DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
GehälterGehalt

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Hier prahlen viele mit ihrem hohen Gehalt.
In diesem Thread sollen Leute posten die der Meinung sind, dass deren Gehalt zu niedrig ist.

Abschluß:
Beruf:
Ort:
Berufsjahre:
Gehalt:

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Abschluß: Bachelor BWL
Beruf: Senior Account Manager (Vertrieb - FMCG Branche)
Ort: Hamburg
Berufsjahre: 3
Gehalt: inkl. Bonus 52k.

Werde aber ab dem 1.6. wechseln. Neues Gehalt dann 60k fix + Bonus + Firmenwagen.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Abschluß: Wing Master
Beruf: Key Account Manager
Ort: Bayern
Berufsjahre: 6 Monate
Gehalt: 73k plus Dienstwagen

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Ihr seid mir beide richtige Helden. Der eine mit 60k + Bonus, der nächste mit 73k all in. Die Aufgabenstellung war niedrig! Und nicht gut, durchschnittlich o.ä. ...

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Abschluss :

  • Master Oxford 1,5
  • Bachelor Goethe 1,3
  • Abitur 1,1
    Beruf: IB , M&A
    Ort: FFM
    Berufserfahrung: wenige Monate, gerade eingestiegen
    Gehalt: (Einstiegsgehalt) 85k all in
    Halt ich für mein Profil als frech aber will in FFM unbedingt wohnen aus persönlichen Gründen.
antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Abschluss :

  • Master Oxford 1,5
  • Bachelor Goethe 1,3
  • Abitur 1,1
    Beruf: IB , M&A
    Ort: FFM
    Berufserfahrung: wenige Monate, gerade eingestiegen
    Gehalt: (Einstiegsgehalt) 85k all in
    Halt ich für mein Profil als frech aber will in FFM unbedingt wohnen aus persönlichen Gründen.

Welcher Master in Oxford? MFE? Was verdienen deine Kommilitonen, dass du das frech findest?

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Abschluß: Master BWL (FH)
Beruf: Controller im Gesundheitswesen
Ort: Brandenburg
Berufsjahre: 4
Gehalt: 37.600Euro (2017) (Einstieg mit 32TEuro)

Lebenserhaltungskosten sind zwar sehr niedrig (kann 10.000Euro p.a. langfristig weglegen), aber trotzdem komme ich immer wieder ins Staunen (bzw. leichter Neid), wenn andere im Controlling mit ebenfalls 4Jahren mehr als doppelte verdienen. Mein großes Problem ist, dass es bei mir in den nächsten Jahren kein Steigerungspotential gibt.

Ich bewerbe mich bei KMUs in ganz Deutschland, vor allem in Süddeutschland. 80 Bewerbungen, 3 Vorstellungsgespräche, 1 Zusage. Allerdings wäre dort das Gehalt auch nur 42TEuro gewesen bei deutlich höheren Lebenserhaltungspreisen (derzeitige Warmmiete für 2Raumwohnung: 290Euro). Daher habe ich abgesagt und bewerbe mich weiter. Zusagen würde ich bei einem Gehalt, wo ich die gleiche absolute Sparrate+10% bei ähnlichem Lebensstil hätte. Im Raum Stuttgart wären das allerdings mind. 55TEur. Auf dem Blatt also ein ziemlicher Sprung, in der Praxis leider nicht.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Master of Sciene Financial Economics.
Ok vielleicht war „frech“ übertrieben, ich weiß dass viele davon träumen. Doch ich hab so viel Geld,Zeit & Fleiß in meine ganze Ausbildung investiert und deshalb im Verhältnis zu meinen krassen Arbeitszeiten finde ich es nicht gerechtfertigt. Natürlich meckern aufm hohen Niveau.
Ein Kumpel mit dem ähnlichen Werdegang verdient in London ca 115.000 Britische Pfund in seinen ersten Jahren.

Ich liebäugel später mit einem Wechsel in die Schweiz, doch kann mir nicht vorstellen dass es sich „auf hohem Niveau“ lohnt da die Nachfrage nach IB viel geringer ist.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Abschluß: Master BWL (FH)
Beruf: Controller im Gesundheitswesen
Ort: Brandenburg
Berufsjahre: 4
Gehalt: 37.600Euro (2017) (Einstieg mit 32TEuro)

Lebenserhaltungskosten sind zwar sehr niedrig (kann 10.000Euro p.a. langfristig weglegen), aber trotzdem komme ich immer wieder ins Staunen (bzw. leichter Neid), wenn andere im Controlling mit ebenfalls 4Jahren mehr als doppelte verdienen. Mein großes Problem ist, dass es bei mir in den nächsten Jahren kein Steigerungspotential gibt.

Ich bewerbe mich bei KMUs in ganz Deutschland, vor allem in Süddeutschland. 80 Bewerbungen, 3 Vorstellungsgespräche, 1 Zusage. Allerdings wäre dort das Gehalt auch nur 42TEuro gewesen bei deutlich höheren Lebenserhaltungspreisen (derzeitige Warmmiete für 2Raumwohnung: 290Euro). Daher habe ich abgesagt und bewerbe mich weiter. Zusagen würde ich bei einem Gehalt, wo ich die gleiche absolute Sparrate+10% bei ähnlichem Lebensstil hätte. Im Raum Stuttgart wären das allerdings mind. 55TEur. Auf dem Blatt also ein ziemlicher Sprung, in der Praxis leider nicht.

Ich kann deine Frustration durchaus nachvollziehen, der reine Vergleich der Gehälter ist natürlich echt nicht schön. Andererseits sind 10k p.a. Sparrate echt nicht schlecht, zudem sind deine Lebenserhaltungskosten wahnsinnig niedrig.
Es könnte deutlich schlimmer sein, auch wenn natürlich Luft nach oben ist. Also Kopf weiterhin hochhalten und viel Erfolg bei der Suche!

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Wo hast du denn angefangen, dass du im M&A nur 85k all-in bekommst???
Bei den BB/EBs ist es momentan ja fast unmöglich unter 100k rauszugehen im ersten Jahr

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Master of Sciene Financial Economics.
Ok vielleicht war „frech“ übertrieben, ich weiß dass viele davon träumen. Doch ich hab so viel Geld,Zeit & Fleiß in meine ganze Ausbildung investiert und deshalb im Verhältnis zu meinen krassen Arbeitszeiten finde ich es nicht gerechtfertigt. Natürlich meckern aufm hohen Niveau.
Ein Kumpel mit dem ähnlichen Werdegang verdient in London ca 115.000 Britische Pfund in seinen ersten Jahren.

Ich liebäugel später mit einem Wechsel in die Schweiz, doch kann mir nicht vorstellen dass es sich „auf hohem Niveau“ lohnt da die Nachfrage nach IB viel geringer ist.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Abschluß: M.Sc. Wing (FH)
Beruf: Projektingenieur Ingenieurdienstleister in der Fertigungsplanung Automobilbau
Ort: Nordhessen / Kassel
Berufsjahre: 2
Gehalt:~40.000€ bei einer 40h Woche
Zufrieden: Nein. Insbesondere dann nicht, wenn jeder Staplerfahrer oder Bäcker an der Montagelinie bei einer 35h Woche locker 5-600€ mehr verdient.
Ziel: Arbeitgeber in 2018 wechseln mit entsprechendem Gehaltssprung!

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

TE:
Oje, extra geschrieben dass es hier um niedrige Gehälter handeln soll, muss aber auch hier Zahlen von 85k, 100k, 115k lesen.

Ich korrigiere mich:
In diesem Thread sollen Leute posten die der Meinung sind, dass deren Gehalt zu niedrig ist UND deren Gehalt unter dem Durchschnitt eines Akademikers liegt.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Frage ich mich. Vielleicht ist es keine BB/EB, weil er zu wenig Praktika hat?

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Wo hast du denn angefangen, dass du im M&A nur 85k all-in bekommst???
Bei den BB/EBs ist es momentan ja fast unmöglich unter 100k rauszugehen im ersten Jahr

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Master of Sciene Financial Economics.
Ok vielleicht war „frech“ übertrieben, ich weiß dass viele davon träumen. Doch ich hab so viel Geld,Zeit & Fleiß in meine ganze Ausbildung investiert und deshalb im Verhältnis zu meinen krassen Arbeitszeiten finde ich es nicht gerechtfertigt. Natürlich meckern aufm hohen Niveau.
Ein Kumpel mit dem ähnlichen Werdegang verdient in London ca 115.000 Britische Pfund in seinen ersten Jahren.

Ich liebäugel später mit einem Wechsel in die Schweiz, doch kann mir nicht vorstellen dass es sich „auf hohem Niveau“ lohnt da die Nachfrage nach IB viel geringer ist.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Wo hast du denn angefangen, dass du im M&A nur 85k all-in bekommst???
Bei den BB/EBs ist es momentan ja fast unmöglich unter 100k rauszugehen im ersten Jahr

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Master of Sciene Financial Economics.
Ok vielleicht war „frech“ übertrieben, ich weiß dass viele davon träumen. Doch ich hab so viel Geld,Zeit & Fleiß in meine ganze Ausbildung investiert und deshalb im Verhältnis zu meinen krassen Arbeitszeiten finde ich es nicht gerechtfertigt. Natürlich meckern aufm hohen Niveau.
Ein Kumpel mit dem ähnlichen Werdegang verdient in London ca 115.000 Britische Pfund in seinen ersten Jahren.

Ich liebäugel später mit einem Wechsel in die Schweiz, doch kann mir nicht vorstellen dass es sich „auf hohem Niveau“ lohnt da die Nachfrage nach IB viel geringer ist.

Realitätsverlust ? Unter 100k unmöglich... wenn ich sowas schön höre

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Realitätsverlust ? Unter 100k unmöglich... wenn ich sowas schön höre

Verblendeter Ersti halt, der die Realität noch früh genug erkennen werden.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Warum sollte man dir als WIng weniger bezahlen als einem Ungelernten?
Pro-Tipp: Unterhalte dich in der Pause mal mit dem Bäcker und dem Staplerfahrer von der Montagelinie. Du wirst feststellen, dass die mit weniger als 40k nach Hause gehen und nicht wie von dir geschrieben mit rund 46-48k. Als Ungelernter sind solche Gehälter nahezu unerreichbar, besonders beim Dienstleister. Dazu braucht man schon eine ordentliche Facharbeiter-Ausbildung optimalerweise mit Festanstellung beim OEM.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Abschluß: M.Sc. Wing (FH)
Beruf: Projektingenieur Ingenieurdienstleister in der Fertigungsplanung Automobilbau
Ort: Nordhessen / Kassel
Berufsjahre: 2
Gehalt:~40.000€ bei einer 40h Woche
Zufrieden: Nein. Insbesondere dann nicht, wenn jeder Staplerfahrer oder Bäcker an der Montagelinie bei einer 35h Woche locker 5-600€ mehr verdient.
Ziel: Arbeitgeber in 2018 wechseln mit entsprechendem Gehaltssprung!

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Realitätsverlust ? Unter 100k unmöglich... wenn ich sowas schön höre

Verblendeter Ersti halt, der die Realität noch früh genug erkennen werden.

Bin nicht der, der das geschrieben hat, aber nach einem Oxord Master und einem Einstieg in BB/EB sind 100k drin. Oder mit wieviel Gehalt rechnest du all-in?

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Ganz einfach. Der Staplerfahrer zum Beispiel hat seinen tollen IGM-Festvertrag.
Ich hingegen bin dort über einen Werkvertrag beschäftigt.
Hier im Unternehmen ist es kein Problem im Gespräch die IGM-Eingruppierung der Fertigungsmitarbeiter zu erfahren.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Warum sollte man dir als WIng weniger bezahlen als einem Ungelernten?
Pro-Tipp: Unterhalte dich in der Pause mal mit dem Bäcker und dem Staplerfahrer von der Montagelinie. Du wirst feststellen, dass die mit weniger als 40k nach Hause gehen und nicht wie von dir geschrieben mit rund 46-48k. Als Ungelernter sind solche Gehälter nahezu unerreichbar, besonders beim Dienstleister. Dazu braucht man schon eine ordentliche Facharbeiter-Ausbildung optimalerweise mit Festanstellung beim OEM.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Abschluß: M.Sc. Wing (FH)
Beruf: Projektingenieur Ingenieurdienstleister in der Fertigungsplanung Automobilbau
Ort: Nordhessen / Kassel
Berufsjahre: 2
Gehalt:~40.000€ bei einer 40h Woche
Zufrieden: Nein. Insbesondere dann nicht, wenn jeder Staplerfahrer oder Bäcker an der Montagelinie bei einer 35h Woche locker 5-600€ mehr verdient.
Ziel: Arbeitgeber in 2018 wechseln mit entsprechendem Gehaltssprung!

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Master of Science,

Berufserfahrung: 2 Jahre
Bereich: öD
Gehalt: ca. 44k

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Das wäre dann EG7. Für ungelernte Arbeiter ist das erstens nur schwer zu erreichen (vgl. Punktbewertungsbogen zur Bewertung von Arbeitsaufgaben) und zweitens ist das dann auch Ende der Fahnenstange. Ab EG8 erfordert die Tätigkeit eine Ausbildung. Wenn deine Kollegen am Band wirklich mit EG7 eingestuft sind: Respekt!
Nimm es sportlich: In ein paar Jahren verdienst du 50-100% mehr, dann relativiert sich das wieder.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Ganz einfach. Der Staplerfahrer zum Beispiel hat seinen tollen IGM-Festvertrag.
Ich hingegen bin dort über einen Werkvertrag beschäftigt.
Hier im Unternehmen ist es kein Problem im Gespräch die IGM-Eingruppierung der Fertigungsmitarbeiter zu erfahren.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Warum sollte man dir als WIng weniger bezahlen als einem Ungelernten?
Pro-Tipp: Unterhalte dich in der Pause mal mit dem Bäcker und dem Staplerfahrer von der Montagelinie. Du wirst feststellen, dass die mit weniger als 40k nach Hause gehen und nicht wie von dir geschrieben mit rund 46-48k. Als Ungelernter sind solche Gehälter nahezu unerreichbar, besonders beim Dienstleister. Dazu braucht man schon eine ordentliche Facharbeiter-Ausbildung optimalerweise mit Festanstellung beim OEM.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Abschluß: M.Sc. Wing (FH)
Beruf: Projektingenieur Ingenieurdienstleister in der Fertigungsplanung Automobilbau
Ort: Nordhessen / Kassel
Berufsjahre: 2
Gehalt:~40.000€ bei einer 40h Woche
Zufrieden: Nein. Insbesondere dann nicht, wenn jeder Staplerfahrer oder Bäcker an der Montagelinie bei einer 35h Woche locker 5-600€ mehr verdient.
Ziel: Arbeitgeber in 2018 wechseln mit entsprechendem Gehaltssprung!

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Dann warte ab, bis du verbeamtet wirst. Dann steigt das schlagartig.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Master of Science,

Berufserfahrung: 2 Jahre
Bereich: öD
Gehalt: ca. 44k

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Auch wenn jetzt viele wieder vor Entsetzen die Kaviargabel fallenlassen werden, in der Industrie sind Einstiegsgehälter mit MSc von 40 - 50K vollkommen normal.

Außer du hast das nötige Profil und kannst direkt beim Mutterkonzern mit entsprechendem Tarif anfangen. Sonst fängst du auch erstmal in irgendeinem Tochterunternehmen von DAX X-Konzern an und kriegst deine 40 - 50k.

Mit entsprechender Berufserfahrung steigen die Gehälter natürlich noch massiv an.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Abschluß: Dipl. Kfm. univ.
Beruf: Controller
Ort: Bayern
Berufsjahre: 10,5
Gehalt: 54k all in

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Abschluß: Bilanzbuchhalter
Beruf: Buchhalter
Ort: Niedersachsen
Berufsjahre: 10
Gehalt: 40k€ p.a.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Abschluß: Dipl. Kfm. univ.
Beruf: Controller
Ort: Bayern
Berufsjahre: 10,5
Gehalt: 54k all in

Musstest du dann draufzahlen, als du angefangen hast?

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Abschluß: Master BWL (FH)
Beruf: Controller im Gesundheitswesen
Ort: Brandenburg
Berufsjahre: 4
Gehalt: 37.600Euro (2017) (Einstieg mit 32TEuro)

Abschluß: Bachelor BWL (FH)
Beruf: Controller im Gesundheitswesen
Ort: Hamburg
Berufsjahre: 2 3/4
Gehalt: Aktuell 42.000 Euro fix + 2.000 Euro variabel + ggf. erfolgsabhängiger Bonus

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Letztes Jahr war niemand von der Goethe im MEF - sorry.
Hab das alte Yearbook auf meinem PC und gerade durchgeschaut.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:
Master Oxford 1,5
Bachelor Goethe 1,3
Abitur 1,1
Beruf: IB , M&A
Ort: FFM
Berufserfahrung: wenige Monate, gerade eingestiegen
Gehalt: (Einstiegsgehalt) 85k all in
Halt ich für mein Profil als frech aber will in FFM unbedingt wohnen aus persönlichen Gründen.

Master of Sciene Financial Economics.
Ok vielleicht war „frech“ übertrieben, ich weiß dass viele davon träumen. Doch ich hab so viel Geld,Zeit & Fleiß in meine ganze Ausbildung investiert und deshalb im Verhältnis zu meinen krassen Arbeitszeiten finde ich es nicht gerechtfertigt. Natürlich meckern aufm hohen Niveau.
Ein Kumpel mit dem ähnlichen Werdegang verdient in London ca 115.000 Britische Pfund in seinen ersten Jahren.

Ich liebäugel später mit einem Wechsel in die Schweiz, doch kann mir nicht vorstellen dass es sich „auf hohem Niveau“ lohnt da die Nachfrage nach IB viel geringer ist.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Korrekt, habe vorletztes Jahr abgeschlossen und bin noch um die Welt gereist.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Letztes Jahr war niemand von der Goethe im MEF - sorry.
Hab das alte Yearbook auf meinem PC und gerade durchgeschaut.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:
Master Oxford 1,5
Bachelor Goethe 1,3
Abitur 1,1
Beruf: IB , M&A
Ort: FFM
Berufserfahrung: wenige Monate, gerade eingestiegen
Gehalt: (Einstiegsgehalt) 85k all in
Halt ich für mein Profil als frech aber will in FFM unbedingt wohnen aus persönlichen Gründen.

Master of Sciene Financial Economics.
Ok vielleicht war „frech“ übertrieben, ich weiß dass viele davon träumen. Doch ich hab so viel Geld,Zeit & Fleiß in meine ganze Ausbildung investiert und deshalb im Verhältnis zu meinen krassen Arbeitszeiten finde ich es nicht gerechtfertigt. Natürlich meckern aufm hohen Niveau.
Ein Kumpel mit dem ähnlichen Werdegang verdient in London ca 115.000 Britische Pfund in seinen ersten Jahren.

Ich liebäugel später mit einem Wechsel in die Schweiz, doch kann mir nicht vorstellen dass es sich „auf hohem Niveau“ lohnt da die Nachfrage nach IB viel geringer ist.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Abschluß: Dipl. Kfm. univ.
Beruf: Controller
Ort: Bayern
Berufsjahre: 10,5
Gehalt: 54k all in

Musstest du dann draufzahlen, als du angefangen hast?

Zum Start damals 32k.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Abschluss: bachelor fh (Finance 1.9)
Beruf: Controller
Ort: Bayern
Berufsjahre: 3
Gehalt: ca. 46k -40h Woche

antworten
Ein KPMGler

Wer hat ein niedriges Gehalt?

ENDLICH mal ein Blick in die Realität der breiten Masse.

Danke.

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Abschluß: Dipl. Kfm. univ.
Beruf: Controller
Ort: Bayern
Berufsjahre: 10,5
Gehalt: 54k all in

Musstest du dann draufzahlen, als du angefangen hast?

Zum Start damals 32k.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Abschluss: Dipl. Kaufmann
Beruf: Project Manager Axel Springer Verlag
Ort: Berlin
Berufsjahre: 5
Gehalt: ca. 65k
Einstieg bei Springer bei 45k, mit 2 Jahren Berufserfahrung.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Das Yearbook ist auch online - auch keiner von der Goethe.

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Korrekt, habe vorletztes Jahr abgeschlossen und bin noch um die Welt gereist.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Letztes Jahr war niemand von der Goethe im MEF - sorry.
Hab das alte Yearbook auf meinem PC und gerade durchgeschaut.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:
Master Oxford 1,5
Bachelor Goethe 1,3
Abitur 1,1
Beruf: IB , M&A
Ort: FFM
Berufserfahrung: wenige Monate, gerade eingestiegen
Gehalt: (Einstiegsgehalt) 85k all in
Halt ich für mein Profil als frech aber will in FFM unbedingt wohnen aus persönlichen Gründen.

Master of Sciene Financial Economics.
Ok vielleicht war „frech“ übertrieben, ich weiß dass viele davon träumen. Doch ich hab so viel Geld,Zeit & Fleiß in meine ganze Ausbildung investiert und deshalb im Verhältnis zu meinen krassen Arbeitszeiten finde ich es nicht gerechtfertigt. Natürlich meckern aufm hohen Niveau.
Ein Kumpel mit dem ähnlichen Werdegang verdient in London ca 115.000 Britische Pfund in seinen ersten Jahren.

Ich liebäugel später mit einem Wechsel in die Schweiz, doch kann mir nicht vorstellen dass es sich „auf hohem Niveau“ lohnt da die Nachfrage nach IB viel geringer ist.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Abschluss: Dipl. Kaufmann
Beruf: Project Manager Axel Springer Verlag
Ort: Berlin
Berufsjahre: 5
Gehalt: ca. 65k
Einstieg bei Springer bei 45k, mit 2 Jahren Berufserfahrung.

...das ist doch ein gutes Gehalt?!

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Abschluss: Dipl. Kaufmann
Beruf: Project Manager Axel Springer Verlag
Ort: Berlin
Berufsjahre: 5
Gehalt: ca. 65k
Einstieg bei Springer bei 45k, mit 2 Jahren Berufserfahrung.

Und innerhalb von 3 Jahren bist du jetzt um 20k aufgestiegen. Ich nehme an du bist ca 30 Jahre alt. Warum sind 65k mit 30 jetzt schlecht?

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Abschluss: Dipl. Kaufmann
Beruf: Project Manager Axel Springer Verlag
Ort: Berlin
Berufsjahre: 5
Gehalt: ca. 65k
Einstieg bei Springer bei 45k, mit 2 Jahren Berufserfahrung.

Und innerhalb von 3 Jahren bist du jetzt um 20k aufgestiegen. Ich nehme an du bist ca 30 Jahre alt. Warum sind 65k mit 30 jetzt schlecht?

Bin 32. Und für 32 sind 65 (inkl. Bonus bei 100% Zielerreichung) nichts das üppigste. Aber es ist die Medienbranche.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Bin 32. Und für 32 sind 65 (inkl. Bonus bei 100% Zielerreichung) nichts das üppigste. Aber es ist die Medienbranche.

Deutsche Neidkultur.
Grüße aus Shanghai.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

2014 lag der Median für das Bruttogehalt bei 3.000 Euro. Ermittelt anhand von Gehaltsabrechnungen, die Arbeitgeber den statistischen Ämtern zur Verfügung stellen müssen. Neue Zahlen gibt es auf dieser Basis noch nicht - die Auswertung findet nur alle 4 Jahre statt.

Etwas weniger als jeder fünfte verdient 4.500 Euro oder mehr. Im Jahr also 54k Euro.

Ein anderer Blickwinkel: Zu den obersten 10% gehört, wer monatlich etwas mehr als 3.000 Euro netto zur Verfügung hat.

Wer aber meint mit Anfang 30 und 65k schlecht dazustehen oder mit 80k+, der ist in Wahrheit überbezahlt, weil offensichtlich elementare Fähigkeiten wie Reflexion oder der Blick über den Tellerrand fehlen.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Abschluss: bachelor wiing dax 30
Beruf: project controller
Ort: leverkusen
Berufsjahre: 1
Gehalt: 60k

hätte gerne 65k

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Danke für die Zahlen! Und das sind wohlgemerkt keine Einstiegsgehälter, genau sind hier Leute mit 30 Jahren Berufserfahrung am Peak ihrer Karriere enthalten.

Als Akademiker ist der Gesamt-Median nicht sehr repräsentativ, aber die 54k der Top 20% sind dann doch eine ganz gute Benchmark für studierte Wirtschaftswissenschaftler. Drüber = gut für das deutsche Gehaltsniveau (auch wenn das insgesamt erschreckend gering ist - ohne (Erb-) Vermögen wird das schwierig mit dem Eigenheim...) und drunter dann eher unterdurchschnittlich.

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

2014 lag der Median für das Bruttogehalt bei 3.000 Euro. Ermittelt anhand von Gehaltsabrechnungen, die Arbeitgeber den statistischen Ämtern zur Verfügung stellen müssen. Neue Zahlen gibt es auf dieser Basis noch nicht - die Auswertung findet nur alle 4 Jahre statt.

Etwas weniger als jeder fünfte verdient 4.500 Euro oder mehr. Im Jahr also 54k Euro.

Ein anderer Blickwinkel: Zu den obersten 10% gehört, wer monatlich etwas mehr als 3.000 Euro netto zur Verfügung hat.

Wer aber meint mit Anfang 30 und 65k schlecht dazustehen oder mit 80k+, der ist in Wahrheit überbezahlt, weil offensichtlich elementare Fähigkeiten wie Reflexion oder der Blick über den Tellerrand fehlen.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

2014 lag der Median für das Bruttogehalt bei 3.000 Euro. Ermittelt anhand von Gehaltsabrechnungen, die Arbeitgeber den statistischen Ämtern zur Verfügung stellen müssen. Neue Zahlen gibt es auf dieser Basis noch nicht - die Auswertung findet nur alle 4 Jahre statt.

Etwas weniger als jeder fünfte verdient 4.500 Euro oder mehr. Im Jahr also 54k Euro.

Ein anderer Blickwinkel: Zu den obersten 10% gehört, wer monatlich etwas mehr als 3.000 Euro netto zur Verfügung hat.

Wer aber meint mit Anfang 30 und 65k schlecht dazustehen oder mit 80k+, der ist in Wahrheit überbezahlt, weil offensichtlich elementare Fähigkeiten wie Reflexion oder der Blick über den Tellerrand fehlen.

"Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber. Denn laut Statistik haben ein Millionär und ein armer Kerl je eine halbe Million."

Franklin D. Roosevelt

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

2014 lag der Median für das Bruttogehalt bei 3.000 Euro. Ermittelt anhand von Gehaltsabrechnungen, die Arbeitgeber den statistischen Ämtern zur Verfügung stellen müssen. Neue Zahlen gibt es auf dieser Basis noch nicht - die Auswertung findet nur alle 4 Jahre statt.

Etwas weniger als jeder fünfte verdient 4.500 Euro oder mehr. Im Jahr also 54k Euro.

Ein anderer Blickwinkel: Zu den obersten 10% gehört, wer monatlich etwas mehr als 3.000 Euro netto zur Verfügung hat.

Wer aber meint mit Anfang 30 und 65k schlecht dazustehen oder mit 80k+, der ist in Wahrheit überbezahlt, weil offensichtlich elementare Fähigkeiten wie Reflexion oder der Blick über den Tellerrand fehlen.

"Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber. Denn laut Statistik haben ein Millionär und ein armer Kerl je eine halbe Million."

Franklin D. Roosevelt

Dann lies dir mal genau durch, was der Median ist, dann kannst du dir dein Zitat sparen.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Bachelor: DHBW in BWL mit Schnitt 1.9
Master: MMM mit Schnitt 1.4
Consultant bei Ebner seit einem Jahr
Gehalt: All in 46k
Zufrieden: definitiv nein

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Hier prahlen viele mit ihrem hohen Gehalt.
In diesem Thread sollen Leute posten die der Meinung sind, dass deren Gehalt zu niedrig ist.

Abschluß:
Beruf:
Ort:
Berufsjahre:
Gehalt:

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Netter Troll-Post ;)

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Bachelor: DHBW in BWL mit Schnitt 1.9
Master: MMM mit Schnitt 1.4
Consultant bei Ebner seit einem Jahr
Gehalt: All in 46k
Zufrieden: definitiv nein

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Hier prahlen viele mit ihrem hohen Gehalt.
In diesem Thread sollen Leute posten die der Meinung sind, dass deren Gehalt zu niedrig ist.

Abschluß:
Beruf:
Ort:
Berufsjahre:
Gehalt:

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

war neulich auf einem PR Event von Ebner Stolz Management Consultants, da wurde ~60k Einstiegsgehalt erwähnt?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Bachelor: DHBW in BWL mit Schnitt 1.9
Master: MMM mit Schnitt 1.4
Consultant bei Ebner seit einem Jahr
Gehalt: All in 46k
Zufrieden: definitiv nein

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Hier prahlen viele mit ihrem hohen Gehalt.
In diesem Thread sollen Leute posten die der Meinung sind, dass deren Gehalt zu niedrig ist.

Abschluß:
Beruf:
Ort:
Berufsjahre:
Gehalt:

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Seit wann ist ein Bäcker "ungelernt"??

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Warum sollte man dir als WIng weniger bezahlen als einem Ungelernten?
Pro-Tipp: Unterhalte dich in der Pause mal mit dem Bäcker und dem Staplerfahrer von der Montagelinie. Du wirst feststellen, dass die mit weniger als 40k nach Hause gehen und nicht wie von dir geschrieben mit rund 46-48k. Als Ungelernter sind solche Gehälter nahezu unerreichbar, besonders beim Dienstleister. Dazu braucht man schon eine ordentliche Facharbeiter-Ausbildung optimalerweise mit Festanstellung beim OEM.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Abschluß: M.Sc. Wing (FH)
Beruf: Projektingenieur Ingenieurdienstleister in der Fertigungsplanung Automobilbau
Ort: Nordhessen / Kassel
Berufsjahre: 2
Gehalt:~40.000€ bei einer 40h Woche
Zufrieden: Nein. Insbesondere dann nicht, wenn jeder Staplerfahrer oder Bäcker an der Montagelinie bei einer 35h Woche locker 5-600€ mehr verdient.
Ziel: Arbeitgeber in 2018 wechseln mit entsprechendem Gehaltssprung!

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Ist ein Troll, keiner würde so ausführlich sein Profil + Arbeitgeber posten

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

war neulich auf einem PR Event von Ebner Stolz Management Consultants, da wurde ~60k Einstiegsgehalt erwähnt?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Bachelor: DHBW in BWL mit Schnitt 1.9
Master: MMM mit Schnitt 1.4
Consultant bei Ebner seit einem Jahr
Gehalt: All in 46k
Zufrieden: definitiv nein

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Hier prahlen viele mit ihrem hohen Gehalt.
In diesem Thread sollen Leute posten die der Meinung sind, dass deren Gehalt zu niedrig ist.

Abschluß:
Beruf:
Ort:
Berufsjahre:
Gehalt:

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Als Beamter würde er brutto noch weniger verdienen. Verbeamtung ist bei den meisten angestellten im ÖD überhaupt nicht angesagt. In der Regel bleiben die im Angestelltenverhältnis.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Dann warte ab, bis du verbeamtet wirst. Dann steigt das schlagartig.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Master of Science,

Berufserfahrung: 2 Jahre
Bereich: öD
Gehalt: ca. 44k

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Dann raus aus dem öffentlichen Dienst, wenn keine Verbeamtung. Die Gehaltsperspektive ist dafür zu gering.

Warum verdient ein Beamter brutto weniger als ein Angestellter? Das wäre mir neu. Entscheidend ist das Netto. Und da ist Beamter besser dran als ein Angestellter.

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Als Beamter würde er brutto noch weniger verdienen. Verbeamtung ist bei den meisten angestellten im ÖD überhaupt nicht angesagt. In der Regel bleiben die im Angestelltenverhältnis.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Dann warte ab, bis du verbeamtet wirst. Dann steigt das schlagartig.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Master of Science,

Berufserfahrung: 2 Jahre
Bereich: öD
Gehalt: ca. 44k

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Dann raus aus dem öffentlichen Dienst, wenn keine Verbeamtung. Die Gehaltsperspektive ist dafür zu gering.

Warum verdient ein Beamter brutto weniger als ein Angestellter? Das wäre mir neu. Entscheidend ist das Netto. Und da ist Beamter besser dran als ein Angestellter.

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Als Beamter würde er brutto noch weniger verdienen. Verbeamtung ist bei den meisten angestellten im ÖD überhaupt nicht angesagt. In der Regel bleiben die im Angestelltenverhältnis.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Dann warte ab, bis du verbeamtet wirst. Dann steigt das schlagartig.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Master of Science,

Berufserfahrung: 2 Jahre
Bereich: öD
Gehalt: ca. 44k

Als Beamter hast du nur die private KV zu zahlen.
Ein Beamter kassiert 2,8 brutto, und hat 2,5 netto raus.

Um als Angestellter 2,5 netto zu bekommen, musst du schon 4,4 brutto haben.
Ich glaube das meinte der Vorposter.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Beamte zahlen Lohnsteuer! Wann kapieren das die Leute endlich... Nur keine Sozialversicherungsbeiträge. Also ja, Beamte bleibt mehr netto vom brutto, aber nach abzug der PKV ist das gar nicht mehr so drastisch.

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Dann raus aus dem öffentlichen Dienst, wenn keine Verbeamtung. Die Gehaltsperspektive ist dafür zu gering.

Warum verdient ein Beamter brutto weniger als ein Angestellter? Das wäre mir neu. Entscheidend ist das Netto. Und da ist Beamter besser dran als ein Angestellter.

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Als Beamter würde er brutto noch weniger verdienen. Verbeamtung ist bei den meisten angestellten im ÖD überhaupt nicht angesagt. In der Regel bleiben die im Angestelltenverhältnis.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Dann warte ab, bis du verbeamtet wirst. Dann steigt das schlagartig.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Master of Science,

Berufserfahrung: 2 Jahre
Bereich: öD
Gehalt: ca. 44k

Als Beamter hast du nur die private KV zu zahlen.
Ein Beamter kassiert 2,8 brutto, und hat 2,5 netto raus.

Um als Angestellter 2,5 netto zu bekommen, musst du schon 4,4 brutto haben.
Ich glaube das meinte der Vorposter.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Schonmal was von Beihilfe gehört?

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Ich würde es schon drastisch nennen. Bis zu einem Gehalt von 52k sind die Sozialabgaben HÖHER als die Einkommenssteuer.

Beispiel Bundesbeamter in seinem ersten Jahr A13 (vergleichbar mit Lehrern, die sind aber Landesbeamte und haben sogar noch Zuschläge):
Jahresbruttogehalt 2017 (VERBEAMTET und ANGESTELLT): monatlich 4.154Euro / 49.853Euro p.a.

Nettogehalt 2017 VERBEAMTET: monatlich 3.157Euro / 37.886Euro p.a.
Nettogehalt 2017 ANGESTELLT : monatlich 2.433Euro / 29.198Euro p.a.

Von den über 700Euro (!!!) monatlich mehr gehen ~150-200Euro für die PKV drauf.
Bleiben dem Beamten zum Einstieg ~500Euro mehr im Monat!

Das Brutto steigt automatisch alle 2-3Jahre (Stufenregelung 1-8) bis zu einem Jahresbrutto von 65k, bzw einem Jahresnetto von über 45k für den Beamten.

Das äquivalente Angestelltenbruttogehalt ist 85k.

Und jetzt sage mir bitte noch einmal, dass die Unterschiede nicht so krass wären.

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Beamte zahlen Lohnsteuer! Wann kapieren das die Leute endlich... Nur keine Sozialversicherungsbeiträge. Also ja, Beamte bleibt mehr netto vom brutto, aber nach abzug der PKV ist das gar nicht mehr so drastisch.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Wenn ein Beamter mit 2,8 brutto Steuern, Private Krankenkasse (ca. € 250,- bis 300,-) und Pflegeversicherung bezahlt, hat er mit Sicherheit deutlich weniger netto raus!

Als Beamter hast du nur die private KV zu zahlen.
Ein Beamter kassiert 2,8 brutto, und hat 2,5 netto raus.

Um als Angestellter 2,5 netto zu bekommen, musst du schon 4,4 brutto haben.
Ich glaube das meinte der Vorposter.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

In der Bäckerei zählt der Bäcker natürlich nicht als ungelernt. In der Automotive-Fertigungstechnik werden „am Band“ aber keine Brötchen gebacken. Jetzt klar, warum er da als ungelernt zählt?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Seit wann ist ein Bäcker "ungelernt"??

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Warum sollte man dir als WIng weniger bezahlen als einem Ungelernten?
Pro-Tipp: Unterhalte dich in der Pause mal mit dem Bäcker und dem Staplerfahrer von der Montagelinie. Du wirst feststellen, dass die mit weniger als 40k nach Hause gehen und nicht wie von dir geschrieben mit rund 46-48k. Als Ungelernter sind solche Gehälter nahezu unerreichbar, besonders beim Dienstleister. Dazu braucht man schon eine ordentliche Facharbeiter-Ausbildung optimalerweise mit Festanstellung beim OEM.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Abschluß: M.Sc. Wing (FH)
Beruf: Projektingenieur Ingenieurdienstleister in der Fertigungsplanung Automobilbau
Ort: Nordhessen / Kassel
Berufsjahre: 2
Gehalt:~40.000€ bei einer 40h Woche
Zufrieden: Nein. Insbesondere dann nicht, wenn jeder Staplerfahrer oder Bäcker an der Montagelinie bei einer 35h Woche locker 5-600€ mehr verdient.
Ziel: Arbeitgeber in 2018 wechseln mit entsprechendem Gehaltssprung!

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 06.04.2018:

In der Bäckerei zählt der Bäcker natürlich nicht als ungelernt. In der Automotive-Fertigungstechnik werden „am Band“ aber keine Brötchen gebacken. Jetzt klar, warum er da als ungelernt zählt?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Seit wann ist ein Bäcker "ungelernt"??

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Warum sollte man dir als WIng weniger bezahlen als einem Ungelernten?
Pro-Tipp: Unterhalte dich in der Pause mal mit dem Bäcker und dem Staplerfahrer von der Montagelinie. Du wirst feststellen, dass die mit weniger als 40k nach Hause gehen und nicht wie von dir geschrieben mit rund 46-48k. Als Ungelernter sind solche Gehälter nahezu unerreichbar, besonders beim Dienstleister. Dazu braucht man schon eine ordentliche Facharbeiter-Ausbildung optimalerweise mit Festanstellung beim OEM.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Abschluß: M.Sc. Wing (FH)
Beruf: Projektingenieur Ingenieurdienstleister in der Fertigungsplanung Automobilbau
Ort: Nordhessen / Kassel
Berufsjahre: 2
Gehalt:~40.000€ bei einer 40h Woche
Zufrieden: Nein. Insbesondere dann nicht, wenn jeder Staplerfahrer oder Bäcker an der Montagelinie bei einer 35h Woche locker 5-600€ mehr verdient.
Ziel: Arbeitgeber in 2018 wechseln mit entsprechendem Gehaltssprung!

Ungelernt bedeutet überhaupt keine Berufsausbildung. Deine Argumentation würde ja bedeuten, dass jeder, der nicht in seinem Ausbildungsberuf oder Studienschwerpunkt arbeitet, direkt ein Ungelernter ist.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Ich schrieb ja auch "zählt als" und nicht "ist". Versetz dich doch mal in die Lage des Unternehmens: Wie würdest du einen Bewerber einstufen, der sich mit fachfremder Ausbildung (z.B. WiWi-Studium oder Bäckerlehre) auf eine Stelle bewirbt, für die eine Ausbildung als Mechatroniker oder Maschinenschlosser notwendig ist?

WiWi Gast schrieb am 06.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.04.2018:

In der Bäckerei zählt der Bäcker natürlich nicht als ungelernt. In der Automotive-Fertigungstechnik werden „am Band“ aber keine Brötchen gebacken. Jetzt klar, warum er da als ungelernt zählt?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Seit wann ist ein Bäcker "ungelernt"??

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Warum sollte man dir als WIng weniger bezahlen als einem Ungelernten?
Pro-Tipp: Unterhalte dich in der Pause mal mit dem Bäcker und dem Staplerfahrer von der Montagelinie. Du wirst feststellen, dass die mit weniger als 40k nach Hause gehen und nicht wie von dir geschrieben mit rund 46-48k. Als Ungelernter sind solche Gehälter nahezu unerreichbar, besonders beim Dienstleister. Dazu braucht man schon eine ordentliche Facharbeiter-Ausbildung optimalerweise mit Festanstellung beim OEM.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Abschluß: M.Sc. Wing (FH)
Beruf: Projektingenieur Ingenieurdienstleister in der Fertigungsplanung Automobilbau
Ort: Nordhessen / Kassel
Berufsjahre: 2
Gehalt:~40.000€ bei einer 40h Woche
Zufrieden: Nein. Insbesondere dann nicht, wenn jeder Staplerfahrer oder Bäcker an der Montagelinie bei einer 35h Woche locker 5-600€ mehr verdient.
Ziel: Arbeitgeber in 2018 wechseln mit entsprechendem Gehaltssprung!

Ungelernt bedeutet überhaupt keine Berufsausbildung. Deine Argumentation würde ja bedeuten, dass jeder, der nicht in seinem Ausbildungsberuf oder Studienschwerpunkt arbeitet, direkt ein Ungelernter ist.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Abschluß: Diplom-Kaufmann (FH)
Beruf: Einkaufsleiter
Ort: Norddeutschland (ländlich)
Berufsjahre: 10 Jahre
Gehalt: 40.000,- Euro p.a

Zufrieden? Keinesfalls. Wenn da im Sommer nichts dazukommt, schaue ich mich anderweitig um.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 06.04.2018:

Ich schrieb ja auch "zählt als" und nicht "ist". Versetz dich doch mal in die Lage des Unternehmens: Wie würdest du einen Bewerber einstufen, der sich mit fachfremder Ausbildung (z.B. WiWi-Studium oder Bäckerlehre) auf eine Stelle bewirbt, für die eine Ausbildung als Mechatroniker oder Maschinenschlosser notwendig ist?

WiWi Gast schrieb am 06.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.04.2018:

In der Bäckerei zählt der Bäcker natürlich nicht als ungelernt. In der Automotive-Fertigungstechnik werden „am Band“ aber keine Brötchen gebacken. Jetzt klar, warum er da als ungelernt zählt?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2018:

Seit wann ist ein Bäcker "ungelernt"??

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Warum sollte man dir als WIng weniger bezahlen als einem Ungelernten?
Pro-Tipp: Unterhalte dich in der Pause mal mit dem Bäcker und dem Staplerfahrer von der Montagelinie. Du wirst feststellen, dass die mit weniger als 40k nach Hause gehen und nicht wie von dir geschrieben mit rund 46-48k. Als Ungelernter sind solche Gehälter nahezu unerreichbar, besonders beim Dienstleister. Dazu braucht man schon eine ordentliche Facharbeiter-Ausbildung optimalerweise mit Festanstellung beim OEM.

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Abschluß: M.Sc. Wing (FH)
Beruf: Projektingenieur Ingenieurdienstleister in der Fertigungsplanung Automobilbau
Ort: Nordhessen / Kassel
Berufsjahre: 2
Gehalt:~40.000€ bei einer 40h Woche
Zufrieden: Nein. Insbesondere dann nicht, wenn jeder Staplerfahrer oder Bäcker an der Montagelinie bei einer 35h Woche locker 5-600€ mehr verdient.
Ziel: Arbeitgeber in 2018 wechseln mit entsprechendem Gehaltssprung!

Ungelernt bedeutet überhaupt keine Berufsausbildung. Deine Argumentation würde ja bedeuten, dass jeder, der nicht in seinem Ausbildungsberuf oder Studienschwerpunkt arbeitet, direkt ein Ungelernter ist.

Klar, da bin ich voll bei dir, das sehe ich genauso. Ich habe mich nur etwas an dem Wort "Ungelernt" gestört :) Ich glaube vielen Leute ist auch nicht klar, wie viel Geld man als einfacher Produktionsmitarbeiter verdienen kann. Viele sind seit sie 17/18 sind im Schichtbetrieb, mit Zuschlägen und allem ist das ein Gehalt, von dem jeder BWLer nur träumt. Klar, Schichtarbeit schlaucht, aber es wird eben fürstlich belohnt. Bei uns vor dem Werk siehst du mehr neue Nobelkarossen, als vor unserer Verwaltung.

Da gehen sehr viele mit über 4k netto raus, und das mit "nur" einer Ausbildung.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 06.04.2018:

Abschluß: Diplom-Kaufmann (FH)
Beruf: Einkaufsleiter
Ort: Norddeutschland (ländlich)
Berufsjahre: 10 Jahre
Gehalt: 40.000,- Euro p.a

Zufrieden? Keinesfalls. Wenn da im Sommer nichts dazukommt, schaue ich mich anderweitig um.

Puh, das ist schon heftig, bist du bei einem Discounter im Einkauf? 40k knackt ja fast jeder durchschnittliche Bachelor-BWLer im ersten Jahr.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 06.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.04.2018:

Abschluß: Diplom-Kaufmann (FH)
Beruf: Einkaufsleiter
Ort: Norddeutschland (ländlich)
Berufsjahre: 10 Jahre
Gehalt: 40.000,- Euro p.a

Zufrieden? Keinesfalls. Wenn da im Sommer nichts dazukommt, schaue ich mich anderweitig um.

Puh, das ist schon heftig, bist du bei einem Discounter im Einkauf? 40k knackt ja fast jeder durchschnittliche Bachelor-BWLer im ersten Jahr.

Hier kämpft man um jeden Cent. Kein Discounter. Ist ein Produktionsbetrieb. Stark expandierend. Mal schauen, was der Sommer so bringt. Hier in der Region wird aber generell sehr dürftig bezahlt, außer in den tarifgebundenen Unternehmen, die aber nicht so zahlreich hier vertreten sind. Auf Dauer muss ich hier aber auf 48.000 bis 52.000 kommen. Die Unternehmer hier in der Region müssen zwangsweise umdenken, da man hier kaum noch Mitarbeiter bekommen kann. Außer eben im kaufmännischen... da wird lieber der Bürokaufmann genommen, als der Akademiker. Allerdings wird dann trotzdem akademische Arbeit erwartet....

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Klar, da bin ich voll bei dir, das sehe ich genauso. Ich habe mich nur etwas an dem Wort "Ungelernt" gestört :) Ich glaube vielen Leute ist auch nicht klar, wie viel Geld man als einfacher Produktionsmitarbeiter verdienen kann. Viele sind seit sie 17/18 sind im Schichtbetrieb, mit Zuschlägen und allem ist das ein Gehalt, von dem jeder BWLer nur träumt. Klar, Schichtarbeit schlaucht, aber es wird eben fürstlich belohnt. Bei uns vor dem Werk siehst du mehr neue Nobelkarossen, als vor unserer Verwaltung.

Da gehen sehr viele mit über 4k netto raus, und das mit "nur" einer Ausbildung.

Das Problem bei solchen Produktionsmitarbeitern ist es allerdings, sie würden mit hoher Wahrscheinlickeit woanders keinen ähnlich bezahlten Job finden. D.h. wenn ihnen gekündigt werden würde, dann kannste auch die Nobelkarosse abschreiben und deinen Lebensstandard deutlich runterfahren.
Man sollte seine Lebenshaltungskosten immer so angleichen, wie es auch bei möglichen Jobverlust noch finanziell machbar ist bzw. den Marktwert auch immer mal vergleichen. Und da kannste bei einem "normalen" Produktionsmitarbeiter von max. 2k netto dann ausgehen, sprich der Hälfte vom jetzigen 4k Gehalt.

Und da hat vllt. der BWL mit 50-55k (brutto) vlt. erstmal das Nachsehen. Aber er würde relativ schnell einen vergleichbar bezahlten Job wieder finden.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 06.04.2018:

Das Problem bei solchen Produktionsmitarbeitern ist es allerdings, sie würden mit hoher Wahrscheinlickeit woanders keinen ähnlich bezahlten Job finden.

Das sind schlichtweg Ausnahmen. Man bekommt hier immer den Eindruck, sowas wäre die Regel, ist es aber ganz und garnicht. Mein Bruder ist z.B. Industriemechaniker bei Siemens und weltweit auf Montage. Teils in den Anden, Dubai, Russland, Ölbohrplattformen, etc. Der bekommt dafür seinen ganz normalen Lohn + die steuerliche Auslandspauschale und das war es dann.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 06.04.2018:

Klar, da bin ich voll bei dir, das sehe ich genauso. Ich habe mich nur etwas an dem Wort "Ungelernt" gestört :) Ich glaube vielen Leute ist auch nicht klar, wie viel Geld man als einfacher Produktionsmitarbeiter verdienen kann. Viele sind seit sie 17/18 sind im Schichtbetrieb, mit Zuschlägen und allem ist das ein Gehalt, von dem jeder BWLer nur träumt. Klar, Schichtarbeit schlaucht, aber es wird eben fürstlich belohnt. Bei uns vor dem Werk siehst du mehr neue Nobelkarossen, als vor unserer Verwaltung.

Da gehen sehr viele mit über 4k netto raus, und das mit "nur" einer Ausbildung.

Das Problem bei solchen Produktionsmitarbeitern ist es allerdings, sie würden mit hoher Wahrscheinlickeit woanders keinen ähnlich bezahlten Job finden. D.h. wenn ihnen gekündigt werden würde, dann kannste auch die Nobelkarosse abschreiben und deinen Lebensstandard deutlich runterfahren.
Man sollte seine Lebenshaltungskosten immer so angleichen, wie es auch bei möglichen Jobverlust noch finanziell machbar ist bzw. den Marktwert auch immer mal vergleichen. Und da kannste bei einem "normalen" Produktionsmitarbeiter von max. 2k netto dann ausgehen, sprich der Hälfte vom jetzigen 4k Gehalt.

Und da hat vllt. der BWL mit 50-55k (brutto) vlt. erstmal das Nachsehen. Aber er würde relativ schnell einen vergleichbar bezahlten Job wieder finden.

Man kann sich auch wirklich alles schönreden wenn man es nur hard genug versucht...

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Hier sind mal wieder Zahlen unterwegs.

In keinem Betrieb in Deutschland verdient die Belegschaft in der Produktion flächendeckend ("sehr viele") über 4k netto p. M. Das gibt es nicht einmal bei Dauernachtschicht.

Hier mal der Link zu den Zuschlägen nach IGM-Tarif (die u. a. von Siemens oder den OEMs bezahlt werden)

https://www.igmetall.de/tarifinfo-zuschlaege-896.htm

Also hört bitte auf, Mitarbeiter in der Industrieproduktion als Top-Verdiener darzustellen, bloß weil die oft dicke Autos fahren. Die haben vielleicht einfach andere Prioritäten.

Man kannt am Band sehr gut verdienen, muss dafür aber unter deutlich härteren Bedingungen arbeiten als ein Büro-Heini (Lärm, Dreck, körperliche Belastung, Arbeitssicherheit, etc.).

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

"Sehr viele" ist nicht flächendeckend. Das einzige was ich damit verdeutlichen wollte, ist dass Produktionsmitarbeiter unter Berücksichtigung des nötigen Schulabschlusses, überdurchschnittlich verdienen. Die 7-8 Jahre Vorsprung, in denen sie bereits vollzeit Geld verdienen, muss man als Durchschnitts-BWLer erst einmal aufholen. Die "dicken Autos" waren lediglich eine Zustandsbeschreibung, oder hast du eine Wertung von mir gelesen? Deine Abneigung ("Büro-Heini") gegen Bwler kannst du gerne thematisieren, aber leg mir keine Wörter in den Mund.

antworten
Unternehmensberater

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Die Durchsicht Eurer Gehälter überrascht mich leider nicht, kenne ich doch den Gehaltsspiegel in meinem Freundes- und Bekanntenkreis außerhalb der Beratung und Unternehmer. Und es macht mich wütend. Ohne Euch im einzelnen zu kennen und bewerten zu können, behaupte ich: Ihr habt höhere Gehälter verdient. Warum? Da es der Wirtschaft und den Unternehmen en gros gut bzw. besser geht (natürlich ist mir klar, dass das nicht auf jedes Kleinunternehmen zutrifft, mir geht‘s um die Tendenz).

Siehe dazu auch diese vielseitig zitierte und gut rezipierte McKinsey-Studie: „Poorer than their parents? A new perspective on income inequality“
https://www.mckinsey.com/global-themes/employment-and-growth/poorer-than-their-parents-a-new-perspective-on-income-inequality

Zusätzlich zu den in der Studie genannten Parametern ergänzt meine Bewertung für Eure Gehaltssituation folgende Parameter (o. A. a. V.) zzgl. Learnings, die Euch ggfs. weiterbringen können, sofern noch nicht versucht.

a) Euer Studienschwerpunkt: der Großteil der Poster in diesem Thread wird wohl WiWi studiert haben. Ich (14 Jahre BE, Consulting Manager, 200k all-in) habe Informatik studiert und hatte nach 5 Jahren Berufserfahrung keine Probleme, mindestens oberhalb von 80 TEUR p.a. zu arbeiten – außerhalb der Beratung. Ich möchte damit keineswegs Euer Können oder Eure Studienleistungen schmälern – aber Informatiker sind extrem vielseitig und lukrativ einsetzbar, selbst der klischéeisierte kommunikationsschwache Nerd. Zumal ich in meinen 14 Jahre im Beruf wesentlich mehr kommunikationsstarke Informatiker als Klischée-Informatiker kennenlernen durfte. Das belegen nicht nur meine mittelbaren Erfahrungen aus meinem Netzwerk, sondern auch Statistiken. Das war bereits vor der sog. Digitalen Transformation so und gilt nun umso stärker. Nicht zuletzt auch, da IT mittlerweile auch Treiber digitaler Geschäftsmodelle ist. Ich arbeite für eine Management- und Strategieberatung und habe als Manager die Benchtime-Statistiken: selbst im reinen strategischen Business-Consulting sitzen bei uns Berater mit Informatik-Hintergrund nie auf der Bank – ganz im Gegensatz zu reinen BWL‘ern (erneut: Fakten, kein Bashing).

Learning: auch als WiWi kann es sich lohnen, erweiterte IT-Skills zu erlernen (z. B. Leicht erlernbare Programmiersprachen wie Python oder R, mit denen Ihr Euch – unterlegt mit einer überschaubaren theoretischen Basis von Data Science - als Data Scientist verkaufen könnt).

b) Euer Engagement: sich karrieretechnisch zu profilieren bedeutet oftmals auch, Opfer einzugehen. Musste ich auch, muss jeder. Das kann den Umzug in eine fremde Stadt bedeuten, den Zwang einer Fernbeziehung etc. Nicht jeder hier wird ein gleich hohes Engagement an den Tag gelegt haben. Hinzu kommt, dass manche sich bereits zu Schulzeiten (!) auf ihre Karriere vorbereiten wohingegen andere einfach Dinge auf sich zukommen lassen/ließen.

Learning: Opferbereitschaft erhöhen.

c) Wie Ihr Euch im Bewerbergespräch verkauft entscheidet – zusätzlich zu a) und b) – ob Ihr überhaupt „hereingelassen“ werdet in den lukrativeren Job.

Learning: lasst Euch professionell coachen.

antworten
Monnacios

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Hier prahlen viele mit ihrem hohen Gehalt.
In diesem Thread sollen Leute posten die der Meinung sind, dass deren Gehalt zu niedrig ist.

Abschluß:
Beruf:
Ort:
Berufsjahre:
Gehalt:

Ich.

Abschluss: Master of Arts, Note: 2,3
Beruf: Pädagoge
Ort: Düsseldorf
Berufsjahre: insg. 8, 5 in aktuellem Unternehmen
Gehalt: knapp 40k

Ein Witz. Meine Freundin verdient als Bürokauffrau mit mittlerer Reife mehr... Abi und Studium haben sich bisher monetär also null gelohnt. Daher versuche ich zu wechseln.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Warum studiert man Pädagogik (aber kein Lehramt), wenn sich das Studium monetär lohnen soll? Man wird ja nicht nach Ausbildung bezahlt, sondern nach Tätigkeit und du scheinst ja dann offensichtlich auch einer Tätigkeit nachzugehen für die man nicht hätte studieren müssen? warum sollte ein promovierter Hausmeister mehr bekommen als ein Hausmeister mit mittlerer reife, solange beide das gleiche leisten?

Monnacios schrieb am 12.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.04.2018:

Hier prahlen viele mit ihrem hohen Gehalt.
In diesem Thread sollen Leute posten die der Meinung sind, dass deren Gehalt zu niedrig ist.

Abschluß:
Beruf:
Ort:
Berufsjahre:
Gehalt:

Ich.

Abschluss: Master of Arts, Note: 2,3
Beruf: Pädagoge
Ort: Düsseldorf
Berufsjahre: insg. 8, 5 in aktuellem Unternehmen
Gehalt: knapp 40k

Ein Witz. Meine Freundin verdient als Bürokauffrau mit mittlerer Reife mehr... Abi und Studium haben sich bisher monetär also null gelohnt. Daher versuche ich zu wechseln.

antworten
Monnacios

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 12.04.2018:

Man wird ja nicht nach Ausbildung bezahlt, sondern nach Tätigkeit und du scheinst ja dann offensichtlich auch einer Tätigkeit nachzugehen für die man nicht hätte studieren müssen?

O doch, Voraussetzung für meine Stelle war ein Universitätsstudium.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Monnacios schrieb am 12.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 12.04.2018:

Man wird ja nicht nach Ausbildung bezahlt, sondern nach Tätigkeit und du scheinst ja dann offensichtlich auch einer Tätigkeit nachzugehen für die man nicht hätte studieren müssen?

O doch, Voraussetzung für meine Stelle war ein Universitätsstudium.

Hast du denn in deinem aktuellen Unternehmen bisher keine Gehaltserhöhungen verhandelt? Zu welchen Konditionen bist du denn vor 5 Jahren eingestiegen, wenn du jetzt bei 40k bist?

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 12.04.2018:

Hast du denn in deinem aktuellen Unternehmen bisher keine Gehaltserhöhungen verhandelt? Zu welchen Konditionen bist du denn vor 5 Jahren eingestiegen, wenn du jetzt bei 40k bist?

Das würde mich auch interessieren.
Weil mir kommt es so vor, als wärst du selbst an deiner Lage schuld. Wer arbeitet denn bitte nach 8 Jahren im selben UN für 40k? Da hätte ich schon dreimal gewechselt.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Abschluss: Bachelor of Business Adm. (ab 2019 Master of Arts International Management, berufsbegleitend)
Beruf: Produkt- und Business Development Manager
Ort: Bremen
Berufsjahre: 2,5
Gehalt: 38K, ab Nov. 40K

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 12.04.2018:

Abschluss: Bachelor of Business Adm. (ab 2019 Master of Arts International Management, berufsbegleitend)
Beruf: Produkt- und Business Development Manager
Ort: Bremen
Berufsjahre: 2,5
Gehalt: 38K, ab Nov. 40K

Für Bremen doch absolut in Ordnung?

antworten
Monnacios

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 12.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 12.04.2018:

Hast du denn in deinem aktuellen Unternehmen bisher keine Gehaltserhöhungen verhandelt? Zu welchen Konditionen bist du denn vor 5 Jahren eingestiegen, wenn du jetzt bei 40k bist?

Das würde mich auch interessieren.
Weil mir kommt es so vor, als wärst du selbst an deiner Lage schuld. Wer arbeitet denn bitte nach 8 Jahren im selben UN für 40k? Da hätte ich schon dreimal gewechselt.

Eingestiegen bin ich mit 35k... ich merke aber auch in den Gesprächen, dass da häufig 50-55k im Raum stehen... muss dieses Jahr definitiv wechseln.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Eingestiegen mit 45. Nach drei Jahren bei 72. Will noch etwas bleiben (so 2 Jahre) und beim Wechsel dann die 100 knacken. M.Sc. Dax.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Abschluß: MSc (Top Uni)
Beruf: Trainee, Energiebranche
Ort: Essen
Berufsjahre: 1
Gehalt: 46k

Wenn ich sehe, dass Banken/Pharma/Automobil 60k+x zahlen fühle ich mich verarscht.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 12.04.2018:

Eingestiegen mit 45. Nach drei Jahren bei 72. Will noch etwas bleiben (so 2 Jahre) und beim Wechsel dann die 100 knacken. M.Sc. Dax.

Aha.. und das ist also ein niedriges Gehalt für dich oder hast den Sinn des Threads nicht verstanden?

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 12.04.2018:

Eingestiegen mit 45. Nach drei Jahren bei 72. Will noch etwas bleiben (so 2 Jahre) und beim Wechsel dann die 100 knacken. M.Sc. Dax.

Aha.. und das ist also ein niedriges Gehalt für dich oder hast den Sinn des Threads nicht verstanden?

Er wollte einfach nur zeigen, was er für ein toller Hecht ist.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Automobil zahlt 55k im ersten Jahr (Trainees bekommen keinen 40h-Vertrag).
Außerdem herrschen in den Städten der Automobil- und Finanzbranche auch meistens um einiges höhere Lebenserhaltungspreise als in Essen. Deine Kaufkraft dürfte mit 46k mindestens so hoch sein wie jemand bei BMW mit 60k in München. Just sayin

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Abschluß: MSc (Top Uni)
Beruf: Trainee, Energiebranche
Ort: Essen
Berufsjahre: 1
Gehalt: 46k

Wenn ich sehe, dass Banken/Pharma/Automobil 60k+x zahlen fühle ich mich verarscht.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Automobil zahlt 55k im ersten Jahr (Trainees bekommen keinen 40h-Vertrag).
Außerdem herrschen in den Städten der Automobil- und Finanzbranche auch meistens um einiges höhere Lebenserhaltungspreise als in Essen. Deine Kaufkraft dürfte mit 46k mindestens so hoch sein wie jemand bei BMW mit 60k in München. Just sayin

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Abschluß: MSc (Top Uni)
Beruf: Trainee, Energiebranche
Ort: Essen
Berufsjahre: 1
Gehalt: 46k

Wenn ich sehe, dass Banken/Pharma/Automobil 60k+x zahlen fühle ich mich verarscht.

Das ist Bullshit. Das einzige was in München evtl. teurer ist, ist die monatliche Miete. In Essen zahlt man 650 € warm für 2 Zimmer. In München vielleicht 900. Das sind 250 bzw. pro Jahr 3000 Euro mehr. Und dafür soll ich dann auf 14.000 Euro brutto verzichten?

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Lebenserhaltungspreise ?!?

Meinst du für lebenserhaltende Maßnahmen? Man man man... Und das sind Akademiker hier?

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Für 650euro bekommst du in essen eine königliche Wohnung mit zwei zimmern in sehr guter Lage. Vergleichbares kostet in München locker 1500Euro. Für deine 900euro bekommt man zwei alte Zimmer am Stadtrand. Essen und Trinken gehen, ÖPNV... alles teurer. Und zwar mit der miete in Summe mindestens 500euro im Monat. Also 12k brutto p.a.

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Automobil zahlt 55k im ersten Jahr (Trainees bekommen keinen 40h-Vertrag).
Außerdem herrschen in den Städten der Automobil- und Finanzbranche auch meistens um einiges höhere Lebenserhaltungspreise als in Essen. Deine Kaufkraft dürfte mit 46k mindestens so hoch sein wie jemand bei BMW mit 60k in München. Just sayin

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Abschluß: MSc (Top Uni)
Beruf: Trainee, Energiebranche
Ort: Essen
Berufsjahre: 1
Gehalt: 46k

Wenn ich sehe, dass Banken/Pharma/Automobil 60k+x zahlen fühle ich mich verarscht.

Das ist Bullshit. Das einzige was in München evtl. teurer ist, ist die monatliche Miete. In Essen zahlt man 650 € warm für 2 Zimmer. In München vielleicht 900. Das sind 250 bzw. pro Jahr 3000 Euro mehr. Und dafür soll ich dann auf 14.000 Euro brutto verzichten?

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Wer ernsthaft die Kosten München vs. Essen gegenüberstellen mag, hat sowieso keine Ahnung wie hoch der Unterschied zw. den beiden Städten ist!
München >>> Essen
Dies gilt aber sowohl für die Kosten als auch für die Freizeitaktivitäten.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Wer in "München" 900€ für eine 2-Zimmer Wohnung zahlt, wohnt in der Regel soweit draußen, dass man kein M mehr auf dem Nummernschild hat. Ich wohne aktuell in einer WG und zahle schon 900€...

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

6000€ netto sind 12000€ brutto.... Logisch.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 15.04.2018:

Wer in "München" 900€ für eine 2-Zimmer Wohnung zahlt, wohnt in der Regel soweit draußen, dass man kein M mehr auf dem Nummernschild hat. Ich wohne aktuell in einer WG und zahle schon 900€...

Nur weil du zu hohe Ansprüche hast und dir ein WG Zimmer für 350€ nicht reicht, muss das nicht für alle gelten. Oder du bist einfach nur nicht in der Lage, ein günstiges Zimmer zu finden.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

WiWi Gast schrieb am 15.04.2018:

6000€ netto sind 12000€ brutto.... Logisch.

im Beispiel der Differenz zwischen 48k brutto und 60k brutto sind die 12k sogar nur 5,6k netto. Bis zur Beitragsbemessungsgrenze hat man für diesen Lohnanteil >50% Abzüge.

antworten
WiWi Gast

Wer hat ein niedriges Gehalt?

Bei einem grenzsteuersatz in der gehaltsregion passt das ziemlich genau.

WiWi Gast schrieb am 15.04.2018:

6000€ netto sind 12000€ brutto.... Logisch.

antworten

Artikel zu Gehalt

Vergütungsstudie 2016: Gehälter von Führungskräften steigen um 3,2 Prozent

Die Führungskräfte-Gehälter sind in Deutschland um 3,2 Prozent gestiegen und liegen im Jahr 2016 durchschnittlich bei 122.000 Euro. Vor allem das Managementlevel einer Führungskraft ist dabei für das Gehalt entscheidend. Während Führungskräfte im mittleren Management 105.000 Euro verdienen, erhalten Top-Manager mit 166.000 Euro rund die Hälfte mehr. Die operative Führungsebene verdient mit 76.000 Euro hingegen im Schnitt etwa 30 Prozent weniger.

Gehaltsübersicht 2017: Buchhalter und Einkäufer verzeichnen Gehaltszuwachs

Die Gehälter im Finance-, Assistenz- und kaufmännischen Bereich steigen im Jahr 2017 erneut. Besonders profitieren Lohnbuchhalter, Gehaltsbuchhalter sowie Einkäufer von den steigenden Gehältern. Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter erwarten einen Zuwachs von 5,9 Prozent, bei Einkäufern sind es 4,3 Prozent. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der neuen Gehaltsübersicht 2017 von Personaldienstleister Robert Half.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsanalyse 2017: Was Fach- und Führungskräfte nach Bundesländern verdienen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Wer in Städten lebt und arbeitet, bekommt mehr Gehalt - das stimmt zumindest im Fall München. Fach- und Führungskräfte aus München verdienen durchschnittlich über 3.200 Euro mehr im Jahr als außerhalb der bayrischen Hauptstadt. Das gilt jedoch nicht für alle Bundesländer. Das Online-Portal Gehalt.de hat die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer - ohne die Stadtstaaten - mit und ohne Hauptstadt analysiert.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Gehaltsstudie 2016: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 2,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter im Marketing und Vertrieb wurden in Deutschland in 2016 um durchschnittlich 2,6 Prozent angehoben. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 113.000 Euro jährlich, Spezialisten 73.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb ist die variable Vergütung Standard. Fast alle Vertriebsleiter, Außendienstleiter und Außendienstmitarbeiter erhalten etwa 20 Prozent vom Gehalt als leistungsabhängige Vergütung. Das zeigt die Gehaltsstudie 2016 der Managementberatung Kienbaum.

StepStone Gehaltsreport 2016: Das verdienen Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium

Ein Legomännchen mit Geldscheinen zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 28 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 58.871 Euro, in Wirtschaftsinformatik 62.382 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 62.231 Euro.

Gehaltsübersicht 2016: Einkäufer mit größter Gehaltsentwicklung

Eine Hand hält gefächerte Karten mit Buchstaben, die das Wort Gehalt ergeben.

Die Gehälter bei kaufmännischen Fachkräften steigen im Jahr 2016. Der Gehaltsübersicht 2016 von Personaldienstleister Robert Half zufolge tendiert vor allem die Vergütung von Einkäufern, Kundenberatern, Office-Managern und Projektassistenten in diesem Jahr zu höheren Gehältern. Die Einkäufer erwartet bei den Office-Jobs mit 2,4 Prozent Gehaltssteigerung die beste Gehaltsentwicklung.

Gehaltsstudie 2015: Controller verdienen 2015 rund 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Das Gehalt von Controllern steigt mit zunehmender Verantwortung und je anspruchsvoller die Position der Controller, desto höher ist entsprechend der Bonus zum Festgehalt. Sachbearbeiter verdienen im Controlling im Schnitt 63.000 Euro pro Jahr. Das durchschnittliche Jahresgehalt von Controllern in Führungspositionen beträgt 116.000 Euro. In großen Unternehmen verdienen Controller mehr als in kleinen Firmen, wie eine aktuelle Gehaltsstudie für das Jahr 2015 von Kienbaum zeigt.

Vertriebsgehälter: Variable Vergütung führt selten zum Ziel

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort ZIEL steht.

Variable Vergütungen sind im Vertrieb ein wichtiger Gehaltsbestandteil. Provisionen und Bonuszahlungen haben bei Vertriebsmitarbeiter jedoch nur sehr geringen Einfluss auf die Zielerreichung im Vertrieb. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hay Group Unternehmensberatung zu Vertriebsgehältern.

Gehaltsstudie 2015: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 3,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter in Marketing und Vertrieb sind in Deutschland in 2015 um 3,6 Prozent gestiegen. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 115.000 Euro im Jahr, Spezialisten 75.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb sind die Gehälter am höchsten und am besten verdienen die Außendienstler im Maschinen- und Anlagenbau. Besonders stark steigen die Gehälter mit der Unternehmensgröße.

StepStone Gehaltsreport 2015: Das verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland

StepStone-Gehaltsreport-2015: Ein Legomännchen mit 50 Euro Geldschein zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 35 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Bruttojahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 56.438 Euro, in Wirtschaftsinformatik 60.929 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 60.790 Euro.

Nur 56,4 Prozent sind mit dem Gehalt zufrieden

Rote Ziegelsteinmauer in einer Turnhallenkabine auf dem ein lachendes Gesicht aufgemalt ist.

Der Monster Gehaltsreport 2015 hat die Zufriedenheit von Arbeitnehmern mit ihrem Gehalt, Kollegen und weiteren Jobfaktoren ausgewertet. Nur 56,4 Prozent sind mit dem Gehalt zufrieden. Im internationalen Vergleich zeigen Deutsche die höchste Zufriedenheit bei der Zusammenarbeit mit den Kollegen.

Antworten auf Wer hat ein niedriges Gehalt?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 89 Beiträge

Diskussionen zu Gehalt

29 Kommentare

Wie wichtig ist das Gehalt ?

WiWi Gast

Ich bin der Vorposter der mal 45¤/h verdient hat und jetzt "normal" verdient. Ich teile die Einstellung des Threaderstellers: Ich ...

Weitere Themen aus Gehälter