklich gute Associates von sich zu überzeugen, daher geht die Qualität im Schnitt runter bzw. es bleibt mehr bei den Managern/SM hängen.

Aber hey denkt doch mal so: wenn ihr selber ganz smart seid und Bock auf Karriere habt, ist es heute einfacher positiv herauszustechen und ihr werdet bspw. im Tax und Audit bei Bestehen der Examen nach 3-4 Jahren zum Manager befördert und nach 5-6 Jahren zum SM. Das hätte es früher auch nicht gegeben, jetzt haben die Big4 aber keine andere Wahl.

Problem ist halt eher, dass viele Absolventen keine Lust mehr haben die Examen zu machen bzw. im DA durchzuziehen, die meisten haben nicht mehr den Biss.

WiWi Gast schrieb am 25.05.2022:

Am Ende wird es laufen wie jedes Jahr: generelle Erhöhung im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich, großer Aufschrei im wiwi-treff Forum und die prophezeite riesige Kündigungswelle (30-50% der E/D-ler werden ganz sicher kündigen) bleibt aus. Am Ende wird es eine leicht überdurchschnittliche Fluktuation geben (bisher waren es meine so jährlich 10-15% über die gesamte Firma), das wird dann aber durch neue Praktikanten und Associates aufgefangen. Also am Ende viel heiße Luft und alles wie immer.

Also bei uns (Deal Advisory) lag die Fluktuation im letzten GJ bereits bei 20%, was selbst für Big4 Verhältnisse extrem hoch ist. In anderen Service Lines sah es vermutlich ähnlich aus. Denke daher sah man sich zum handeln gezwungen.

antworten
Big4 Auditor

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 25.05.2022:

DA hat mWn immer höhere Fluktuation als der Rest der Firma. Vor 5 Jahren waren es eher Richtung 10%, seit ein paar Jahren eher Richtung 15%, einziger Unterschied ist, dass Praktikanten jetzt normale Associate Arbeit (inkl. Mandantenkontakt) machen und abgerechnet werden. Das gabs früher so nicht und ist eine Folge der Arbeitsmarktbedingungen, kann bestätigen, dass es deutlich schwieriger ist wirklich gute Associates von sich zu überzeugen, daher geht die Qualität im Schnitt runter bzw. es bleibt mehr bei den Managern/SM hängen.

Aber hey denkt doch mal so: wenn ihr selber ganz smart seid und Bock auf Karriere habt, ist es heute einfacher positiv herauszustechen und ihr werdet bspw. im Tax und Audit bei Bestehen der Examen nach 3-4 Jahren zum Manager befördert und nach 5-6 Jahren zum SM. Das hätte es früher auch nicht gegeben, jetzt haben die Big4 aber keine andere Wahl.

Problem ist halt eher, dass viele Absolventen keine Lust mehr haben die Examen zu machen bzw. im DA durchzuziehen, die meisten haben nicht mehr den Biss.

Dem Beitrag würde ich zustimmen, mit einer Einschränkung:
Zwar sind auch wir in unserem Team zahlenmäßig etwas dünn besetzt - qualitativ würde ich aber sagen, dass wir sogar besser aufgestellt sind als noch vor ein paar Jahren.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Big4 Auditor schrieb am 25.05.2022:

DA hat mWn immer höhere Fluktuation als der Rest der Firma. Vor 5 Jahren waren es eher Richtung 10%, seit ein paar Jahren eher Richtung 15%, einziger Unterschied ist, dass Praktikanten jetzt normale Associate Arbeit (inkl. Mandantenkontakt) machen und abgerechnet werden. Das gabs früher so nicht und ist eine Folge der Arbeitsmarktbedingungen, kann bestätigen, dass es deutlich schwieriger ist wirklich gute Associates von sich zu überzeugen, daher geht die Qualität im Schnitt runter bzw. es bleibt mehr bei den Managern/SM hängen.

Aber hey denkt doch mal so: wenn ihr selber ganz smart seid und Bock auf Karriere habt, ist es heute einfacher positiv herauszustechen und ihr werdet bspw. im Tax und Audit bei Bestehen der Examen nach 3-4 Jahren zum Manager befördert und nach 5-6 Jahren zum SM. Das hätte es früher auch nicht gegeben, jetzt haben die Big4 aber keine andere Wahl.

Problem ist halt eher, dass viele Absolventen keine Lust mehr haben die Examen zu machen bzw. im DA durchzuziehen, die meisten haben nicht mehr den Biss.

Dem Beitrag würde ich zustimmen, mit einer Einschränkung:
Zwar sind auch wir in unserem Team zahlenmäßig etwas dünn besetzt - qualitativ würde ich aber sagen, dass wir sogar besser aufgestellt sind als noch vor ein paar Jahren.

Kommt mir irgendwie nicht so vor - bei uns (Audit) wird die Qualität der Leute von Jahr zu Jahr schlechter.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Bei PwC ist die Gesamtfluktuation im laufenden GJ bei ca 13%. Also nicht besonders anders als in den Jahren davor. Für meine NL gab es eine geringfüge Steigerung, aber unter dem Strich statistisch nicht relevant und im Rahmen der normalen Ausschläge nach oben und unten.

WiWi Gast schrieb am 25.05.2022:

Ich liebe es, wenn hier Leute (vermutlich Big-4-Urgesteine) einfach die Augen gaaaaaaanz feste zudrücken und sich einreden, dass die Fachkräfte-Abwanderung gar nicht real ist. Erinnert mich immer an die Leute die den Klimawandel nicht sehen wollen...

Als Erfahrungsbericht aus der Realität einmal: bei uns in der Niederlassung in meiner Serviceline (CTS) sind letztes Jahr über alle Grades hinweg (E,D und C) so viele Leute abgehauen, dass wir uns jetzt regelmäßig Personal aus anderen NL leihen müssen, um unsere bestehenden Mandate im CTS noch beraten zu können. Neue Mandate werden kaum noch angenommen bzw. auch an andere NL outgesourced. Schlicht: Es fehlen an allen Ecken und Enden Leute.

Und diese Entwicklung wird sich nach Flurfunk weiter verschärfen, wenn KPMG nicht mindestens die Inflation ausgleicht. Und das heißt halt leider mind. 7% Erhöhung, sonst sind die Leute weg. Der Anspruch, keinen Kaufkraftverlust hinnehmen zu wollen, halte ich auch nicht für unrealistisch oder schwarzmalerisch.

Und am Ende machen alle wieder das Pikachu-Face, wenn der Zug dann doch vor die Wand fährt...

WiWi Gast schrieb am 24.05.2022:

Am Ende wird es laufen wie jedes Jahr: generelle Erhöhung im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich, großer Aufschrei im wiwi-treff Forum und die prophezeite riesige Kündigungswelle (30-50% der E/D-ler werden ganz sicher kündigen) bleibt aus. Am Ende wird es eine leicht überdurchschnittliche Fluktuation geben (bisher waren es meine so jährlich 10-15% über die gesamte Firma), das wird dann aber durch neue Praktikanten und Associates aufgefangen. Also am Ende viel heiße Luft und alles wie immer.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 25.05.2022:

Big4 Auditor schrieb am 25.05.2022:

DA hat mWn immer höhere Fluktuation als der Rest der Firma. Vor 5 Jahren waren es eher Richtung 10%, seit ein paar Jahren eher Richtung 15%, einziger Unterschied ist, dass Praktikanten jetzt normale Associate Arbeit (inkl. Mandantenkontakt) machen und abgerechnet werden. Das gabs früher so nicht und ist eine Folge der Arbeitsmarktbedingungen, kann bestätigen, dass es deutlich schwieriger ist wirklich gute Associates von sich zu überzeugen, daher geht die Qualität im Schnitt runter bzw. es bleibt mehr bei den Managern/SM hängen.

Aber hey denkt doch mal so: wenn ihr selber ganz smart seid und Bock auf Karriere habt, ist es heute einfacher positiv herauszustechen und ihr werdet bspw. im Tax und Audit bei Bestehen der Examen nach 3-4 Jahren zum Manager befördert und nach 5-6 Jahren zum SM. Das hätte es früher auch nicht gegeben, jetzt haben die Big4 aber keine andere Wahl.

Problem ist halt eher, dass viele Absolventen keine Lust mehr haben die Examen zu machen bzw. im DA durchzuziehen, die meisten haben nicht mehr den Biss.

Dem Beitrag würde ich zustimmen, mit einer Einschränkung:
Zwar sind auch wir in unserem Team zahlenmäßig etwas dünn besetzt - qualitativ würde ich aber sagen, dass wir sogar besser aufgestellt sind als noch vor ein paar Jahren.

Kommt mir irgendwie nicht so vor - bei uns (Audit) wird die Qualität der Leute von Jahr zu Jahr schlechter.

Bei uns im Technology Consulting wird die Qualität auch eher schlechter. Dabei meine ich nicht einmal die grundsätzliche Befähigung sondern primär die Motivation und Leistungsbereitschaft.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Man hört Gerüchte von einer 10% Gehaltserhöhung bei den Big4 sowie Einstiegsgehältern von 50k für Audit. Ist da was dran?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 26.05.2022:

Man hört Gerüchte von einer 10% Gehaltserhöhung bei den Big4 sowie Einstiegsgehältern von 50k für Audit. Ist da was dran?

Gehaltserhöhungen sind noch nicht durch.
Mit Master und relevanten Praktika kann man als E2 auf annähernd 50k fix kommen.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Ich höre diese Gerüchte nicht, aber es bleibt spannend wie sich die Gesellschaft in Zukunft aufstellt. Sollten die Einstiegsgehälter angepasst werden, werden auch die Jung WP Manager einen Zuschlag erwarten.

Bleibt wohl nichts anderes übrig, als die Honorare zu erhöhen auf mittlere Sicht.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 26.05.2022:

Man hört Gerüchte von einer 10% Gehaltserhöhung bei den Big4 sowie Einstiegsgehältern von 50k für Audit. Ist da was dran?

Wird dir keiner beantworten können bis die Zahlen raus sind. Das irgendwas kommt ist klar - allein wegen der Inflation und der für Beratung hervorragenden Wirtschaftssituation.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 26.05.2022:

Man hört Gerüchte von einer 10% Gehaltserhöhung bei den Big4 sowie Einstiegsgehältern von 50k für Audit. Ist da was dran?

Also wir (Deloitte) haben vorgestern intern eine Info erhalten, dass die Gehaltsuntergrenze an den Markt angepasst wird. Viele Kollegen haben auch die Info erhalten, dass es sich zwischen 8-10% bewegen wird - da diese ja derzeit bei 45k liegt (ich spreche für Audit mit Bachelor), dass dieser also auf 50k angehoben wird.
Frag mich nur ab wann man das sieht und wann man die Bestätigung kriegt.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 26.05.2022:

Man hört Gerüchte von einer 10% Gehaltserhöhung bei den Big4 sowie Einstiegsgehältern von 50k für Audit. Ist da was dran?

Gibt noch nicht konkretes.
Für PwC hörte ich ebenfalls 4000€ x 12,5 Monatsgehälter für den Einstieg im Audit.

antworten
Laplace

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 27.05.2022:

WiWi Gast schrieb am 26.05.2022:

Man hört Gerüchte von einer 10% Gehaltserhöhung bei den Big4 sowie Einstiegsgehältern von 50k für Audit. Ist da was dran?

Gibt noch nicht konkretes.
Für PwC hörte ich ebenfalls 4000€ x 12,5 Monatsgehälter für den Einstieg im Audit.

50k fix zum Einstieg mit Bachelor im Audit ist doch ganz ok. Verstehe nicht wieso alle die big4 so schlecht reden. Abgesehen von UB,IB,Dax40 sind die Einstiegsgehälter höher, aber die Mittelständischen Unternehmen zahlen auch nicht mehr als 50k für Bachelorabsolventen. Deshalb finde die big4 Gehälter schon angemessen für den Durchschnittlichen bwl Absolventen

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 27.05.2022:

Man hört Gerüchte von einer 10% Gehaltserhöhung bei den Big4 sowie Einstiegsgehältern von 50k für Audit. Ist da was dran?

Gibt noch nicht konkretes.
Für PwC hörte ich ebenfalls 4000€ x 12,5 Monatsgehälter für den Einstieg im Audit.

Ich fange zum 01.07. bei PwC im Bereich CMAAS als Bachelor mit 50k ein. Meint ihr, wenn es eine Gehaltserhöhung zum neuen GJ gibt würde ich auch davon betroffen sein?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 27.05.2022:

Man hört Gerüchte von einer 10% Gehaltserhöhung bei den Big4 sowie Einstiegsgehältern von 50k für Audit. Ist da was dran?

Gibt noch nicht konkretes.
Für PwC hörte ich ebenfalls 4000€ x 12,5 Monatsgehälter für den Einstieg im Audit.

Ich fange zum 01.07. bei PwC im Bereich CMAAS als Bachelor mit 50k ein. Meint ihr, wenn es eine Gehaltserhöhung zum neuen GJ gibt würde ich auch davon betroffen sein?

Soweit ich weiß sind die Einstiegsgehälter bereits angepasst. Es gibt nur noch keine konkreten Zahlen für die Bestandsmitarbeiter.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 28.05.2022:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2022:

Man hört Gerüchte von einer 10% Gehaltserhöhung bei den Big4 sowie Einstiegsgehältern von 50k für Audit. Ist da was dran?

Gibt noch nicht konkretes.
Für PwC hörte ich ebenfalls 4000€ x 12,5 Monatsgehälter für den Einstieg im Audit.

Ich fange zum 01.07. bei PwC im Bereich CMAAS als Bachelor mit 50k ein. Meint ihr, wenn es eine Gehaltserhöhung zum neuen GJ gibt würde ich auch davon betroffen sein?

Soweit ich weiß sind die Einstiegsgehälter bereits angepasst. Es gibt nur noch keine konkreten Zahlen für die Bestandsmitarbeiter.

Das ist auch mein Verständnis. Neue Kollegen sind schon in den neuen Bändern

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Du hast bereits das angepasste Gehalt - für Bachelor ist das auch ganz ok.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2022:

Man hört Gerüchte von einer 10% Gehaltserhöhung bei den Big4 sowie Einstiegsgehältern von 50k für Audit. Ist da was dran?

Gibt noch nicht konkretes.
Für PwC hörte ich ebenfalls 4000€ x 12,5 Monatsgehälter für den Einstieg im Audit.

Ich fange zum 01.07. bei PwC im Bereich CMAAS als Bachelor mit 50k ein. Meint ihr, wenn es eine Gehaltserhöhung zum neuen GJ gibt würde ich auch davon betroffen sein?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 28.05.2022:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2022:

Man hört Gerüchte von einer 10% Gehaltserhöhung bei den Big4 sowie Einstiegsgehältern von 50k für Audit. Ist da was dran?

Gibt noch nicht konkretes.
Für PwC hörte ich ebenfalls 4000€ x 12,5 Monatsgehälter für den Einstieg im Audit.

Ich fange zum 01.07. bei PwC im Bereich CMAAS als Bachelor mit 50k ein. Meint ihr, wenn es eine Gehaltserhöhung zum neuen GJ gibt würde ich auch davon betroffen sein?

Soweit ich weiß sind die Einstiegsgehälter bereits angepasst. Es gibt nur noch keine konkreten Zahlen für die Bestandsmitarbeiter.

Sind bei kpmg auch schon die Einstiegsgehälter angepasst? Hat da jemand was gehört?

antworten
Laplace

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 29.05.2022:

Man hört Gerüchte von einer 10% Gehaltserhöhung bei den Big4 sowie Einstiegsgehältern von 50k für Audit. Ist da was dran?

Gibt noch nicht konkretes.
Für PwC hörte ich ebenfalls 4000€ x 12,5 Monatsgehälter für den Einstieg im Audit.

Ich fange zum 01.07. bei PwC im Bereich CMAAS als Bachelor mit 50k ein. Meint ihr, wenn es eine Gehaltserhöhung zum neuen GJ gibt würde ich auch davon betroffen sein?

Soweit ich weiß sind die Einstiegsgehälter bereits angepasst. Es gibt nur noch keine konkreten Zahlen für die Bestandsmitarbeiter.

Sind bei kpmg auch schon die Einstiegsgehälter angepasst? Hat da jemand was gehört?

Wenn eine Big4 ihre Einstiegsgehälter erhöhen müssen die anderen nachziehen um Wettbewerbsfähig zu bleiben und so sicherzustellen, dass der man beim War for Talents nicht angehängt wird.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Bei EY gibt es nächste Woche einen Update Call zu den geplanten Gehaltserhöhungen. Wie sieht es bei den anderen aus?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 30.05.2022:

Bei EY gibt es nächste Woche einen Update Call zu den geplanten Gehaltserhöhungen. Wie sieht es bei den anderen aus?

Bei Deloitte soll auch was kommen. Hier muss man in den verschiedenen Service Lines (Audit, Financial Advisory, ….) unterscheiden. FA hat die unteren Gehaltsbandgrenzen um ca. 5% angehoben. Was das aber in Realität heißt, kann ich nicht sagen.

Deloitte Deutschland hat von „deutlichen Gehaltserhöhungen“ gesprochen. Und Untergrenzen sind ja auch nicht die Erhöhungen. Vielleicht hat ja irgendwer mehr Infos als ich?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Hat sonst noch jemand aktuelle Zahlen für den Bereich Tax?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Bei Deloitte Consulting soll es einen Call mit Infos gegeben haben. Jemand dabei gewesen und kann ein wenig teilen?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Ich peile den § 8a WPO Master an und bin sehr gespannt auf die Gehaltserhöhung ab Oktober.

Wie sieht es aus, wenn meine Big4 im Vergleich zu den anderen Big4 weniger zahlen sollte? Kann man da dann noch irgendwie raus und zum 01.10. bei einer anderen Big4 starten?

Und ja, ich kenne meinen Vertrag und ja die Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Monatsende sowie die Sperrfrist zum 31.12. sind mir auch geläufig. Aber wenn man einen expliziten Wechselwunsch äußert, kann da mit einem Aufhebungsvertrag doch bestimmt was gemacht werden (oder möchte man einen wechselwilligen Mitarbeiter wirklich 6 Monate im Team haben?)

Der Zeitpunkt für die Kommunikation der Gehaltserhöhung Anfang September ist strategisch klug gewählt. Ich möchte mich aber nicht ca. 7 Jahre binden, wenn ich für die selbe Arbeit 300-500€ weniger im Monat bekomme. Das rechnet sich bei so einer Dauer.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 05.06.2022:

Ich peile den § 8a WPO Master an und bin sehr gespannt auf die Gehaltserhöhung ab Oktober.

Wie sieht es aus, wenn meine Big4 im Vergleich zu den anderen Big4 weniger zahlen sollte? Kann man da dann noch irgendwie raus und zum 01.10. bei einer anderen Big4 starten?

Und ja, ich kenne meinen Vertrag und ja die Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Monatsende sowie die Sperrfrist zum 31.12. sind mir auch geläufig. Aber wenn man einen expliziten Wechselwunsch äußert, kann da mit einem Aufhebungsvertrag doch bestimmt was gemacht werden (oder möchte man einen wechselwilligen Mitarbeiter wirklich 6 Monate im Team haben?)

Der Zeitpunkt für die Kommunikation der Gehaltserhöhung Anfang September ist strategisch klug gewählt. Ich möchte mich aber nicht ca. 7 Jahre binden, wenn ich für die selbe Arbeit 300-500€ weniger im Monat bekomme. Das rechnet sich bei so einer Dauer.

Außerhalb dem was in deinem Vertrag steht, bist du logischerweise auf die Kulanz deines Partners angewiesen

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 05.06.2022:

Bei Deloitte Consulting soll es einen Call mit Infos gegeben haben. Jemand dabei gewesen und kann ein wenig teilen?

Push. Würde mich auch interessieren.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Gibt's an der Stelle zwischenzeitlich was neues?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

War gestern einer meiner EY-Kollegen im All People Germany-Call? Hab’s leider vergessen. Was wurde besprochen bzgl. Gehalt?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 10.06.2022:

War gestern einer meiner EY-Kollegen im All People Germany-Call? Hab’s leider vergessen. Was wurde besprochen bzgl. Gehalt?

Im Mittel 10% mehr, das schließt aber Promotions (zb. Assistant -> Senior) mit ein. Ich würde also mit irgendwas zwischen 5%-7% für Progressions (zb. A1 -> A2) rechnen und dann 3% wenn man auf demselben Rank bleibt.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 10.06.2022:

War gestern einer meiner EY-Kollegen im All People Germany-Call? Hab’s leider vergessen. Was wurde besprochen bzgl. Gehalt?

Wieso fragst du das in einem Forum anstatt deine Kollegen vor Ort zu fragen?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 10.06.2022:

War gestern einer meiner EY-Kollegen im All People Germany-Call? Hab’s leider vergessen. Was wurde besprochen bzgl. Gehalt?

Ca. 8-10% Inflationsanpassung, mehr glaube ich nicht so wirklich

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 10.06.2022:

War gestern einer meiner EY-Kollegen im All People Germany-Call? Hab’s leider vergessen. Was wurde besprochen bzgl. Gehalt?

Erhöhungen zw 6 und 17%, je nach SSL. Tax allgemein liegt bei 10%.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 10.06.2022:

War gestern einer meiner EY-Kollegen im All People Germany-Call? Hab’s leider vergessen. Was wurde besprochen bzgl. Gehalt?

Im Mittel 10% mehr, das schließt aber Promotions (zb. Assistant -> Senior) mit ein. Ich würde also mit irgendwas zwischen 5%-7% für Progressions (zb. A1 -> A2) rechnen und dann 3% wenn man auf demselben Rank bleibt.

Das ist jetzt aber nicht mehr als in den Vorjahren auch? Wo ist da die Inflationsanpassung? Gehaltsbänder wurden demnach auch nicht angepasst?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 12.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 10.06.2022:

War gestern einer meiner EY-Kollegen im All People Germany-Call? Hab’s leider vergessen. Was wurde besprochen bzgl. Gehalt?

Im Mittel 10% mehr, das schließt aber Promotions (zb. Assistant -> Senior) mit ein. Ich würde also mit irgendwas zwischen 5%-7% für Progressions (zb. A1 -> A2) rechnen und dann 3% wenn man auf demselben Rank bleibt.

Das ist jetzt aber nicht mehr als in den Vorjahren auch? Wo ist da die Inflationsanpassung? Gehaltsbänder wurden demnach auch nicht angepasst?

Ist schon mehr als sonst. Normal sind so 4-7%

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 12.06.2022:

War gestern einer meiner EY-Kollegen im All People Germany-Call? Hab’s leider vergessen. Was wurde besprochen bzgl. Gehalt?

Im Mittel 10% mehr, das schließt aber Promotions (zb. Assistant -> Senior) mit ein. Ich würde also mit irgendwas zwischen 5%-7% für Progressions (zb. A1 -> A2) rechnen und dann 3% wenn man auf demselben Rank bleibt.

Das ist jetzt aber nicht mehr als in den Vorjahren auch? Wo ist da die Inflationsanpassung? Gehaltsbänder wurden demnach auch nicht angepasst?

Ist schon mehr als sonst. Normal sind so 4-7%

Was verdient ihr als A2 bei EY ? :-)

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 12.06.2022:

War gestern einer meiner EY-Kollegen im All People Germany-Call? Hab’s leider vergessen. Was wurde besprochen bzgl. Gehalt?

Im Mittel 10% mehr, das schließt aber Promotions (zb. Assistant -> Senior) mit ein. Ich würde also mit irgendwas zwischen 5%-7% für Progressions (zb. A1 -> A2) rechnen und dann 3% wenn man auf demselben Rank bleibt.

Das ist jetzt aber nicht mehr als in den Vorjahren auch? Wo ist da die Inflationsanpassung? Gehaltsbänder wurden demnach auch nicht angepasst?

Ist schon mehr als sonst. Normal sind so 4-7%

Was verdient ihr als A2 bei EY ? :-)

47,5 fix + 3k Bonus Erwartungswert bei mir

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Im Mittel 10% bedeutet für Progression 10%, für Promotion mehr und für denselben Rank weniger. Wurde deutlich genau so gesagt im Call. Macht ja auch Sinn :P

WiWi Gast schrieb am 12.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 12.06.2022:

War gestern einer meiner EY-Kollegen im All People Germany-Call? Hab’s leider vergessen. Was wurde besprochen bzgl. Gehalt?

Im Mittel 10% mehr, das schließt aber Promotions (zb. Assistant -> Senior) mit ein. Ich würde also mit irgendwas zwischen 5%-7% für Progressions (zb. A1 -> A2) rechnen und dann 3% wenn man auf demselben Rank bleibt.

Das ist jetzt aber nicht mehr als in den Vorjahren auch? Wo ist da die Inflationsanpassung? Gehaltsbänder wurden demnach auch nicht angepasst?

Ist schon mehr als sonst. Normal sind so 4-7%

Was verdient ihr als A2 bei EY ? :-)

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 12.06.2022:

War gestern einer meiner EY-Kollegen im All People Germany-Call? Hab’s leider vergessen. Was wurde besprochen bzgl. Gehalt?

Im Mittel 10% mehr, das schließt aber Promotions (zb. Assistant -> Senior) mit ein. Ich würde also mit irgendwas zwischen 5%-7% für Progressions (zb. A1 -> A2) rechnen und dann 3% wenn man auf demselben Rank bleibt.

Das ist jetzt aber nicht mehr als in den Vorjahren auch? Wo ist da die Inflationsanpassung? Gehaltsbänder wurden demnach auch nicht angepasst?

Ist schon mehr als sonst. Normal sind so 4-7%

Was verdient ihr als A2 bei EY ? :-)

Würde mich auch interessieren. Kann man mit ca. 47k rechnen?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 12.06.2022:

War gestern einer meiner EY-Kollegen im All People Germany-Call? Hab’s leider vergessen. Was wurde besprochen bzgl. Gehalt?

Im Mittel 10% mehr, das schließt aber Promotions (zb. Assistant -> Senior) mit ein. Ich würde also mit irgendwas zwischen 5%-7% für Progressions (zb. A1 -> A2) rechnen und dann 3% wenn man auf demselben Rank bleibt.

Das ist jetzt aber nicht mehr als in den Vorjahren auch? Wo ist da die Inflationsanpassung? Gehaltsbänder wurden demnach auch nicht angepasst?

Ist schon mehr als sonst. Normal sind so 4-7%

3% wenn man auf dem selben Rang bleibt ist für dich eine merkliche Anpassung? Sollte das wirklich so kommen wird das lustig mit der Fluktuation.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 12.06.2022:

War gestern einer meiner EY-Kollegen im All People Germany-Call? Hab’s leider vergessen. Was wurde besprochen bzgl. Gehalt?

Im Mittel 10% mehr, das schließt aber Promotions (zb. Assistant -> Senior) mit ein. Ich würde also mit irgendwas zwischen 5%-7% für Progressions (zb. A1 -> A2) rechnen und dann 3% wenn man auf demselben Rank bleibt.

Das ist jetzt aber nicht mehr als in den Vorjahren auch? Wo ist da die Inflationsanpassung? Gehaltsbänder wurden demnach auch nicht angepasst?

Ist schon mehr als sonst. Normal sind so 4-7%

Was verdient ihr als A2 bei EY ? :-)

Bisher 46,6k + Bonus + Überstunden.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Ich habe das Gefühl, dass man nur durch einen Wechsel wirklich sein Gehalt steigern kann. Bei der gleichen Big4 zu bleiben bringt einfach nicht wirklich viel

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

Ich habe das Gefühl, dass man nur durch einen Wechsel wirklich sein Gehalt steigern kann. Bei der gleichen Big4 zu bleiben bringt einfach nicht wirklich viel

Das ist schon immer so und natürlich Berufsexamen falls Audit oder Tax.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

Ich habe das Gefühl, dass man nur durch einen Wechsel wirklich sein Gehalt steigern kann. Bei der gleichen Big4 zu bleiben bringt einfach nicht wirklich viel

Kommt darauf an wo du hin willst und wie du deine Chancen dort hin siehst. Wenn du große Ambitionen hast bringt dir ein gutes firmeninternes Netzwerk langfristig wesentlich mehr als 10k/15k mehr Gehalt. Solange die Beförderungen kommen und klappen würde ich wegen Geld nicht wechseln - insbesondere weil sich das mit der nächsten Beförderung wieder ausgleicht. Ich bin auf SC Ebene zu meiner Big4 gekommen und hab damals das obere Ende des Gehaltsbandes erreicht. Jetzt als Manager bin ich aber genau gleich bezahlt wie die Eigengewächse und so lange ich den Eindruck habe, dass der SM auch recht zügig klappt wäre es wenig sinnvoll zu wechseln.

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

Ich habe das Gefühl, dass man nur durch einen Wechsel wirklich sein Gehalt steigern kann. Bei der gleichen Big4 zu bleiben bringt einfach nicht wirklich viel

Naja, also ich finde jetzt der Sprung von A1 zu A2 ca. 10K (mit Inflationsausgleich) nicht sehr schlecht :D Aber vielleicht sind auch meine Ansprüche nicht sehr hoch

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

Ich habe das Gefühl, dass man nur durch einen Wechsel wirklich sein Gehalt steigern kann. Bei der gleichen Big4 zu bleiben bringt einfach nicht wirklich viel

Naja, also ich finde jetzt der Sprung von A1 zu A2 ca. 10K (mit Inflationsausgleich) nicht sehr schlecht :D Aber vielleicht sind auch meine Ansprüche nicht sehr hoch

Wo bitte bekommst du denn 10k für von A1 auf A2? Lol

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

Ich habe das Gefühl, dass man nur durch einen Wechsel wirklich sein Gehalt steigern kann. Bei der gleichen Big4 zu bleiben bringt einfach nicht wirklich viel

Naja, also ich finde jetzt der Sprung von A1 zu A2 ca. 10K (mit Inflationsausgleich) nicht sehr schlecht :D Aber vielleicht sind auch meine Ansprüche nicht sehr hoch

Wo bitte bekommst du denn 10k für von A1 auf A2? Lol

Der Kollege oben meinte doch als A2 bekommt er 46,6 k, dann hast du noch die 10% Inflationsausgleich so wie ich das auch verstanden habe. Momentan A 1 ist 42-43 ca. Habe das halt mal so überschlagen oder wo ist der Fehler ?

antworten
WiWi Gast

Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

WiWi Gast schrieb am 14.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

Ich habe das Gefühl, dass man nur durch einen Wechsel wirklich sein Gehalt steigern kann. Bei der gleichen Big4 zu bleiben bringt einfach nicht wirklich viel

Naja, also ich finde jetzt der Sprung von A1 zu A2 ca. 10K (mit Inflationsausgleich) nicht sehr schlecht :D Aber vielleicht sind auch meine Ansprüche nicht sehr hoch

Wo bitte bekommst du denn 10k für von A1 auf A2? Lol

Der Kollege oben meinte doch als A2 bekommt er 46,6 k, dann hast du noch die 10% Inflationsausgleich so wie ich das auch verstanden habe. Momentan A 1 ist 42-43 ca. Habe das halt mal so überschlagen oder wo ist der Fehler ?

Das macht überhaupt keinen Sinn. In den genannten Gehälter ist/war die Inflation bereits miteingepreist.

Als A2 haben die Kollegen früher so zwischen 45-47k bekommen. In diesem Jahr gibt es durch die "Inflationsanpassung" mit durchschnittlich 10% etwa mehr und damit landest du dann etwa bei 46-48k.

antworten

Artikel zu Big4

Als Trainee oder Consultant bei Deloitte, Ernst & Young oder PwC durchstarten!

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Beim access Finance, Controlling & Audit Career Event können Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit nur einer Bewerbung Deloitte, Ernst & Young und PwC überzeugen.

Die Gehaltsverhandlung

Nebenjob, Studentenjob,

Während der Absolvent vor der Gehaltsverhandlung von üppigen Gehältern träumt, wollen die Personaler die Kosten gering halten. Tipps für die Gehaltsverhandlung helfen, die eigene Vorstellung überzeugend vorzutragen.

Gehaltsverhandlung stresst Mitarbeiter besonders

Spielchips symbolisieren den Gehaltspoker bei einer Gehaltsverhandlung

Herzklopfen, trockener Mund, Aufregung – die Gehaltsverhandlung gehört für Arbeitnehmer zu den größten Stressfaktoren am Arbeitsplatz. Warum sind Mitarbeiter in der Gesprächssituationen einer Gehaltsverhandlung besonders nervös? Welche Tipps führen trotzdem zu einem erfolgreichen Abschluss?

Grundgehälter im Finanzsektor steigen leicht

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Die erwarteten Gehaltserhöhungen im Finanzsektor liegen zwischen 1,9 und 2,4 Prozent. Auch die Boni werden ähnlich stark steigen. Das sind die Ergebnisse einer Studie der Unternehmensberatung Mercer, für die Vergütungsinformationen von 42 Banken, Versicherern und weiteren Finanzunternehmen aus 14 Ländern analysiert wurden.

Gehaltsbiografie 2017: Gehaltserhöhungen nur bis 40 Jahre?

Regelmäßige Gehaltserhöhungen erwartet jeder. Doch bis wann können Arbeitnehmer mit Gehaltserhöhungen rechnen? Steigt das Gehalt immer weiter? Die Gehaltsbiografie 2017 der Karriereplattform Gehalt.de analysiert wichtige Parameter wie Geschlecht, Ausbildung, Firmengröße und Branche.

Gender Pay Gap: Frauen verdienen 21 Prozent pro Stunde weniger

Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen war 2016 mit 16,26 Euro um 21 Prozent niedriger als der von Männern mit 20,71 Euro. Die wichtigsten Gründe für die Differenzen waren Unterschiede in den Branchen und Berufen, sowie ungleich verteilte Arbeitsplatzanforderungen hinsichtlich Führung und Qualifikation. Darüber hinaus sind Frauen häufiger als Männer teilzeit- oder geringfügig beschäftigt. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

Urlaubsgeld: Meist 30 Tage Urlaub und bis zu 2.270 Euro für die Urlaubskasse

Ein länglicher Pool eines Hotels mit Liegen und Blick auf das Meer.

43 Prozent der Beschäftigten erhalten von ihrem Arbeitgeber ein Urlaubsgeld. Zwischen 155 und 2.270 Euro bekommen Beschäftigte dabei. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage vom WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung.

Gehaltsverhandlung: Mit krummen Summen mehr Gehalt

Ein Zahlencode auf einer kleinen, blauen Tafel.

Wer mit einer krummen Summe in die Gehaltsverhandlungen geht, kommt mit einem höheren Ergebnis wieder raus, berichtet die Zeitschrift »Wundertwelt Wissen« in ihrer Februar-Ausgabe.

Gehälter in Deutschland steigen 2015 um gut drei Prozent

Die Gehälter in Deutschland werden im kommenden Jahr im Schnitt um 3,1 Prozent steigen. Das zeigt die Gehaltsentwicklungsprognose 2015 für 26 europäische Länder der Managementberatung Kienbaum.

Vielfältige Benachteiligungen von Frauen im Erwerbsleben

Ein grünes Auge einer Frau schaut durch ein Loch in einem  gelben Ahornblatt.

Der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst von Frauen lag in Deutschland in den Jahren 2009-2013 rund 20 Prozent unter dem der Männer. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Analyse, die das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung zum Equal-Pay-Day vorlegt.

Frauen sind selbstbewusst im Job und bei Gehaltsverhandlungen

Eine Hand mit grünen Fingernägeln stützt einen Frauenkopf.

Mit viel Selbstbewusstsein treiben Frauen in Deutschland ihre Karriere voran. Knapp zwei Drittel der berufstätigen Frauen schätzen sich selbst als erfolgreich im Beruf ein und sehen auch für die Zukunft gute Karrierechancen. Das zeigt sich auch bei den Gehaltsverhandlungen. Eine große Mehrheit von 62 Prozent der Frauen hat bereits aktiv ein höheres Gehalt verlangt und nach einer Beförderung fragten immerhin 41 Prozent.

Inflations­rate steigt 2014 um 0,9 Prozent gegen­über dem Vor­jahr

Ein goldenes Sparschwein steht auf einem Fliesenboden.

Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – beträgt im Jahresdurchschnitt 2014 gegenüber dem Vor­jahr 0,9 Prozent. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, ist die Jahresteuerungsrate somit seit 2011 rückläufig und betrug im Dezember 2014 lediglich 0,2 Prozent. Eine niedrigere Inflationsrate wurde zuletzt im Oktober 2009 mit 0,0 Prozent gemessen.

Karriere-Sprung 2014: Tipps für die Beförderung

Die meisten Arbeitnehmer hielten Beförderungen in 2013 für unwahrscheinlich und nur 8 Prozent rechneten im neuen Jahr mit dem beruflichen Aufstieg, zeigt eine Umfrage von Monster. Das Karriereportal gibt Tipps, wie es mit der Beförderung in 2014 besser klappt.

Firmenwagen-Studie: Die Trends zum Thema Dienstwagen 2013

Ein Pendler mit Sonnenbrille sitzt am Steuer eines VW-Autos.

Dienstwagen mit alternativem Antrieb sind bisher kein Thema für deutsche Unternehmen: Lediglich fünf Prozent der Firmen haben bereits in Dienstfahrzeuge mit alternativem Antrieb investiert. Das ergab die Firmenwagen-Studie 2013 der Managementberatung Kienbaum, für die das Beratungsunternehmen 250 Firmen befragt hat.

Deutsche mit Einkommen zufrieden

Ein gelber Ball mit einem Smileygesicht liegt auf einer Fensterbank.

45 Prozent der Befragten sind mit ihren Vermögensverhältnissen zufrieden. Die Zufriedenheit mit der Einkommenssituation ist aufgrund von jüngsten Lohnerhöhungen gegenüber 2012 um sieben Prozentpunkte gestiegen. Deutsche investieren künftig vor allem in kurzfristige Anlagen und Immobilien.

Antworten auf Gehaltserhöhung Big 4 - Geschäftsjahresende

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 177 Beiträge

Diskussionen zu Big4

Weitere Themen aus Gehaltserhöhung & Karriere